s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG als Arbeitgeber

  • Rottendorf, Deutschland
  • BrancheTextil
s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG

478 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 46%
Score-Details

478 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

154 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 184 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Finger weg von der Abteilung Junior.

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gebäude ist schön, die Kantine macht gutes Essen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzenverhalten ist wirklich übel. Der Teufel trägt Prada trifft es ziemlich genau, nur ohne das Happy End.

Verbesserungsvorschläge

Wieso gibt es hier bei sovielen Mitarbeitern keinen Betriebsrat? (Mehrere Versuche diesen zu gründen scheiterten, Personen waren auf einmal von heut auf morgen weg) Es fehlt komplett jemand, an den man sich wenden kann, bei Problemen mit Vorgesetzten.

Work-Life-Balance

Überstunden kann man auch nur pro halben Tag abfeiern, manchmal.

Karriere/Weiterbildung

Gänge Methode: selbstbewusste MA in der Probezeit auf Bewährung setzen, angeblich stimmt die Performance nicht, es wird aber niemand anderes gesucht, sprich: MA soll nur klein gehalten werden und schön um seinen Job bangen.

Gehalt/Sozialleistungen

Jedes Jahr nach betteln bekommt man eine Gehaltserhöhung von 50 Euro Brutto, obwohl im Bewerbungsgespräch anders ausgemacht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hauptsache der Rasen wird grün gesprengelt, damit er schön ist.

Kollegenzusammenhalt

Die, die einen nicht versuchen in die Pfanne zu hauen halten zusammen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgsetzte lassen ihren Stift pünktlich fallen, werfen einem aber im Personalgespräch vor, man stehe nicht hinter dem Unternehmen wenn man Freitags bis 22 Uhr arbeitet um die Deadline einzuhalten.

Arbeitsbedingungen

Jede Woche gehen Kollegen aus Meetings raus und weinen. Irgendwer wird immer zum Opfer auserkohren.


Arbeitsatmosphäre

Image

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nicht zu empfehlen

1,0
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Angstkultur

Umgang mit älteren Kollegen

vielen für den jahrelangen Erfolg verantwortliche Kollegen wurde 2020 gekündigt. Mitarbeiter erfahren keine Wertschätzung.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Viel Arbeit, kaum zu schaffen.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gab mal eine Zeit, in der man stolz auf die Kollektionen war, die man erstellt hat. Dahin würde ich gerne zurück.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeit wird nicht mehr wertgeschätzt, Hauptsache, man kann bis spät in die Nacht die aktuellen Änderungen machen. Ich habe nun 2 Kinder , dh Design wird für mich praktisch nicht mehr möglich sein.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kollektionsplanung, klarer Faden, weniger Einmischung von Einkauf, Geschäftsführung oder sonstigen Abteilungen.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen am Limit und oft verzweifelt , aber trotzdem gute Zusammenarbeit.

Image

Seit den Massenentlassungen ist das Image der Firma dahin.

Work-Life-Balance

Wenn man von 5 - 20 Uhr täglich arbeiten würde, wäre die Arbeit evtl zu schaffen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltserhöhung gab es in meiner Abteilung nicht.

Vorgesetztenverhalten

Schlechte Kommunikation, oft Kollektionsänderungen, man ist der Spielball der Launen.

Arbeitsbedingungen

In Teilzeit eigentlich nicht möglich.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Arbeitnehmern oft schwierig.

Interessante Aufgaben

Im Prinzip wäre es ein interessantes Arbeitsfeld, aber die eigene Meinung ist oft nicht gefragt.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Ich bin seit fast 10 Jahren dabei und würde jederzeit wieder einsteigen.

4,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG, Logistik in Rottendorf gearbeitet.

Image

Das muss verbessert werden, wir sind besser und stärker als der Ruf

Work-Life-Balance

Es ist viel zu tun, aber es macht Spass und wir spornen uns gegenseitig an.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da ist Nachholbedarf, aber es wird zunehmend besser

Kommunikation

Es wird sehr offen über alle Themen kommuniziert


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein spannender Arbeitgeber, bei dem sich viel tut.

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kurzarbeitergeld während Corona aufgestockt

Verbesserungsvorschläge

Weiter am Thema Transparenz arbeiten

Image

Hat leider gerade in der Region zuletzt gelitten. Das finde ich sehr schade. Von außen ist es immer einfach, ein Urteil zu fällen. Oftmals muss man es aber differenzierter betrachten.

Karriere/Weiterbildung

Hier gibt es aktuell noch zu wenig Möglichkeiten, viele gute Kräfte gehen, weil sie keine Chancen für sich sehen. Fest steht: Man muss sich schon selber proaktiv ins Spiel bringen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kommt pünktlich, auch wenn es hier und da sicher etwas höher ausfallen könnte und die Gehaltsstrukturen sehr intransparent sind. Liegt vielleicht auch an der Branche. Es gibt Urlaubs- und Weihnachtsgeld, die Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge sowie Berufsunfähigkeitsversicherung. Das Essen in der Kantine schmeckt super und der Mitarbeiterrabatt auf die Produkte ist unschlagbar.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Thema war schon immer wichtig, gerade im sozialen Bereich. Bisher wurde nur selten darüber gesprochen. Ganz im Gegenteil zum Leitspruch "Tue Gutes und rede darüber". Es nimmt aktuell aber deutlich an Fahrt auf, sowohl inhaltlich als auch hinsichtlich Kommunikation/Marketing. Das zeigt sich auch im WE CARE Programm.

Kollegenzusammenhalt

Mit meinen direkten Kollegen sehr gut. Insgesamt könnte man als Firma noch mehr an einem Strang ziehen und mehr über den eigenen Tellerrand blicken.

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit ich das einschätzen kann, passt das.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann mich persönlich nicht beschweren. Kritisches/negatives Feedback war immer sachlich und konstruktiv und der jeweiligen Situation angemessen. Aber auch positives Feedback wurde mir gespiegelt, was sehr zu meiner persönlichen Motivation beiträgt.

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbare Tische wären super :-)

Kommunikation

Die Kommunikationsmaßnahmen wurden stark intensiviert, insofern ist das Unternehmen aus meiner Sicht auf einem guten Weg. Verbesserungspotenzial gibt es in diesem Bereich aber natürlich immer.

Gleichberechtigung

Hoher Frauenanteil in der Belegschaft, das gilt auch für die mittlere Führungsebene. Nach oben wird es leider dünn. Daher "nur" ein befriedigend. Die Wertschätzung ist bei Frauen nicht geringer als bei Männern.

Interessante Aufgaben

Es ist aktuell ein sehr spannender Zeitpunkt, das Unternehmen ist im Aufbruch. Meine Aufgaben machen mir extrem viel Spaß und ich habe das Gefühl, dass ich mich auch darüber hinaus gut einbringen kann.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Es war schon besser. Langjährige Mitarbeiter werden nicht mehr geschätzt, das Prinzip“Familie „ Hat ausgedient.

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er versucht sich wieder gesund zu schrumpfen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirkliche Wertschätzung langjähriger Mitarbeiter wird vollkommen ignoriert.

Verbesserungsvorschläge

Nicht alle Neue Besen kehren besser


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und das Feedback zu uns als Arbeitgeber. Wir freuen uns über deine positive Einschätzung zu den Punkten Umwelt-/Sozialbewusstsein, Kollegenzusammenhalt, Arbeitsbedingungen, Gleichberechtigung und interessante Aufgaben. Um gemeinsam erfolgreich zu sein, benötigt es langjährige, erfahrene und loyale Mitarbeiter genauso, wie Nachwuchstalente, die mit neuen Ideen unsere Teams bereichern. Eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre liegt uns am Herzen und wir bedauern es deshalb sehr, dass du dies im Arbeitsalltag aktuell so nicht erfährst. Du hast jederzeit die Möglichkeit, dich diesbezüglich vertrauensvoll an deinen HR Business Partner zu wenden oder natürlich das Gespräch mit den betreffenden Personen bzw. deiner Führungskraft zu suchen.

Viele Grüße,
Dein HR-Team

Guter Arbeitgeber, hat Spaß gemacht

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei S. Oliver in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man wurde nicht unter Druck gesetzt und einem wurde immer geholfen bei Fragen oder Unklarheiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mindestlohn. Ist aber fast überall so

Arbeitsatmosphäre

Kollegium war super nett und hilfsbereit wenn jemand neu war oder man mal was vergessen hat.

Work-Life-Balance

Ich war zu dem Zeitpunkt noch Schülerin und es wurde dementsprechend auch nicht vergessen. Meine Wünsche auf die Arbeitszeiten bezogen wurden berücksichtigt.

Kollegenzusammenhalt

War gut und alle waren hilfsbereit

Vorgesetztenverhalten

Super nett und hab mich wohl gefühlt

Arbeitsbedingungen

Hatten einen großen gemütlichen Pausenraum und sogar zwei Toiletten für Frau und Mann.

Kommunikation

Per WhatsApp verlief die meiste Kommunikation und war somit einfach gestaltet. Per Email konnte ich meinen Vorgesetzten ebenfalls gut erreichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt: Mindestlohn, immer pünktlich gekommen

Interessante Aufgaben

Standard Aufgaben in Einzelhandel. Oft Mals wenig zu tun gehabt.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

War mal familiär

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei s-oliver in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schwachstellen erkannt zu haben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Erkannte Schwachstellen nicht ändern.

Verbesserungsvorschläge

Um am Markt zu bleiben, muss dringend das Image aufpoliert werden. Nach außen und nach innen. Offene und ehrliche Kommunikation.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Lieber ehemaliger Kollege, liebe ehemalige Kollegin,

vielen Dank für deine Bewertung. Wir wissen dein Feedback sehr zu schätzen und nehmen es als Anlass, an den Kritikpunkten weiter zu arbeiten. Gerade in der aktuellen Zeit bieten sich unseren Mitarbeitern viele Möglichkeiten, an erkannten Schwachstellen zu arbeiten, sich einzubringen und so aktiv die Zukunft der s.Oliver Group mitzugestalten. Deinen Verbesserungsvorschlag der offenen und ehrlichen Kommunikation haben wir bereits aufgegriffen und umgesetzt: So gibt es seit einiger Zeit eine Vielzahl an internen Kommunikationsmaßnahmen, wie Interviews, Informationsveranstaltungen und Gesprächsformate, in denen unsere Mitarbeiter zu aktuellen Entwicklungen und Projekten abgeholt werden und, bei denen sich alle austauschen und eigene Ideen und Vorschläge einbringen können.

Viele Grüße,
Global HR Team

Personalabbau der letzten Monate schädigt den Ruf der Firma.

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei s-oliver in Rottendorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die verbleibenden Mitarbeiter müssen die Arbeit schaffen. Stimmung aufgrund der Entlassungswelle schlecht.

Image

Hat vor allem in dieser Region aufgrund der Entlassungen stark nachgelassen.

Karriere/Weiterbildung

Steht momentan überhaupt nicht im Fokus.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Branche und die Region OK.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe ein gutes Verhältnis. Kenne aber auch andere Vorgesetzenverhältnisse.

Kommunikation

Der neue CEO hat eine sehr direkte Kommunikation, was bei manchen Mitarbeitern "hart" ankommt.

Interessante Aufgaben

Abarbeiten ist das Hauptthema.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für deine Bewertung und die Rückmeldung, die wir sehr zu schätzen wissen. Wir freuen uns, dass du mit den Punkten Gehalt/Sozialleistungen, Vorgesetztenverhalten, interessante Aufgaben, Kollegenzusammenhalt und Gleichberechtigung zufrieden bist und bedauern natürlich gleichzeitig, dass es wohl einige Punkte gibt, die aus deiner Sicht verbessert werden sollten. Wir bieten dir gerne an, in den direkten Austausch mit uns zu treten, um gemeinsam an möglichen Lösungen zu arbeiten, vor allem was beispielsweise die Punkte Karriere/Weiterbildung, Arbeitsatmosphäre, Work-Life-Balance oder Arbeitsbedingungen angeht. Wende dich dazu gerne an deinen zuständigen HR Business Partner.

Viele Grüße,
dein HR-Team

ein abenteuerliches und spannendes halbes Jahr, an das ich lange und gerne zurückdenken werde!

4,6
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei s. Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Lust auf Neues / Platz für neue Ideen
- es wurde sehr viel Mühe in den Austausch mit anderen Praktikanten gesteckt (Stammtisch, Frühstück, OnBoarding, Netzwerk)
- Duz-Kultur und lockere Atmosphäre
- dynamische Teams mit großem Zusammenhalt (auch abteilungsübergreifend)
- interne Kommunikation
- sehr großzügiger Mitarbeiterrabatt

Arbeitsatmosphäre

Das Headquarter in Rottendorf ist modern und einladend.

Image

... auf dem Weg der Besserung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Bewusstsein ist da, in dem Punkt kann man aber nie genug machen.

Kollegenzusammenhalt

... ist am meisten hervorzuheben und für mich persönlich besonders positiv in Erinnerung geblieben.

Vorgesetztenverhalten

... war stets auf einer freundschaftlichen Basis, sehr dankbar und motivierend. (Vorbildfunktion in vielerlei Hinsicht).
Es wurde sich viel Zeit genommen für Fragen oder Verbesserungsvorschläge. Offene und aufnahmefähige Haltung gegenüber Kritik.

Kommunikation

... war in der Regel problemlos und schnell und hat sich in meiner Zeit dort merklich verbessert.

Gehalt/Sozialleistungen

... ist im Vergleich zu anderen Arbeitgebern natürlich ausbaufähig, aber akzeptabel ;)

Interessante Aufgaben

Es wurde immer wert darauf gelegt, dass mir als Praktikantin nicht nur einfache Aufgaben gegeben wurden, sondern der Schwierigkeitsgrad stetig angestiegen ist. In Entscheidungsprozesse sowie in jegliche Kommunikation (intern & extern) wurde ich einbezogen.
Zu anfallenden Themen, die nicht meinem direkten Aufgabenfeld entsprachen, wurde ich abgeholt und informiert.


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Mehr Bewertungen lesen