Workplace insights that matter.

Login
s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG Logo

s.Oliver Bernd Freier GmbH & 
Co.KG
Bewertungen

14 von 483 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Coronavirus
kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 43%
Score-Details

14 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Es tut sich sehr viel positives! Einzig die Entwicklungsmöglichkeit für Mitarbeiter wurde deutlich verschlechtert

3,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei s. Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird sehr viel für die Mitarbeiter gemacht in letzter Zeit! Wirklich top!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bis auf die Entwicklungsmöglichkeiten gibt es keine Beanstandungen!

Verbesserungsvorschläge

Mehr und bessere Entwicklungsmöglichkeiten!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre wird langsam wieder besser.

Image

Das braucht noch ein wenig bis sich das Image wieder verbessert.

Work-Life-Balance

Hier wurde nachgebessert! Top! Es gibt nun auch (eingeschränkte) Möglichkeiten seine Überstunden ganztägig abzubauen. Ist aber noch dennoch ausbaufähig.
Aufgrund der hohen Arbeitslast ist es jedoch schwierig Überstunden überhaupt abzubauen.

Karriere/Weiterbildung

Es wurde wirklich viel für die Mitarbeiter in letzter Zeit getan, aber bei der Weiterentwicklung von Mitarbeitern gab es deutliche Einschränkungen. Eine ganze Karrierestufe wurde gestrichen, sodass eine Entwicklung auf gewissen Ebenen nicht mehr möglich ist. Sehr schade und für mich völlig unerklärlich. Das Unternehmen wirbt zwar mit tollen Entwicklungsmöglichkeiten, faktisch gibt es diese leider für viele Mitarbeiter nicht mehr. Somit gibt es kaum mehr Perspektiven für viele Mitarbeiter (insbesondere Mitarbeiter die bereits eine Entwicklung durchgemacht haben).
Bitte hier nochmal nachbessern! Das ist wirklich der einzige Bereich, wo es aktuell nicht passt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt naja. Dafür wurden die Sozialleistungen nochmal deutlich verbessert! Urlaubs- und Weihnachtsgeld wurden garantiert! Corona Bonus wurde trotz unsicherer Situation ausgezahlt. Top!!!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch hier wurde in letzter Zeit viel getan! Top!

Kollegenzusammenhalt

Ist Abteilungsabhängig, in der Regel aber gut.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier Abteilungsabhängig, aber in der Regel gut.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut. Helle Büroräume, aktuellste Hardware und Klimaanlage. Nachbessern kann man bei den Bürostühlen (ziemlich alt und nicht wirklich ergonomisch) und höhenverstellbare Schreibtische für alle.

Kommunikation

Die Kommunikation wurde in letzter Zeit sehr gut. Alle Mitarbeiter sind jederzeit über den Stand des Unternehmes informiert! Top!

Gleichberechtigung

Ist natürlich schwierig in einem mittelständigen Unternehmen. Es wurde aber auch in letzter Zeit nachgebessert. Dennoch gibt es zum Beispiel höhenverstellbare Schreibtische ausschließlich nur für HR Mitarbeiter. Nicht gut!

Interessante Aufgaben

Werden immer interessanter, da die Geschäftsführung jedem Mitarbeiter auch Verantwortung überträgt und Vertrauen in die Belegschaft hat.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung. Es freut uns sehr, dass die vielen Verbesserungen, beispielsweise in den Bereichen Work-Life-Balance, Umwelt-/Sozialleistungen und Kommunikation, die aktuell umgesetzt werden, bei dir so positiv ankommen. Es ist uns ein großes Anliegen, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu zeigen, welchen hohen Stellenwert sie einnehmen und, dass wir nur gemeinsam in einem starken Team die Zukunft der s.Oliver Group erfolgreich gestalten können.

Auch im Bereich der Karriere und Weiterbildung hat sich in letzter Zeit einiges getan: So setzen wir neben unserer Führungslaufbahn nun noch stärker auf die Expertenlaufbahn, durch die wir Mitarbeiter unabhängig von disziplinarischer Führungsverantwortung weiterentwickeln, z. B. zum Senior oder Expert. Auch ein interner Wechsel, beispielsweise zwischen den verschiedenen Marken, die wir in der s.Oliver Group vereinen, ist eine spannende Entwicklungsmöglichkeit, bei der man tief in fachliche Themen und spannende Projekte einsteigen und dabei unterschiedliche Perspektiven einnehmen kann. Zudem investieren wir aktuell in den Ausbau digitaler Schulungsangebote, um noch besser ort- und zeitunabhängiges Lernen zu ermöglichen. Falls du hierzu mehr Informationen benötigst, kannst du dich gerne jederzeit an deinen zuständigen HR Business Partner wenden.

Wir freuen uns, gemeinsam mit dir die Zukunft der s.Oliver Group zu gestalten und bedanken uns für dein Engagement und deinen Einsatz.

Viele Grüße,
Dein s.Oliver-HR-Team

Motivation und Leistung wird honoriert

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG in Rottendorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt immer ein goodie um die Stimmung auch in corona Zeiten hoch zu halten. Man kann sich weiter entwickeln und seinen input geben.

Work-Life-Balance

Zu corona Zeit gibt es viele Freiheiten um die Situation gemeinsam zu meistern.

Karriere/Weiterbildung

Wer einen guten Job macht wird dementsprechend gefördert. Weiter Entwicklung in vielen Bereichen wird gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Viele Prämien. Corona Prämie trotz schwieierger Marktsituation. Alle werden nach bayrischen Tarifvertrag bezahlt obwohl es nicht verpflichtend ist

Kollegenzusammenhalt

Alles bestens

Vorgesetztenverhalten

Siehe Kommunikation

Kommunikation

Vorgesetzter ist immer erreichbar, schätzt die Arbeit die man macht und gibt Feedback. Viel Lob, viele Freiheiten, gute Motivation! Manchmal etwas chaotisch was to does für die stores angeht

Interessante Aufgaben

Klare Ziele. Viel Spaß. Tolle Kommunikation zwischen Team und virgesetzte


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine positive Bewertung und das Feedack. Schön, dass du dich bei uns so wohl fühlst. Wir freuen uns, gemeinsam mit dir die Zukunft der s.Oliver Group zu gestalten.

Viele Grüße,
Dein s.Oliver-HR-Team

Ein spannender Arbeitgeber, bei dem sich viel tut.

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kurzarbeitergeld während Corona aufgestockt

Verbesserungsvorschläge

Weiter am Thema Transparenz arbeiten

Image

Hat leider gerade in der Region zuletzt gelitten. Das finde ich sehr schade. Von außen ist es immer einfach, ein Urteil zu fällen. Oftmals muss man es aber differenzierter betrachten.

Karriere/Weiterbildung

Hier gibt es aktuell noch zu wenig Möglichkeiten, viele gute Kräfte gehen, weil sie keine Chancen für sich sehen. Fest steht: Man muss sich schon selber proaktiv ins Spiel bringen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kommt pünktlich, auch wenn es hier und da sicher etwas höher ausfallen könnte und die Gehaltsstrukturen sehr intransparent sind. Liegt vielleicht auch an der Branche. Es gibt Urlaubs- und Weihnachtsgeld, die Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge sowie Berufsunfähigkeitsversicherung. Das Essen in der Kantine schmeckt super und der Mitarbeiterrabatt auf die Produkte ist unschlagbar.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Thema war schon immer wichtig, gerade im sozialen Bereich. Bisher wurde nur selten darüber gesprochen. Ganz im Gegenteil zum Leitspruch "Tue Gutes und rede darüber". Es nimmt aktuell aber deutlich an Fahrt auf, sowohl inhaltlich als auch hinsichtlich Kommunikation/Marketing. Das zeigt sich auch im WE CARE Programm.

Kollegenzusammenhalt

Mit meinen direkten Kollegen sehr gut. Insgesamt könnte man als Firma noch mehr an einem Strang ziehen und mehr über den eigenen Tellerrand blicken.

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit ich das einschätzen kann, passt das.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann mich persönlich nicht beschweren. Kritisches/negatives Feedback war immer sachlich und konstruktiv und der jeweiligen Situation angemessen. Aber auch positives Feedback wurde mir gespiegelt, was sehr zu meiner persönlichen Motivation beiträgt.

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbare Tische wären super :-)

Kommunikation

Die Kommunikationsmaßnahmen wurden stark intensiviert, insofern ist das Unternehmen aus meiner Sicht auf einem guten Weg. Verbesserungspotenzial gibt es in diesem Bereich aber natürlich immer.

Gleichberechtigung

Hoher Frauenanteil in der Belegschaft, das gilt auch für die mittlere Führungsebene. Nach oben wird es leider dünn. Daher "nur" ein befriedigend. Die Wertschätzung ist bei Frauen nicht geringer als bei Männern.

Interessante Aufgaben

Es ist aktuell ein sehr spannender Zeitpunkt, das Unternehmen ist im Aufbruch. Meine Aufgaben machen mir extrem viel Spaß und ich habe das Gefühl, dass ich mich auch darüber hinaus gut einbringen kann.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Ohne Worte - Kündigung mitten in der Corona Krise

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich IT bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Art und Weise wie man sich von langjährigen Kollegen trennt... Habe am morgen einen Termin mit HR bekommen, im Gespräch kurz mitgeteilt bekommen dass ich bei den 170 Stellenstreichungen dabei bin. Nach 15 Minuten war das Gespräch beendet. Weitere 10 Minuten später war ich vom System abgemeldet und sofort frei gestellt. Keine große Möglichkeit sich von Kollegen zu verabschieden. Fühlt sich wie der letzte Versager und nicht gewährtschätzt. Im Übrigen wurde versprochen, dass ich Unterstützung bei der Neusuche erhalte, hat aber nicht geklappt. Ich habe mich selbst um einen neuen Job gekümmert.

Verbesserungsvorschläge

Sie sollten an ihrem Umgang und Respekt zu Mitarbeitern verbessern. s. Oliver hat leider Image nach außen verspielt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Lieber kununu-Nutzer, liebe kununu-Nutzerin,

vielen Dank für deine Bewertung. Wir können verstehen, dass du aufgebracht bist und dich das Thema bewegt. Der aktuell stattfindende, grundlegende Umbau unseres Unternehmens ist unumgänglich, um den langfristigen Erfolg der s.Oliver Group sicher zu stellen. Dies zeigt sich in den anhaltend schlechten Umsatzprognosen und weiteren Auswirklungen der Corona-Krise. Leider mussten wir uns infolge dessen von Mitarbeitern trennen. Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen und wir haben alle möglichen Alternativen sorgfältig geprüft. Es tut uns leid, dass bei dir im Rahmen des persönlichen Gesprächs der Eindruck von mangelnder Wertschätzung entstanden ist. Besonders in solch einer Situation ist es uns wichtig, respektvoll mit unseren Mitarbeitern umzugehen und unsere Anerkennung für den geleisteten Einsatz für unser Unternehmen zum Ausdruck zu bringen.
Umso mehr freut es uns, dass deine Suche nach einer neuen Beschäftigung mittlerweile wohl erfolgreich war – Wie allen anderen betroffenen Mitarbeitern hätten wir auch dir bei Bedarf dabei gerne unsere Unterstützung angeboten.

Viele Grüße,
Global HR Team

Falsche Personalentscheidungen - nicht mehr das Unternehmen, für das ich einmal gern zur Arbeit gegangen bin!

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nichts mehr.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation ist wirklich unterirdisch. Flur-Funk und Angst bestimmte zuletzt das Tagesgeschehen.

Verbesserungsvorschläge

Traurig, wie mit motivierten und jungen Mitarbeitern umgegangen wird. Trotz der Tatsache, dass man viel leistet und das Unternehmen voranbringen will, wird man einfach vor die Tür gesetzt. Zu Beginn meiner Zeit fand ich es toll für dieses Unternehmen arbeiten zu dürfen. Nach den eiskalten Entlassungen bin ich froh darüber, nie mehr einen Fuß in dieses U. setzen zu müssen.

Karriere/Weiterbildung

Leider ganz nach dem Motto "Feuer löschen". Erst wenn die MA kurz davor sind zu gehen, wird kurzerhand eine Stelle/Position geschaffen, die jedoch nicht wirklich den Bedürfnissen des MA gerecht wird.

Kollegenzusammenhalt

Dieser war in unserem Team super. Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt. In anderen Bereichen stand jedoch auch Mobbing an der Tagesordnung.

Vorgesetztenverhalten

Am Schluss schaut doch jeder nur auf sich.

Arbeitsbedingungen

Während der Anfangs Corona Phase wurde von der Geschäftsleitung empfohlen, doch ins Unternehmen zu kommen und nicht von zu Hause aus zu arbeiten. Viele waren zu dieser Zeit jedoch beängstigt, insb. wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit kommt.

Kommunikation

Unterirdisch!!!


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Lieber kununu-Nutzer, liebe kununu-Nutzerin,

vielen lieben Dank für deine Bewertung. Natürlich haben wir Verständnis für deine emotionale Reaktion. Das Unternehmen sieht sich aktuell gezwungen, auf die anhaltend schlechten Umsatzprognosen zu reagieren und die Kostenstruktur entsprechend anzupassen, um so den zukünftigen Erfolg der s.Oliver Group sicherzustellen. Leider müssen wir uns in diesem Zuge auch von Mitarbeitern trennen. Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen und wir haben alle Alternativen sorgfältig geprüft. Wir lassen unsere Mitarbeiter in ihrer neuen, persönlichen Situation nicht alleine und unterstützen sie auf Wunsch bei der Suche nach einer neuen Tätigkeit.

Viele Grüße,
Global HR Team

Absolut nicht empfehlenswert - Überlege es Dir sehr, sehr gut hier anzufangen

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Homeoffice

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Kommunikation über Zukunft könnte besser sein

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Soweit ok

Arbeitsatmosphäre

Sehr angespannt und teilweise giftig (konnte ich selbst auch nicht glauben). Man spürt großen Druck.

Image

Das Image der Marke hat in den letzten Jahren stark an Zugkraft verloren.

Work-Life-Balance

Bisher soweit ok. Hängt ebenfalls stark vom Team ab, weshalb manche Kollegen über hohe Belastung klagen. Aufgrund der Entlassungen wird die Arbeitslast sicherlich weiter zunehmen.

Karriere/Weiterbildung

Eine zielgerichtete Entwicklung findet entgegen der Aussagen von HR nicht statt. Der Aufstieg in der Hierarchie erfolgt regelmäßig nach Nasenfaktor und hat mit Kompetenz wenig zu tun. Das Unternehmen steht seit längerer Zeit wirtschaftlich unter Druck, was sich hier deutlich bemerkbar macht. Ich hätte vor Arbeitsbeginn besser auf die Bewertungen hier gehört und das Angebot nicht angenommen. Man kann dieses Unternehmen beim besten Willen nicht weiterempfehlen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr niedrig und deutlich unter Marktniveau. Versprechen zur Gehaltsentwicklung wurden regelmäßig nicht eingehalten (wohlgemerkt bei optimaler Zielerreichung). Es scheint Methode zu haben die Schmerzgrenze der Mitarbeiter ausloten zu wollen. Hier sollte man keinen Versprechungen vor Arbeitsbeginn glauben schenken, da man sonst sehr enttäuscht werden kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein Unternehmen dieser Größenordnung ohne Betriebsrat hat meiner Meinung nach kein sehr großes Sozialbewusstsein.

Kollegenzusammenhalt

Teilweise gut, hängt aber stark vom Team ab. Die aktuelle Krise spürt man deutlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Allgemein junge Kollegen, aber die älteren Kollegen sind soweit integriert.

Vorgesetztenverhalten

Der größte Kritikpunkt von allen an diesem Unternehmen. Die Kommunikation der Vorgesetzten ist regelmäßig nicht ehrlich und allgemein wenig an der Person interessiert. Ideen und Anregungen laufen regelmäßig ins Leere. Dazu kommen teilweise fachliche Schwächen bis hin zur Inkompetenz mancher Führungskräfte. Man wird absichtlich klein gehalten und spürt das deutlich. Viele Kolleginnen und Kollegen haben ähnlich negative Erfahrungen gemacht.

Arbeitsbedingungen

Büroausstattung ok, leider keine Klimaanlage im Sommer.

Kommunikation

Oft nicht ehrlich. Vieles geschieht hinter dem Rücken anderer. Keine offene Diskussionskultur.

Gleichberechtigung

Soweit ich das beurteilen kann in Ordnung.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben werden oft ohne Rücksprache verteilt, obwohl dies anders sein sollte.

Leider sehr enttäuschend

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Desinfektionsmittel in allen Toiletten in der Zentrale

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Mitten in der Corona-Krise wurden ca. 170 Mitarbeiter gekündigt und die, die geblieben sind, bekommen noch mehr Arbeit. Gleichzeitig wird nach billigen Arbeitskräften wie Praktikanten und Trainees gesucht, statt zu versuchen Mitarbeiter in dieser schwierigen Situation zu unterstützen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Jede Führungskraft entscheidet selber wie die Arbeit organisiert wird: einige Chefs setzen sich gegen Home Office und respektieren die empfohlenen Abstände überhaupt nicht.

Arbeitsatmosphäre

Momentan nach der großen Kündigungswelle mitten in einer weltweiten Pandemie sehr angespannt

Work-Life-Balance

Vertrauensarbeitszeit, wird aber nicht besonders flexibel gelebt, das ist aber davon abhängig wie viel Arbeit man hat. Überstunden werden nicht bezahlt.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt scheinbar viele Möglichkeiten, aber sicher nicht in allen Teams: bei uns gibt es seit langem kein Budget für die Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltserhöhungen ausgeschlossen

Kollegenzusammenhalt

Viele nette Kollegen, aber man steht sehr oft unter Druck, auch zeitlich, und hat einfach gar keine Zeit die anderen zu unterstützen, ist aber vom Team abhängig

Vorgesetztenverhalten

Führung ist ziemlich inkompetent und setzt viel Stress auf die schon sowieso unterbesetzten Teams.

Kommunikation

Vorgesetzten und Teams sollten geschult werden, wie man Kommunikation optimieren kann. Alle Beteiligten sind immer auf dem unterschiedlichen Stand, wodurch entsteht sehr viel unnötige/ zusätzliche Arbeit.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Lieber kununu-Nutzer, liebe kununu-Nutzerin,

vielen lieben Dank für dein Feedback, welches wir sehr zu schätzen wissen. Wir nehmen deine Rückmeldung zu den genannten Kritikpunkten, wie beispielsweise Karriere/Weiterbildung, Vorgesetztenverhalten und Kommunikation ernst und erachten sie als hilfreich, um konkret daran arbeiten zu können. Natürlich können wir auch verstehen, dass dich das Thema des aktuellen Unternehmensumbaus, im Zuge dessen wir uns leider auch von Mitarbeitern trennen mussten, bewegt. Die Entscheidung zu diesem Schritt ist uns sehr schwergefallen und du kannst dir sicher sein, dass wir alle Alternativen sorgfältig geprüft haben. Wir sind allerdings zu dem Schluss gekommen, dass er aufgrund der anhaltend schlechten Umsatzprognosen unumgänglich ist, um die Kostenstruktur entsprechend anzupassen und den langfristigen Erfolg der s.Oliver Group zu sichern. Wir lassen unsere Mitarbeiter aber gerade jetzt nicht alleine und unterstützen sie auf Wunsch bei der Suche nach einer neuen Anstellung.

Viele Grüße,
Global HR Team

s.Oliver muss jetzt zu seinen Mitarbeitern stehen und massive Änderungen vornehmen!

2,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Aufstockung des Kurzarbeitergeldes

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Bessere Kommunikation an die Kunden. Masken produzieren

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Mehr Homeoffice anweisen und nicht dazu aufrufen das Büro aufzusuchen.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist aktuell sehr angespannt. Eine Kündigungswelle, die Krisensituation und die Angst vor einer zweiten Kündigungswelle bestimmen den Alltag.

Image

Das Image ist ganz ok.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist leider sehr unterschiedlich. Es gibt Vertrauensarbeitszeit, aber kaum eine Möglichkeit Überstunden abzubauen. Maximal vier halbe Tage im Monat sind als Ausgleich möglich. Etliche Personen arbeiten sehr hart und sehr lange, andere wiederum nutzen die Vertrauensarbeitszeit deutlich aus. Da wünscht man sich die Stechuhr wieder zurück.

Karriere/Weiterbildung

Sehr schwierig und langwierig.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist schon sehr gering. Eine Gehaltsanpassung (1-3%) gab es die letzten zwei Jahre nicht mehr. Eine Gehaltserhöhung gibt es grundsätzlich nicht (außer Beförderung). Dennoch gab es vom Unternehmen eine Aufstockung auf 80% beim Kurzarbeitergeld. Daumen hoch!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung das war’s dann auch schon gewesen. Allerdings werden einige soziale Projekte unterstützt, auch ohne großem Presserummel.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten gerade in der schwierigen Zeit zusammen und stehen trotz aller Vorkommnisse hinter dem Unternehmen. Jetzt sollte allerdings auch s.Oliver langsam anfangen hinter den Mitarbeitern zu stehen.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskräfte sind in der Regel gut ausgebildet.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind ganz gut. Es fehlen jedoch einheitliche Regelungen zu Homeoffice. Selbst in der Krisensituation wurde dazu aufgerufen die Büros aufzusuchen. In den Großraumbüros kann kein Abstand von 1,5m eingehalten werden. Das war fahrlässig vom Unternehmen. Auch erst jetzt (Anfang April) gab es die Anweisung, dass maximal 2 Personen an einer 4er Tischgruppe sitzen dürfen.

Kommunikation

Die Kommunikation ist teilweise sehr verwirrend und in einigen Fällen deutlich zu spät.

Gleichberechtigung

Es wird schon häufig nach „Nase“ befördert

Interessante Aufgaben

Leider etwas wenig Abwechslung und wenig Gestaltungsspielraum. Mitarbeiter machen aus Angst vor Konsequenzen keine Vorschläge zu Verbesserungen etc. Das soll sich nun aber ändern.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Lieber kununu-Nutzer/liebe kununu-Nutzerin,

danke für deine Bewertung. Wir freuen uns über jedes Feedback, sei es positiv oder negativ, da es eine Möglichkeit darstellt, uns weiter zu verbessern. Zu deiner Einschätzung zu unseren „Arbeitsbedingungen“ möchten wir die Rückmeldung geben, dass wir uns eng mit den Gesundheitsbehörden abstimmen, um in der Corona-Situation angemessen zu reagieren und die notwendigen Vorkehrungen treffen zu können. Das geht von der Absage von Dienstreisen über die Schließung unserer Kantine und dem Betriebskindergarten bis hin zu Home Office-Möglichkeiten, soweit dies in den jeweiligen Bereichen umsetzbar ist. Darüber hinaus weißen wir unsere Kollegen regelmäßig auf die notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen hin.

Viele Grüße,
Global HR Team

vom Familienunternehmen zum Konzern

2,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Bedauerlicherweise kein Lob möglich

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

gezielt auf Home Office Möglichkeiten setzen

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Die Lage und das Empfinden der Mitarbeiter Ernst nehmen, gezielt auf Home Office Möglichkeiten setzen; klare Sprache und Statement hierzu.

Arbeitsatmosphäre

man ist bemüht, ein positives Bild zu zeigen.

Image

Abhängig vom Beschäftigungsbereich

Work-Life-Balance

... nimmt mit steigender Führungsebene enorm ab

Karriere/Weiterbildung

Externe willkommener als interne

Gehalt/Sozialleistungen

Sportprogramme werden angeboten, Nutzung durch benötigte Arbeitszeit nur bedingt möglich. BUVK und Zusatzleistungen durch Personalrabatt sind nett, fördern aber nicht das WIR Gefühl.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Programme existieren, Umsetzung und Öffentlichkeitsarbeit bedingt sichtbar

Kollegenzusammenhalt

die direkten Kollegen haben einen enormen Zusammenhalt. Übergreifend gibt es einen Stern Abzug

Umgang mit älteren Kollegen

meist respektvoll

Vorgesetztenverhalten

schwindende Menschlichkeit

Arbeitsbedingungen

technisch gut ausgestattet, bedingte Nutzung per Home office bewilligt

Kommunikation

keine klaren Kommunikations Leitfäden, besonders in Krisenzeiten

Gleichberechtigung

Gehälter zwischen den Geschlechtern noch immer nicht ausgeglichen

Interessante Aufgaben

von Tätigkeit abhängig

Arbeitgeber-Kommentar

Global-HR-TeamHR Consultant Employer Branding

Lieber kununu-Nutzer/liebe kununu-Nutzerin,

vielen Dank für deine Bewertung. Da du konkret auf unseren Umgang mit der Corona-Situation Bezug nimmst, möchten wir sagen, dass die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden oberste Priorität hat und wir uns eng mit den Gesundheitsbehörden abstimmen, um angemessen zu reagieren und alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen. So wurden Dienstreisen schon frühzeitig komplett untersagt, auch zwischen unseren Standorten in Deutschland. Darüber hinaus haben Externe keinen Zutritt zu unserem Gelände und unsere Kantine sowie der Betriebskindergarten wurden geschlossen. Viele unserer Mitarbeiter arbeiten von Zuhause, sodass wir jederzeit handlungsfähig sind und gleichzeitig den Betrieb sicherstellen sowie möglichst effektiv arbeiten können. Außerdem weißen wir unsere Mitarbeiter darauf hin, die notwendigen Sicherheits- und Hygienevorschriften einzuhalten. Wir nehmen deine Kritik, auch zu den anderen Punkten, aber natürlich sehr ernst und freuen uns über deine positiven Einschätzungen zu den Aspekten Arbeitsbedingungen, Umgang mit älteren Kollegen und Kollegenzusammenhalt.

Viele Grüße,
Global HR Team

Gute Arbeitsbedingungen. Tolle Mitarbeitervorteile. Führungskräfte mangelhaft. Altmodische Ansichten.

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei s.Oliver in Rottendorf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Viel Kommunikation mit Arbeitnehmer.

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

HomeOffice flächendeckend, in Abteilungen wo problemlos möglich, durchführen. Verbleibende Arbeitnehmer mehr anhören und nicht abspeisen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Keine Kündigungswelle zZt. von Corona einleiten - wirtschaftliche Existenzen von Arbeitnehmern stehen auf dem Spiel! Und das nur zur wirtschaftlichen Optimierung und Maximierung des Gewinns. Unternehmensumstrukturierung voll, jedoch Zeitpunkt in keinster Weise, nachvollziehbar.

Arbeitsatmosphäre

Führungsverhalten sehr abteilungsabhängig. Teilweise fehlen einfache Führungskompetenzen, wie Empathie. Teilweise tolle Führungskräfte, welche sehr zu loben sind.

Image

Überwiegend schlechtes Image von ausgeschiedenen Mitarbeitern. Dieses Image stimmt beschränkt mit der Realität überein.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten flexibel aufgrund Vertrauensarbeitszeit. Überstunden stehen auf dem Tagesplan aufgrund schmaler Personalbesetzung. Grundsätzlich aber guter Überstundenausgleich möglich. Urlaub kann kurzfristig abgestimmt werden, HomeOffice wird hingegen nicht in jeder Abteilung gewünscht (sehr abteilungsabhängig).

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung nur durch günstige oder interne Schulungen. Persönlichkeitsentwicklung eingeschränkt. Grundsätzlich Karrierechancen möglich, Umsetzung jedoch zweifelhaft. Teilweise leere Versprechnungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Zufriedenstellende Vergütung. Marktüblich. Gehaltsanpassungen varrieren von Mitarbeiter zu Mitarbeiter (eine Gleichbehandlung). Pünktliche Zahlung.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Zusammenarbeit zwischen den Kollegen abteilungsintern. Ehrlicher und offener Umgang, auch gegenüber Führungskraft. Offenes Miteinander auch übergreifend im Unternehmen, Du-Kultur wirkt. "Hallo" auf den Gängen ist Selbstverständlichkeit und führt schon bei Antritt der Tätigkeit für das Gefühl einer herzlichen Aufnahme im Unternehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden nicht geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte schwer greifbar (auf subjektiver Sicht auf Arbeitspensum zurückzuführen). Offenes Ohr bei jeder Situation. Verständnis eingeschränkt. Entscheidung meist klar und nachvollziehbar, oft wirtschaftlich geprägt

Arbeitsbedingungen

Gute Mitarbeiterangebote intern und extern der Firma. Technik auf aktuellem Stand. Keine "neuste" Büroausstattung. Klima/Lüftung abteilungsabhängig und teilweise mangelhaft. Großaumbüro standard. Beleuchtung in Ordnung. Lärmpegel angenehm. Radio im Unternehmen läuft.

Kommunikation

Absoluter Kritikpunkt. Weder von Geschäftsführung zu Arbeitnehmer, noch von Abteilung zu Abteilung erfolgt eine gute Kommunikation. Teilweise erhält man Infos von extern, bevor interne Information erfolgt. Fachliches Hinterherarbeiten aufgrund mangelhafter Abteilungskommunikation notwendig. Mehr Meetings und alternative Kommunikationswege wären zwingend notwendig!

Gleichberechtigung

Wiedereinsteiger werden "abgespeist" oder benachteiligt. Lang Betriebszugehörige werden wenig geschätzt. Viele Frauen in Führungspositionen, wenn auch Mehrheit der relevanten Positionen durch Männer besetzt.

Interessante Aufgaben

Wünsche betreffend Tätigkeitsbereich werden aufgenommen und auch, wenn möglich, beachtet/umgesetzt. Aufteilung der Arbeit auf Arbeitnehmer teilweise unfair, aber im Rahmen. Bei Ausruf der Überbelastung erfolgt auch Handlung, wenn gerechfertigt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

MEHR BEWERTUNGEN LESEN