s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG als Arbeitgeber

  • Rottendorf, Deutschland
  • BrancheTextil
s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG

5 von 478 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

5 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in einer Bewertung nicht weiterempfohlen.

Ausbildung läuft hier sehr reibungslos

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Schweinfurt absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freiheit und dauerhafte Unterstützung in der Ausbildung, Du-Kultur

Verbesserungsvorschläge

Frühere Übermittlung von Übernahmestellen aufzeigen

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Atmosphäre im Büro

Karrierechancen

Übernahmeangebot im Voraus, gute Planung der Zukunft

Arbeitszeiten

freier Arbeitsbeginn

Ausbildungsvergütung

Im Vergleich zu anderen Unternehmen liegen wir teilweise höher

Die Ausbilder

Mehrere Ausbilder vorhanden, sehr gute Betreuung

Spaßfaktor

Selbstverständlich Abteilungsabhängig

Aufgaben/Tätigkeiten

große Eigenverantwortung

Variation

verschiedenste Abwechslungen

Respekt

Kaum auffällig, dass man noch Auszubildender ist. Der Umgang und Respekt ist vorhanden wie bei jedem anderen Angestellten

Gut, aber hoher Leistungsdruck

3,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Design / Gestaltung bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Schweinfurt absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man bekommt viele gute Leistungen von s.Oliver, z.B. die Hälfte des Monatstickets wird übernommen, Mitarbeiterrabatt,...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu hoher Leistungsdruck
Schlechtes Zeitmanagement / Planung


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Abwechslungsreiche Ausbildung mit ständiger Förderung!

4,2
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Rottendorf absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein moderenes, junges Unternehmen, das viel Abwechslung bietet und seine Azubis fördert.

Arbeitsatmosphäre

In unserem Headquarter sind wir insgesamt ca. 50 Azubis. Wir unternehmen regelmäßig verschiedenste Aktionen zusammen, wie z.B. Bowling, Grillen, Lasertag...
Diese Aktionen können wir selbst organisieren.

Karrierechancen

Grundsätzlich werden alle Azubis in einem unbefristeten Vertrag übernommen, soweit ich weiß. Aufstiegschancen im Unternehmen bestehen.

Arbeitszeiten

Wir haben hier Gleitzeit, also können wir uns je nach Abteilung einteilen, wann wir kommen und gehen um Arbeit und Freizeit möglichst gut unter einem Hut zu bekommen. Samstags müssen bei uns nur die Azubis im IT-Bereich ganz selten arbeiten. Falls Systeme ausgefallen sind o.ä. Aber diesen Tag können sie sofort wieder ausgleichen. Überstunden fallen eigentlich so gut wie nie an und selbst wenn, kann man diese mit Absprache der Abteilung sofort wieder abbauen. Außerdem werden unsere Stechzeiten regelmäßig von der HR überprüft, dass wir nicht zu viele Überstunden aufbauen.

Ausbildungsvergütung

Die Löhne werden IMMER pünklich ausgezahlt. Zusätzlich erhalten wir Weihnachts- und Urlaubsgeld. Außerdem erstattet uns s.Oliver 50% von unserem Fahrticket, falls wir mit öffentlichen Verkehrmitteln zur Arbeit fahren.

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind super geschult! Sie haben immer ein offenes Ohr bei unseren Problemen und unterstützen uns bei der Behebung. Sie kennen sich in ihrem Fachbereich sehr gut aus und können uns so richtig viel beibringen.

Spaßfaktor

Da wir Azubis im Headquarter alle 4 Monate die Abteilung wechseln, können wir uns einen großen Eindruck schaffen, welche Abteilungen uns Spaß machen und welche wir uns für nach der Ausbildung vorstellen könnten. Es gibt natürlich auch Abteilungen, die einem nicht ganz so viel Spaß machen wie Andere. Aber dennoch gehe ich immer gerne auf die Arbeit!

Aufgaben/Tätigkeiten

Wir haben wöchentlich 2,5 Stunden zur Verfügung in denen wir Berichtsheft schreiben und gemeinsam für die Schule lernen können. Also an Zeit zum Lernen mangelt es uns nicht.
In der HR gehen Sie sehr auf unsere Wünsche ein und versuchen diese in die Realität umzusetzen, falls also z.B. der Wunsch nach einem Auslandsaufenthalt besteht, könnte man aufjedenfall auf die zuständigen Personen zugehen.
Unser Headquarter ist sehr modern eingerichtet, uns fehlt es an nichts!

Variation

Wie gesagt, durch den Abteilungswechsel alle 4 Monate, erhalten wir einen riesigen Einblick ins Unternehmen, kennen quasi alle Abläufe, Zusammenhänge und Hintergründe. Dadurch die Ausbildung hier im Headquarter total abwechslungsreich und man lernt seeeehr viel Neues.

Respekt

Mit Respekt wird man hier IMMER behandelt. Und alle Kollegen sind nett und hilfsbereit und kümmern sich um Einen bei Problemen.

Wenn Perlen vor die Säue geworfen werfen...

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2009 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Berlin abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein bekanntes deutsches Textilunternehmen. Personaler in der Zentrale hatten stets ein offenes Ohr für Ihre Azubis (leider traute man sich nie etwas zu sagen).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Angst...

...ob dein Outfit, deine Frisur oder dein Parfüm heute der Storemanagerin passen oder nicht. (Ihr denkt das ist lächerlich...? Das dachte ich auch am Anfang.)

Angst zu einem Thema seine Meinung zu äußern, denn man könnte ja eine andere Meinung vertreten als die Storemanagerin?

Angst ob deine Warenpräsentation nicht zu 100% der Vorgabe aus einem gemalten Bildchen entspricht. Dieses gemalte Bildchen könnte aus einem Kinderbuch stammen und entspricht überhaupt nicht der Realität auf einer Verkaufsfläche.

Angst vor irrationalen Mitarbeitergesprächen, in denen es darum geht wie man zu gucken hat.

Mir ist klar, dass eine Führungskraft auch des öfteren autoritär sein muss - schließlich ist die das Management einer Filiale eine schwierige und zutiefst verantwortungsvolle Position. Aber es treibt einem geradezu die Tränen in die Augen, wie würdelos man mit s.Oliver Mitarbeitern umgeht.

Verbesserungsvorschläge

Führungspersonal durch gezieltes Auswahlverfahren bestimmen. Unbedingt bessere Führungskräfte einsetzen.

Nicht drohen, sondern motivieren.

Wenn ihr soviel Wert auf Beratung und Verkaufszahlen legt, dann gebt euren Mitarbeitern einen finanziellen Ansporn im Rahmen einer geringen Provision: Eine extrinsische Motivation nennt sich das! Die einzige Motivation die wir Mitarbeiter in s.Oliver kannten, war diese nicht fertig gemacht und gemobbt zu werden wenn der Umsatz nicht stimmt.

Des Weiteren entwertet nicht den Beruf des Modeberaters durch fachlich schwache Aushilfen, die keine Größen oder Modetrends kennen und dort nur ihre Zeit abstehen wollen.

Henry Ford sagte einmal: "Ein glücklicher Mitarbeiter, ist ein guter Mitarbeiter" - einfach nur nicht drohen und die Mitarbeiter beleidigen. Sie werden mehr Umsatz machen, wenn sie glücklich sind.

Wenn ihr schon nichts ändert, dann verschenkt wenigstens Buscopan, wegen dieser Bauchschmerzen die man morgens bei euch bekommt.

Die Ausbilder

Ausbilder...? So etwas gibt es nicht in dieser Firma.
Du musst dir alles alleine beibringen und Gnade dir Gott, wenn du einen Fehler begehst.

Spaßfaktor

Die Ausbildung "hätte" wirklich sehr viel Spaß machen können. Leider geht dem größten Optimisten nach drei Monaten die Puste aus.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Bewertende/r,

vielen Dank für Dein ausführliches und offenes Feedback darüber, wie Du Deine Ausbildungszeit bei s.Oliver wahrgenommen hast.

Wir bedauern sehr, dass Du die Möglichkeiten nicht genutzt hast, auf die Dir zur Verfügung stehenden Ansprechpartner seitens der HR Abteilung zuzugehen. Du hättest bei diesen sicherlich nicht nur ein offenes Ohr gefunden, sondern auch Unterstützung bei Deinen Anliegen.

s.Oliver bildet seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Fachbereichen im Headquarter und im Retail mit großem Erfolg, hohen Übernahmequoten und erfahrenen Ausbildern im Unternehmen Nachwuchskräfte aus. Sehr viele von den Auszubildenden geben uns positives Feedback und sind gerne Teil der s.Oliver Group. Daher finden wir es schade, dass Du die Ausbildung in unserem Unternehmen in Deinem Feedback allein auf Basis Deiner persönlichen Erfahrung sehr pauschal und generell beurteilst.

Wir sind uns sicher, dass manche der von Dir dargelegten Punkte längst aus der Welt hätten geschafft werden können, wenn Du das Gespräch mit Deiner Führungskraft oder Deiner/Deinem Personalbetreuer/in gesucht hättest. Gerade weil wir ein großes Interesse daran haben, den hohen Ausbildungsstandard bei s.Oliver aufrechtzuerhalten und uns viel daran liegt, dass unsere Auszubildenden – genauso wie unsere Mitarbeiter – gerne zu ihrem Ausbildungs- oder Arbeitsort kommen und sich wohlfühlen, würde es uns sehr helfen, wenn Du Deine Erfahrungen auch jetzt im Nachhinein noch direkt und möglichst konkret mit uns teilst.

Selbstverständlich behandeln wir Dein Feedback vertraulich und werden Dich und Deine Informationen anonym halten. Wenn Du ein Interesse daran hast, dass wir eine möglicherweise nicht ideale Ausbildungssituation in einem unserer Stores verbessern oder gemeinsam mit einer unserer Führungskräfte an ihrem / seinem Führungsstil arbeiten können, sind wir Dir dankbar, wenn Du Dich direkt an uns wendest.

Einen finanziellen Anreiz in Form einer Teamprämie für unsere Mitarbeiter/innen, die in einem s.Oliver Store arbeiten, existiert übrigens. Seit Oktober 2014 gibt es eine solche Prämie sogar für unsere Auszubildenden im Retail.

Melde Dich gerne unter humanresources@de.soliver.com.

Viele Grüße,
s.Oliver HR Team

Gute Ausbildung bei s.Oliver

4,0
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Rottendorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben