Workplace insights that matter.

Login
Sparkasse Ulm Logo

Sparkasse 
Ulm
Bewertungen

63 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 70%
Score-Details

63 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

32 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 14 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Sparkasse Ulm über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ein wirklich schönes Praktikum bei einem zu empfehlenden Arbeitgeber!

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/in

Arbeitsatmosphäre

Über meinen gesamten Aufenthalt hinweg habe ich nichts Negatives in dieser Richtung vernommen.

Image

Die allermeisten Mitarbeiter sind von den guten Leistungen (zu Recht) überzeugt.

Work-Life-Balance

Teilweise zu sehr auf den Life Aspekt fixiert und weniger auf den Work Aspekt ... trotzdem besteht ein gesunder Ausgleich.

Karriere/Weiterbildung

Karriere im Sinne der freien Wirtschaft is vermutlich nicht zu erwarten, jedoch wird Weiterbildung stark gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist okay, jedoch kein Vergleich zur freien Wirtschaft, dafür ist der Arbeitsplatz völlig abgesichert und man braucht keine Angst vor Kündigungen o.Ä. haben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Absolut vorhanden, kann als Vorreiter bzw. Positivbeispiel dienen.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe selten so einen guten Zusammenhalt in einem Unternehmen dieser Größe erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden geschätzt und mit Respekt behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unhierarchisch für eine Bank, der Wechsel in eine gesunde Firmenkultur

Arbeitsbedingungen

Neben der Arbeit gibt es auch noch verschiedenste Angebote von denen Gebrauch gemacht werden kann.

Kommunikation

In oft täglichen Besprechungen wurde sich oft und auch sehr gut, teils sogar zu ausführlich ausgetauscht.

Gleichberechtigung

Es gilt Gleichberechtigung für jedermann/frau, Gegenbeispiele sind mir in der ganzen Zeit nicht zu Ohren gekommen, eher einige Exempel die gerade für Gleichberechtigung sprechen.

Interessante Aufgaben

Als Praktikant habe ich einen Einblick in verschiedene Abteilungen bekommen und dementsprechend kann ich aus meiner Perspektive sagen, dass es sich um verschiedene sehr interessante Aufgaben gehandelt hat.

Arbeitgeber-Kommentar

Tanja Kneißle

Liebe Praktikantin, lieber Praktikant,

es freut uns sehr, dass Ihre Einblicke in unsere Tätigkeiten von gutem Zusammenhalt und Vertrauen über die Hierarchiestufen hinweg geprägt sind.

In der heutigen sich so schnell verändernden Arbeitswelt ist eine gut funktionierende Kommunikation umso wichtiger. Durch unsere Vielzahl an Kommunikationskanälen ist unser Ziel, alle zügig mit „ins Boot zu nehmen“.
Nur so kann eine gute Zusammenarbeit funktionieren.

Auch künftig wollen wir im Zuge unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagement und „Mobiler Arbeitsplätze“ stetig an der Work-Life-Balance arbeiten, um so einen optimalen Ausgleich in beide Richtungen schaffen zu können.

Ihr Bereich Personal

Arbeit kann selbst eingeteilt werden, aber im Vertrieb natürlich auch in Abhängigkeit unserer Kunden

3,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Jeder macht seine Aufgaben, leider fehlt die Motivation von der Führungskraft, wie auch aus dem Team heraus.

Image

Im Aufbau. Oft stehen einzelne Berater für das Image und nicht die Sparkasse Ulm an sich. Aber die Berater machen die Sparkasse für den Kunden nah und menschlich. Die Berater werden von Kunden auch oft in nicht finanziellen Problemen als ersten Gesprächspartner gewählt.

Work-Life-Balance

Aufgrund der Arbeitszeitmodelle, wie auch Überstundenkonto gut verträglich. Am Markt aufgrund Öffnungszeiten und Urlaubszeiten gelegentlich komplexer.

Karriere/Weiterbildung

Leider keine einheitliche Linie. Weiterbildung muss verdient werden. Das Leistungserbringungsmaß ist stark differenziert. Hier gibt es Personen, die müssen weit mehr erbringen wie Andere um die gleiche Weiterbildung absolvieren zu dürfen, steht in Abhängigkeit zum Vorgesetzten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt und die entsprechenden Leistungen entsprechen den Aufgaben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbilanz eingehalten. Aufgrund des öffentlichen Auftrags ist auch das Sozialbewusstsein zwingend gegeben. Für die Umwelt kann mehr gemacht werden, wie zum Beispiel der Papier er brauch durch entsprechende technische Ausstattung enorm reduziert werden kann.

Kollegenzusammenhalt

Stark abhängig von den jeweiligen Teams.

Umgang mit älteren Kollegen

Im Bezug auf das Alter wird allerdings gelegentlich differenziert behandelt in Bezug auf Flexibilität und Umdenken. Hier gibt es durchaus Vorurteile.

Vorgesetztenverhalten

Kommt auf den Vorgesteten an, manche gehen offen mit den Mitarbeitern um, die anderen berichten nur die Ergebnisse ohne Hintergründe. Wertschätzung wird teils offen, teils sporadisch gezeigt bzw. ausgesprochen. Wertschätzungsgründe sind nicht immer nachvollziehbar.

Arbeitsbedingungen

Meist gut. Es sollte mehr Wert auf die Gesundheit der Wirbelsäule gelegt werden. Es sollte auch auf den Filialen Steharbeitsplätze für Berater geben. Die Nutzung für Nachbereitung würde gerne angenommen werden. In Beratungsgesprächen ist natürlich ein sitzender Arbeitsplatz für den Kunden bequemer.

Kommunikation

Die wichtigsten Punkte werden kommuniziert, die Punkte um die Hintergründe für die Punkte werden über den Flurfunk erfahren, mehr Offenheit und Vertrauen wäre sinnvoll. In der Hochphase von Corona hat dies gut funktioniert, hier bitte anknüpfen. Nur wer Hintergründe kennt kann diese Vertreten und Verständnis für haben.

Gleichberechtigung

Auch hier kommt es auf die Führungskraft an. Finanziell aufgrund des Tarifvertrages gegeben.
Die meisten Führungskräfte machen allerdings keinen Unterschied aufgrund des Geschlechts.

Interessante Aufgaben

Aufgaben in Verbindung mit anderen Menschen sind immer wertvoll und immer individuell. Was sehr interessant ist und oft auch komplett in eine andere Richtung entwickeln.

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Pachner, Bereichsleiterin Personal
Margit PachnerBereichsleiterin Personal

Liebe Kollegin,
Lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir brauchen dieses Feedback um uns kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Weil uns die Kommunikation sehr wichtig ist, arbeiten wir permanent an der Art und den Inhalten dieser, wie beispielsweise an unserer digitalen Sparkassenzeitung S- intern +.

Was die Weiterentwicklung von Mitarbeitern betrifft, werden wir uns zukünftig über ein Talentmanagement neu aufstellen. Wir versprechen uns hierdurch die beste Entwicklungsmöglichkeiten für jeden Einzelnen.

Ein besonderes Anliegen ist es uns im Rahmen des Transformationsprozesses ein gutes und einheitliches Führungsverständniss durch die zahlreichen Workshops für Führungskräfte und Mitarbeiter zu schaffen. Beide Seiten haben sich aus unserer Wahrnehmung weiterentwickelt. Dies ist für uns eine dauerhafte Aufgabe.

Sparkasse Ulm - nie wieder!!

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Vorgesetztenverhalten

Sehr unkooperativ, nur auf den eigenen Vorteil bedacht, teilweise Mobbing


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Pachner, Bereichsleiterin Personal
Margit PachnerBereichsleiterin Personal

Vielen Dank für Ihre Bewertung, auch wenn wir es schade finden, dass Sie unsere Sparkasse so kritisch erlebt haben.
Mobbing wird von uns in keiner Weise toleriert. Schade, dass Sie mit uns keinen Kontakt aufgenommen haben, um dem Sachverhalt konkret nachgehen zu können.

Sehr guter Arbeitgeber

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Tolle Kommunikation

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Finde er macht es sehr gut.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Bin sehr gut informiert und werden gut unterstützt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Pachner, Bereichsleiterin Personal
Margit PachnerBereichsleiterin Personal

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

vielen Dank für die Bewertung. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig. Es ist unser Anspruch, insbesondere in diesen Zeiten den Mitarbeitern durch eine gute Kommunikation Sicherheit zu geben und Sie in allen ihren Belangen zu unterstützen.

Topp Arbeitgeber innerhalb schwieriger Branche

3,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die erlebte Wertschätzung. Das tolle Arbeitsumfeld. Eine tolle kollegiale Zusammenarbeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Vertrauen in die Mitarbeiter und dass „Qualität plus 1“ zu Lasten der Geschwindigkeit am Kunden zugelassen wird.

Verbesserungsvorschläge

Die gewünschte Mitarbeiterverantwortung auch in der Praxis stärker zulassen. Das Vertrauen in Mitarbeiterentscheidungen erhöhen. Unsere Kunden in die Mitte unserer aller Handeln stellen.

Arbeitsatmosphäre

Lob von FK´s gut ausgeprägt. Vertrauensbasis unter den Mitarbeitern überwiegend auf hohem Niveau. „Wir-Gedanke“ ist bei vielen Mitarbeitern vorhanden und wird durch das aktuelle Projekt weiter ausgebaut.

Image

Branche kämpft generell mit ihrem Image. Die Sparkasse Ulm darüber hinaus mit Themen aus der Vergangenheit.
Dennoch ist die Sparkasse Ulm auf einem guten Weg, ihr Image wieder aufzubessern, wozu es unbedingt weiterhin Ehrlichkeit gegenüber Mitarbeitern, Kunden und der Öffentlichkeit bedarf und unsere Kunden durch exzellente Lösungen und Dienstleistungen weiterhin begeistert werden müssen.

Work-Life-Balance

Hierauf wird durch eine Vielzahl von Maßnahmen geachtet, u.a. flexible Arbeitszeit, tolle Mitarbeiterveranstaltungen, Bonuszeitmodell, Gesundheitsangebote, etc.

Karriere/Weiterbildung

Die freien Stellen zur Verwirklichung von Karrierewünschen werden aufgrund Personalabbau weniger. Dennoch gibt es gute Qualifizierungsangebote durch die Personalabteilung und ein grundsätzlich durchlässiges Karrieresystem.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist für die gesamten Rahmenbedingungen wie z.B. Arbeitsplatzsicherheit, Atmosphäre, Urlaubstage, Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge absolut angemessen. Darüber hinaus gibt es Sozialleistungen wie z.B. Zuschüsse zu Fahrkarten der öffentlichen Verkehrsmittel, zu Gesundheitsangeboten und vielem mehr. Lediglich das Öffnen hin zu einem ausgewogenem Maß an leistungsorientierter Bezahlung wäre wünschenswert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein wesentlicher Punkt der Firmenphilosophie ist die Versorgung der regionalen Bevölkerung mit finanziellen Lösungen. Hierzu zählt u.a. auch ein hohes Maß an Spendenaufkommen für z.B. soziale und gemeinnützige Einrichtungen sowie ein hohes Sponsoringaufkommen für regional verwurzelte Vereine.
Das Umweltbewusstsein gelangt langsam (aber sicher) in die Umsetzung (Stichwort: Papierverschwendung).

Kollegenzusammenhalt

Durch gegenseitiges Vertrauen und i.d.R. langjährige Betriebszugehörigkeit auf sehr hohem Niveau.

Umgang mit älteren Kollegen

Größtenteils respektvoll und wertschätzend. Die Veränderungsnotwendigkeit macht es vielen älteren Kollegen nicht einfach, Schritt zu halten. Altersteilzeitmodelle werden angebotenen von MA angenommen.

Vorgesetztenverhalten

Großer Rückhalt den Mitarbeitern gegenüber. Ebenso ein von Vertrauen geprägtes Miteinander. Förderung der individuellen Weiterbildung und Karriereentwicklung ist gut ausgeprägt. Umgang auf Augenhöhe wird von oberster Stelle aus gefordert und auch schon umgesetzt.

Arbeitsbedingungen

Gebäude, Restaurant, Umkleidemöglichkeiten, Büros auf höchstem Niveau. Technische Ausstattung (z.B. mobile Endgeräte für Kundenberater) noch ausbaufähig.

Kommunikation

Ist seit der neuen Vorstandszusammensetzung deutlich verbessert (z.B. Vorstands Newsletter / Vorstandsfrühstück). Dennoch müssen wichtige und weitreichende Entscheidungen schneller getroffen und an die betroffenen Mitarbeiter kommuniziert werden (zur Vermeidung von Flurfunk).

Gleichberechtigung

Die Rückkehr von Müttern aus der Elternzeit war in der Vergangenheit stark gewünscht. Dies lässt aufgrund des Kostendrucks leider etwas nach. Frauen konnten sich in den letzten Jahren verstärkt in Führungsaufgaben hinein entwickeln. Dennoch ist der Anteil noch ausbaufähig.

Interessante Aufgaben

Vielschichtige Aufgabenfelder sind vorhanden. Von der Kundenbetreuung über Kreditnachbearbeitung bis hin zur Umsetzung innovativer und digitaler Themen ist für viele Mitarbeiterinteressen etwas interessantes und anspruchsvolles vorhanden.

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Pachner, Bereichsleiterin Personal
Margit PachnerBereichsleiterin Personal

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
Ihre Meinung ist uns sehr wichtig !
Als moderner Arbeitgeber ist es uns ein Anliegen, dass Sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Aus diesem Grunde befassen wir uns intensiv mit Ihrem Feedback, denn wir wollen uns kontinuierlich verbessern und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine gute Arbeitsatmosphäre, eine interessante und sinnstiftende Tätigkeit sowie optimale Arbeitsbedingungen bieten.
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Guter Arbeitgeber, der sich mitten im Umbruch befindet

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Arbeitsatmosphäre und Arbeitsbedingungen
- soziale Aspekte, wie Kollegenzusammenhalt und öffentlicher Auftrag
- gute Work-Life-Balance
- aktuell stattfindende Kulturwandel sehr wichtig für Leistungsfähigkeit und Zusammenarbeit
- tolle Kantine in der Hauptstelle
- starker, von der Geschäftsführung akzeptierter Personalrat

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- ältere und leistungsschwächere Kollegen werden aktuell etwas abgehängt
- Stellen werden vornehmlich aus internen Mitarbeitern besetzt, d.h. man hat auf vielen Stellen "Angelernte", die das Wissen für die Arbeit dann im täglichen Doing + Fortbildungen ausbauen, es fehlt somit aber externes Fachwissen ("im eigenen Saft schmoren")
- Karriere- und Talentmanagement müsste deutlich ausgebaut werden

Verbesserungsvorschläge

Durch den neuen Vorstand weht ein frischer Wind, die Sparkasse baut sich gerade komplett um, sowohl in Kultur, Kommunikation, als auch in internen Strukturen. Aus meiner Sicht ein anstrengender, aber auch ein essentieller Weg.

Arbeitsatmosphäre

Generell abhängig von den Bereichen, in denen man arbeitet, aber generell gute Arbeitsatmosphäre. In der Sparkasse läuft aktuell ein umfangreiches Projekt zur Änderung der Unternehmenskultur: Weg von starren Hierarchieebenen, hin zu flachen Hierarchien und eigenverantwortlichen Mitarbeitern.

Image

Image hat aufgrund der Kündigung der Scala-Verträge und der protzigen Neubauten gelitten, verbessert sich aber.

Work-Life-Balance

Sehr gute Work-Life-Balance. Auf Familie wird viel Rücksicht genommen, i.d.R. nehmen Mitarbeiter keine Arbeit nach Hause mit, Angebot von Home-Office und Arbeitszeitreduzierung, etc. Familie/Privatleben hat hohen Stellenwert in Sparkasse, es wird viel Rücksicht genommen.

Karriere/Weiterbildung

Verbunden mit der neuen Unternehmenskultur geht auch ein großer Schulungsbedarf einher, das Schulungsangebot, auch in Soft Skills, wird sukzessive ausgebaut. An Must-Have-Schulungen, wie z.B. Fachseminare, hat man bisher immer teilnehmen dürfen. Wie es sich zukünftig aufgrund der stetig fallenden Zinsen unterhält, zeigt sich dann. Das Karriere- und Talentmanagement ist nicht besonders ausgeprägt.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Konkurrenz (v.a. Privatbanken) zahlt zwar mehr, allerdings ist der Druck auch ungleich höher und der Ton rauer, dies beweisen auch immer wieder Mitarbeiter, die zurückkommen. Gehaltstruktur wird festgelegt durch den Tarifvertrag des TVÖD, dies bedeutet eine regelmäßige Gehaltssteigerung nach Tarifverhandlungen und berufszeitbezogenen Stufenaufstiegen. Gehalt ist gut, v.a. wenn man eine Weile dabei ist, was fehlt sind individuelle Leistungsanreize, wie z.B. Boni, etc.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Insbesondere aufgrund des öffentlichen Auftrags in Sparkasse sehr sozialbewusst, u.a. auch großer Sponsor im Alb-Donau-Kreis von vielen Veranstaltungen und Vereinen. Umweltbewusstsein der Mitarbeiter könnte besser sein.

Kollegenzusammenhalt

Aus meiner Sicht sehr gut ausgeprägt, grundsätzlich auch abhängig von den verschiedenen Bereichen/Abteilungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwer zu beurteilen. Ältere Kollegen tun sich mit der aktuellen Steigerung des Tempos schon schwer, sowohl am Markt, als auch im Innendienst.

Vorgesetztenverhalten

Aktuell internes Kulturprojekt, mit dessen Kulturänderung sich einige FK schwer tun (Weg vom Edelsachbearbeiter als FK, hin zum Coach/Motivator, Kommunikation auf Augenhöhe, Mitarbeiter müssen eigenverantwortlich arbeiten, etc.). Aktuell gibt es auch einige Veränderungen bei den FK. FK-Verhalten bereichsabhängig, in einigen Bereichen auch jetzt schon sehr modern und vorbildlich. Es geht in eine gute Richtung.

Arbeitsbedingungen

Sehr schöne, moderen Gebäude. Sehr gute Büroausstattung (IT, Schreibtsich, etc.)

Kommunikation

Generell gute Bereitstellung von Informationen (internes Kommunikationssystem, regelmäßige Newsletter, Mitarbeiterversammlungen, etc.), Kulturänderung hin zur "Kommunikation auf Augenhöhe" zwischen allen Ebenen.

Gleichberechtigung

Aus meiner Sicht Gleichberechtigung sehr ausgeprägt, u.a. auch aufgrund des standardisierten Tarifsystems. Es gibt aber gefühlt mehr männliche als weibliche Führungskräfte.

Interessante Aufgaben

Die Sparkasse Ulm ist wie alle Banken gerade mitten in einem Branchenumbruch (Niedrigzinsphase, Digitalisierung, Regulatorik, Auslagerung, Kostendruck). Es ergibt sich hieraus insbesondere im Stabbereich eine Vielzahl von neuen Aufgaben, intern werden neue Stellen geschaffen. Der Umbruch gefällt nicht jedem, diejenigen, die an Ihren bisherigen Tätigkeiten festhalten, tun sich schwerer. Aktuell gibt es sehr viele Projekte, die viele Änderungen bewirken aund an denen viele Mitarbeiter teilnehmen, d.h. es gibt aktuell eher zuviele als zu wenige interessante Aufgaben. Das Haus ist aktuell sehr gefordert.

Aktuell sehr herausfordernd - enorme Kraftanstrengung nötig

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Marktführer vor Ort, viele Geschäftsstellen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viele Projekte parallel, Bezahlung nach TvÖD

Verbesserungsvorschläge

Weniger Geschwindigkeit, bessere Bezahlung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ergebnisoffen mit der Bestrebung nach Augenhöhe

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass die Kollegen bereit sind mit anzupacken.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Arbeitgeber kann man grundsätzlich weiter empfehlen, wobei es ganz stark davon abhängt, was die Person für Erwartungen hat und wie das zum Einsatzgebiet und den Vorgesetzen/Kollegen passt.
Nicht zuletzt bleiben Banken und der öffentliche Dienst ein Stück weit eine eigene Welt, in der die meisten Kollegen von klein auf aufwachsen.

Verbesserungsvorschläge

Den einzelnen Mitarbeitern eine Perspektive für die kommenden Jahre aufzeigen,
sodass jeder eine Idee bekommt, wie er hier mitwirken kann (bei passender Eingruppierung).
Solange die Kollegen keine Kunden betreuen, würden sich sicherlich viele über eine bessere WorkLife Balance freuen und mal einen Tag oder stundenweise von zu Hause arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

In diesem Fall ein gutes Team, das den Unterschied macht.

Work-Life-Balance

Sehr Positiv:
Mütter bekamen oft die Möglichkeit von Teilzeit zu arbeiten...bleibt hoffentlich auch so.
Ein anderes Thema ist die alltägliche Nutzung des Gleitzeikontos (und HomeOffice):
Nach Absprache einen halben Tag "gleiten" oder den Arzt aufsuchen, weil man dort nur am Vormittag einen Termin bekommt ist in der Regel gar kein Problem.
Indirekt empfindet das Haus eine räumliche Abwesenheit als "Urlaub".
Logische Konsequenz:
HomeOffice gilt als großes Privileg.
Dabei sind alle Mittel da, es hapert augenscheinlich am Vertrauen.

Karriere/Weiterbildung

Wer ins Sparkassenkonzept passt und weiterkommen will, der bekommt i.d.R. auch eine Möglichkeit dazu.

Gehalt/Sozialleistungen

TVöD-S mit entsprechender zusätzlicher Rentenkasse.
Das Haus tut sich hier sehr schwer mit der Eingruppierung und es bleibt in der Belegschaft das Gefühl von mangelnder Anerkennung bzw. "Versteht eine Personalabteilung, welch individuelle Arbeit dort geleistet wird?".

Kollegenzusammenhalt

Kommt aufs Team an
Schulnote: 2,5-3,5

Vorgesetztenverhalten

Fürsorglich.
Allerdings geht die Befehlskette von oben über alles, was es schwierig macht die eigene Strategie aufrecht zu erhalten.

Arbeitsbedingungen

Es gibt höhenverstellbare Tische, kostenloses Wasser und schmutzige Laserdrucker sind in separate Räume gesperrt.
Es gibt hier nicht viel zu meckern:
Ein paar Kollegen arbeiten ohne Abtrennung zum Flur, was mit bestimmt angenehmer wäre.

Kommunikation

Zugegeben - Richtet sich eine Firma neu aus, dauert es bis Details kommuniziert werden können
--> Allerdings besteht in der Zwischenzeit die Gefahr, dass Mitarbeiter keinerlei Perspektive erkennen und um die Gefahr abzuwenden, das Unternehmen verlassen.

Gleichberechtigung

Grundsätzlich positiv.
Vielleicht "ein" ABER: Sekretärinnen sind zumeist Frauen und die Entlohnung ist doch recht mau.

Interessante Aufgaben

Da die Sparkassen sich im Umbruch befinden, überschlagen sich die Ereignisse und Themen...allein durch diese Tatsache wird es nicht langweilig.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Mehr Leistung mit weniger Mitarbeitern für mittelmäßige Entlohnung.

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Zuviel wird auf einmal gewollt...Führungskräfte profitieren wo es nur geht, der Rest muss doppelt arbeiten


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wenig Perspektive

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Bessere Perspektiven aufzeigen
- Der Fluktuation entgegenwirken

Arbeitsatmosphäre

Aktuell besteht dicke Luft, dies führt zu einigen Kündigungen seitens der Mitarbeiter.

Image

Das Image ist durch Handlungen der Vergangenheit etwas angeschlagen. Mitarbeiter können sich schlecht mit dem Unternehmen identifizieren.

Work-Life-Balance

Durch ein Überhang an Aufgaben und der „Zeitkritikalität“ bleibt man gerne auch nach der regulären Arbeitszeit am Platz und sammelt Überstunden, um seine Arbeit zu erledigen.

Karriere/Weiterbildung

Die Karrierechancen sind nicht groß. Seitens der Personalabteilung erfolgt wenig bis kein Interesse daran Mitarbeiter aktiv zu fördern.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist im Vergleich zur Industrie oder anderen Branchen schlecht. Gehaltssprünge sind durch fehlende Aufstiegsmöglichkeiten nicht möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf diesem Bereich ist die Sparkasse Ulm sehr gut unterwegs.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt der Mitarbeiter untereinander ist in den Abteilungen gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Teilweise gab es in der Vergangenheit ein eher schlechtes Verhalten.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten spielen ihre „Macht“ gerne aus, hier soll es mittelfristig ein Umdenken geben.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung ist gut und zuverlässig

Kommunikation

Informationen werden zurückgehalten, zu spät oder nur in Bruchteilen kommuniziert.

Gleichberechtigung

Durch die Bindung des Gehaltes an den TVöD gibt es keine signifikanten Unterschiede im Gehalt. Führungspositionen werden gleichermaßen verteilt, allerdings kann mit den richtigen Kontakten mehr erreicht werden.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind mal mehr oder weniger Interessant. Hier kommt es ganz auf die Abteilung und den eigenen Interessen an.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN