Stadt Freiburg Logo

Stadt 
Freiburg
Bewertungen

60 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

60 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

38 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 17 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Lebenserfahrung gesammelt

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Stadt Freiburg im Breisgau in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home Office, Öfi Ticket mit 80% Arbeitgeberförderung

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre: Anfangs ganz gut, solange man sich in die Frühstücksgruppe einreiht.

Lob: Nichts gesagt ist genug gelobt

Image

Gutes Image nur nach außen. Kann jedem Bewerber nur empfehlen, sich umzuhören ob man nicht jemanden kennt, der hier bereits gearbeitet hat. Hört euch da mal eine Meinung an.

Work-Life-Balance

Pünktlich Feierabend machen ist immer drin, nach Dienstschluss muss man nicht mehr erreichbar sein.

Karriere/Weiterbildung

Beamte werden einfach befördert, Eignung nebensächlich
Bei Angestellten habe ich keine Beförderung erlebt
Weiterbildung: Es gibt ja einen dicken Katalog (in Papierform), aber die interessanten Weiterbildungen bekommt man eigentlich nicht, weil total überlaufen. Wer allerdings auf Yoga in der Mittagspause und Joggen nach Feierabend steht, der ist hier richtig

Gehalt/Sozialleistungen

ÖD eben, Gehalt kommt regelmäßig und pünktlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die feiern sich, sobald mal 50000 Blatt Papier stadtweit eingespart werden, drehen sich um und steigern die Bürokratie in den Kleingruppen mit Prozessen, die neues Papier produzieren.
E-Akte gibt es nicht, Notebooks für flexibles Arbeiten sind in der Administration zu aufwendig, Firmenhandys nur nach kompliziertem Antrag und unter der Bedingung, oft außer Haus zu sein.
Folge: Die Mitarbeiter drucken stapelweise Akten aus oder müssen aus dem Homeoffice auf Arbeitszeit ins Büro fahren, um drucken zu können.
Dafüt kann man sich für Dienstfahrten ein E-Auto buchen.

Kollegenzusammenhalt

Man hilft sich untereinander so gut es geht

Umgang mit älteren Kollegen

Die Jungen können alles, da braucht man nicht das Wissen der Alten. Die gehen dann eines Tages einfach und das wars. Passiert leider sehr oft, Lerneffekt tritt keiner ein. Erst wenn einer geht, wird ein Neuer gesucht.
Wer in fortgeschrittenem Alter da anfängt, fühlt sich wieder als Lehrling und muss sich seine Sporen verdienen. Wer schon zig-Jahre dabei ist, hat seine Nische gefunden und "der ist halt so"

Vorgesetztenverhalten

Kritik geht gar nicht, Vorschläge und flexibles Denken unterwünscht. Entscheidungen werden getroffen, ohne Erklärung
Man versucht sich einen modernen Anstrich zu geben, indem Beurteilungen geschrieben und Ziele vereinbart werden.
ABER: Die Beurteilungen an der Grenze zum nächsten Level und die Ziele sind ja auch nur Ziele, sollte man nicht so eng sehen, der Weg ist das Ziel.
Bei Konflikten steht man alleine da und wird alleine gelassen.

Arbeitsbedingungen

Es gibt zwei Häuser im Stühlinger: Der neue Rundbau und das alte quadratische.
Das neue ist schon zu klein, Großraumbüros, in denen man kaum Ruhe findet, zentrale Klimaanlage die öfter mal rumzickt.
Das Alte hat überhaupt keinen Standard. Keine Klimaanlage, keine Ruheräume, keine Mitarbeiterküche, keinen Platz und eine technische Ausstattung, die man kaum als Ausstattung bezeichnen kann. Schreibtische, die aus den 70ern sind, kaputte Stühle, soll aber alles besser werden mit dem Neubau

Kommunikation

Nur von oben nach unten, ohne Rückkanal
Aufgaben kleinteiling zerhakt und verteilt, Erfolge sieht man keine, weil die Verwaltungswege so lang sind, dass man schon vergessen hat, was man vor Monaten in Bewegung gesetzt hat.

Gleichberechtigung

Kann ich nicht sagen

Interessante Aufgaben

Könnte es geben, werden aber geblockt, da immer irgendwo was schief geht. Es hakt an allen Ecken und Enden, kann man sehr gut an den Stellenausschreibungen ablesen.
Proaktives Arbeiten unerwünscht, erst wenn das Problem akut wird, wird gehandelt
Die Aufgabenverteilung ist nicht an den Wissensstand des Mitarbeiters gekoppelt, Training on the Job, mit dem Hinweis, das lernst du schon. Da kann sich eine Stelle mal ganz schnell ins Gegenteil drehen. Fehler vorprogrammiert "= BackToTop"

Macht (meistens) Spaß, hier zu arbeiten

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadt Freiburg im Breisgau in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Kommunikation

Hierarchien und schlecht strukturierte / Organisierte, z.T. antiquierte Vorgehensweisen. Auf der persönlichen Ebene dagegen deutlich besser.

Interessante Aufgaben

Eine schöne und sich entwickelnde Stadt gestalten und für deren Bürgerinnen da sein.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Guter Arbeitgeber

4,2
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Stadt Freiburg im Breisgau in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vereinbarkeit Familien und Beruf, Vielfältiges Arbeiten, Auftrag für die Allgemeinheit zu arbeiten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Eva Schumacher, Recruiterin
Eva SchumacherRecruiterin

Danke für Ihr positives Feedback!

Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten

4,2
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Stadt Freiburg im Breisgau in Freiburg im Breisgau absolviert.

Karrierechancen

Je nach Leistung besteht die Möglichkeit für ein halbes Jahr übernommen zu werden.

Arbeitszeiten

Es gilt Gleitzeit mit ggf. bestimmten Kernarbeitszeiten.

Die Ausbilder

Im ersten Lehrjahr entspricht die schriftliche Bewertung der Leistung oft nicht mit dem überein, was einem mündlich als Feedback gegeben wird. Das liegt vor allem daran, dass die Punkte 13-15 im ersten Lehrjahr grundsätzlich nicht vergeben werden. Angeblich ist der Grund hierfür, dass man sich ja noch verbessern können muss. Meiner Meinung nach ist das keine Rechtfertigung und ich empfinde die Diskrepanz auch als verunsichernd.

Spaßfaktor

Ich gehe total gerne arbeiten, für mich ist die Ausbildung wirklich super!

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Ausbildungsbereiche sind sehr abwechslungsreich, das ist super schön! Was mich persönlich stört ist, dass nicht an jedem Arbeitsplatz ein höhenverstellbarer Tisch vorhanden ist (zumindest nicht für Azubis).

Variation

In der Ausbildung zur verwaltungsfachangestellten wechseln wir immer nach ca. 6 Monaten das Amt und lernen einen neuen Bereich, ein neues Amt, kennen.

Respekt

Alle Kolleg:innen sind ausschließlich freundlich und sehr interessiert.


Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Teilen

Es fehlen Ziele und Struktur

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei stadt freiburg in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein wirkliches Interesse an den Arbeitsleistungen des einzelnen- gut gearbeitet bedeutet, dass keine Beschwerden von außen oder Kritik/Verbesserungswünsche geäußert werden

Verbesserungsvorschläge

Innovationsfreude
Wertschätzung für Mitarbeiter durch Beteiligung und Berücksichtigung
Mitarbeiterzufriedenheitsbefragungen
Offizielle Ziele für Dienststellen einführen
Qualitätsmanagement einführen

Arbeitsatmosphäre

In seinem Arbeitsgebiet kann man sich engagieren. Selbstmotivation ist gefragt- es gibt keine offiziellen Ziele für die Abteilung oder das Amt, die man erreichen kann. Das ist schade, weil man so nie Teil von etwas werden kann.

Image

Nach außen gut- nach innen verbesserungswürdig. Bessere Wertschätzung wäre ein guter Beginn

Work-Life-Balance

Es gibt viele Angebote- wie üblich bei Arbeitgebern dieser Betriebsgröße

Karriere/Weiterbildung

Wenn man linientreu ist hat man mit Fachkenntnissen die besten Chancen- Kritik und Innovation sind nicht so gerne gesehen

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt entspricht dem TVöD.
Motivation der Mitarbeiter sollte nicht nur monetär erfolgen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozial ist- wenn man seine Mitarbeiter schätzt. Ich habe das Gefühl eher eine Nummer zu sein- das hpa verliert sich in Floskeln- 'bei 4000 Mitarbeitern kann man dies und das nicht..sonst müsste man das ja bei allen machen'. Ja, genau...?

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb einer Abteilung auf Arbeitsebene gut

Umgang mit älteren Kollegen

Die Zukunft gehört den Jungen- leider vergisst man die Demografie der nächsten Jahre und die älteren, die das tragen werden

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte werden aktiv, wenn man viel Eigeninitiative zeigt.

Kommunikation

Kommunikation erfolgt von oben nach unten- das wichtigste erfährt man. Eine Rückmeldung zu Problemen des einzelnen Mitarbeiters darf man nicht erwarten. Arbeitsvorgänge kann man nicht nachlesen- es fehlen Verfahrensanweisungen


Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Das Mitarbeiterkapital wird unterschätzt

3,2
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadt Freiburg im Breisgau in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

360 ° Gespräch einführen
Miarbeiterpotential besser schätzen und einbringen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Umweltbewusstsein ist recht hoch- währen Nachhaltigkeit in Form von Arbeitsschutz keine wesentliche Rolle spielt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird der Fokus auf die jungen Mitarbeiter gelegt- ältere werden zum Teil schon mal auf Ruhepositionen gesetzt, anstatt deren Erfahrungen langzeitig zu nutzen und Respekt vor der langjährigen Leistung zu erweisen.

Vorgesetztenverhalten

Wie schon von einigen anderen bemerkt wird die Tätigkeit und Aktivität von Vorgesetzten nicht in Frage gestellt- die bleiben im Amt bis sie ausscheiden. Das Verhalten gegenüber Mitarbeitern ist kein Thema bei der Stadt.

Kommunikation

Die Kommunikation läuft hierarchisch- vom HPA über die Dienststellen nach unten. Eine Rückmeldung vom einzelnen Beschäftigten ist in der Regel nicht erwünscht- Miarbeiterbeteiligungen finden statt- z.B. RiS Neubau, werden aber nicht ausreichend berücksichtigt. Mitarbeiterbeurteilungen funden von oben nach unten statt- eine Beurteilung der Vorgesetzten ist nicht vorgesehen. Ein in der freien Wirtschaft übliches 360°Gespräch gibt es nicht.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

alles in allem eine gute Arbeitgeberin

4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Stadt Freiburg im Breisgau in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

größtenteils sehr kollegialer Umgang, auch ämterübergreifend

Image

Die Stadtverwaltung tut sehr viel für ihr Image mit Werbekampagnen, Marketingmaßnahmen etc.

Work-Life-Balance

sehr familienfreundlicher Arbeitgeber. Jedoch wird zu wenig reguliert, was die Anhäufung von Überstunden angeht. Gleitzeitkonto war bei Kollegen teils weit über dem Maximum.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein Entwicklungsprogramm für Führungskräfte und ein recht großes Angebot an Fortbildungen.
Allerdings werden insbesondere für Berufseinsteiger sehr wenig Perspektiven geboten, weshalb viele nach einigen Jahren gehen. Hier sollte unbedingt gehandelt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist tarifgebunden und lässt sich nicht ändern. Allerdings ist das Gehalt im Vergleich zu anderen öffentlichen Arbeitgeber m.E. eher unterdurchschnittlich.
Es gibt u.a. Hansefit, Jobrad, Zusatzversorgung.

Kollegenzusammenhalt

natürlich sehr abhängig vom jeweiligen Team, ich konnte mich nicht beschweren

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden auch ältere Personen neu eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskräfte sitzen teils schon sehr lange auf ihren Stellen und werden ihrer Rolle teilweise wirklich nicht gerecht. Es wäre wichtig, hier genauer hinzuschauen und vielleicht mit Personalentwicklungsmaßnahmen zu interagieren. Es gibt ein (freiwilliges) Führungsfeedback, dieses sollte m.E. obligatorisch sein.

Arbeitsbedingungen

Leider SEHR unterschiedlich in Bezug auf die Standorte. Das Rathaus im Stühlinger ist leider nicht der Standard.

Kommunikation

guter Informationsfluss, natürlich muss man sich gewisse Informationen auch selbst beschaffen

Gleichberechtigung

Absolute Gleichberechtigung von Mann und Frau, Umgang mit Diversität absolut zeitgemäß.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Eva Schumacher, Recruiterin
Eva SchumacherRecruiterin

Vielen Dank für ihr ehrliches und positives Feedback. Es freut uns sehr, dass Sie die Stadt Freiburg als Arbeitgeberin genau so flexibel und unterstützend erleben wie wir und setzten alles daran, dass es so bleibt. Ihre Anregungen nehmen wir gerne mit auf!

öffentlicher Arbeitgeber mit klammen Kassen, der trotzdem was gestalten will

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadt Freiburg im Breisgau in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Sozialleistungen (Hansefit, Jobticket, gute Kantine) und Möglichkeit des flexiblen Arbeitens (auch schon vor der Pandemie), grundsätzlich gute Arbeitsatmosphäre

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die IT-Ausstattung und -Standards und vor allem die Art und Weise, wie neue Programme eingeführt werden (100% Selbstverantwortung der Mitarbeiter durch Überlassen seitenlanger Handreichungen und Videos on demand statt didaktisch vernünftiger Schulungen) - das kostet viel mehr Arbeitszeit (und Ärger) als 1x eine vernünftige Schulung zu finanzieren

Verbesserungsvorschläge

Weniger aufwändige und langwierige (Personal-)Entscheidungen - auch
im Bereich von Stellenanteilen, die eher Bagatellen sind; was in Frankreich Paris
ist, ist bei der Stadt Freiburg das Haupt- und Personalamt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Eva Schumacher, Recruiterin
Eva SchumacherRecruiterin

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein positives und ehrliches Feedback genommen haben. Die angesprochenen Punkte nehmen wir gerne auf. Auch für uns ist die Digitalisierung ein wichtiges Thema, das wir als zukunftsorientierte Arbeitgeberin vorantreiben möchten und müssen. Wir laden Sie ein, Ihre Ideen und Vorschläge zu diesem Thema mit uns zu teilen. Kommen Sie einfach auf uns zu.

Öffentlich Dienst nach 21 #Jahren

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadt Freiburg im Breisgau in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alte Traditionen und Wege werden kultiviert und genutzt um alt hergebrzchtes weiter zu führen...
Einsichtige Abläufe und dergleichen halten den Laden am am
LAUFEN

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

No comment.
Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Moderner, adäquater und offener Arbeiten und die Eecoircen nicvt versickeen lassen mit altem , verbrauchtem Personal und Equipment. GrosserWasserkopf, die Basis (Fussvolk & "schwarzer" Bereich) und wird ausgeblutet.
Isso, kann es nicht anders formilieren.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Eva Schumacher, Recruiterin
Eva SchumacherRecruiterin

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein Feedback genommen haben. Sie sprechen darin mehrere Themen an. Daher laden wir Sie gerne ein, direkt auf uns zuzukommen. In einem gemeinsamen Gespräch lässt es sich zu konkreten Ideen und Verbesserungsvorschlägen am besten austauschen. Kommen Sie gerne auf uns zu!

Toller Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei AMT FÜR KINDER, JUGEND UND FAMILIE FREIBURG in Freiburg im Breisgau absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Individuelle Förderung, viele Möglichkeiten für Fort- und Weiterbildungen, flexible Arbeitszeit,…


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Eva Schumacher, Recruiterin
Eva SchumacherRecruiterin

Dank, dass Sie sich die Zeit für dieses positive Feedback genommen haben. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung anzubieten ist für uns als Arbeitgeberin eine Investition in die Zukunft. Wir wünschen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN