Navigation überspringen?
  

stadt.mission.mensch ggmbhals Arbeitgeber

Deutschland Branche Gesundheit/Soziales/Pflege
Subnavigation überspringen?

stadt.mission.mensch ggmbh Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,50

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
2,50
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,50
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Image
1,00
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 1 von 2 Bewertern kein Homeoffice keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 2 von 2 Bewertern keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt Coaching bei 1 von 2 Bewertern kein Parkplatz keine gute Verkehrsanbindung keine Mitarbeiterrabatte kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 1 von 2 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 2 von 2 Bewertern Internetnutzung bei 1 von 2 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 27.Nov. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Unter uns Kollegen ist die Atmosphäre meist gut, leider kommt von oben sehr viel Druck, wenig Respekt und die geleistete Arbeit wird überhaupt nicht geschätzt oder anerkannt. Einbeziehung der Mitarbeiter bei Entscheidungen - Fehlanzeige!

Vorgesetztenverhalten

Teilweise Ausnutzung der Position. Vieles was versprochen wird, wird nicht eingehalten. Das Leitbild und die erstellte Leitkultur sind nur leere Worte um nach außen hin zu zeigen das etwas gemacht wird und um sich damit zu schmücken.
Oft werden Kollegen den vermeintlichen Bedarfen nach, in andere Bereiche versetzt. Nach dem Weggang einer Geschäftsleitung hat sich leider vieles verschlechtert, besonders der Ton und die Art und Weise. Alles wirkt sehr falsch mit aufgesetzte Freundlichkeit. Es gibt keine klaren Linien mehr, alles wird angefangen und umgeschubst, nichts richtig zu Ende gemacht. Vieles unbedacht, schnell geschossen und nicht professionell. Es wird mehr Staub aufgewirbelt, für Mehrbelastung gesorgt und viele bleiben auf der Strecke.
Wenig Respekt, sehr vieles ist sehr gekünzelt und aufgesetzt, kein ehrliches Interesse an den Mitarbeitern. Der Leitungskreis ist abgehoben und lebt in seiner eigenen Welt.

Kollegenzusammenhalt

Bei uns im Team ganz gut. Es gibt aber auch Bereiche, da ist es furchtbar.

Interessante Aufgaben

Wir helfen Menschen in Not, das erfüllt und ist abwechslungsreich. Leider herrscht ein enormer Druck. Man muss immer noch mehr Stunden machen als vereinbart durch einen zu hohen Krankheitsstand und einer permanenten Unterbesetzung des Stellenplans.
Allerdings ist der hohe Krankheitsstand kein wunder bei der Art und Weise der Führung.

Kommunikation

Der Austausch zu anderen Fachbereichen findet nur sehr bedingt statt. Von den Führungskräften kommt nur das aller nötigste, vieles auch gar nicht. Über Entwicklungen oder Planungen wird man nicht in Kenntnis gesetzt.

Gleichberechtigung

Manche Mitarbeiter werden offensichtlich bevorzugt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es macht manchmal den Eindruck als wenn versucht wird, sich von älteren Kollegen zu trennen.

Karriere / Weiterbildung

Karriere kann man eher nicht wirklich machen. Interne Weiterbildungen werden geboten, tatsächliche Weiterbildungen, die was Kosten würden dann eher doch nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Es wird nach Tarif bezahlt.

Arbeitsbedingungen

Wenn die IT mal funktioniert und man gerade einen Laptop zu greifen bekommt, da man sich auch die mit mehreren Kollegen teilen muss, ist man wenigstens mobil allerdings sehr langsam und holprig. Die meisten Büroräume sind ganz OK.

Work-Life-Balance

Durch hohen Krankheitsstand, teilweise Dauerkranke, muss man viel abpuffern und arbeitet meist am Limit. Das Problem ist bei den Führungskräften bekannt, ja sogar eher hausgemacht, wird jedoch ignoriert, da es sich ja so sparsamer lebt.
Es wird immer mehr gefordert und selbst im Schichtdienst werden nicht immer die gesetzlich vorgeschriebenen Zeiten eingehalten.
Pause....was ist das?

Image

Nach außen wird das Leitbild mit dem christlichen Selbstverständnis, das diakonische Profil und die Führungskräfteleitlinien ganz groß hochgehalten. Gelebt wird von der Führung leider etwas völlig anderes.
Im Team und zu unseren Klienten wird unser Leitbild deutlich, von der Führung zu uns jedoch nicht. Da geht es nur um Zahlen. Ehrlichkeit, Nächstenliebe, sucht man da teilweise vergeblich.

Verbesserungsvorschläge

  • Ehrlich und Aufrichtig sein, Achtung, Respekt und Wertschätzungen den Mitarbeitern gegenüber haben. Die Falschheit ablegen. Professionalität.

Pro

Meine Arbeit am Menschen

Contra

Die Führung, die Arbeitsbelastung, die Ungerechtigkeiten, das "Wegschauen" bei Problemen

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    stadt.mission.mensch ggmbh
  • Stadt
    Kiel
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Wie ist die Unternehmenskultur von stadt.mission.mensch ggmbh? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 07.Nov. 2019 (Geändert am 02.Dez. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Je nach Team und Kollegen - von sehr familiär bis hin zu falsch und hinterlistig
Von oben wird viel Druck ausgeübt ohne nötige Unterstützung zu erhalten

Vorgesetztenverhalten

Total ambivalent, emotional, falsch und unehrlich sowie manipulativ und narzisstisch.
Verständnis und Freundlichkeit wird vorgegaukelt, schüren teilweise selbst Intrigen unter Kollegen und Teams.
Entscheidungen werden einem mit lieblichen Worten übergestülpt trotz Vetos und verkauft wird es nachher mit "dass man die Entscheidung doch gewollt habe".
Achtung: keine Antipathie zu einem entstehen lassen, sonst Äußerungen über einen absolut unter der Gürtellinie und Position auf Abschussliste

Kollegenzusammenhalt

Auf der Leitungsebene leider mehr ein Bälle hin und her gewerfe. Kein Zusammenhalt und sehr einseitiges Unterstützen. Es wird viel hinter dem Rücken geredet und leider auch viele Intrigen gestrickt. Dazu gibt es viel Falschheit und wenig Ehrlich- sowie Aufrichtigkeit besonders in der Führungsebene und von ganz oben.
Es wird sich nicht mit allen Beteiligten an einen Tisch gesetzt sondern immer nur mit einzelnen Personen - und so mehr Probleme geschaffen als gelöst.
Es gibt Teams, in denen es Zusammenhalt gibt.

Interessante Aufgaben

Da Restrukturierungsbetrieb und viele Fehlentwicklungen, unendlich viele und abwechslungsreiche Aufgaben. Rad muss oft neu erfunden werden. Zu hohe Arbeitsbelastung für einzelne Teams und/oder Mitarbeiter

Kommunikation

Emails werden nicht gelesen, ignoriert oder die enthaltenen Informationen einfach versickert gelassen, besonders von den Führungskräften, ohne sie in die Teams zu geben. Im Anschluss wird behauptet, die Infos nie erhalten zu haben - blöd nur, wenn es etliche Emails dazu gibt die es vorweisen.
Wichtige Informationen werden nicht an alle beteiligten gereicht.
Aufträge werden separat voneinander an mehrere Personen gereicht, sodass doppelt gearbeitet wird.
Absprachen werden nicht eingehalten und immer so gelebt, wie es gerade passt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird oft sehr schlecht über ältere Kollegen geredet und es wird teilweise versucht sie loszuwerden

Karriere / Weiterbildung

Nur sehr selektierte Personen können/dürfen. Sinnvolle Weiterbildungen nur bedingt möglich, persönliche Wünsche werden komplett ignoriert.

Gehalt / Sozialleistungen

Ganz Ok

Arbeitsbedingungen

Größtenteils ganz OK

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung wird versucht. Leider viel Papier anstatt digital.

Work-Life-Balance

Schöne leere Worte wie "schone Dich mal" oder "mach doch mal frei" während im nächsten Moment ein Haufen neuer Arbeit zugespielt wird oder weitere ganze Verantwortungsbereiche. Urlaube werden wie gewünscht gewährt und freie Zeiteinteilung ansonsten möglich.
Je nach Bereich und Team von totaler Überbelastung zu viel kreativer Zeit

Image

Mehr Schein als Sein - oder auch - Außen hui und innen pfui
Sehr schönes Leitbild, was jedoch das Papier nicht Wert ist auf dem es steht.
Viele leere Werte und Worte werden geschwungen.
Eingestaubter Laden der sich langsam bewegt.

Verbesserungsvorschläge

  • Transparenz schaffen, offener und ehrlicher Umgang mit den Mitarbeitern, kompetente Personen auf entsprechende Positionen setzen, Mitarbeiterstimmen hören und nicht ignorieren, öffentliche Gelder nicht verschwenden

Pro

den eigentlich guten Dienst an der Gesellschaft

Contra

Führung, Intrigen, Nasenfaktor, Intransparenz

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    stadt.mission.mensch ggmbh
  • Stadt
    Kiel
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige