Stadtreinigung Hamburg als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

46 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 62%
Score-Details

46 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

23 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 14 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Stadtreinigung Hamburg über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ich liebe meinen Job, aber Verbesserungen sind dringend notwendig, damit es so bleibt!

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Stadtreinigung Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist gutes Geld für machbare Arbeit. Der Arbeitsplatz scheint aktuell sicher zu sein und lange Weile kommt nicht auf, wenn man arbeiten will! Untereinander im Team funktioniert es meistens.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Versprechen werden nicht gehalten, es wird zu wenig auf Arbeitssicherheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter geachtet. Langzeit Kranke werden durchgezogen ohne negative Folgen. (Die Verlockung wächst das auch zu machen! Arbeitet dringend an der Moral!)

Verbesserungsvorschläge

Tourenplaner sollten mehr bei den Fahrern fragen, was sie verbessern können. Hier Muss eine bessere Kommunikation stattfinden! Keine Überstunden mehr und weniger unnötige Wochenendarbeit. In den Parkanlagen wird ab September kaum noch gearbeitet. Und seine Zeit absitzen bringt hochstehst irgendwann einen schlechten Ruf! Nutzt die Leute unter der Woche lieber für Die Laubzeit. Und hört auf leere Versprechungen zu machen. Die Moral sinkt dadurch eher, als das ihr uns einen Gefallen tut.

Arbeitsatmosphäre

Die Moral sinkt aktuell stark.

Image

Das Image bei der Bevölkerung scheint noch gut zu sein. Kinder freuen sich die Menschen in Orange zu sehen und man wird gern angesprochen. Ich sage trotz einiger Missstände gerne, das ich bei der SRH arbeite.

Work-Life-Balance

Unangekündigten Überstunden, verschiedene Arbeitszeiten (Corona bedingt verschiedene Schichten), wechselnde Arbeitszeiten ohne Rücksicht auf das Privatleben, Wochenendarbeit, der Urlaub musste 2020 Anfang des Jahres komplett eingereicht werden. Absprachen mit der Familie kaum möglich.

Barrierefreiheit

Auf den Betriebshöfen kommt man nur mit Treppe in den 1. Stock. Das ist aber kein Problem. Und selbst wenn man nicht hoch kommt, kommen die Kollegen auch gern runter.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt hat sich verbessert. Allerdings eine zu große Schäre zwischen manchen Abteilungen. Einige bekommen ungerechtfertigt viel für geringe Arbeitsleistung. Dafür werden andere klein gehalten. Obwohl schon öfter ein Sockel gefordert wurde im Gehalt spricht man noch viel zu oft von %.

Diversität

Es ist alles vorhanden. Verschiedene Bevölkerungsgruppen und alle Geschlechter jeden Alters! Sehr gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilweise sehr lange unnötige oder doppelt besetzte Rangierwege wegen (sehr!) schlechter Tourenplanung. Ich verstehe nicht, warum hier nicht bei den Fahrern nach Feedback für Verbesserungen gefragt wird. E-Laubgebläse und einige Autos wurden bereits angeschafft. Das ist sehr gut! Handschuhe werden zu viel weggeschmissen. Ich würde mir teilweise eine Reinigung wünschen.

Sicherheit am Arbeitsplatz

Zu hohe Trittbretter bei den Presswagen (Ehemalig Wert) Knieprobleme und abrutschen vorprogrammiert.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt viele gute Teams in denen das Arbeiten Spaß gemacht hat. Hier habe ich nur wenig schlechte Erfahrungen gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

War auch hier bis jetzt sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Ich bin menschlich von vielen Vorgesetzten bitter enttäuscht. Es wird gelogen ohne mit der Wimper zu Zucken und Versprechen von gestern sind heute nichts mehr wert!

Arbeitsbedingungen

Könnten besser sein. Es wird zu wenig gefragt was man verbessern kann. Und wenn, dann wird nicht darauf eingegangen. Das ist schade.

Beschäftigungssicherheit

Angestellt bleiben ... ja, auf dem Wohnort nahen Betriebshof bleiben ... nein. Teilweise werden den Springern viel zu lange Arbeitswege aufgedrückt! Auch wird keine Rücksicht genommen ob der Arbeitsweg wegen nicht vorhandenem Auto machbar ist oder nicht. Das muss nicht sein.

Kommunikation

Sollte sich dringend verbessern! Mehr dazu in den anderen Punkten.

Gleichberechtigung

Es ist mir nichts negativ aufgefallen untereinander.

Interessante Aufgaben

Tatsächlich kann man viel ausprobieren, nur wird leider jeder Wechsel, auch wenn er freiwillig oder auf Anfrage zur Unterstützung passiert ist negativ ausgelegt.

Bisher 1A!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Stadtreinigung Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das auf die Wünsche und Anregungen eingegangen wird. Man kümmert sich und ein Anliegen bleibt nicht ewig liegen.

Arbeitsatmosphäre

Es ist einfach entspannt, klar fordert man was von seinen Angestellten, aber nicht übertrieben viel.

Kollegenzusammenhalt

Finde es etwas schade, dass sich so ein bisschen Grüppchen bilden.

Vorgesetztenverhalten

1a

Interessante Aufgaben

Habe die Möglichkeit alles kennenzulernen und in viele Bereiche hineinzuschnuppern


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Wie weit kann man als ein ach so toller Arbeitgeber noch sinken?

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadtreinigung Hamburg AöR gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geld ist pünktlich auf dem Konto

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viele Mißstände, unqualifiziertes Personal im Büro (ohne Ausnahme), Mitarbeiterführung miserabel, Druck erzeugt immer Gegendruck!! Willkür. Lügereien usw sind an der Tagesordnung! Kaum Motivation vorhanden

Verbesserungsvorschläge

Etwas menschlicher Umgang...auch mit den neuen Kollegen, Austausch der Gruppenleiter/in Betriebsleiter/in durch Fachpersonal, mehr positives Feedback, mehr mit,- statt gegeneinander!!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre/Kollegialität war mal gut! Jetzt "kämpft" fast jeder allein! Der Ansch.... lauert überall. Abmahnungen zu hauf für Lapalien! Im Büro herrscht gefühlt eine Art von "Größenwahn" ......jeder kommt sich wichtiger als der Andere vor!

Image

Die Umfragen, dass die Srhh einer der beliebtesten Arbeitgeber sind ist m.E gefakt! Es gibt sogar junge Leute, die den Betrieb nach kurzer Zeit wieder verlassen haben, weil sie dieses Denunziantentum und den Umgang mit ihnen nicht mehr ausgehalten haben!

Work-Life-Balance

Die eigentlichen Arbeitszeiten (6.06 - 14.06) vor Corona war klasse.....nun sind sie verschoben worden....wir fangen in 3 unterschiedlichen Zeiten an!

Karriere/Weiterbildung

Immer ja sagen, Kriechen, immer abkömmlich sein, keine Fragen stellen und keine eigene Meinung haben.......dann klappt es vielleicht!

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktlich auf dem Konto, Urlaubsgeld wurde mit dem Weihnachtsgeld zusammengelegt,

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Soweit wohl angemessen!

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt war mal gut.....ist durch die "Teppichetage" systematisch destabilisiert worden!! So ein Zusammenhalt der Kollegen ist vom Büro aus nicht gewünscht!

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr schlecht! Haben angeblich einen schlechten Einfluss auf die neuen jüngeren Kollegen!! Als Beispiel geben sie den jungen Kollegen einen Rat was die sich nicht gefallen lassen müssen o.ä.! Werden, wenn gesundheitliche Beeinträchtigungen durch die langjährige Tätigkeit z.B. Müllabfuhr vorhanden sind, nicht geschont......man muss/soll funktionieren sonst stehst Du sozusagen auf der "Abschussliste"!!

Vorgesetztenverhalten

Viel Lügerei, Willkür, Ungerechtigkeiten, ausser man kann Kriechen, wer "freiwillig" Überstunden und, wenn Not am Mann ist, an seinen freien Tagen zur Arbeit kommt und ein Ja-Sager ist u.ä. macht kommt vielleicht mit Denen gut aus! Am Besten man vermeidet weitestgehend den Kontakt zum oder mit dem Büro!!!

Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit (vor Corona) gut, Arbeitssachen werden gestellt,

Kommunikation

Es wird einem das Wort im Munde umgedreht wenn man die Kommunikation wegen vermeintlichen Problemen sucht! Es folgen nach den Gesprächen so gut wie keine Lösungen.......sondern nur die Suche nach dem Schuldigen! Vergebene Mühe!!!

Gleichberechtigung

Frauen bei der Mülle???? Haben dort nichts zu suchen (gesundheitlich)......die allerwenigsten halten es durch!!! Geht nur um die Frauenquote!

Interessante Aufgaben

Strassen/Parkplätze fegen, das Begleitgrün pflegen usw. Bei der Mülle......Mülltonnen aus den Kellern holen und leeren.....mehr nicht!!!

Toller Abreitgeber!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Stadtreinigung Hamburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Für das schnelle Umdenken und eine Digitalisierung, die in wenigen Wochen voran getrieben worden ist.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Ich habe nichts zu kritisieren.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Die SRH hat sehr schnell alles umgesetzt und Homeoffice ermöglicht. Zudem wurden zahlreiche Maßnahmen getroffen.

Arbeitsatmosphäre

Freundliches Team und keine „Ellenbogen Kultur“

Image

Aktuell ist da das beliebteste Unternehmen in Hamburg

Work-Life-Balance

Super, man kann sich seine Arbeitszeit weitestgehend selbst einteilen. (Gleitzeit)

Karriere/Weiterbildung

Wird alles ermöglicht

Gehalt/Sozialleistungen

Weihnachtsgeld und LOB sowie Vorsorge für die Rente und ProfiCard - also etliche Goodies

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird sehr groß geschrieben hier.

Kollegenzusammenhalt

100%

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind in die Jahre gekommen. Hier darf man kein Fancy Startup-Umfeld erwarten.

Kommunikation

Wie in jedem Team sicher noch ausbaufähig, aber es wird stets daran gearbeitet.

Interessante Aufgaben

In meinem Job ist es sehr abwechslungsreich und auch Fortbildungen werden problemlos ermöglicht.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Sehr gute drei Jahre

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Stadtreinigung Hamburg AöR gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgaben, die direkten Kollegen, direkte Vorgesetzte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu oft hängen Entscheidungen und Diskussionen am Ego mancher Beteiligter

Verbesserungsvorschläge

Nicht nur die Technik sollte modern sein, auch die Arbeitsweise sollte moderner werden.

Arbeitsatmosphäre

Mit den direkten Kollegen und Vorgesetzten sehr gut. Innerhalb der Abteilung manchmal etwas schwierig. Aber Charaktere sind halt einfach verschieden.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten (zwischen 06:00-09:00 Dienstbeginn, nach Absprache auch später), Home Office möglich, nach Rücksprache mit dem Team und dem direkten Vorgesetzten wirklich fast alles machbar.

Karriere/Weiterbildung

Hier besteht sicherlich Nachholbedarf. Schulungen sind nicht ohne Probleme zu bekommen. Karriere manchmal ein Nasenfaktor. Junge bzw. neue Kollegen werden nicht von allen Mitarbeitern ernst genommen.

Kollegenzusammenhalt

Hätte mir für die fast 3 Jahre kein besseres Team vorstellen können. Auch Kollegen, die das Team auf eigenen Wunsch für eine andere Stelle gewechselt haben, sind immer noch wie direkte Kollegen behandelt worden.

Umgang mit älteren Kollegen

Grundsätzlich ein gehobener Altersschnitt.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte super, ansonsten manchmal schwierig, aber nie extrem problematisch.

Arbeitsbedingungen

Guter Arbeitsplatz (Büro), sehr gute Stimmung im Team

Kommunikation

Sicherlich manchmal zu umständlich. Keine einheitliche Kommunikationsphilosophie.

Gehalt/Sozialleistungen

Mehr geht immer, aber vollkommen im Rahmen.

Interessante Aufgaben

Erstaunlich moderne Infrastruktur mit vielen Möglichkeiten, war im Vorfeld so nicht mitzurechnen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Beliebt ja Zufrieden NEIN !!!

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadtreinigung Hamburg AöR gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

pünkltiche lohnzahlung
tarif ( hat vor und nachteile)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die inkompetenz der führungsebene keine wertschätzung gegenüber den mitarbeiter
und das andauernde rum geschraube irgendetwas zu verbessern was meistens nach hinten los geht

Verbesserungsvorschläge

hört den leuten zu !!
tauscht oben die leute endlich mal aus
bringt neuen schwung und verbesserungen für die arbeitnehmer in form von guten arbeitszeiten und einen gerechten entsorgerpauschale !!!!

Arbeitsatmosphäre

bedrückend ... die balance stimmt nicht mehr in diesem unternehmen !! es wird nur noch genommen (meine zeit) und man bekommt nicht wirklich was zurück (geld oder frei )hat sich in den 9 jahren wo ich dort tätig bin sehr verschlechtert leider
es wird fusoniert ohne ende

Work-Life-Balance

sehr sehr schlecht die arbeitzeiten der Reinigung sind ein einzige katastrophe
6-14.34 bei einer halben stunde pause
nun sind die wochenenden dazu gekommen von april bis oktober ist wenn es hart auf hart kommt jedes zweite wochenende versaut was eine absolute unverschämtheit ist
nur das man gesehen wird -_- und die akzeptanz vom zahlenden bürger höher ist
der winterdienst ist auch dazu gekommen worüber sich die familienväter besonders freuen und alle anderen natürlich auch
überelegt es euch gut ob ihr als entsorger dahin wollt !! ich warne davor viele dort haben psyichsche probleme bekommen
ich weiter bei einer abendschule noch eine weiterbildung machen und dann das unternehmen definitiv verlassen !! schade drum ich werdet es schon merken wenn ihr dort seit ist halt nur ein 9 to 5 job mehr nicht

Kollegenzusammenhalt

gut bloß der tag ist lang und jeder redet über jeden das ist wirklich schlimmer geworden keiner gönnt dem anderen was bei personellen entscheidungen aber anosnten halten wir alle realtiv gut zusammen bloß das keiner den mund aufbekommt und gegen die inkompetenz der chefetagen/regionalleiter etwas sagt

Vorgesetztenverhalten

ist ok mal nett mal nicht

Arbeitsbedingungen

wie oben beschrieben sind die arbeitszeiten der reinigung eine einzige katastrophe

Kommunikation

mal gut mal schlecht manchmal weiß der eine nicht was der andere tut aber im großen und ganze mit dreimal mal nachharken geht schon

Gleichberechtigung

es geht so ist halt männer lastiger job

Interessante Aufgaben

sperrmüll aufsammeln
müll von anderen wegräumen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

werde freiwillig kündigen

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadtreinigung Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles andere außer gehalt

Verbesserungsvorschläge

Mehr zuhören! Mehr auf die Arbeiter eingehen! Auch mal Verbesserungsvorschläge annehmen und nicht immer in den Müll werfen!
Auch mal direkt ansprechen wenn man etwas hört von anderen anstatt direkt hintenrum schritte einzuleiten ohne zu wissen ob es der Wahrheit entspricht.

Arbeitsatmosphäre

Jeder redet über jeden und mault sich an

Image

Vieles ist anders als erzählt wird.

Work-Life-Balance

Man kriegt nicht annähernd immer den Urlaub den man beantragt weil es ja zu wenig fachkräfte gäbe.
Und das 11 stunden ruhe gesetzt kennen sie auch nicht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es geht

Kollegenzusammenhalt

Sie schauen dich nur dumm an und knallen die tür vor deiner Nase zu.

Umgang mit älteren Kollegen

Manchmal respektvoll, und manchmal respektlos

Vorgesetztenverhalten

Keine Gespräche. Keiner hört zu. Und provokation ohne ende

Arbeitsbedingungen

Unterbesetzt und man wird von bereich zu bereich geschoben ohne es zu wollen, aber wenn man mal fragt in nem anderen bereich zu arbeiten heißt es Nein

Kommunikation

Man kann nichtmal mit seinem Vorgesetztem sprechen weil der sofort dir eins reinwürgen will.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt stimmt aber keine wirklichen aufstiegschancen

Gleichberechtigung

Parteiisch!!! Wenn man ein arschkriecher ist, ist das leben dort leicht. Passt du dich nicht an wollen sie dich raus haben

Interessante Aufgaben

Müll von anderen weg räumen

Entsorger

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadtreinigung Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gut und sozial verträglich beste Arbeitszeiten absolut hohe Zufriedenheit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Überhaupt nichts.

Verbesserungsvorschläge

Keine

Arbeitsatmosphäre

Sehr zufrieden!!!!


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

naja es war mal gut / springerpool falle

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadtreinigung Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

pünktliche Lohnzahlung
gute tarifliche Leistungen
viel urlaub

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Arbeitszeiten Reinigung
- Chefetage
- ewiges rumgeschraube an an funktionierden abläufen

Verbesserungsvorschläge

Arbeitszeiten Änderung für die Reinigung !!!!
vernünftige Sachen zum arbeiten gerate /Weiterbildungsmöglichkeiten

mehr Kompetenz von der Cheftage "das wir gewinnt" !!!

Arbeitsatmosphäre

Ich rede für die Reinigung (Strassenfeger)
durch den tollen Zusammenschluss von Gepflegt und grün und der Reinigung ist nun das Chaos komplett
Riesige Pläne die zu erfüllen sind die aber kaum machbar sind wenn man unterbesetzt ist was immer der fall da Krank/Urlaub/Schichtfrei Standard ist.

Man bekommt zum teil Leute aufs Auge gedrückt mit denen man leider nicht viel anfangen kann ....

Die Arbeitszeiten haben sich derart verschlechtert jeden tag von 6-14.34 / 40.5 std Woche was laut Tarifvertrag nicht zulässig ist nur am Rande bemerkt und nun bekommt man auch nich den Sommer versaut mit Bereitschaft einmal im Monat einen tag am Wochenende sowie ein Pflichtwochenende (verteilt von April bis Oktober ) Heist der Sommer ist versaut

Nun kommt der Knaller jetzt dürfen alle noch zum Winterdienst (24std Bereitschaft) ran egal ob man möchte oder nicht und es ist denen auch "scheissegal" wie man dort hin kommt

Das sind die töne von einem staatlichen geführten unternehmen

Und es gibt momentan keine freien stellen in der Reinigung durch die Zusammen Legung von gepflegt und grün ..

#lass euch nicht verarschen und geht zum personal oder Betriebsrat

Image

naja das image von Stadtreinigung wird versucht künstlich hochzupolieren
es ist und bleibt ein entsorgungsbereit wo es nach Müll stinkt ganz einfach

Work-Life-Balance

gar nicht gut siehe die oben genannten Arbeitszeiten für die Reinigung 6-14.34 Wochenende 6-12
Winterdienst jederzeit !!!!!

Müllabfuhr geht 6-14.06 ist Akzeptabel

die im Büro am Gleitzeit was sich natürlich super mit Familie und beruf vereinbaren lässt

Karriere/Weiterbildung

wer unten ist wird doch auch bleiben !!!
wer sich grosse Karriereaussichten einbildet der sollte sich gar nicht erst bewerben
evt Möglichkeiten für mehr Gehalt und mehr Stress und Ärger

- Vorarbeiter
- Teamleiter
- Fahrer / Lkw

beim besuch einer Abendschule könnte man sich nach erfolgreichen Abschluss (ca 2 jährige Dauer)

- Als Gruppenleiter bewerben für alles andere benötigt man Ausbildung oder eine dementsprechende Hochschulreife

Gehalt/Sozialleistungen

besser geworden aber durch die neue Arbeitszeiten Änderung nicht mehr akzeptabel

Einsteig springepool ca 1600 Euro

Umwelt-/Sozialbewusstsein

sie versucht viel zu tun aber mehr pfui als hui
Ein Müllwagen der 30 Liter Diesel frisst ist jetzt auch nicht das goldene vom ei und der ganze künstlich aufgeblähte e-auto appart spricht für sich wie unnötig die kohle raus geschossen wird anstatt es in gute Laub Püster oder den Mitarbeitern zu gute kommen lassen

Kollegenzusammenhalt

sehr gut hab nette Kolonne erwischt obwohl der Bezirk ne Katastrophe ist lässt sich der Arbeitsalltag gut meistern und wir haben viel spaß

Umgang mit älteren Kollegen

gut jeder nimmt Rücksicht aufeinander

Vorgesetztenverhalten

ist ok aber auch viele Phrasen wenn es drum geht wie es mit stellen aussieht. man wird nur hin gehalten "wir haben doch versucht " "wir endscheiden das nicht " gewöhnt euch dran klein beigeben und den Mund halten das mögen sie am liebsten

Arbeitsbedingungen

wie oben erwähnt haben sie Arbeitsbedingungen in der Reinigung extrem verschlechtert
Müllabfuhr geht fahren aber leider auch viel zu oft unterbesetzt hinaus was mit höheren körperlichen aufwand bewältigt werden muss was zur folge hat das der Krankenstand hoch ...
was einfach nur auf schlechtes Management der oberen Etage sich bezieht !!!!

Kommunikation

mit den Vorarbeitern und Gruppenleitern sehr gut

Gleichberechtigung

umso mehr Kontakte im Büro umso schneller ist man aus dem Springerpool Leistung zählt nicht mehr und wer am meisten Mist baut wir auch irgendwann in Ruhe gelassen weil sie sich mit den nicht mehr abkapseln wollen alles schon erlebet

Interessante Aufgaben

Parkbuchten frei schaufeln
Müllsammeln mit einem einer Zange
Müll harken und das von Maschinen aufsaugen lassen
Papierkörbe leeren
Hotline Bearbeitung

Alles in allem ein guter Job auch für Frauen

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stadtreinigung Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Kombi von Männern und Frauen im Job

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schwere Traglast und schlechte Gerüche

Verbesserungsvorschläge

Alles gut so wie es ist. So kann es bleiben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen