Stadtwerke Brühl GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

9 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,6Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Stadtwerke Brühl GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Versprechen und Zusagen sind Schall und Rauch und Mitarbeiter nur Schachfiguren in diesem Spiel

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Zusammenarbeit ist hier ein Fremdwort

Karriere/Weiterbildung

Eher Degradierung und Weiterbildung - was ist das oder du zahlst selbst

Gehalt/Sozialleistungen

Tarif

Kollegenzusammenhalt

Keiner oder minimal

Vorgesetztenverhalten

Grottig

Kommunikation

Wie wäre es miteinander als übereinander zu reden


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Vorgesetzte als Vorbild - Gibt Zuversicht und zeigt Verständniss

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Schnelle Reaktion und versandt vieler Mitarbeiter ins Homeoffice, obwohl man vorher dachte dies wäre NIE möglich.

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Ich sehe Chancen nach Covid, viel breiter aufgestellt zu sein und flexibler auf Situationen reagieren zu können. Um den Worten meiner Vorgesetzten zu folgen. WIR BRAUCHEN MEHR DIGITALISIERUNG! Weiter daran arbeiten.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Bisher bin ich sehr zufrieden, fühle mich im Homeoffice sicher

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetzte kümmert sich und Motiviert das Team in Zeiten von Corona zusammen zu halten. Das Team interagiert harmonisch und zeigt zusammenhalt

Image

Die Geschäftsführerwahl der letzten Jahre, hat das Image stark verändert. Ich hoffe unser "neuer" Geschäftsführer erkennt auch bald, das man in Brühl noch ein paar andere Werte vertritt und es evtl. eine andere Kultur hier ist. Mitarbeiter- und Kundensicht. Mehr Persönlichkeit gefordert

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten werden an die Situation angepasst. Mütter können sich Arbeits und Betreuungszeit sehr gut einteilen um effektiv zu Arbeiten

Karriere/Weiterbildung

Hier muss etwas seitens der Personalabteilung getan werden. Vorgesetzte selbst geht aber auf die Persönliche entwicklung ihrer Mitarbeiter ein, jedoch wird ab und an gebremst. Woher das kommt kann ich nicht beurteilen

Gehalt/Sozialleistungen

Normales Gehalt plus Weihnachtsgeld - Urlaubsgeld wäre noch Schick und evtl. ein Jobticket, da viele Mitarbeiter direkt aus Brühl kommen, aber trotz Bushaltestelle immer mit dem Auto zur Arbeit kommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Digitalisierung geht voran.
In unserer Abteilung, sind die Mitarbeiter daran gehalten, auf den Umweltschutz etc. zu achten. Andere Abteilungen müssen da noch mehr nachziehen

Kollegenzusammenhalt

TOP ! So wünscht man sich das.

Vorgesetztenverhalten

Man geht auf die Bedürfnisse, Sorgen und Ängste ein (Auch neben CORONA). Sie stellt sich auf jeden Mitarbeiter Individuell ein. Gibt klare Richtlinien, aber scheut sich nicht vor Ratschlägen. Interaktiver Austausch. Grade jetzt merkt man wieder wie wichtig dies/Sie für unser Team ist. Ich würde mir wünschen, dass Sie weiter im Unternehmen bleibt.

Arbeitsbedingungen

Ausweichgebäude nicht das Gelbe vom Ei. Ich freue mich auf den "neuen" Arbeitsplatz im alt-neu Gebäude.

Kommunikation

Klappt auch mit den Homeoffice Leuten gut, muss sich jedoch weiter einpendeln.

Interessante Aufgaben

Neben den Standardtätigkeit, gibt es Sonderaufgaben. Hier wird auf die Mitarbeiterstärke geachtet und demnach Aufgaben verteilt. Die Organisation der Hochphase hat sich in den letzten Jahren klar verbessert, aber ich bin Überzeugt, das da noch mehr geht. Dann auch 5 Sterne


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Erschreckend, was hier läuft

1,7
Nicht empfohlen
Zeitarbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifvertrag


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Solide mit Stärken und Schwächen

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man ist für vieles offen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal etwas träge und viel Bürokratie

Verbesserungsvorschläge

Junge Nachwuchskräfte stärker binden, Heimarbeit in möglichen Bereichen fördern

Arbeitsatmosphäre

Noch leicht verstaubt, gleichzeitig im Wandel.

Work-Life-Balance

Feste Arbeitszeiten mit Zeit- bzw. Stundenerfassung. Ein Stern abgezogen, da Heimarbeit nur bedingt möglich.

Karriere/Weiterbildung

Wiederholung: Durch geringe Fluktuation in der Führungsebene sind Aufstiegschancen eher begrenzt aber jedem bekannt

Gehalt/Sozialleistungen

... gemäß Tarifvertrag und damit transparent

Umgang mit älteren Kollegen

Auch die ältere Generation erhält Chancen. Durch geringe Fluktuation in der Führungsebene sind Aufstiegschancen eher begrenzt aber jedem bekannt

Vorgesetztenverhalten

Mit gegenüber bisher immer fair und Lösungsorientiert

Arbeitsbedingungen

Da kommunales Unternehmen, wird gespart wo es möglich ist. Grundausstattung jedoch immer vorhanden, um seiner Arbeit nachgehen zu können

Kommunikation

Manchmal zu passive Kommunikation. Aber wer mehr Infos braucht, bekommt sie auch.

Interessante Aufgaben

Bereichs- bzw. Stellenabhängig. Für jeden was dabei.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Nur eine neue Führungsriege kann den Kahn noch retten

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Von der Geschäftsführung wird Unfriede gestiftet und aufeinander gehetzt

Work-Life-Balance

Keine brauche Bereitschaftsplanung

Kollegenzusammenhalt

Was übrig bleibt nach dem hetzen

Vorgesetztenverhalten

Fast alle geben kein Infos weiter und sind nur auf deren Vorteile aus

Arbeitsbedingungen

70 er Jahre

Kommunikation

Mitarbeiter ja, Leiter dann nicht mehr


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Fragliche Führungskompetenz in der Geschäftsleitung

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Aufgabenbereich des Energieversorgers ist sehr vielseitig und interessant, wird aber durch die hinreichend beschriebene Mitarbeiterführung überdeckt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Etliche Mitarbeiter fühlen sich bespitzelt. In Ungnade gefallene Mitarbeiter erhalten Aufhebungs-, bzw. Auflösungsverträge. Positiv gelebte jahrelange Dienstzugehörigkeit ist nicht mehr von Wert.

Verbesserungsvorschläge

Anpassung des Geschäftführervertrages. Verbesserte Kontrolle durch den Aufsichtsrat.

Arbeitsatmosphäre

Durch Trennen der Belegschaft in zwei 'Lager' entsteht eine sehr angespannte bis demotivierende Atmosphäre

Image

Für die Außenwelt werden keine Kosten und Mühen zur Imagepflege gescheut.
Viele Mitarbeiter erleben intern aber eine andere Welt.

Work-Life-Balance

Urlaub muss für ein Jahr im voraus festgelegt werden. Gleitzeitregelung nur im Verwaltungsbereich.

Karriere/Weiterbildung

Eine Weiterbildung ist stark von der Sympathie der Geschäftleitung abhängig.

Gehalt/Sozialleistungen

Wird durch den Tarifvertrag geregelt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt ein Umweltmanagement.

Kollegenzusammenhalt

Durch das Führungsverhalten wird das Jeder-gegen-Jeden gefördert. Gegenseitiges Ausspielen ist an der Tagesordnung.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Unternehmen hatte immer auf langgediente Mitarbeiter Rücksicht genommen und sie mit dem gebührenden Respekt behandelt. Seit 2015 fühlen sich diese Mitarbeiter als ausgemustert, Wertschätzung ist nicht mehr vorhanden und die Sorge um den weiteren beruflichen Verlauf greift die Psyche und die Identifikation mit dem Betrieb an.

Vorgesetztenverhalten

Solange man der Sympathie der Geschäftleitung unterliegt, erscheint das Vorgesetztenverhalten als sehr jovial. Die Sympathie kann sich für den Mitarbeiter ohne erkennbaren Grund plötzlich ändern und dies bedeutet jeglichen Ausschluss von Informationen oder zwischenmenschlichen Kontakten. Äußerungen der Geschäftführung über Mitarbeiter und deren Arbeitsgebiet werden unter dem angeblichen Deckmantel der Verschwiegenheit gestreut. Die dahinter liegende Absicht muss der Leser hier selber bewerten.

Arbeitsbedingungen

Hier gibt es zwei Lager. EDV-technisch wird alles auf dem neusten Stand gehalten.
Eine Erneuerung des zum Teil über Jahrzehnte alten Mobiliars wird in einigen Bereichen übersehen. Ein Drittel des Gebäudes ist allerdings auf einem modernen Stand und zur Zufriedenheit der Mitarbeitet ausgestattet.

Kommunikation

In Abhängigkeit von Sympathien durch die Geschäftleitung

Gleichberechtigung

Kann ich hier nicht objektiv beurteilen.

Interessante Aufgaben

Die Ausgestaltung des Arbeitsgebietes wird von der Geschäftsführung stark reglementiert.

Angenehme Atmosphäre und interessante Aufgabe. Gehalt nach Tarif.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

Ein wenig Retro aus den 70ern. Soll sich ändern.

Kommunikation

Einzelfälle gibt es überall


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Auffallende Führungskultur der Geschäftsleitung

2,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessanter Aufgabenmix aus dem Leistungssektrum der Stadtwerke Brühl.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die deutliche geänderte Führungskultur der neuen Geschäftsleitung.

Verbesserungsvorschläge

Aufteilung der Geschäftsführungsaufgabe und wirksame Kontrolle der Geschäftsleitung.

Arbeitsatmosphäre

Nein, es gibt immer zwei Seiten, meistens Verlierer. Warum Verlierer, weil erkennbare Änderung der Führungskultur.

Image

Es gibt auch hier zwei Welten.
Die eine Welt ist die offizielle durch Beauftragung einer PR Agentur optimierte Darstellung nach außen.
Die andere Welt ist die von den Mitarbeitern erfahrende Realität.

Work-Life-Balance

Es gibt Gleitzeit für den Verwaltungsbereich.
Feste Arbeitszeiten für den gewerblichen Bereich.
Urlaub kann nur langfristig als Wunsch angeben werden, eine verbindliche Genehmigung erfolgt nur kurzfristig.

Karriere/Weiterbildung

Hier entscheidet die oben beschriebene Linientreue und Loyalität gegenüber der neuen Geschäftsleitung.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist geregelt durch den Tarifvertrag TV-V

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt ein Umweltmanagement 14001

Kollegenzusammenhalt

Durch das neue Führungsverhalten der Geschäftsleitung ist unter den Mitarbeitern untereinander kein Vertrauen, sondern nur Misstrauen und Angst.

Umgang mit älteren Kollegen

Im neuen Führungsstil ist die Wertschätzung der älteren Mitarbeiter deutlich gesunken.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt seit Änderung der Führungskultur zwei Welten.
Die eine Welt ist der innere Zirkel, dem wohlwollend alles erlaubt wird. Der äußere Zirkel muss unter dem inneren alles erdulden. Dabei spielt die fachliche Qualifikation keine Rolle mehr.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude besteht aus zwei/ Drittel aus den Anfang der 70 er Jahre im unverändertem Zustand.
Das letzte Drittel wurde in den letzten Jahren gebaut.
EDV Anlagen entspricht den üblichen Stand.
Es gibt keine bewirtschaftete Kantine.

Kommunikation

Eine regelmäßige Kommunikation findet statt.
Diese ist sehr stark gefiltert und einseitig.

Gleichberechtigung

Grundsätzlich keine Einschränkung erkennbar.
Im gewerblichen Bereich besteht eine Einschränkung für Frauen durch nicht vorhandenen Sanitäreinrichtungen. (Duschen, Toiletten)

Interessante Aufgaben

Die nicht dem neuem System loyal gegenüberstehen Mitarbeiter werden durch künstlich generiertes Arbeitsaufkommen psychisch hoch belastet.
Der Spielraum der Verlierer im neuem System wird durch Restriktionen erheblich eingeschränkt.
Die Restriktionen machen es dem Mitarbeiter nicht möglich seine Aufgaben effizient zu erfüllen.

Problematische Geschäftsführung

2,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt bestimmt 1000 gute Gründe - leider fällt mir gerade keiner ein, aber es gibt bestimmt welche!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der aktuelle Umgang mit Mitarbeitern ist sehr problematisch. In den letzten 12 Monaten gab es alleine 2 Verfahren vor dem Arbeitsgericht in denen die Arbeitnehmer gegen das Unternehmen klagten. Im ersten Fall wurde einem Mitarbeiter, der über Jahrzehnte im Unternehme war wegen angeblicher Verfehlungen gekündigt - der Richter sah das anders: dem Mitarbeiter musste eine hohe Abfindung gezahlt werden. Im zweiten Fall klagte ein ebenfalls langjähriger Mitarbeiter - der selber gekündigt hatte - wegen des Zeugnisses. Auch hier konnten die Stadtwerke nicht mit ihren Argumenten überzeugen: Der Mitarbeiter erhielt das gewünschte Zeugnis.

Verbesserungsvorschläge

Die Vorschläge liegen den Aufsichtsräten vor.

Arbeitsatmosphäre

Hat sich leider mit der Übernahme der Geschäftsführung sehr Nachteilig entwickelt.

Image

Auch hier gibt es wieder zwei Gruppen von Mitarbeitern. Die einen sind da weil sie sich richtig wohl fühlen, die sind noch da weil sie noch keinen neue Stelle haben.

Work-Life-Balance

Es gibt eine Gleitzeitregelung. Für bestimmte Mitarbeitergruppen (Monteure, Technik) gelten feste Zeiten

Karriere/Weiterbildung

Wer mit der Geschäftsführung gut kooperiert kann Karriere machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird der TV-V angewendet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt ein Umweltmanagementsystem, das auch in etwa gelebt wird.

Kollegenzusammenhalt

Der Stern gehört an beide Enden: In Extremen Situationen gibt es immer eine Polarisierung. Je nach dem auf welcher Seite man steht.

Umgang mit älteren Kollegen

Grundsätzlich (war) das Unternehmen sehr sozial und hat auf Mitarbeiter rücksicht genommen. Nach den Ereignissen ab Ende 2015 kann davon nicht mehr ausgegangen werden.

Vorgesetztenverhalten

Das möchte der Leser bitte selber bewerten: Was soll man von einer Vorgesetzten halten, die bei von ihr unterstellten Fehlverhalten externe Dienstleiter mit der Durchführung von Verhören beauftragt ?

Arbeitsbedingungen

2/3 des Gebäudes ist aus den 70 und hat auch im wesentlichen seine Ausstrahlung aus der Zeit behalten. Das weitere 1/3 ist ein Anbau aus aktueller Zeit. EDV Technik entspricht den Stand.

Kommunikation

Auch hier gibt es wieder zwei Seiten. Kommt darauf an ob man zu den "Richtigen" oder den "Falschen" zählt.

Gleichberechtigung

Kann ich nichts zu sagen. Beobachtung: In der Technik gibt kaum Frauen, in der Verwaltung haben Frauen einen großen Anteil.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben in einem so vielseitigen Unternehmen sind sehr abwechslungsreich und interessant.