Workplace insights that matter.

Login
Stäubli Bayreuth Logo

Stäubli 
Bayreuth
Bewertungen

33 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 84%
Score-Details

33 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

27 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Stäubli Bayreuth über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Überwiegend selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln im Außendienst innerhalb gesteckter Ziele

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Stäubli Tec-Systems GmbH gearbeitet.

Kommunikation

Moderne und in zukunftweisende Kommunikationmittel bzgl. Kundendatenmanagement


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Holger LauterbachPersonalleiter

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

schön, dass wir bei den meisten Kriterien die volle Punktzahl von Ihnen bekommen haben. Ich freue mich, dass Sie mit uns als Arbeitgeber so zufrieden sind und auch das eigenverantwortliche Handeln im Rahmen der Ziele so schätzen. Wir vom HR strengen uns weiterhin an, damit Sie mit Stäubli so zufrieden bleiben.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Angenehmes Arbeitsklima und Flexibilität. Potential nach Oben gibt es immer, aber im Allgemeinen alles OK

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Stäubli HOLDING GERMANY GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität in Bezug auf Arbeitszeit und Vereinbarkeit Familie und Job. Mobiles Arbeiten ist auch bei Stäubli angekommen und wird flexibel umgesetzt. Vertrauensverhältnis zum Vorgesetzten.

Kollegenzusammenhalt

Mit Corona eine Herausforderung, aber OK


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für diese tolle Bewertung - ich freue mich, dass wir uns in vielen Disziplinen die Höchstpunktzahl sichern konnten. Natürlich gibt es immer und überall Luft nach oben, deswegen schätze ich das konstruktive Feedback hier sehr, damit wir uns weiterentwickeln können - wie z. B. beim Thema Mobile Arbeit: wir planen, voraussichtlich noch im Herbst 2021 in vielen Bereichen mit einer befristeten Pilotregelung an den Start zu gehen, um von unseren positiven Erfahrungen während Corona auch in der Zeit danach noch profitieren zu können. Ich freue mich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Ein Geben und Nehmen

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Stäubli Bayreuth GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Je mehr man sich einbringt desto mehr kann man erwarten. (Work/Life-Balance)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personalplanung, auch wenn man auch eintretenden Probleme hinweist, wird dies ignoriert und dann später doch umgesetzt. Leider dann zu spät.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter mehr in Entscheidungen mit einbeziehen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre gute Bewertung und für Ihren konstruktiven Hinweis, die Mitarbeitenden noch mehr in Entscheidungen einzubeziehen. Gerne nehme ich Ihr Feedback mit in unsere nächste Führungskräfterunde. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Guter Arbeitgeber zum Einstieg ins Berufsleben

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Stäubli Bayreuth GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teamfähigkeit der Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hierarchie und Aufgabenverteilung; Fehlende Wertschätzung; Vertrauen; Karriere Perspektive

Verbesserungsvorschläge

Ausbau des Weiterbildungsprogramms, Möglichkeit sich innerhalb eines Unternahmen weiterzuentwickeln (Fluktuation reduzieren); Leistungsabhängigen Entgeltbestandteil (nicht vorhanden); Kompetenz der Führungskraft auf technischen Gebiet ausbauen (höhere Entscheidungsfreudigkeit); mehr Mut zu Risiken in der Entwicklung;

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist stark variierend. Serviceaufgaben erhalten oft Priorität auch in der R&D.
Der hohe Kostendruck einhergehend mit dem Zeitdruck wirkt nicht oft positiv aus.

Image

Das Image von Partner Aktivitäten ist aktuell gut. Meine Aktivität kann ich nur schwer bewerten, da ich bei Kunden nie vor Ort war und die Branchen nicht im öffentlichen Blickpunkt Mitteleuropas stehen

Work-Life-Balance

Es gibt Angebote für ein Langzeitkonto, das ein Sabbatjahre ermöglichen kann. Auch ist seit Covid eine erleichterte Option für mobiles Arbeiten gegeben.
Auch kann eine reduzierte Vollzeit in Anspruch genommen werden.
Ein flexibler Wechsel zwischen 35h und 40h wie das Vorbild der IGM ist nicht ohne weitere möglich.

Karriere/Weiterbildung

Die karrieretechnischen Perspektiven sind ausbaufähig, da mit geht auch die Entgeltentwicklung einher.
Im Bereich der R&D gibt es wenige Alternativen sich intern weiterzubilden, man muss privat investieren und sich umsehen. Die Weiterbildungsangebote richten sich verstärkt an Kollegen außerhalb der R&D.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für den Berufseinstieg ok, entwickelt sich jedoch nur sehr schwerfällig weiter. Gegenüber Branche üblichen Tarifverträgen ist die Vergütung ausbaufähig.
Das Unternehmen unterstützt die Mitarbeiter bei der Altersvorsorge. Auch Altersteilzeitmodelle werden angeboten.
Die Aufgaben erweitern sich schleichend, eine Anpassung der Vergütung ist selten erreichbar und erfolgt nur in kleinen Schritten bei großen Zeiträumen. Auch kann es passieren, dass für Entwicklungsingenieure Servicetätigkeiten die Hauptaufgabe werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Umweltbewusstsein nimmt aktuell zu, kann jedoch noch stark verbessert werden, da noch keine autarke Wärmeversorgung oder Ladesäulen für e-Autos installiert sind. Dennoch wird stetig daran gearbeitet, so sind Solarpanele von abgerissenen Gebäuden versetzt und nicht entsorgt worden und gleichzeitig ein bessere Wärmedämmung der Gebäude installiert worden.

Kollegenzusammenhalt

Der kollegiale Zusammenhalt ist hervorragend. Es macht Spaß mit Kollegen Teams zu bilden. Die gegenseitige Hilfsbereitschaft ist genial

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist stets Respekt voll und sehr wertschätzend, da die Erfahrungswerte sehr hoch angerechnet werden müssen, Entwicklungen effizient voranzutreiben.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist stark unterschiedlich, von sehr kollegial bis hin zu distanziert.
Ich würde auf Grund der Größe des Arbeitgebers erwarten, dass Vorgesetzte mehr als Coach auftreten und weniger als Manager. Auch ein Feedback der Mitarbeiter zu der aktuellen Situation sollte öfter abgefragt werden, hier liegt meines Erachtens enormes Potential, was sich in der Effizienz und evtl. sogar im Head Counter bemerkbar machen kann.
Auch sollte verstärkt auf agile Methode im Führungsstil wert gelegt werden, um Mitarbeiter zu motivieren. Auch Erfolge sollte trotz schwieriger Zeiten öfter gefeiert werden.
Eine Entscheidungsfreudigkeit, um Milestones zu überschreiten, ist nicht vorhanden und muss unbedingt verbessert werden.
Es werden neue Prozesse eingeführt, jedoch müssen die Mitarbeiter einheitlich abgeholt werden, die Planung für die Mitarbeiter führt oft zu Zeitkonflikten und wirkt sich auf eine vorherige Projektplanung aus.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen vor Ort, wie auch die Flexibilität mit Home Office ist sehr gut. Auch der kollegiale Umgang beeinflusst die Arbeitsbedingungen positiv. Jeder Mitarbeiter hat einen eigenen Arbeitsplatz mit moderner Ausstattung. Gerne können aber in den Großraumbüros schalldämpfende Elemente eingesetzt werden, da durch online Meetings teils eine hohe Geräuschkulisse herrscht.

Kommunikation

An der Kommunikation kann noch stark gearbeitet werden.
Ein gleicher Informationsstand ist oft nur schwer zu erhalten.
Es finden viele Meetings statt (zu viele).

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung unter Kollegen ist gut. Fachlich kann ist diese jedoch noch ausbaufähig.
Eine genderabhängige Gleichberechtigung kann ich nicht abgeben, da meine Abteilung sehr männerdominiert war.

Interessante Aufgaben

In der Entwicklung sind sehr interessante Aufgabenstellungen gegeben, jedoch ist es teilweise schwer sich selbst mit Ideen einzubringen.
Eine Projekt zu übernehmen weckt Vorfreude, jedoch muss man dieses auch verteidigen und kann einem genommen werden, wenn man in den Urlaub geht. Die Benachrichtigung erfolgt im Nachgang.
Das Aufgabengebiet erweitert sich schleichend, so dass ab und an Aufgaben unter den Tisch fallen, obwohl diese Notwendig sind.

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

herzlichen Dank für Ihre ausführliche aber auch kritische Bewertung. Besonders freut mich, dass Sie den Kollegenzusammenhalt als genial empfunden haben. Leider fällt es mir gerade schwer, Ihre Bewertung an manch anderer Stelle nachzuvollziehen: so kritisieren Sie zu wenig Kommunikation, gleichzeitig aber zu viele Meetings. Sie loben bei "Work-Life-Balance" unser Langzeitkonto mit Sabbatoption, die Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten und zur Teilzeit, trotzdem konnten wir uns in dieser Disziplin aber nur drei Sterne sichern. Nach Herzenslust zwischen 35 und 40 Wochenstunden zu wechseln, sieht übrigens nicht einmal der Tarifvertrag der IG Metall vor. Hier müssen wir ja auch die Work-Life-Balance der Kollegen im Blick haben: wer fängt die fünf Stunden auf, wenn jemand sich spontan zu einer Reduzierung entscheidet? Ähnlich verhält es sich beim Entgelt: hier orientieren wir uns an den Rahmenbedingungen der bayerischen Metall- und Elektroindustrie und dort sind leider von April 2018 bis September 2022 keine Erhöhungen vorgesehen. Kommt es dort jedoch zu einer Erhöhung, profitieren unsere Beschäftigten automatisch davon - und müssen nicht etwa ihr Gehalt jährlich neu verhandeln. Unsere Führungskräfte sollen sowohl Manager als auch Coach sein - mit entsprechenden jährlichen Seminaren versuchen wir, sie bei dieser Herausforderung zu begleiten. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass sich unser allgemeines Weiterbildungsangebot auch nur an allgemeinen Bedürfnissen aller Aktivitäten und Abteilungen orientieren kann. Für fach- und abteilungsspezifische Bedarfe ist das jährliche Reviewgespräch zwischen Führungskraft und Mitarbeiter/in die beste Plattform. Dank unseres internen Stellenmarktes bieten sich allen Mitarbeitenden vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens, so dass unsere Fluktuationsrate erfreulicherweise weit unter dem Branchendurchschnitt liegt. Schade, dass wir Sie trotzdem nicht überzeugen konnten. So bleibt mir nur, mich bei Ihnen für Ihre Mitarbeit und Ihre konstruktiven, kritischen Worte zu bedanken. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Stäubli Tec-Systems GmbH Robotics

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Stäubli Tec-Systems GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umweltbewusst, wollen Personal lange halten, frisches Obst kostenlos (vor Corona)

Verbesserungsvorschläge

35 Stunden Woche


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre sehr gute Bewertung. Sobald es die Hygienebedingungen zulassen, werden wir selbstverständlich wieder frisches Obst kostenlos zur Verfügung stellen. Ich hoffe, unsere großzügige flexible Arbeitszeitregelung gleicht es etwas aus, dass die wöchentliche Arbeitszeit länger als 35 Stunden ist. Viele Kollegen schätzen übrigens auch den mit der längeren Arbeitszeit verbundenen höheren Verdienst. Ich freue mich auf Ihre weiterhin engagierte Mitarbeit bei uns.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Mittelmäßiger Mittelstand

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Stäubli Tec-Systems GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist im Gesamtdurchschnitt gut, allerdings vorwiegend auf gleicher Augenhöhe. Das spiegelt sich auch beim fortführend sinkenden Vertrauensverhältnis.

Image

Das Image der Firma war mal sehr gut. Durch gewisse Führungswechsel leidet das Image stark und spiegelt in keiner Form das vertretene Image wieder. Extern gibt man sich als ein sehr souveräner, moderner Technologiekonzern. Intern ist das leider nicht mehr so.

Work-Life-Balance

Je nach Job und Position ist die Work-Life-Balance gut ausgeglichen. Man vermerkt aber einen vermehrt starken Drang zu freiwilliger Mehrarbeit.

Karriere/Weiterbildung

Nicht wahrnehmbar. Es gibt keine Kriterien, mit denen ein Karriereschritt vollzogen werden kann. Auch werden Weiter- und Fortbildungen nur angeboten, wenn es für Notwendig eingestuft wurde und auch diese Person gefördert werden sollte. Chancen zum Aufstieg sind vorhanden, werden aber nur für Vorausgewählte, hörige Mitarbeiter vorgesehen. Karriere durch Effizienz und Leistung ist nicht möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist pünktlich auf dem Konto und auch Zusatzleistungen werden geboten. Trotzdem sind die Gehälter nur in den oberen Positionen entsprechend taxiert. Normale Mitarbeiter werden hier stark unterschiedlich und seltener Leistungsgerecht vergütet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird gut umgesetzt und auch nachhaltig weiterentwickelt.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen agieren sehr familiär und es zeigt sich auch eine dementsprechend hervorragende Zusammenarbeit, allerdings ist dies meist nur Abteilungsintern und nicht übergreifend. Hier sieht man ausgeprägtes Inselverhalten.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier zeigt die Firma grosse Anstrengungen. Ältere Kollegen werden geschätzt und auch dementsprechend Wahrgenommen und Gefördert. Auch bei Einstellungen werden ältere Kollegen nicht benachteiligt.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten zu den direkten Vorgesetzten ist vorwiegend sehr gut und auch Vorbildlich. Die Riege nach oben zeigt aber einen intransparenten und strikten Top-Down Führungsstil. Man vermerkt das viele Vorgesetzte ein Marionettenverhalten ausüben um in Ihrer Position zu bleiben.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind guter Durchschnitt. Nicht schlecht, aber auch nicht Effizient umgesetzt. Hier gibt es großes Potential zu Verbesserung, das aber nicht umgesetzt wird.

Kommunikation

Die Kommunikation wird durch den Einsatz zu vieler Tools und Kanäle stark behindert. Ebenso weist die gesamte Kommunikation eine starke Intransparenz von oben nach unten auf. Nötige Information wird somit immens reglementiert.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung spielt eine große Rolle und wird auch sehr gut umgesetzt. Es könnte immer besser sein, aber es sind keine Nachteile zu erkennen.

Interessante Aufgaben

Die übertragenen Aufgaben sind vielfältig und iInteressant, werden allerdings immer geringer. Das ein oder andere Schmankerl kann je nach Position vorkommen, wird aber meist nur an bestimmte Personen verteilt.

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung und Ihre offenen, kritischen Worte. Bei Karriere aber auch bei Kommunikation, Vorgesetztenverhalten und Image sehen Sie Defizite. Dabei hat sich gerade bei diesen Kriterien viel verändert: der interne Stellenmarkt über Standort- und Spartengrenzen hinweg, das Personalentwicklungskonzept "Stäubli4Talents" und ein umfangreicher interner Schulungskatalog sorgen für persönliche Entwicklungsmöglichkeiten, die es früher so nicht gegeben hat. Selbstverständlich ist der Auswahlprozess immer ergebnisoffen - und die Leistung ein durchaus wichtiges Kriterium. Bei der Kommunikation sind - sicher auch bedingt durch die Corona-Pandemie - zahlreiche neue Formate und Tools hinzugekommen. Das mag anfangs vielleicht neu und unübersichtlich sein, aber auch hier werden sich bestimmte Kanäle und Routinen mit der Zeit etablieren - und für noch mehr Transparenz sorgen. Unseren Führungskräften bieten wir gezielte Trainings, um sie bei ihrer anspruchsvollen Aufgabe zu unterstützen. Mit unserer neuen Organisation dürfte eine eventuelle "strikte top-down-Führung" über alle Führungsebenen hinweg doch gar nicht möglich sein. Sollten Sie konkrete Ideen haben, was wir noch verändern könnten, lade ich Sie gerne ein, auf das HR-Team oder auch mich persönlich zuzukommen. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und den Austausch mit Ihnen.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Sehr guter und zukunftsorientierter Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Stäubli Tec-Systems GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

... dass man in einem Team arbeitet, das nicht nur seinen Job macht, sondern gewinnen will! In einem Unternehmen dieser Größe hätte ich, wie es in Unternehmen dieser Größe leider üblich ist, den einen oder anderen Kollegen erwartet, der innerlich schon lange mit dem Job abgeschlossen hat und einfach seine Restzeit absitzt. Ich habe bisher nicht einen einzigen Kollegen kennengelernt, bei dem ich das auch nur ansatzweise feststellen konnte. Man arbeitet zielorientiert und lebt einen respektvollen Umgang miteinander. Es ist schön, ein Teil davon zu sein!

Arbeitsatmosphäre

Ein großes, professionelles und technologiebegeistertes Team, strebt hier gemeinsam nach Erfolg. Offenheit für Optimierungen und der gemeinsame Wille zu gewinnen, sorgen für ein absolut begeisterndes Arbeitsklima.

Image

Der Name ist in der Branche bekannt für Qualität und die technologische Leadership-Position. Das passt auch zum Gesamtbild des Unternehmens.

Work-Life-Balance

... ist eine Frage der Selbstorganisation. Gleitzeitregelungen schaffen hierzu weitere Freiräume.

Karriere/Weiterbildung

Es ist beeindruckend, wie auch Mitarbeiter jungen Alters sehr verantwortungsvolle Positionen besetzen. Interne wie auch externe Schulungen werden angeboten, womit auch eine stetige Weiterentwicklung ermöglicht wird.

Gehalt/Sozialleistungen

... sind recht schwer zu bewerten. Ich habe einen Arbeitsvertrag unterschrieben, woraus man folgern könnte, dass der Inhalt meinen Erwartungen entspricht. Klingt etwas harsch, trifft aber den Punkt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt einen verbindlichen, klar formulierten und vor allem gelebten Verhaltenskodex, in dem sich Stäubli verantwortungsbewusst und klar positioniert.

Kollegenzusammenhalt

Wie zur Arbeitsatmosphäre beschrieben, ist man Teil eines Teams, das gemeinsam zum Erfolg will. Entsprechend ist das Umfeld geprägt von Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Motivation.

Umgang mit älteren Kollegen

Erfahrungsschatz hat einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Viele Kollegen sind bereits länger als 20 Jahre für Stäubli tätig und noch immer Feuer und Flamme. Die Heterogenität im Team bietet einen großen Mehrwert und wird seitens des Unternehmens sehr geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

... beschreibe ich wie den Kollegenzusammenhalt als sehr professionell und respektvoll.

Arbeitsbedingungen

Man arbeitet mit einer sehr soliden, modernen und guten Ausstattung.

Kommunikation

Ich habe eine sehr beeindruckende und intensive Einarbeitungsphase durchlaufen, die mich sehr positiv überrascht hat. Es wird auch hier ein großes Augenmerk auf Qualität gelegt. Man spricht in sehr professionellen Umgangsformen respektvoll und auf Augenhöhe miteinander. Information wird transparent geteilt, bei Rückfragen erfolgt die Antwort umgehend. Die flachen Hierarchien wirken sich sehr positiv aus.

Gleichberechtigung

Leitende Positionen sind männlich wie auch weiblich besetzt. Für eine tiefgreifendere Bewertung bin ich noch nicht lange genug im Unternehmen.

Interessante Aufgaben

Man ist in der Königsklasse der Robotik unterwegs und wird Teil von spannenden und beeindruckenden Projekten in Industrie und Forschung. Wenn man eine Affinität für Technik mitbringt, kann man sich hier sehr gut verwirklichen.

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

schön, dass Sie uns als Arbeitgeber so positiv wahrnehmen - vielen Dank für diese super Bewertung. Ganz besonders freut mich, dass Sie sich die Zeit genommen haben, zu jedem Kriterium Ihre persönlichen Eindrücke und Erfahrungen zu schildern. Wir vom HR leisten gerne unseren Beitrag, Ihre Zufriedenheit mit uns auf diesem hohen Niveau zu halten. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Sehr gut aufgestellt aber mehr Schein als Sein

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Stäubli Tec-Systems GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das man viel Spaß bei der Arbeit hat und somit in einem guten Arbeitsklima arbeiten kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das kann man oben gut rauslesen :)

Verbesserungsvorschläge

Wie oben bereits geschrieben, sollte mehr auf die einzigen Mitarbeiter eingegangen werden. Im Jahresgespräch sollte man auch einmal Wünsche eingehen und nicht nur schnell abhandeln.

Arbeitsatmosphäre

Eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in den jeweiligen Abteilungen. Das gilt aber auch auf der gesamten Ebene. Auch wenn dies in den letzten Jahren nachgelassen hat

Image

Noch ist das Image ganz gut aber dies ändert sich auch langsam.

Work-Life-Balance

Das Work-Life- Balance ist soweit in Ordnung. Hier ist man mit der aktuellen schwierigen Situation mitgegangen und ermöglicht auch das Home Office sehr gut. So sollte das auch weiter für die Zukunft bleiben, denn das ist ein wichtigen Meilenstein in der heutigen Zeit. Allerdings bin ich mir fast sicher, dass es nicht so ungezwungen weiter gehen wird. Dafür ist das Thema ein zu großer Dorn im Auge mancher Vorgesetzter. Leider nicht nachvollziehbar

Karriere/Weiterbildung

In Sachen Weiterbildung werden vielen Inhouse Schulungen und Basiswissen angeboten.
Leider geht es nicht darüber hinaus.
Karriere ist gleich null. Interne Beförderung gibt es nur sehr wenige. Wenn dann wird Personal eingestellt welches dann langsam in die gewünschte Position geht.
Beim Vorstellungsgespräch wird zwar von flachen Hierarchien gesprochen, diese existieren aber nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind soweit in Ordnung. Es gibt Weihnachts- und Urlaubsgeld. Auch gibt es einen jährliche Einmalzahlungen die sich am Umsatz des Vorjahres orientiert.
Leider hapert es beim Gehalt. Hier muss man bei der Einstellung gut verhandeln denn es gibt später keine Möglichkeit mehr zu bekommen. Man orientiert sich zwar am Tarif aber nur im Bezug auf die ausgehandelte Tariferhöhung. Aufgrund des fehlenden Betriebsrates ist das Gehalt nur Verhandlung. Somit unter dem Durchschnitt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier wird mir den aktuellen benötigten Bewusstsein und Sachen Umwelt und Sozialbewusstsein. Da kann man nicht mehr viel mehr sagen.

Kollegenzusammenhalt

Der ist mega gut wenn man auch selbst im Team arbeiten kann und mit den Kollegen richtig umgehen kann. Aber auch hier gibt es die typischen Spionierer, bei denen man aufpassen sollte.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier kann man nichts negatives sagen. Älterer Kollegen werden respektiert und auch geschätzt.
Altersteilzeit usw. sind hier auch kein Problem.
Ich fand diese Art von Umgang mit den Kollegen sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt stark auf den Vorgesetzen an.
Hier soll es auch Chefs geben, mit denen man gut arbeiten kann. Menschlich sind soweit alle in Ordnung aber als Vorgesetzter leider nicht. Anstrengende und zugleich zusätzlich Arbeit welche keine produktive Relevanz haben, sind an der Tagesordnung.
Es geht sogar soweit, dass einfache Abläufe so kompliziert geändert werden, dass man halbe Tage damit zubringt.

Arbeitsbedingungen

Es werden viele unterschiedliche Modelle getestet, wie die Arbeit verbessert werden kann und der Job am besten erledigt werden kann. Somit sind diese auch Sehr gut

Kommunikation

Naja wie schon geschrieben, mehr Schlecht als Recht wenn es um wichtige Strukturen im Unternehmen geht. Leider ist es nicht wirklich nachvollziehbar warum dies in manchen Abteilungen noch immer so gehandhabt wird.
Die allgemeine Kommunikation ist soweit ganz ok.

Fazit: eine offene Umgehensweise hilft ein besseres Betriebsklima zu schaffen. Hier wäre es wirklich besser die Führungsstile der 80‘er und 90‘er hinter sich zu lassen.

Gleichberechtigung

Teilweise ja. Früher konnte man scheinbar richtig was bewirken und auch weiter nach vorn arbeiten.
Heut nicht mehr. Hier zählt : welche Ausbildung ist die beste ? Nicht, wer kann den Job am besten und wer hat die Chance verdient

Interessante Aufgaben

Ja zu Beginn schon aber leider kommt dann sehr schnell die Routine.
Was im Prinzip soweit ganz gut ist aber leider nicht über Jahre mit immer der gleichen Aktivität. Hier wären interne Wechsel auf der gleichen Ebene sehr interessant. Aber dies muss jeder für sich entscheiden.
Fazit: zu Beginn sehr interessant aber durch die oben genannten Einschränkungen und kompliziert gemachten Vorgänge leider schnell vorbei.

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns so ausführlich zu bewerten. Ich freue mich natürlich, dass wir bei vielen Kategorien bei Ihnen punkten konnten. Vor allem aber das Vorgesetztenverhalten und die Karrieremöglichkeiten beurteilen Sie kritisch. Wir trainieren unsere Führungscrew regelmäßig, zeitgemäße Führungsstile anzuwenden und professionell zu führen. Schade, dass uns das bei Ihrer Führungskraft offenbar nicht gelungen ist. Ich hoffe, dass Sie uns über das anonyme Feedback zum Mitarbeiterjahresgespräch Rückmeldung dazu gegeben haben. So können wir Ihre Führungskraft noch gezielter individuell unterstützen. Gar nicht überzeugen konnten wir Sie bei den Karrieremöglichkeiten, obwohl wir gerade an diesem Thema in den letzten beiden Jahren sehr intensiv gearbeitet haben. Neben dem Schulungskatalog bieten wir im Mitarbeiterjahresgespräch die Möglichkeit, uns persönliche Entwicklungswünsche mitzuteilen. Anhand dieser überlegen sich die Führungskräfte gemeinsam mit HR Entwicklungs- und Fördermöglichkeiten, die nicht immer in eine klassische Schulungsmaßnahme aber z. B. auch in zunehmende Verantwortung und breitere Aufgabenstellungen münden können. Denn wir verfolgen das Ziel, Führungskräfte und Nachfolger aus den eigenen Reihen zu gewinnen. Durch unseren internen Stellenmarkt funktioniert dann die Besetzung der Positionen meist so gut, dass wir unseren Blick gar nicht nach extern richten müssen. Vielleicht haben Sie ja unser Angebot eines Abschlussgespräches genutzt, um uns Ihre Kritik konkret mitzuteilen. Dann können wir noch gezielter darauf reagieren. Ich danke Ihnen für Ihre Mitarbeit und Ihre konstruktiven, kritischen Worte und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Top Arbeitgeber in der Region!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Stäubli Tec-Systems GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Interessante, innovative Produkte
- Menschliches miteinander
- Sehr gute Arbeitsbedingungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für diese tolle Bewertung! Wir freuen uns über Ihr großes Lob. Gleichzeitig ist es uns Ansporn, dass unsere klugen Köpfe in der R+D weiterhin an interessanten und innovativen Produkten tüfteln - und unsere Führungskräfte auch in Zukunft für ein menschliches Miteinander und sehr gute Arbeitsbedingungen sorgen. Vielen Dank und auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

Regionaler Top Arbeitgeber trotz fragwürdiger Planungen | Textil u. Connectors

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Stäubli Bayreuth GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Gute Vergütung
- Flexible Arbeitszeit
- Gutes Betriebsklima

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

- Offenerer Umgang mit Arbeitnehmern und flachere Hierachien. Das überbringen unangenehmer Nachrichten muss oft von Teamleitern übernommen werden.
- mehr Einsatz zum halten von Aussagen gegenüber Arbeitnehmern zu Weiterbeschäftigung und Perspektiven.
- Wertschätzung von Arbeitnehmern welche sich weit mehr einsetzen als notwendig (Textil)
- Zukunftsorientierteres Planen. Teils alte Mitarbeiter sind Alternativlos da sie die einzigen sind welche Arbeiten beherrschen. Mitarbeiter nehmen wertvollstes Fachwissen mit in die Rente da keine nachfolger Ausgebildet bzw diese nicht übernommen werden.

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre in allen 3 Aktivitäten am Standort überwiegend Top. Familiäres miteinander sorgt generell für gutes Betriebsklima.

Image

Bestes Image in der Region, dafür bekannt gute Facharbeiter hervor zu bringen.

Work-Life-Balance

In Textil Top, könnte kaum besser sein. Man kriegt Frei wenn benötigt und kann seine Arbeitszeit dank Gleitzeit sehr flexibel legen.
Bei Connectors noch immer gut aber durch 'strengere' Teamleitung nicht sehr flexibel.

Karriere/Weiterbildung

Auftragsabhängig

Gehalt/Sozialleistungen

Regional für geleistete Arbeit und Arbeitszeit ohne Schichtarbeit gute Bezahlung | Tarifangelehnt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Unternehmen Arbeitet stetig in diese Richtung.

Kollegenzusammenhalt

Grüppchenbildung in der Produktion, Mitarbeiter lästern teils schwerwiegend untereinander über Arbeiter welche gute Arbeit leisten.

Umgang mit älteren Kollegen

Guter Umgang

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte (Teamleiter) sind stets Freundlich und immer gute Ansprechpartner. Menschliche probleme werden angegangen und schnell behoben sofern diese Thematisiert werden.

Arbeitsbedingungen

Man arbeitet sich nicht kaputt, lockere Atmosphäre. Arbeit muss selbstverständlich geschafft werden aber man wird nicht unter Druck gesetzt solange Arheitszeit u. Leistung im Verhältnis steht.

Kommunikation

Arbeitsabläufe laufen meist gut, was auch auf Einsatz mancher Mitarbeiter weit über ihrer Gehaltsklasse zurückzuführen ist.

Gleichberechtigung

Aktivitätsunabhängig:
Es gibt offensichtliche Lieblinge im Unternehmen. Teils vorsätzlich begannene Fehler um Arbeiten nichtmehr durchführen zu müssen werden mit beiden Augen zugekniffen toleriert und Mitarbeiter erleiden keine Konsequenzen. Arbeiten anderer (guter) Mitarbeiter hingegen werden teils unnötigerweise nachkontrolliert.

Interessante Aufgaben

Das arbeiten bei Textil bietet Abwechslung dank langer Bauzeit der Maschinen. Arbeiten wiederholen sich, dank Arbeitsklima jedoch dennoch interessante Arbeit.
Bei Connectors oft fertigung in Montagelinien, meist monotone Arbeit bei größeren Serien, Produkte wiederholen sich ständig. Keine Arbeit für jedermann, jedoch leicht zu begreifen. Rotieren durch die Abteilungen soll Abhilfe verschaffen.

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Lauterbach

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns so ausführlich und durchweg konstruktiv zu bewerten. Ich freue mich, dass Sie uns als Top-Arbeitgeber bezeichnen und überwiegend positive Erfahrungen sammeln konnten. Einige Aspekte sehen Sie aber auch kritisch. Teilweise wird daran schon im Hintergrund gearbeitet: so versuchen wir zum Beispiel, unsere Führungskräfte mit speziellen Trainings das notwendige Rüstzeug zu vermitteln, um auch schwierige Gespräche mit unseren Mitarbeitenden wertschätzend zu führen. Darüber hinaus wird künftig auch die Konzernspitze neue Kommunikationskonzepte etablieren. Die Videobotschaften unseres CEO sind zum Beispiel ein erstes kleines Mosaiksteinchen. Gerne greife ich Ihre Verbesserungsvorschläge auf, denn nur so können wir uns weiterentwickeln. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute.

Freundliche Grüße

Holger Lauterbach
Personalleiter

MEHR BEWERTUNGEN LESEN