Stallergenes GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

12 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 58%
Score-Details

12 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

7 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Geht voll klar!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Karriere/Weiterbildung

Geht echtklar....


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eigentlich ein tolles Unternehmen!

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die flache Hierarchie, den Zusammenhalt unter den Kollegen, den RL Süd-West. Sozialleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts, sonst hätte ich schon längst gekündigt!

Verbesserungsvorschläge

Wie gesagt, etwas weniger Einfluss von Paris und mehr Eigenständigkeit wären wünschenswert. Auch sollte man einige Prozesse wie z.B. das Veranstaltungsmanagement vereinfachen und mehr Einfluss von Seiten der Mitarbeiter ermöglichen siehe Bottom-Up Prinzip. Wir wissen, was wir für einen erfolgreichen Vertrieb benötigen!

Arbeitsatmosphäre

Ist extrem von der Führungskraft abhängig!

Image

Kommt auf den Mitarbeiter an. Klar war früher vieles besser, aber nur jeden Tag sich darüber zu beschweren , wie schlimm es hier ist, macht einem die Arbeit nicht leichter. Wenn ich die Firma positiv darstelle, wird sie auch von den Kunden so wahr genommen!

Work-Life-Balance

Zu große Gebiete, Besuchsvorgaben nach Statistik und nicht nach tatsächlichen Potential. Dem Mitarbeiter wird hier nicht genug Vertrauen geschenkt! Paris sollte sich zurück halten!

Vorgesetztenverhalten

Der RL Süd-West ist klasse!

Kommunikation

Siehe Atmosphäre!

Interessante Aufgaben

Mit nur 2 Präparaten ist jeder Tag eine Herausforderung!


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Chaos

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unzuverlässig

Verbesserungsvorschläge

Ich glaube es ist zu spät.

Karriere/Weiterbildung

Früher nett, dann nur Chaos. Imageverlust in letzten Jahren. Nicht hingehen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen hat sich stets bemüht den Umsatz aufrecht zu erhalten.

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Oralair ist mit Abstand ein wichtiges Präparat im Markt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das es nur noch zwei Produkte zur Vermarktung gibt und eine Perspektive zum Erhalt des Unternehmens in Deutschland nicht zu sehen ist.

Verbesserungsvorschläge

Das Einsetzen eines Mediators, welcher zwischen Innendienst, Außendienst und Unternehmensleitung vermittelt wäre sinnvoll. Um das Betriebsklima generell zu verbessern müssen interne Veränderungen im Anschluss strikt umgesetzt werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Firma Stallergenes hat sich insbesondere bei der Erneuerung des Außendienstes besondere Verdienste erworben. Eine Zahlung von Abfindungen war nicht nötig. Innerhalb kürzester Zeit haben 70 % der Außendienstler von allein gekündigt.

Image

Aufgrund einiger Katastrophen: viele Produkte und Diagnostika gingen vom Markt bis hin zum Produktionsstopp, ständige Erneuerung des Außendienstes und anderthalbjährige Halbwertszeit der Geschäftsführer - nicht besonders hoch.

Work-Life-Balance

Sehr große Gebiete und strenge Besuchsvorgaben in Zusammenhang mit überbordender Bürokratie fördern nicht die Work-Life-Balance.

Karriere/Weiterbildung

Selbst herausragenden Mitarbeitern wurde ein Aufstieg im Unternehmen verwehrt. Diese sind in andere Firmen gleicher oder neuer Indikationen gewechselt und haben dort richtig Karriere gemacht. Dafür wurden immer wieder neue Chefs eingestellt, welche aufgrund ihrer Leistungen nach kurzer Zeit wieder entlassen wurden.

Gehalt/Sozialleistungen

Wie in allen anderen pharmazeutischen Unternehmen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die üblichen Sozialleistungen werden gezahlt. Es gibt keine Bürotage oder Flexitage für ältere Arbeitnehmer ab 58. Lebensjahr. Vorruhestandsregelungen werden generell nicht angeboten.

Kollegenzusammenhalt

Die Not im Außendienst allein gelassen zu werden und tagtäglich aus „Stroh Gold spinnen zu müssen“, schafft einen enormen Zusammenhalt unter den Kollegen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt viele ältere Kollegen im Unternehmen. Die Jüngeren sind aufgrund fehlender Perspektiven bereits gegangen. Es gibt sogar Rentner welche noch in der Firma tätig sind. Stallergenes ist insbesondere für Mitarbeiter im Vorruhestandsalter oder für Rentner zu empfehlen, wenn sie noch etwas arbeiten möchten. Die Präparate sind alle bekannt. Auf Langfristigkeit kann nicht gesetzt werden.

Vorgesetztenverhalten

Dieses ist unterschiedlich je nach Unternehmenseinheit. Im Innendienst und mit Rentnern über der Altersgrenze besonders schwierig. In anderen Einheiten erträglich.

Arbeitsbedingungen

Fehlendes Marketing und hoher Besuchsdruck in Kombination mit durchschnittlichem Gehalt und nicht zu erreichender Prämienziele sind Realität.

Kommunikation

Der autoritäre Führungsstil im Unternehmen kann keine konstruktive Kommunikation sein.

Gleichberechtigung

Männer und Frauen werden gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Nur alte Produkte ohne erkennbare Innovationen.

Unnötige Bürokratie, immenser Leistungsdruck, mangelhafte Kommunikation, hohe Fluktuation

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Zukauf oder Erweiterung der Produktpalette. Mitarbeiter "pflegen", um weitere Kündigungen zu vermeiden - ständiger Personalwechsel ist insbesondere bei der Kundenbetreuung fatal. Statistik und (Listen-)Bürokratie ist kein alleiniger Erfolgsgarant - mehr Vertrauen entgegenbringen und Entscheidungsfreiheit zugestehen

Arbeitsatmosphäre

Unerreichbare Ziele und mangelhafte Unterstützung. Durch Stellenabbau und Kündigungen zu wenig Personal im Innen und Aussendienst = ständige Überbelastung des übrigen Personals. Das Mutterhaus in Frankreich mischt zuviel mit.

Image

Langjährige Mitarbeiter bedauern die Entwicklung des Unternehmens. Durch häufige Wechsel im Management und Fehlentscheidungen hinsichtlich des Portfolios hat die Firma deutlich an Image verloren - intern als auch extern

Work-Life-Balance

Durch Personalmangel ständige Überbelastung und Überstunden. Im Aussendienst riesige Gebiete = häufige Übernachtungen auswärts notwendig

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt ist sehr gut, leidet aber wegen der hohen Fluktuation

Umgang mit älteren Kollegen

Selbst langjährige und erfahrene Mitarbeiter werden nicht gehört. Selbst nach einem kurzzeitigem Produktionsausfall während der Hauptverkaufszeit erhielten sie keine Anerkennung für ihre Dienste (Kunden zu halten). Altersteilzeit wird nicht angeboten.

Vorgesetztenverhalten

Abhängig von der Position - im Innendienst schwieriger!
AD-Leiter geben ihr bestes, dürfen aber auch nicht selbst entscheiden (wegen autokratischer Führungsspitze)

Arbeitsbedingungen

Equipment (Hard- und Software, Ergonomie, Dienstwagenregelung) ist in Ordnung

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr starkes Gehaltsgefälle innerhalb gleicher Positionen, geringste Gehaltserhöhungen (teilweise auch gar keine). Wegen unerreichbarer Ziele auch nur geringe (oder keine) Prämienauszahlung

Gleichberechtigung

Interne Mitarbeiter wurden häufig übergangen und externe (unerfahrene) eingestellt.

Interessante Aufgaben

Bürokratie und Statistik stehen leider im Vordergrund. Mangelnde Entscheidungsfreiheit und fehlende Möglichkeiten. Produktpalette schrumpft immer weiter


Karriere/Weiterbildung

Kommunikation

Unternehmen mit Vergangenheit aber ohne Zukunft. Die Pipeline ist leer! Autokratische Führungsspitze ohne Teamgeist.

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Qualitativ hochwertige Tabletten zur Hyposensibilisierung, welche größere Konkurrenten gern im Sortiment hätten. Sehr kleines Unternehmen wo jeder Mitarbeiter alle Anderen persönlich kennt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Riesige Arbeitsgebiete mit hohem Besuchsdruck und schlechter Lebensqualität. Dadurch große Fluktuation jüngerer Mitarbeiter. Ältere, umsatzstarke Kollegen hoffen noch in Rente zu kommen. Ein ständiges Kommen und Gehen im Außendienst aufgrund allgemeiner Unzufriedenheit. Neue Mitarbeiter kommen, Challenger gehen!

Verbesserungsvorschläge

Komplementäre Ergänzung von subkutaner und sublingualer Therapie empfehlenswert: D.h. Auslizensierung der alten Allergiepräparate an eine Firma mit Allergiespritzen und neuer Vertriebsweg durch das angesehenere Unternehmen. Hoffentlich findet sich eine Firma mit Zuverlässigkeit gegenüber den Mitarbeitern und den Kunden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ohne Zukunft im deutschen Markt

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Image

Unzuverlässig gegenüber den Kunden.
Nur alte Produkte.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Für Leute, die Herausforderung und einen spannenden Job in familiärer Atmosphäre suchen...

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

"Flache Hierarchie", Gute Kommunikation, Vorgesetzte schnell und unkompliziert erreichbar

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Firmensitz Kamp-Lintfort ist nicht gerade eine Metropole....


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

anspruchsvoller Job, interessante Aufgabe

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

in Krisenzeiten - habe wir jetzt hinter uns - wird zusammengehalten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das Mutterhaus mischt zu viel mit und nimmt auf Besonderheiten im deutschen Markt zu wenig Rücksicht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Insgesamt sehr zufrieden

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen