Workplace insights that matter.

Login
Stolzberger GmbH Logo

Stolzberger 
GmbH
Bewertung

Nicht zu empfehlen

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

den Kaffee

Verbesserungsvorschläge

Mehr Empathie zeigen und den Mitarbeiter hören

Arbeitsatmosphäre

Glich irgendwann einem Mentalfriedhof, man gratulierte mir zur Kündigung.

Kommunikation

Auf Anfrage wenn man Glück hatte, ansonsten wie im wahren Leben, man weiß nie was kommt.

Kollegenzusammenhalt

muss man ehrlich loben, dieser war für den Alltag überlebenswichtig.

Work-Life-Balance

Stets im Interesse des Unternehmens. Flexibles Arbeiten ist möglich, nur eben nicht hier..

Vorgesetztenverhalten

Alle Aufgaben wurden erfolgreich delegiert. Alle Standpunkte und Meinungen stellte man in selbstbewusster Art vor.

Interessante Aufgaben

Dies liegt natürlich in der Natur der Sache, Spannend kann der Job sein wenn man sich Mühe gibt

Gleichberechtigung

Für jeden galt meist das selbe, dies muss man zugeben.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es nicht

Arbeitsbedingungen

Tolles Büro, sehr gute Anbindung, Kaffee Wasser Obst und Tee immer verfügbar, sehr gut um das Immunsystem im Großraumbüro zu stärken !

Gehalt/Sozialleistungen

Branchenüblich

Image

bei Kunden sehr gutes Image

Karriere/Weiterbildung

Karriere kann man machen, allerdings ist es mit der Zugehörigkeit so eine Sache: Veni Vidi Verschwindi, ich kam sah und ging.

Arbeitgeber-Kommentar

Jens KramerPersonalberater IT

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in,

vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast deine Erfahrungen bei uns zu beschreiben. Wir merken an der Verteilung deiner „Sterne“, dass hier sehr viele Emotionen im Spiel sind und nehmen uns deine Kritik natürlich dennoch zu Herzen. Wir freuen uns, dass du den Kollegenzusammenhalt als so positiv empfunden hast, das sehen wir genauso!

Unter anderem deshalb ist es schade, dass die Kritik nie persönlich oder direkt in dieser Form geäußert wurde – so bleibt uns nur noch die Möglichkeit im Nachhinein für Andere ein noch besserer Arbeitgeber zu werden. Wir bieten für jeden der ein Problem ansprechen möchte ein offenes Ohr und versuchen täglich unser Bestes. Da Kommunikation aber keine Einbahnstraße ist, sind wir immer auf Mithilfe angewiesen.

Gerne möchten wir im Sinne der Transparenz noch auf einige Punkte eingehen. So beschreibst du beispielsweise die Work-Life Balance als sehr einseitig. Wie das zustande kommt, ist uns leider nur schwer zu erklären, da bei Stolzberger eine 40-Stunden Woche vereinbart ist, die jeder Mitarbeiter mit einer offiziellen Zeiterfassung kontrolliert. Trotzdem verstehen wir natürlich, dass das Arbeitspensum von jedem subjektiv wahrgenommen wird.

In einigen Kategorien bemerkst du ganz richtig, dass diese „völlig in Ordnung“ sind, bewertest Stolzberger jedoch mit nur wenigen Punkten, so z.B. in der Gleichberechtigung, den Arbeitsbedingungen und dem Umgang mit älteren Kollegen. Gleichberechtigung ist - wie du selbst in deiner Aussage attestiert, dass für jeden dasselbe gilt - bei uns ein wichtiges Thema, weshalb wir niemals auf die Idee kämen jemanden aufgrund seiner Person zu bevorteilen oder gar zu benachteiligen. Danke, dass du das unabhängig von deiner Punkteverteilung richtig darstellst. Der Eindruck der Arbeitsbedingungen ist bestimmt auch subjektiv, allerdings haben wir das Gefühl, dass sich deine ehemaligen Kollegen im Allgemeinen recht wohlfühlen und den von dir genannten Kaffee, den Tee, die kostenlosen Getränke, den Obstkorb und das moderne Büro mit seiner technologischen Ausstattung und den sehr großzügigen Arbeitsplätzen doch sehr zu schätzen wissen. Es tut uns ehrlich leid, wenn dir bei Stolzberger etwas gefehlt hat. Gerne möchte ich dir auf jeden Fall anbieten, dich nochmal mit uns auszutauschen, sodass wir es künftig noch besser machen können – du darfst dich gerne direkt bei mir melden unter 0711 400 999 77.

In jedem Fall wünschen wir dir stellvertretend nur das Beste für deine berufliche Zukunft. Über einen direkten Austausch würden wir uns freuen.


Herzliche Grüße
Jens Kramer


www.stolzberger.de/karriere