Navigation überspringen?
  

Sutter LOCAL MEDIAals Arbeitgeber

Deutschland,  7 Standorte Branche Medien
Subnavigation überspringen?

Sutter LOCAL MEDIA Erfahrungsbericht

  • 01.Feb. 2020 (Geändert am 02.Feb. 2020)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Der Fisch stinkt vom Kopf!

2,50

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der eigenen Abteilung herrscht eine gute Arbeitsatmosphäre. Der Austausch mit anderen Abteilungen erfolgt überwiegend mit Respekt und Wertschätzung.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte nehmen ihre Verantwortung in der Regel verantwortungsvoll und gewissenhaft wahr. Sofern aber ein Angestellter ins Visier der Geschäftsführung gerät, kann man leider nur noch von einer Duckmäuser-Mentalität sprechen. Aber wem soll man es verübeln? Wer der Geschäftsführung widerspricht oder eine eigene Meinung vertritt, sollte seine mittelfristige Lebensplanung vorsorglich schon einmal überdenken.

Kollegenzusammenhalt

Grundsätzlich stimmt der Kollegenzusammenhalt und manch ein Kollege wurde zum guten Freund bzw. zur guten Freundin.

Interessante Aufgaben

Sicherlich ist manch einer mit seinem Aufgabenbereich zufrieden. Aber ein hippes und trendiges Unternehmen mit Start-Up-Atmosphäre ist Sutter LOCAL MEDIA auf keinen Fall. Die Geschäftsführung versucht zwar immer wieder diesen Eindruck zu vermitteln, aber eine Schwalbe macht eben noch keinen Sommer.

Kommunikation

Die interne Kommunikation funktioniert leider nicht immer gut. Jedoch liegt das weniger an denen, die für die Kommunikation verantwortlich sind. Hier stinkt der Fisch vom Kopf.

Gleichberechtigung

Männer und Frauen arbeiten Hand in Hand. Bei dem ein oder anderen Kollegen bemerkt man zwar ab und zu noch einen gewissen Hang zu traditionellen Geschlechterrollen, aber dem muss man dann direkt mit ein paar passenden Worten begegnen.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Unternehmen hält noch einige ältere Kollegen, die bereits seit Jahrzehnten an Bord sind. Ob diese langjährige Unternehmenstreue allerdings unter der aktuellen Geschäftsführung noch weiterhin möglich ist, wage ich stark zu bezweifeln.

Karriere / Weiterbildung

Wer etwas leistet, kann sich auch weiterentwickeln. Im Großen und Ganzen trifft das auch auf Sutter LOCAL MEDIA zu. Aber man sollte nicht zuviel erwarten!

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt orientiert sich an einen Tarifvertrag. Zusätzliche Leistungen (in welcher Form auch immer) muss man sich erkämpfen. Spätestens hier herrscht wie auch in vielen anderen Unternehmen eine Art von Ungleichheit.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind akzeptabel. Während die Computer morgens hochfahren, kann man ja bereits seinen ersten Kaffee holen und sich sein Essen in den Kühlschrank stellen. Und wenn man im Sommer bei 30 Grad schwitzt, muss man halt einmal mehr die Geschäftsführung besuchen, denn dort gibt es die einzige verbaute Klimaanlage im Gebäude.

Work-Life-Balance

Über zu wenig Freizeit dürfte sich eigentlich niemand beschweren. Ein arbeitnehmerfreundliches Gleitzeitmodell und 30 Tage Urlaub lassen genügend Spielraum für die eigene Lebensplanung.

Image

Das Unternehmen hätte gern ein moderneres Image!

Verbesserungsvorschläge

  • Im Foyer erinnern Bildnisse daran, dass es sich in früheren Zeiten mal um ein Familienunternehmen gehandelt haben muss. Aber was immer man mit einem Familienunternehmen verbinden mag, wird man im aktuellen Unternehmen größtenteils nicht mehr finden. Die Geschäftsführung wirbt auf Betriebsversammlungen gern damit, dass sie ein offenes Ohr für die Anliegen der Mitarbeiter hätte. Die Realität ist aber eine andere: Wer sich im Unternehmen halten möchte, sollte nicht ins Blickfeld der Geschäftsführung geraten. Wenn nämlich die Zahlen nicht stimmen, kann es einem auch schon mal willkürlich erscheinen, wer als Nächster das Unternehmen verlassen muss. Mein Vorschlag: Wer Macht hat, zeigt sie immer auch symbolisch. Und wer in Reden seine Tür für alle öffnet, sollte sie hinterher zumindest einen Spalt geöffnet halten.

Pro

Bei Sutter LOCAL MEDIA arbeiten viele freundliche, bodenständige und vernünftige Menschen. Wer sich auf Menschen einlassen kann, wird zumindest innerhalb der Kollegenschaft gut zurechtkommen.

Contra

Wie schon erwähnt, stinkt der Fisch in der Regel vom Kopf. Die Geschäftsführung hat mit vielen fragwürdigen Entscheidungen dafür gesorgt, dass zwischen ihr und den Mitarbeitern ein breiter Graben entstanden ist.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00
  • Firma
    Sutter Telefonbuchverlag GmbH
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Es freut uns, dass Sie die grundlegenden Rahmenbedingungen sowie die Arbeitsatmosphäre bei Sutter LOCAL MEDIA vor allem mit Blick auf den Zusammenhalt, Ihre Kollegen und die ausgewogene Work-Life-Balance schätzen und so positiv hervorheben. Was den generellen Wandel des Unternehmens betrifft sind wir uns bewusst, dass dieser sukzessive geschieht und wir uns aktuell noch mitten im Umbruch befinden. Sutter LOCAL MEDIA profitiert von 90 Jahren Firmengeschichte und langjähriger Erfahrung, auf die wir stolz sein können. Unser Fokus liegt nicht auf der Wahrnehmung als Start-up, sondern vielmehr auf der grundsätzlichen Modernisierung unseres Images, um die grundlegende Transformation vom Telefonbuchverlag hin zum 360°-Dienstleister auch nach außen sichtbar zu machen. Mit Blick auf Ihre anderen Kritikpunkte möchten wir Sie an dieser Stelle noch einmal dazu ermutigen, gerne das offene Wort mit unserer Geschäftsführung bzw. Ihrem direkten Vorgesetzten zu suchen oder sich an die bekannten Stellen im Haus, wie den Betriebsrat oder die Personalabteilung, zu wenden. Internes Feedback ist gerade für ein Unternehmen im Wandlungsprozess enorm wichtig, um aktiv Ideen bei der Geschäftsführung zu platzieren, Prozesse zu überdenken und Schwerpunkte gegebenenfalls neu zu setzen. Viele Grüße, Ihr Team von Sutter LOCAL MEDIA

Justine Seiß
Managerin Corporate Communications