Welches Unternehmen suchst du?
Systema GmbH Logo

Systema 
GmbH
Bewertung

Keine Transparenz, keine ausreichende Gleichbehandlung

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Systema Gesellschaft für angewandte Datentechnik mbH in Potsdam gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wasser wird gestellt, man halt als AN mit Außendiensteinsatz anrecht auf einen Dienstwagen, selbiges gilt für ein Diensttelefon.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Geringe Wertschätzung wenn man einfach nur seinen Job gut macht.
Probleme hört sich die GF zwar an, tut aber nichts dagegen. Vielmehr wird vieles einfach "ausgesessen".

Verbesserungsvorschläge

Wertschätzung für JEDEN Kollegen aufbringen, nicht nur für bestimmte.

Arbeitsatmosphäre

Mit den richtigen Kollegen ist sie hervorragend.

Kommunikation

Wird immer als sehr gut angepriesen, ist in der Realität aber kaum vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Ist ok, es wird aber auch viel getuschelt und man kann nicht jedem trauen.
Früher gab es mal eine sogenannte Firmenfahrt. Die hat den Zusammenhalt gefördert. Aktuell gibt es diese nur noch privat organisert, auf eigene Kosten.

Work-Life-Balance

Man muss "Nein" sagen können, dann geht es.

Vorgesetztenverhalten

Anfangs gut bis sehr gut, aktuell unterirdisch. Man hat den Eindruck das der GF nur noch bestimmte Projekte/Bereiche wichtig sind. Alles andere wird nur noch stiemütterlich behandelt und de facto sich selbst überlassen.

Gleichberechtigung

Wer "schleimt" wird bevorzugt. Wer einfach nur arbeitet und einen guten Job macht wird nicht wahrgenommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch Kollegen Ü50 werden neu eingestellt.

Arbeitsbedingungen

Sind ok, jedoch läuft es manchmal auf Grund fehlender Projektmanager doch sehr chaotisch ab.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltsanpassungen seitens der GF gibt es nicht. Gehalterhöhungsverhandlungen sind zäh und dann immer meist an neue Zielvereinbarungen geknüpft, obwohl man vorher jahrelang einen guten Job gemacht hat.

Image

Die Firma genießt eine guten Ruf bei seinen Kunden. Es bröckelt aber...

Karriere/Weiterbildung

Man muss sich zwar selber kümmern und manchmal auch mit Nachdruck darauf hinweisen welche Schulugen/Zertifizierungen man machen möchste. Hat man es aber geschafft die richtigen Leute von der Notwendigkeit zu überzeugen, dann kann man an der Maßnahme/Schulung teilnehmen.


Interessante Aufgaben

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

Franziska Riek, HR Assistentin
Franziska RiekHR Assistentin

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

vielen Dank für dein ausführliches Feedback! Wir schätzen deine Meinung und sind immer froh über Ratschläge und Anregungen.

Uns ist bewusst, dass den Themen „Transparenz“ und „Gleichbehandlung“ eine große Bedeutung zukommt und sind immer bemüht Modelle und Lösungen anzubieten, die den Bedürfnissen aller Beteiligten entsprechen oder nahekommen.

In unserem Unternehmen pflegen wir eine offene Kommunikationskultur. Die Kritik unserer Mitarbeiter nehmen wir sehr ernst. Teamleiter und Geschäftsführer sind daher nach wie vor für jeden Mitarbeiter persönlich erreichbar, auch um Vorschläge aufzunehmen und Probleme zu lösen. Wir arbeiten ständig an der Verbesserung der Transparenz und der Gleichbehandlung. Auf folgende Regelungen möchten wir an dieser Stelle noch einmal besonders hinweisen:

• Regelmäßige Meetings, auch zu Strategie und Finanzen.
• Jährliche Mitarbeitergespräche & Blog der Geschäftsführung.
• Einheitliche Versorgungsordnung zur Regelung von Gehaltsumwandlung.
• Einheitliche Regelung zum Jahresurlaub und zum Freizeitausgleich.
• Verbindliche Regelungen über Zulagen, Spesen und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung.
• Jährliches Schulungsbudget für individuelle Maßnahmen und Teamangebote.

Wir hoffen diesen wichtigen Themen in Zukunft noch besser gerecht werden zu können und freuen uns über den offenen Austausch hierzu mit allen Kollegen.

Herzliche Grüße vom HR Team