Workplace insights that matter.

Login
TAKENAKA EUROPE GmbH Logo

TAKENAKA EUROPE 
GmbH
Bewertungen

28 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 68%
Score-Details

28 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

19 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von TAKENAKA EUROPE GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Wie vor 20 Jahren

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei TAKENAKA EUROPE GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kaffemaschine

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die endlosen Meetings ohne Ergebnis.

Verbesserungsvorschläge

Die Japern nach Hause schicken und ein deutsches Unternehmen entstehen lassen, mit hiesigem Verständnis. Alle Doppelbesetzungen streichen und 50%
der Planungsabteilung und Promotion austauschen.

Arbeitsatmosphäre

Keine gute zusammenarbeit zwischen den Japanern und den Deutschen. Vieles wird zwischen den Nationen verheimlicht. Die Japaner wissen nicht was die Deutschen machen, die Deutschen nicht, was die Japaner planen.

Image

Es kennt sie kaum einer. Ansonsten spricht man lieber garnicht über das Unternehmen.

Work-Life-Balance

Abhängig von den Abteilungen. Die Abwicklung sticht mit Überstunden weit heraus.

Karriere/Weiterbildung

Die Kriterien für den Aufstieg sind kaum bekannt und viel zu langartmig.
Aufstieg erst nach Jahren möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt okay, Sozialleistung gibt es nicht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kennen die Japaner nicht!

Kollegenzusammenhalt

Die Abteilungen arbeiten nicht gerne miteinander und jeder macht was er will. Da in der japanischen Kultur die gleiche Aufgabe in der Regel 2-mal verteilt wird, .. sucht sich der Vorgesetzte dann später das beste Ergebnis raus. Hop oder Top.

Umgang mit älteren Kollegen

Grüppchenbildung und platzieren bei den Vorgesetzten.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzen setzen sich kaum für die Mitarbeiter ein und haben so gut wie keine Entscheidungsgewalt.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro mit 50 Personen mit IT-Equipment aus den 2000er.

Kommunikation

Es gibt keine offene Kommunikation. Liegt ist erster Linie an den zähen Strukturen der Japaner und daran, dass die Deutschen keine eigenen Entscheidungen treffen können.

Gleichberechtigung

Ist es Gleichberechtigung, wenn Männer immer noch besser bezahlt werden

Interessante Aufgaben

Das Problem ist, das Takenaka nicht europäisch denkt und das Deutsche Baugeschäft an der Firma vorbei läuft. Takenaka stellt sich nicht auf den deutschen Markt ein und arbeitet wie vor 20 Jahren. So werden vor lauter Auftragsmangel sinnlose Aufgaben erledigt.

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Wübbenhorst

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre Bewertung.
Es tut uns Leid, dass Sie einen solchen schlechten Eindruck von der Arbeitsweise und dem Umfeld bei Takenaka Europe erhalten haben. Ihre Erfahrungen spiegeln weder unsere Werte noch unsere angestrebte Firmenkultur wider, weswegen wir die von Ihnen angeführten Punkte in unsere Kaizen-Diskussion einbeziehen werden.
Für Ihren künftigen Werdegang wünschen wir Ihnen alles Gute!

Viele Grüße
Ihr Takenaka-Team

Gewerbebau

2,4
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Takenaka Europe GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

einiges - die 125 Treppenstufen vom U3 bis ins 4 OG - das hat Spaß gemacht - die Bezahlung eines Monatstickets mit dem ÖPNV zum Arbeitgeber.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

mehr - es gab kein U4 oder U6 - so nach 2 Monaten hätte ich die gerne - der Preis für einen Stellplatz in der Tiefgarage.

Verbesserungsvorschläge

einige

Arbeitsatmosphäre

In der Bauausführung wird auch schon der Kaffee ergänzt, wenn eine Omega -Armbanduhr sich entwickeln will. Wer braucht schon solche Methoden von solchen, die in ein Amt streben. Aber die Arbeit mit Japanern ist eine Erfahrung wert und es ist eine gute Erfahrung.

Image

Im CV ein klares Plus für etwas Internationalität und Sprachkenntnisse.

Work-Life-Balance

Die Schreibtische in den Boxen mit 1,60m Breite und davon 3 nebeneinander und 6 gegenüber und das 4 mal auf der einen Seite vom Flur, machen die Tage schon sehr anstrengend.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungen werden zugestanden und auch bezahlt.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Bezahlung ist gut und vorzeitig!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Altpapier wird nicht gesondert gesammelt und auch andere Müllsorten werden nicht getrennt.

Kollegenzusammenhalt

Mit Gerüchten ist die multikulturelle Vielfalt leicht aus der Ferne zu steuern und wie zuvor schon angemerkt, man sollte nie seine Getränke aus den Augen verlieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Normal und freundlich

Vorgesetztenverhalten

Auch hier, die Arbeit mit den Japanern ist die Zeit wert. Der Rest spielt und buhlt und macht herum ... nichts ungewöhnliches, wie überall überflüssig so auch hier.

Arbeitsbedingungen

Ein 1,60m breiter Schreibtisch in einer genauso breiten Box ist nicht wirklich toll, wenn davon 3 in einer Reihe und 6 sich gegenüber stehen und das 8mal in einem Großraum mit zwei Großdruckern. Da fällt es schwer, sich nicht ablenken zu lassen.

Kommunikation

Hier wird tatsächlich jeden Tag Englisch gesprochen.

Gleichberechtigung

Nein, es ist definitiv keine Firma, in der Gleichberechtigung gelebt wird.

Interessante Aufgaben

Gewerbebau hat seine Stärke in der Abwechslung der stets anderen Kundenbedürfnisse, dass macht die Arbeit im Vergleich zum Wohnungsbau interessanter.

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Wübbenhorst

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung.
Wir freuen uns, dass Sie die Zusammenarbeit mit unseren japanischen Kollegen als durchaus gute Erfahrung wahrnehmen! Für die von Ihnen aufgeführten Kritikpunkte bedanken wir uns. Diese werden wir intern besprechen, um die Arbeitsatmosphäre so angenehm wie möglich zu gestalten.
Für weitere Anregungen und Ideen sind wir jederzeit offen und dankbar. Bitte sprechen Sie uns – auch gerne anonym über unsere Feedback-Box im 4. Stock – an.

Viele Grüße
Ihr Takenaka-Team

Insgesamt guter Arbeitgeber mit Verbesserungspotential

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei TAKENAKA EUROPE GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Dem Mitarbeiter wird Verantwortung übergeben.
- Man arbeitet häufig interdisziplinär, was die Sache spannender macht.
- gute Arbeitsmittel

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- zähe interne Strukturen

Verbesserungsvorschläge

- Die internen Strukturen müssten dem europäischem Markt angepasst werden, um zukunftssicherer zu werden.

Arbeitsatmosphäre

Das ist natürlich abteilungsabhängig, aber in meinem Umfeld ist alles gut.

Image

Das Image nach "Außen" stimmt größtenteils mit dem gefühlten Image der Mitarbeiter überein. Ausreißer gibt es überall.

Work-Life-Balance

Das kommt auf die Position, bzw. Abteilung an aber in der Regel hat man nicht das Gefühl, dass man privat was "verpasst". Das war schon vor Corona und der momentanen Home Office Regelung so. Überstunden können abgefeiert werden (auch reell).

Kollegenzusammenhalt

Den Zusammenhalt würde ich als gut bezeichnen. Mitarbeiter helfen sich gegenseitig, auch wenn sie selber sehr eingespannt sind in anderen Projekten.

Vorgesetztenverhalten

Man versteht sich gut.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsmittel sind gut, das Großraumbüro leider nicht.

Kommunikation

Es wird ein Journal rausgegeben, aber die wirklich wichtigen und interessanten Informationen stehen da nicht drin. Die Kommunikation unter den Mitarbeitern ist aber sehr gut.

Gehalt/Sozialleistungen

Fahrgeld und vermögenswirksame Leistungen werden übernommen.

Interessante Aufgaben

Hautsächlich Industriebau.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Stetige Verbesserungen in letzter Zeit

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Takenaka Europe GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Festanstellung, flexible Arbeitszeiten, nette Kollegen, internationales Team. Das Großraumbüro eignet sich wunderbar für informelle und kurze Dienstwege. Verschiedene Events (vor Corona) wie Carneval oder Fahrsicherheitstraining. Kantinen bieten ausreichend Fläche. Aktuelle Home-Office-Regelung. Beteiligung an PKW-Stellplatz in Tiefgarage oder Monatsticket für öffentliche Verkehrsmittel. Softball-Angebot (freiwilliges Training an Wochenenden und Teilnahme an Turnieren vor Corona-Zeiten). Bemühungen um Verbesserungen haben sehr stark zugenommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Informationsfluss. Modernisierung von Softwarelösungen und einigen Prozessen empfehlenswert.

Verbesserungsvorschläge

Verbesserung der internen Kommunikation, mehr Team-Events (nach Corona).

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüros, kleine und große Ecken für informelle Meetings, ausreichend Meetingräume, internationale Teams, regelmäßige Kommunikation mit EU-Kollegen, Feedback von Vorgesetzten wird gegeben. I.d.R. entspannte Atmosphäre.

Image

Abhängig von Mindset und Position der Kollegen.

Work-Life-Balance

Überstundenregelung wurde neulich verbessert. Home Office ist möglich und wird seitens der Firma empfohlen. Urlaubsplanung bis jetzt ohne Probleme. Rücksicht auf Kollegen mit Familie wird genommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Energiesparkampagnen. Weitere Lösungen sollten vom Management angeregt werden.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsbedingungen im Großraumbüro sind angemessen. IT funktioniert problemlos. Telefonanlage hat Verbesserungspotential. Diensthandys verfügbar. Drucker wurden letztens umgestellt von Toner- auf Tintenmodelle. Klimaanlage verfügbar. Teilweise Verkehrslärm da sich das Gebäude an einer stark befahrenen Kreuzung befindet. Laptops fast uneingeschränkt verfügbar, Home Office / mobiles Arbeiten in Kombination mit Diensthandy dadurch problemlos möglich.

Kommunikation

Im Großen und Ganzen ok. Einige Prozesse werden oft nur gruppenintern kommuniziert. Informationen müssen teilweise "abgeholt" werden.

Gleichberechtigung

Viele Kolleginnen, auch junge, auf den Baustellen vertreten. Verhältnis Kollegen und Kolleginnen hält sich im Büro in etwa die Waage. Wiedereinstieg ohne Probleme. Allerdings: Managementebene größtenteils männlich.

Interessante Aufgaben

Unterschiedlich, case by case.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Teilen

Toller Arbeitgeber

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Takenaka Europe GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fairness

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation ist verbesserungswürdig

Work-Life-Balance

Gleitzeit + homeoffice

Kollegenzusammenhalt

Klappt meistens

Kommunikation

Könnte besser sein


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie WübbenhorstMarketing Communication Manager

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

vielen Dank für das Feedback. Wir freuen uns, dass Ihnen die Arbeit bei TAKENAKA gefällt. Da wir an einer stetigen Verbesserung arbeiten, nehmen wir die von Ihnen genannten Punkte bezüglich Kommunikation gerne auf. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen!

Viele Grüße
Ihr Takenaka-Team

Der strukturelle Wandel ist schon zu spüren

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei TAKENAKA EUROPE GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

nette Kollegen. Ich arbeite hier gerne

Work-Life-Balance

Flextime, Elternzeit, Überstundenabbau, Home Office... ich bin zufrieden

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden unterstützt. Seminare werden organisiert und die Kosten übernommen. Architektenkammerbeiträge werden übernommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Angemessenes Gehalt. "betriebliche Altersvorsorge".

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es geht sicherlich noch mehr, jedoch wird auch auf ökologische Bauprodukte geachtet und immer wieder dem Kunden präsentiert.

Kollegenzusammenhalt

Das stimmt hier! Wenige Ausreißer gibt es immer. Im Grunde passt es aber.

Umgang mit älteren Kollegen

Je älter, desto erfahrener. Das weiß hier jeder!

Vorgesetztenverhalten

mein Vorgesetzter ist super!

Arbeitsbedingungen

Das Möbel ist vielleicht nicht gerade auf einem hohen Level. Keine Küche. Die IT-Ausstattung ist jedoch top!

Kommunikation

Daran können wir noch arbeiten. Eine bessere interne Kommunikation würde vieles vereinfachen

Gleichberechtigung

Ich sehe hier keine Defizite

Interessante Aufgaben

Industriebauten, Wohngebäude, Bürogebäude, architektonisch ansprechende Gebäude, simple Logistikhallen, es gibt von allem etwas


Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie WübbenhorstMarketing Communication Manager

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr überaus positives Feedback und freuen uns, dass Ihnen die Arbeit bei Takenaka so zusagt.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen!

Viele Grüße
Ihr Takenaka-Team

Arbeiten in einem internationalen Unternehmen mit Kollegen aus verschiedenen Nationen. Interessant und abwechslungsreich

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei TAKENAKA EUROPE GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freie Getränke wie Kaffee und Wasser.
Liebevoll gestaltete Weihnachtsfeiern.

Verbesserungsvorschläge

Angebot an Sport/Bewegung/Gesundheitsmaßnahmen

Arbeitsatmosphäre

Ich kann mich nicht beklagen. Fühle mich wohl in meinem Arbeitsbereich und mit den Kollegen/Innen.

Work-Life-Balance

Durch Gleitzeit und Home Office gute Möglichkeiten. So kann selber ein gewisser Ausgleich geschaffen werden wenn Mehrarbeit notwendig ist.

Karriere/Weiterbildung

Generell werden Weiterbildungsmöglichkeiten geboten. Ist aber je nach Position recht unterschiedlich ausgeprägt.

Gehalt/Sozialleistungen

Durch jährliche Evaluations Abstimmung des Arbeitsplatzes/-bereiches. Wenn ich etwas biete, kann ich auch viel bekommen.

Kollegenzusammenhalt

Ist gut.

Vorgesetztenverhalten

Könnte offener und transparenter sein, damit man gefällte Entscheidungen selber besser nach vollziehen kann.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, dementsprechender Lärmpegel und Unruhe
Aber auch Telefonnischen, abgeschottete kleine Gesprächsräume, Pflanzkübel, alles hell

Kommunikation

Kommunikation könnte etwas besser sein. Am besten fängt man selber damit an und arbeitet transparent für alle Beteiligten.

Interessante Aufgaben

Durch eigenes Einwirken und Interesse zeigen sicherlich möglich.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie WübbenhorstMarketing Communication Manager

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

vielen Dank für die ausführliche Bewertung!
Wir schätzen Ihre Meinung sehr, und werden uns bemühen, in Zukunft eine noch bessere Arbeitsumgebung zu schaffen.

Viele Grüße
Ihr Takenaka-Team

Zufrieden bei Takenaka

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei TAKENAKA EUROPE GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Unterstützung bei Sport, Bewegung und Prävention.
Grundsätzliche Lohnerhöhung aufgrund von Inflation.
Wertschätzung an Mitarbeiter, die länger dabei sind.

Work-Life-Balance

Durch die Gleitzeiten ist ein sehr flexibles Arbeiten möglich. Urlaube können nach Wunsch konsumiert werden (auch sehr kurzfristig mal 1,2 Tage). Home Office möglich und auch unterstützt. Es herrscht kein Gruppenzwang bei den Arbeitszeiten (auch wenn die Firma asiatisch ist).

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden unterstützt.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gute Teamarbeit. Jeder setzt seine Stärken ein.

Vorgesetztenverhalten

Man wird bei Entscheidungen involviert und kann Meinungen äußern. In Konfliktfällen agiert der Vorgesetzte zum Wohle des Teams. Stets gutes Urteilsvermögen des Vorgesetzten.

Kommunikation

Offene und direkte Kommunikation mit dem Team und dem Abteilungschef.

Interessante Aufgaben

Ausgestaltung des eigenen Aufgabengebiets möglich.


Arbeitsatmosphäre

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie WübbenhorstMarketing Communication Manager

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

wir danken Ihnen für Ihr konstruktives Feedback. Es freut uns sehr zu lesen, dass Ihre Erfahrungen bei Takenaka sehr positiv sind.
Ihre Verbesserungsvorschläge nehmen wir ernst, und werden diese in unsere strategische Planung einbeziehen.

Viele Grüße
Ihr Takenaka-Team

interessanter Arbeitgeber mit interkultureller Vielfalt und abwechslungsreichen Projekten in ganz Deutschland

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei TAKENAKA EUROPE GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

s.o.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s.o.

Verbesserungsvorschläge

- bessere und einheitliche Corporate Identity
- verbleibende Überstunden am Ende des Halbjahres ausbezahlen
- Weihnachtsgeld
- mehr Teamevents
- Pflicht-Mittagspause auf 1/2h reduzieren (momentane Mittagspausen-Regelung macht den Arbeitstag unnötig lang)
- die ungesunde "Snack-Box" (Süßigkeiten) durch etwas Gesundes ersetzen

Arbeitsatmosphäre

Gerade unter den jüngeren Kollegen sehr gute und offene Atmosphäre.

Am Ende der Bewertung wird gefragt, ob ich den AG weiter empfehle. Dies tue ich definitiv, muss aber dazu sagen, dass die Firma nicht für jeden was ist. Man muss der Typ sein für die Art wie hier kommuniziert, gearbeitet und miteinander umgegangen wird.

Image

Eine einheitliche, vollwertige Corporate Identity ist noch im Aufbau.
Dieser gestaltet sich durch die Firmen-Mentalität schwierig: es gibt viel zu viele Leute, die Mitspracherecht haben. Dadurch dauern Entscheidungen ewig lange und sind nicht sehr strukturiert und einheitlich am Ende.

Work-Life-Balance

+ Teamevents für Kollegenzusammenhalt (nicht sehr oft, aber wenn, dann sehr cool)
+ Gleitzeit
+ Überstunden-Abbau durch 3 Urlaubstage pro Halbjahr und durch Gleitzeit
+ Arbeitsaufwand/Überstunden generell i.O.
+ Arbeits-/Überstunden werden auch bei Dienstreisen erfasst
+ Schöne und hochwertige Weihnachtsfeiern
+ generell über die letzten Jahre WESENTLICH besser geworden. Vor 5 Jahren waren noch Nachtarbeiten an der Tagesordnung

- Überstunden werden nicht voll erfasst, sondern nur in einem gewissen Zeitraum
- vorh. Überstunden verfallen nach jedem Halbjahr ohne Vergütung, Minusstunden werden dagegen aber vom Gehalt abgezogen.

Karriere/Weiterbildung

+ Fortbildungen werden gezahlt und man muss sich nicht frei nehmen dafür.
+ für Architekten wird der Mitgliedsbeitrag der AKNW gezahlt (Vorsteuer)

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt:
jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Am Anfang hart verhandeln oder nachverhandeln! Mein Gehalt empfinde ich als gut (4 Sterne von 5).

Sozialleistungen (2 Sterne von 5):
+ Vermögenswirksame Leistungen durch Takenaka
- VWL (s.o.) werden schlecht angepriesen (viele MA wissen von dieser Möglichkeit gar nichts)
- kein Urlaubs-/Weihnachts-Geld
- kein 13. Monatsgehalt
- keine Profit-/Gewinnbeteiligung
- keine Sonderzahlungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

- keine Mülltrennung
- dauernd Licht an (auch bei hellstem Sonnenschein draußen)
- (zu) viele (unnötige) Dienstreisen (besonders Flugreisen)

Kollegenzusammenhalt

Hat sich auch stark verbessert in den letzten Jahren. Es gibt viel positive Gruppenbildung bei Mittagspausen (in Restaurants gehen oder zusammen in Kantine essen). Neue Kollegen werden gut aufgenommen und integriert.

Umgang mit älteren Kollegen

kann ich nicht bewerten. Denke es ist i.O.

Vorgesetztenverhalten

Hängt vom Vorgesetzten/von der Abteilung ab.

Bei mir in der Abteilung ist dies sehr gut. Der Vorgesetzte hat ein offenes Ohr für jeden aus der Abteilung und man kann über Probleme reden. Trotzdem gute Führung und Aufgabenverteilung.

Arbeitsbedingungen

+ große und gute Gratis-Getränkeauswahl
+ Monatsticket Rheinbahn wird gezahlt (Vorsteuer)
+ Kaffee-Vollautomat (gratis)
+ gute technische Versorgung der Arbeitsplätze und Mitarbeiter mit Hard- & Software (z.B. iPhones, Laptops, alles was man braucht und anfragt)
+ cloud-basiertes arbeiten
+ Poolwagen o. Mietwagen wenn nötig
+ Dank Corona nun auch endlich Homeoffice möglich
+ Klimaanlage im Büro vorhanden!
+ Großraumbüro mit vielen grünen Pflanzen
+ unterschiedlich große Meetingräume, Besprechungs-Ecken, Lounges vorhanden

Generell gilt hier: jeder kriegt, was er am Anfang raushandelt (Dienstwagen, usw.)

Kommunikation

Durch die große interkulturelle Vielfalt entstehen häufiger (Verständnis-)Probleme. Abteilungen planen/agieren gerne etwas mit Scheuklappen. Hat sich in letzten Jahren aber stark verbessert durch neue Vorgesetzte und neue Mitarbeiter. Man muss auf jeden Fall ein offener, kommunikativer Mensch sein um hier gut klar zu kommen.

Gleichberechtigung

- weibliche MA sind noch immer benachteiligt gegenüber männlichen Kollegen (Rezeption, Kaffeemaschine, Spülmaschine,etc. wird nie von männlichen Kollegen betreut).
- deutliche Diskrepanzen zwischen lokalen Kollegen und Expats sorgen manchmal für schlechte Stimmung.

Interessante Aufgaben

+ Gewerbebau mit unterschiedlichsten Ansprüchen, Budgets, Anforderungen, Inhalten und Funktionen in ganz Deutschland.
+ Kunden sind deutsch, japanisch und international.
+ Projekte werden entweder von A-Z oder nur in Teil-Leistungen betreut.
+ Sehr vielseitig und interessant.

- allzu oft muss "gut und günstig" gebaut werden. Daraus resultieren dann "Schuhkartons" mit wenig gestalterischem Anspruch
- oder aber der anfänglich ansprechende Entwurf wird später bei der Ausführung durch erforderliche Einsparungen zerstört/geschwächt

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie WübbenhorstMarketing Communication Manager

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre sehr ausführliche Bewertung. Durch Ihr Feedback geben Sie uns die Möglichkeit, die Arbeit und Arbeitsumgebung unserer Mitarbeiter noch positiver zu gestalten.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Viele Grüße
Ihr Takenaka-Team

Internationale Firma mit dem gwissen Extra

3,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei TAKENAKA EUROPE GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Takenaka ist sehr international, was mitunter sehr spannend sein kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Weihnachtsgeld / Urlaubsgeld

Verbesserungsvorschläge

Interne Weiterentwicklungsmöglichkeiten sollten offen kommuniziert werden. Was muss ich machen, um aufzusteigen? Gibt es einen Personalentwicklungsplan für mich?

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden aktiv gefördert.

Vorgesetztenverhalten

Wie in jeder Firma und Abteilung ist das Vorgesetztenverhalten abhängig vom Vorgesetzten.

Arbeitsbedingungen

Wir werden angehalten, im Home Office zu arbeiten.

Interessante Aufgaben

Hängt von der Abteilung ab.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie WübbenhorstMarketing Communication Manager

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Feedback.
Gerne möchten wir die Atmosphäre für unsere Mitarbeiter verbessern. Deswegen bitten wir Sie, uns gerne anonym mitzuteilen, was Ihnen wichtig wäre, um die Arbeit bei Takenaka empfehlenswert zu machen.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Vielen Grüße
Ihr Takenaka-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN