Workplace insights that matter.

Login
TALKE Logo

TALKE
Bewertung

Tolles Familienunternehmen

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ALFRED TALKE GmbH & Co. KG in Hürth gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsatmosphäre
Kollegenzusammenhalt
Work-Life-Balance

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt/Sozialleistungen
keine Innovationskraft, -bereitschaft
Umwelt-/Sozialbewusstsein

Verbesserungsvorschläge

Gleitzeit und Stundenkonto offiziell für alle Abteilungen einführen.
Mehr Innovationskraft im ganzen. Sonst genauso weitermachen wie aktuell.

Arbeitsatmosphäre

Man kann an vielem mitwirken, es werden einem viele Freiheiten und Gestaltungsspielräume gelassen. Das Arbeitsverhältnis ist geprägt von Fairness und Vertrauen auch bis nach ganz oben. Es gibt häufig viel Aktionismus, aber das kann man auch "Hands-On" Mentalität nennen.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Newsletter vom Managing Director, ein neues gepflegtes Intranet mit Vorstellungen und Themen aus allen Unternehmensteilen (nicht nur DE, sondern auch weltweit), jährliche Betriebsversammlungen sowie Newsletter vom Betriebsrat. Man fühlt sich gut informiert über die Tagesthemen. Leider wird wenig über Mission/Vision/Ziele und die längerfristige Ausrichtung informiert.

Kollegenzusammenhalt

Sehr nette und hilfsbereite Kollegen. Ich habe weder Mobbing noch zu viel Tratsch miterlebt. Man kommt gerne zur Arbeit und ich habe viele Freunde dort gefunden.

Work-Life-Balance

Es gibt offiziell keine Gleitzeit, aber inoffiziell schon. Jeder regelt seine Stunden selber. Je nach Chef individueller. Das ist sehr positiv, denn so gibt es viele Freiräume. Nachteil ist, dass man selber auf seine Überstunden achten muss.
Urlaub kann immer genommen werden und auf die Familie wird viel Rücksicht genommen, auch wenn man spontan das Kind abholen muss.

Vorgesetztenverhalten

Bei mir sehr gut. Führungskräfte-Seminare sind verpflichtend. Einzelfälle gibt es aber leider auch hier. Die werden aber spürbar vom Management aussortiert.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist meistens gerecht aufgeteilt. Man hat Einfluss auf das Aufgabengebiet und kann sich mit Kollegen/Chef absprechen.
Software und Hardware wird aber leider als "einmal gekauft und soll für immer halten" gesehen.

Gleichberechtigung

Es gibt viele weibliche Führungskräfte. Die haben es in einem Logistik-Unternehmen nur leider nicht immer einfach. Es gibt viele ältere Kollegen, die noch ältere Ansichten vertreten.... Vom Management wird aber die andere Richtung gefördert.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Unternehmen hat viele langjährige Mitarbeiter. Ältere Kollegen werden geschätzt und (wenn gewollt) auch gefördert. Man wünscht sich eher manchmal mehr jüngere Unterstützung.

Arbeitsbedingungen

Im Ganzen: ok, nur sehr abhängig vom Standort.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein ist sehr hoch. Es werden viele lokale soziale Projekte unterstützt oder selber aufgebaut.
Der Mitarbeiter wird in schwierigen Zeiten individuell unterstützt und der Betriebsrat ist sehr gut verankert.

Im Bereich Umweltbewusstsein ist leider das Gegenteil der Fall:
Dienstwagen nur Diesel, keine Job-Räder oder Förderung zum Fahrradfahren. Umweltbewusstsein nur dort, wo gefordert. Einzelne Führungskräfte achten mehr drauf, generelle Maßnahmen von Oben gibt es aber nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Ohne Verhandlung zu niedrig. Abgesehen von den jährlichen sehr schmalen Anpassungen sind Gehaltserhöhungen auch Verhandlungssache.

Image

TALKE genießt einen guten Ruf als faires und etabliertes Unternehmen in der Branche.

Karriere/Weiterbildung

Das muss jeder selber einfordern, sonst bleibt man sehr lange am gleichen Schreibtisch sitzen. Aber, wer gefördert werden will, wird auch gefördert.

Arbeitgeber-Kommentar

Inka Rössler
Inka Rössler

Lieber Kollege (m/w/d),

vielen Dank für das ehrliche und positive Feedback sowie die Zeit, die Sie sich für die ausführliche Formulierung der Bewertung genommen haben. Die Kommentierungen ermöglichen uns viel besser mit den Inhalten arbeiten zu können. Wir nehmen die Hinweise gerne auf und versuchen diese bestmöglich in die zukünftige Ausrichtung einfließen zu lassen und uns so als Arbeitgeber weiter zu entwickeln.
Auf den kritisierten Punkt „fehlender Fokus auf Umweltbewusstsein“ möchten wir kurz eingehen.
Die Überarbeitung der Firmenwagenregelung auch unter Berücksichtigung des CO2 Ausstoßes steht bereits auf der Agenda, muss allerdings noch finalisiert werden. Mit Blick auf den laufenden Betrieb, werden fortlaufend Investitionen zur Umsetzung von Umweltschutzmaßnahmen getätigt, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. So wurde zum Beispiel die Flotte der eigenen Zugmaschinen auf moderne Euro-6-Norm Fahrzeuge umgestellt, in sehr großem Umfang Leuchten durch LED-Technik ersetzt und ebenfalls zum Schutz der Umwelt erfolgten Investitionen bei den Abwasseranlagen in den betriebseigenen Reinigungsanlagen. Diese Beispiele sowie die Anmerkung, dass nicht nur die gesetzlich geforderten Maßnahmen umgesetzt werden, sollen zeigen, dass das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert bei TALKE hat, auch wenn anders wahrgenommen werden kann.
Alle weiteren Inhalte werden wir ebenfalls intern aufgreifen - sowohl die positiven als auch die kritischen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Zeit bei TALKE und stehen jederzeit auch gerne persönlich für Anregungen und Austausch zur Verfügung.

Viele Grüße

Inka Rössler
Specialist Human Resources