Workplace insights that matter.

Login
TAMAJA Berlin GmbH Logo

TAMAJA Berlin 
GmbH
Bewertungen

34 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 41%
Score-Details

34 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

14 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von TAMAJA Berlin GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Keine Führung und nicht entscheidungfähig

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei Tamaja Soziale Dienstleistungen GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Diversität

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Extrem schlechte Bezahlung und mangehalfte Führung

Verbesserungsvorschläge

Weniger Vetternwirtschaft und mehr klare Führung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Passt.

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Tamaja Berlin GmbH gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation, zeigt den Leuten, was ihr tut und den Mitarbeitern, was ihr für sie macht.

Kommunikation

Hier ist noch Luft nach oben.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

In dieser Firma willst du sicher nicht arbeiten

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Tamaja Berlin GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre im Team sehr gut, Atmosphäre von Vorgesetzten/Führung sehr schlecht. Ansonsten klassische Hierarchien auf deren Erhaltung viel Wert gelegt wird (wird gelebt, nicht kommuniziert)

Image

Die Firma lebt vom Ruhm aus frühen Tagen

Work-Life-Balance

Balance ist in dem Bereich nicht zu erwarten, da Schicht- und Wochenendarbeit.

Karriere/Weiterbildung

Pflichtschulungen werden ohne Probleme genehmigt, alles neue muss erkämpft werden

Gehalt/Sozialleistungen

Unterschiedliche Bezahlung bei gleicher (Studien-) Qualifikation. Wenn es um Geld geht ist der Vorgesetzte nicht mehr ansprechbar.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fehlendes Umweltbewusstsein (viel zu viel Plastik, Kaffeekapseln aus Aluminium, keine Mülltrennung im Büro usw.)

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen sind zahlreich und werden wertgeschätzter als die jungen Kollegen, die sich einsetzen

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungen der Führungskräfte ist nicht nachvollziebar. Entscheidungen werden entgegen Leitbild getroffen. Es wird am Team vorbei gehandelt und nicht transparent kommuniziert. Zudem fehlt Verlässlichkeit in gemachten Zusagen.

Arbeitsbedingungen

Nicht alle Mitarbeiter haben einen eigenen Computer oder eigenes Telefon, Arbeitsmittel und Büroarbeitsplätze müssen sich zu oft geteilt werden - verlangsamt digitales arbeiten und hinderlich für konzentriertes arbeiten. Bemühungen für bessere IT oder gut ausgestattete Arbeitsplätze gibt es nicht.

Kommunikation

Intransparent und durchsetzt von nicht durchschaubaren Machtspielen. Machtspiele nehmen zu viel Raum ein.

Gleichberechtigung

Ob Frauen bevorzugt oder benachteiligt werden, hängt leider sehr stark vom Vorgesetzten und Geschlecht des / der Vorgesetzte/n ab.

Interessante Aufgaben

Zugeteiltes Aufgabengebiet, zusätzliche Tätigkeiten können übernommen werden (damit wird gerechnet), neue Aufgaben zu übernehmen und Neugestaltungen werden nicht gedankt oder vergütet.


Kollegenzusammenhalt

Teilen

leider nicht als Arbeitsgeber zu empfehlen

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Tamaja Soziale Dienstleistungen GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsbereich soziale Dienstleistung

Arbeitsatmosphäre

Günstlinge der Führung werden bevorzugt behandelt, Wissen und Fachkenntnisse zählen wenig

Gehalt/Sozialleistungen

Kampf um Gehaltsanpassungen/Erhöhungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

fehlendes Umweltbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

schlechte Kommunikation, intransparentes Verhalten der Führung

Arbeitsbedingungen

schlechte Infrastruktur und IT/EDV Ausstattung

Kommunikation

intransparente Kommunikation


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Wo gibt es den schon Perfektion? Nein hier ist nicht das Schlaraffenland!

4,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Tamaja Soziale Dienstleistungen GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Z.B: Die selbständige Arbeitsweise; Die an der Vision geknüpfte Ausrichtung der Arbeit in der Firma; Die Streitbarkeit und der Änderungswille bei notwendigen Anpassungen;
DAs Engagement für Menschen mit Hilfebedarf; Unversöhnlichkeit gegenüber Rassisten und antidemokratischen Gedankengut; Die Orientierung au das Gemeinwesen/Gemeinwohl; Die kritische Haltung zur Politik und Politikern;.........

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Betroffenheit bei u n g e r e c h t f e r t i g t e r oder böswilliger Anmache durch Außenstehende oder sich Urteil anmaßende oder unzufriedene MitarbeiterInnen.
Es gilt ein Schiff mit seiner zuversichtlichen Besatzung durch stürmische See zu führen!
Was macht es da einer alten Eiche, wenn sich ein... Borstenvieh daran kratzt?

Verbesserungsvorschläge

Vieles was den Arbeitgeber betrifft, betrifft mein Handeln und Denken.
Für mich geht es darum noch weiter in die Welt zu schauen und sich noch besser den Anforderungen der Veränderungen im Umfeld zu stellen, denen man sich verpflichtet sieht und anderes einfach fahren zu lassen.
Man muss nicht über jedes Stöckchen springen, das über dem Weg liegt. Man kommt auch oft gut vorbei.

Arbeitsatmosphäre

Ich erlebe diese Firma seit fast dem Anbeginn ihrer Existenz. Es gibt Höhen und Tiefen. Oft gelingt einem alles und manchmal gehts richtig in die Hosen! Daraus jedoch gleich den Untergang der Menschlichkeit und der menschlichen Zuwendung bei uns anzusiedeln halte ich für fast bösartig. Ja es wird Menschen geben, die nicht gut überlegen, was ihre Worte oder Gesten bei den Menschen in ihrer Umgebung mitunter anrichten. Mit denen muss man arbeiten oder sie ziehen lassen.
Ich habe aber stets KolegInnen getroffen, die Fehler gesehen und abstellen konnten. Bedenkt man die Schwere der Arbeit in unserem Bereich, nötigt mir jeder Tag an der Seite diese MitarbeiterInnen den höchsten Respekt ab.

Image

Ich beobachte einen großen Respekt für uns. Ob Senat, LAF oder auch Mitbewerber!
Es sind unsere tollen MItarbeiterInnen die diese Leistungen erzeugen und sich dieses Ansehen für unsere Firma erarbeitet haben.
Wir werden Angefragt und sind oft Partner bei derr Erarbeitung neuer Aufgabenfelder in der Kommune. Auch die Menschen denen wir bisher so vielfältige Unterstützung gegeben haben, sehen uns oft dankbar auf ihren Weg in ihr Hier und Heute.

Work-Life-Balance

Das kann ich nur für mich persönlich einschätzen. Ich hatte noch nie einen Arbeitgeber, der mir Kaffee oder auch Wasser ohne meine Aufwendungen zur Verfügung stellt. Ich hatte noch nie einen Arbeitgeber der mir so in gesundheitlichen Fragen entgegengekommen wäre.Ich hatte noch nie solche freizügigen Möglichkeiten Firmen- und Privatangelegenheiten so angenehm leicht in Einklang zu bringen.

Karriere/Weiterbildung

Dies ist eine Frage des Was?, Wohin? und Wie? Also sehr persönlich und sicher individuell verschieden. Ich bin zufrieden.

Gehalt/Sozialleistungen

Für meine Erfahrungen angemessen und wohlwollend. Ich habe den Vergleich zu vielen anderen Arbeitgebern. Hier geht es mir gut!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich nehme ein großes Selbstverständnis in diesem Bereich wahr und arbeite mit sehr engagierten Menschen, für die dies offenkundig natürliche Haltung ist.

Kollegenzusammenhalt

In meinem Umfeld sehe ich einen stabilen und fast freundschaftlichen Umgang der KollegInnen und mir. Natürlich ist nicht jeder Tag gleich und nicht alles ist immer, wie man es gern hätte. Das bemühen um einander kann ich jedenfalls stets spüren.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr respektvoller Umgang mit allen Altersklassen , ob Kind oder älteres Semester.
Eigentlich habe ich überhaupt noch nicht darüber in unserer Firma nachdenken müssen oder bin durch meine Wahrnehmungen stutzig geworden.

Vorgesetztenverhalten

Jeder Mensch ist anders und daher etwas Besonderes. Ich bin froh so engagierte und menschliche Vorgesetzte zu haben, die sich nicht vorrangig um eigenes Wohlergehen sorgen, statt dessen sogar eigene Einnahmen schmälern, um anderen Menschen Operationen zu ermöglichen, Kleidung zu kaufen, sie mit Rechtsanwälten bei ihren gerechten Forderungen unterstützen, Beerdigungen von MitarbeiterInnen finanzieren, zusätzlichen Urlaub zur Genesung oder zur Verarbeitung von Schicksalsschlägen einräumen und vieles anderes, wie zum Beispiel einen Eiswagen kommen lassen und allen, MitarbeiterInnen und zu Betreuenden, im Sommer kostenlos einen Moment der Ruhe und des Genusses zu geben.

Arbeitsbedingungen

Je nach baulichen Voraussetzungen unserer Standorte gibt es sicher auch verschiedene Mängel. Ich habe das Privileg in einer angemessenen und modernen Arbeitsumgebung arbeiten zu können.
Ich weiß, dass sich hier nicht alle Ansprüche der MitarbeiterInnen erfüllen lassen.

Kommunikation

Es gibt Probleme,- wie in fast allen Firmen in denen ich gearbeitet habe. Zumeist sind diese den technischen Vorraussetzungen in den Gebäuden und den Zuleitungen der Telekom geschuldet in denen wir Arbeiten - Leider auch noch im Jahre 2021!
Wenn ich jedoch eine Information benötige, erhalte ich sie und wenn jemand meine Infos abrufen möchte, ist dies auch zeitnah möglich. Aber ja, die Technik ist ein neuralgischer Punkt in unserer Arbeit mit Datensätzen hinter denen sich Menschen befinden.
Es wurde bisher jedoch immer ein Stückchen besser, wenn auch langsam aus den von mir vorher genannten Gründen. Im Willen und Können unserer Firma sehe ich das Problem nicht.

Gleichberechtigung

Bei uns werden keine Äuserungen in Wort oder Tat geduldet, die wegen Geschlecht oder Alter oder Herkommen oder Ethnie herabwürdigen oder zurücksetzen.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgabenfelder sind flexibel und stellen an mich hohe Ansprüche, die mich fordern und fördern. Ich bin hoch zufrieden mit den mir übertragenen Aufgaben.

Hier wird das Leitbild wirklich gelebt!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Tamaja Berlin GmbH ( Ankunftszentrum für Flüchtlinge) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Leitbild wird wirklich gelebt!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im gesamten Unternehmen ist gut. Man merkt, dass ein großer Zusammenhalt innerhalb der Teams besteht und Teams auch unter einander gut zusammen arbeiten. Insgesamt besteht eine große Hilfsbereitschaft und ein gutes Betriebsklima.

Work-Life-Balance

Es gibt immer eine Menge zu tun und so gibt es Phasen, in denen sehr viel gearbeitet wird. Jedoch nur innerhalb der Arbeitszeit. Mehrzeit und Überstunden dürfen nur in Ausnahmefällen gemacht werden. Der Geschäftsführung ist es sehr wichtig, dass alle ausreichend Zeit für Erholung und Familie haben. Mehrzeitkonten müssen regelmäßig durch Freizeitausgleich ausgeglichen werden.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden viel angeboten. Zu Beginn der Anstellung gibt es viele Pflichtschulungen, wie Erste-Hilfe-Kurs, Brandschutzschulung, Unterweisungen in verwendete Programme etc. Eine Kollegin im Bereich Qualifikation und Training kümmert sich um weitere Weiterbildungen/Schulungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Unternehmen orientiert sich am Tarifvertrag des Landes Berlin. Faire und angemessene Bezahlungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Umwelt- und Klimaschutz ist ausbaufähig, das Sozialbewusstsein dagegen voll ausgeprägt.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen und Kolleginnen halten grundsätzlich zusammen und sind sehr hilfsbereit unter einander. Insgesamt herrscht eine sehr freundliche, emphatische und kollegiale Stimmung.

Umgang mit älteren Kollegen

Siehe Eintrag Gleichberechtigung. Ältere Mitarbeiter*innen werden genauso wertgeschätzt, wie jüngere. Auf sie wird natürlich mehr Rücksicht genommen, wenn es erforderlich ist, aber sonst sind sie genauso integriert wie alle anderen auch.

Vorgesetztenverhalten

Am Großteil der Vorgesetzten merkt man, dass das Leitbild bei TAMAJA nicht nur nette Worte sind. Die Werte, die das Leitbild vermittelt, werden von den meisten Führungskräften tagtäglich gelebt. Besonders der Geschäftsführer ist an respektvollem und freundlichem Umgang kaum zu übertreffen.

Arbeitsbedingungen

In der Vergangenheit gab es durch besondere Standorte besondere Herausforderungen. Jedoch wurde bisher immer darauf geachtet, dass die Arbeitsbedingungen gut sind. Sehr hochwertige Technik, gute Ausstattung und Möbel. Ein Betriebsarzt steht jederzeit als Ansprechpartner bereit.

Kommunikation

Die Geschäftsführung setzt auf Transparenz und so wird man über das Intranet sehr aktuell über Neuerungen, Änderungen und Entscheidungen informiert. Der Geschäftsführer selbst verfasst sehr viele Beiträge, sodass man sich gut informiert fühlt. Auch die Standort- und Teamleiter*innen informieren in regelmäßigen Meetings.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung spielt eine sehr wichtige Rolle. Egal ob Frau oder Mann, egal ob alt oder jung, egal welche Nationalität oder Religion, alle haben die gleichen Chancen, erhalten die selbe Wertschätzung, können an den gleichen Weiterbildungen teilnehmen usw.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben bei TAMAJA sind vielfältig. Insgesamt bewegt sich das Unternehmen in einer interessanten Branche, man bekommt viele Einblicke, wenn man sich denn dafür interessiert.


Image

Teilen

Nie wieder so etwas!

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Tamaja Berlin GmbH ( Ankunftszentrum für Flüchtlinge) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bemühungen um die gestellten Aufgaben zur Arbeit mit den Flüchtlingen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die klare Förderung informeller Strukturen.

Verbesserungsvorschläge

Ehrliche und verbindliche vor allem verlässliche Aussagen in Gesprächen.Nicht schöne Worte verändern oder postulierte Haltungen sondern Taten!

Arbeitsatmosphäre

Oft geprägt von verschleierten Spielchen der Leitung

Image

Man kennt von vergangenem "Ruhm"

Work-Life-Balance

Es gibt Angebote und Freiräume, - noch!

Karriere/Weiterbildung

Wenn man möchte ist einiges möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Ñicht unbedingt an den Durchschnitt Berlins orientiert. Günstlinge bekommen mehr.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird Mal darüber gesprochen.

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedlich, das Gefühl ausgeliefert zu sein verbindet dann die Notleidenden.

Umgang mit älteren Kollegen

Alter spielt scheinbar keine Rolle. Es ist jedoch auch ab und an anderes zu beobachten.

Vorgesetztenverhalten

Wer mit den Chefs gut kann, dem geht es besser.

Arbeitsbedingungen

Ständige Probleme in der Arbeit mit der IT. Primitive Telefonie, heruntergekommene Räumlichkeiten keine Führung wenn spontane Geschehnisse es verlangen würden.weil man gerade wieder aus der Haus ist oder im Homeoffice nicht erreichbar.

Kommunikation

Undifferenziertes reden von Bringe- und Holepflichten in der Kommunikation.
Unklare Informationen und mehrdeutige Formulierungen. Wer nicht versteht und dann nicht genau erahnt, was Chefs wollen, haben ein Haltungsproblem und werden entsprechend herabgewürdigt oder denunziert.

Gleichberechtigung

Kaum Probleme

Interessante Aufgaben

Sehr interessantes abwechslungsreiches Aufgabenfeld. Spagat zwischen Auffassung des Auftraggebers und eigenem Anspruch.

Schlechtester Dienstleister der Deutschland

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Tamaja Soziale Dienstleistungen GmbH gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Pervers


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Leider nicht zu empfehlen

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Tamaja Soziale Dienstleistungen GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Standorten wird Freiraum gelassen, Supervision wird angeboten, relativ viele Urlaubstage.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe weiter oben.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter mehr mit einbeziehen. Ehrlichkeit bei Vorstellungsgesprächen, keine falschen Hoffnungen schüren.

Arbeitsatmosphäre

Dank gutem Team sehr gut.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungen werden angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt okay und Verhandlungssache. Manchmal zu spät oder fehlerhafte Beträge überwiesen.

Kollegenzusammenhalt

Kolleginnen und Kollegen am Standort sind top.

Umgang mit älteren Kollegen

Alter spielt bei Tamaja keine Rolle.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung bezieht bei Entscheidungen nicht ein, falsche Versprechungen und Hoffnungen werden gemacht. Kündigungen werden ohne Scham ausgesprochen, auch wenn Fehler der Geschäftsführung dazu geführt haben. Standortleitungen sind gut.

Kommunikation

Transparenz gibt es nur, wenn alle Entscheidungen schon getroffen sind.

Gleichberechtigung

Eine bunte Mischung.

Interessante Aufgaben

Soziale Arbeit mit Geflüchteten bietet ein breites Spektrum an Aufgaben, sehr abwechslungsreich.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Nicht zu empfehlen

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Tamaja Berlin GmbH ( Ankunftszentrum für Flüchtlinge) gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Leider finde ich keinen Wort

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

!

Arbeitsatmosphäre

Katastrophe

Kommunikation

Schlecht


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN