Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

TanQuid GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

49 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

49 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

31 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 16 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von TanQuid GmbH & Co. KG √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Alles in einem gut, kleinigkeiten stören.

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei TanQuid in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Angenehme, gut einteilbare Arbeit.

Verbesserungsvorschläge

Steiger √ľberarbeiten. Viele Beschwerden von Schiffern.

Arbeitsatmosphäre

Bisschen viel geläster, hat man aber wohl in jeder Firma.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist absolut gerechtfertigt.
Seit die Fehlentscheidung getroffen wurde eine funktionierende Personalabteilung zu entlassen, stimmt keine einzige Lohnabrechnung mehr.

Gleichberechtigung

Manche sind gleicher als gleich. Ein Corona positiver Mitarbeiter kommt noch eben die Feiertage arbeiten um die Prozente zu kassieren, nichts passiert.

Interessante Aufgaben

Viele verschiedene Bereiche und Abwechslungsreiche Arbeit.


Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Teilen

Wichtig ist nur noch der Profit & die Schikane der eigenen Mitarbeiter.Gesamt Betriebsrat absetzen !

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei TanQuid GmbH & Co. KG in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-Gehalt, Urlaubsgeld & Weihnachtsgeld
-R√ľcksichtma√ünahme auf √§ltere Mitarbeiter.
- Ab 55 Jahren bekommen die Mitarbeiter einen zusätzlichen Urlaubstag geschenkt.
-Möglichkeit Essen zu bestellen von Apetito.
-ausgerichtete Feiern von der Firma wie z.B. das jährliche Fußballturnier mit anschließender Feier. (Wird aber von den Meisten auch nicht mehr beachtet. Wer möchte denn mit Leuten feiern, mit denen man auf der Arbeit schon nicht klar kommt?)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Aufgestellte Corona Regeln von der Gesch√§ftsf√ľhrung, dem Betriebsrat oder der Tanklagerleitung sind lachhaft und v√∂llig kurios.
-Arbeitsbedingungen
-Richtig mieser Betriebsrat. Kein bisschen Arbeitnehmer freundlich, nur Arbeitgeber freundlich.
-Ursachenforschung, wenn mal ein Fehler passiert.
-√úberstunden und Urlaubstage, die seit Monaten nicht mehr richtig auf der Stempeluhr stehen.
-Schulungen werden am PC durchgef√ľhrt f√ľr alles und jeden, damit die Schuld √ľbertragbar ist. Einweisungen mangelhaft.
-Die aufgestellte Regeln f√ľr TKW Fahrer einhalten und ausgesprochene Tanklagerverbote einhalten. Werden aber immer wieder nach dem Anruf des Kunden zur√ľckgenommen.

Verbesserungsvorschläge

-Mehr Interesse der Gesch√§ftsf√ľhrung, an Dingen, die auf dem Tanklager Duisburg alle schief laufen, doch leider stimmt der Profit.
-Betriebsrat n√§chstes Jahr (2021) neu w√§hlen lassen, damit die Korruptionen, L√ľgen & das an den Prangern stellen endlich aufh√∂ren!
-Schleimer und Jammerlappen entlassen und Leute einstellen, die auch arbeiten wollen.
-Sparplan mal √ľberdenken, manchmal muss auch investiert werden.
-Schadensmeldungen f√ľr ernst nehmen und auch mal beheben, Beleuchtungen mangelhaft f√ľr ein Tanklager das 365 Tage 24/7 in Betrieb ist.

Arbeitsatmosphäre

Man geht nicht mehr mit Spaß zur Arbeit, geschuldet durch die herrschenden Arbeitsbedingungen und der hinterhältigen Arbeits"kollegen".

Seit Corona und dem daraus resultierenden Vollkonti Notfallschichtplan miserable. Aber man kann es den Jungs leider nicht ver√ľbeln, da sie die Einzigen sind die verarscht werden.
Es werden ihnen Wochenenden & Feiertage weg genommen, damit die Firma noch mehr Profit machen kann.

Image

Nach Außen hin sicherlich gut.

Work-Life-Balance

Die Teilkonti hat wesentlich mehr Freizeit als die Vollkonti.
Die Vollkonti, egal ob normales Schichtsystem (was mittlerweile die Meisten zur√ľck wollen) oder das Notfallcoronasystem sind so schlecht geplant, dass man nur noch f√ľr die Arbeit lebt. Ein Danke gibt es trotzdem nicht, daf√ľr, dass man 13 Wochenenden im Jahr frei hat & den Rest auf der Arbeit ist. 80% sind nicht freiwillig auf der Vollkonti, sondern wurden durch den wunderbaren Betriebsrat daf√ľr bestimmt.

Karriere/Weiterbildung

Wenn die Meister oder der Betriebsrat dies m√∂chte, dann auf jeden Fall. M√∂chten sie das nicht, dann auf keinen Fall. Der professionelle Kriecher , Kaffeetrinker und die Informanten (sog. Kollegen) werden durch ein solches Bonbon nat√ľrlich belohnt.

Schulungen werden am PC durchgef√ľhrt, f√ľr alles und jeden, damit die Schuld √ľbertragbar ist. Einweisungen mangelhaft.

Anlernen der Mitarbeiter in vielen Bereichen viel zu kurz. (z.B. Lokomotivf√ľhrer, Rangierleiter und Pf√∂rtner)

Gehalt/Sozialleistungen

Dar√ľber darf man leider nichts schlechtes sagen.
Ich mache es trotzdem und zitiere einen weisen Arbeitskollegen :"Geschuldet durch die Arbeitsbedingungen und der meisten sogenannten "Kollegen" ist es leider Schmerzensgeld. Nicht mehr und nicht weniger."

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltauflagen, die erf√ľllt werden m√ľssen, werden eingehalten.
Sozialbewusstsein eher nicht, da die Leute die von der Vollkonti weg wollen, es einfach nicht d√ľrfen, auch, wenn sie einfach bestimmt worden sind.
Nach drei Jahren Zwang immer noch keine Besserung in Sicht, weil dieses Schichtsystem (7 Tage arbeiten ,1 tag frei) und in einem Monat nur ein Wochenende frei.

Kollegenzusammenhalt

Unter einigen ja, aber die hinterh√§ltigen Kollegen & Vorgesetzten l√§stern sofort los, wenn die T√ľr ins Schloss gefallen ist.
"Kollegen", die man mag unterst√ľtzt man auch mal gerne, die Anderen werden einfach liegen gelassen und ihnen wird auch nicht geholfen. H√∂chstens, wenn der Vorarbeiter oder Meister mal darauf hinweist.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden geschont und nie auf einen Tank geschickt, zum Beispiel zum Peilen oder Probe ziehen. Genau so wenig wie sie rangieren m√ľssen, dies ist aber auch v√∂llig akzeptabel & sollte toleriert werden.

Vorgesetztenverhalten

Teils und teils.
Manche arbeiten mit , manche nur wenn Not am Mann ist (eigentlich immer durch die lachhaften Vollkontipläne & der wenigen Mitarbeiter) und Manche bekommen die 8 1/2 Stunden auch anderweitig rum.

Arbeitsbedingungen

-Ständiger Druck keine Fehler zu machen, ansonsten könnte man der Nächste auf der Abschussliste des Betriebsrates sein.
-Der Stand des Tanklagers ist in den 70er Jahren stehen geblieben. Nur leider werden die Schiffe immer größer, so ist es jedes mal der reinste Zirkus ein Schiff mit Kränen anzuschlauchen, die gerade mal so hoch sind wie die Schiffe.
-Zwei Lokomotiven, wovon eine seit √ľber einem Jahr entweder in der Garage oder in einer Werkstatt steht, die Andere immer mal wieder notbed√ľrftig geflickt wird.
-Radark√∂pfe, wie schon angesprochen, die einfach nicht mehr getauscht werden und so mindestens 20-30 Tanks gepeilt werden m√ľssen.
-Beleuchtungen auf dem gesamten Tanklager schlecht bis mittelmäßig.
-Funkger√§te, selbst nach √úberpr√ľfung, teilweise zu leise oder fehlerhaft.
-Messw√§rter √ľberfordert durch immer mehr Aufgaben die ihnen zugeteilt werden.

Kommunikation

Es werden E-Mails verfasst, trotzdem fehlt die Hälfte, wie zum Beispiel eine Leitung frei gegeben ist, irgendwas gesperrt wurde oder irgendwo eine Umbaumaßnahme stattfindet.

Messw√§rter sind √ľberfordert, daher kommt es auch gerne mal vor, dass man √ľber das Funkger√§t keine R√ľckmeldung bekommt.

Buschfunk hätte die 5/5 verdient. Gelästert wird 24/7 auf diesem Tanklager.

Gleichberechtigung

Die Professionellen Tiefkriecher & Kaffeetrinker haben auf jeden Fall das bessere Leben.

Interessante Aufgaben

Immer das Selbe. TKW, KWG und Schiff Be-& Entladung. Sprich Anschlauchen , laufen lassen und Abschlauchen.
Tanks peilen, da immer mehr Radarköpfe den Geist aufgeben und die Firma nichts investiert. Proben ziehen & spindeln.
Ab und zu mal Rangieren oder Lokomotive fahren.

Endlich wurden die richtigen Schl√ľsse gezogen. L√§sterei und Besserwisserei sind (fast) vorbei.

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei TanQuid GmbH & Co. KG in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die GF hat einen guten und modernen Kurs eingeschlagen. Es gibt ein Change Programm in dessen Rahmen viele Dinge angesto√üen werden (sollen). Insgesamt wird viel daf√ľr getan das Unternehmen gut f√ľr die Zukunft aufzustellen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Lästerei und unsachliche Kritik so lange hingenommen werden und nicht konsequent in allen Fällen durchgegriffen wurde. Da gibt es wohl noch Kopfmonopole. Außerdem gibt es zu viele Kollegen die den Hals nicht voll bekommen können und vielleicht noch nie woanders gearbeitet haben und die Bedingungen dort kennen.

Verbesserungsvorschläge

Manche Entscheidungen sollten schneller getroffen werden. Es war kaum noch ertr√§glich wie sich einige Ex Kollegen/innen aufgef√ľhrt haben und einige Kollegen/innen waren kurz davor deshalb das Unternehmen zu verlassen. Mindestens eine Ex-Kollegin hat es ja wohl auch deshalb getan. Ansonsten den eingeschlagenen Kurs bitte beibehalten.

Arbeitsatmosphäre

√úberwiegend eine gute Atmosph√§re. Diese wird nach den j√ľngsten Entscheidungen der GF sicherlich stetig besser, da die permanente L√§sterei und Besserwisserei einiger Ex Kollegen/innen nun der Vergangenheit angeh√∂rt.

Image

In der Branche sicherlich super, aber dar√ľber hinaus wohl kaum bekannt.

Work-Life-Balance

Insgesamt klappt es schon ganz gut Arbeit und Privatleben unter einen Hut zu bringen. Phasenweise lastet allerdings eine (zu) hohe Arbeitslast auf den immer gleichen Mitarbeitern. Das k√∂nnte verbessert werden. Ans√§tze wie Achtsamkeitstraining, die bisher leider nur den F√ľhrungskr√§ften vermittelt wurden, k√∂nnten helfen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele Leute die heute in F√ľhrungspositionen sind nachdem sie vorher in einem Bereich normal gearbeitet haben. Einige j√ľngere Kollegen sind auch schon in bessere Rollen gekommen. Weiterbildung k√∂nnte besser sein. Da wird viel dr√ľber geredet und ich hoffe, dass jetzt auch mal was passiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Chemietarif mit allen Annehmlichkeiten. Wer da noch jammert sollte mal in der realen Welt ankommen. Leider gibt es viele altgediente Mitarbeiter die das nicht mehr wertschätzen und immer nur nach mehr schreien. Das nervt manchmal.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

K√∂nnte sicherlich besser sein. Manchmal habe ich das Gef√ľhl, dass es altgediente Mitarbeiter noch nicht so richtig verinnerlicht haben.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Team ist der Zusammenhalt schon super. Ich f√ľhle mich sehr wohl. Team√ľbergreifend k√∂nnte es sicherlich deutlich verbessert werden. Einzelne Leute die noch aus der L√§ster- und Besserwisserecke √ľbrig geblieben sind halten sich immer noch f√ľr was besseres.

Umgang mit älteren Kollegen

Keiner der √§lteren Kollegen d√ľrfte sich beschweren. Es gibt Altersfreizeit, Altersteilzeit und viele √§ltere Kollegen profitieren noch von hohen L√∂hnen und Geh√§ltern.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter verh√§lt sich meistens korrekt. Es wird regelm√§√üig Feedback gegeben und gleichzeitig auch der n√∂tige Freiraum gelassen. Das gilt sicher nicht in allen Bereichen wo einige Kollegen schon noch eher "an der kurzen Leine" gef√ľhrt werden.

Arbeitsbedingungen

Modernes B√ľro in guter Lage. Seit Corona √ľberwiegend im Home Office mit modernen Ger√§ten.

Kommunikation

Ich werde √ľber alle Dinge die meinen Arbeitsbereich betreffen gut informiert. Ein Intranet hilft News zu verbreiten. Sicherlich gibt es immer mal wieder Luft nach oben.

Gleichberechtigung

Sicherlich verbesserungsw√ľrdig. Der Anteil an Frauen steigt jedoch stetig und damit hoffentlich auch die Chancen.

Interessante Aufgaben

Es gibt immer die Möglichkeit sich interessanten Aufgaben zu stellen. Sicherlich gibt es auch viele Standard Aufgaben, aber wo nicht. Der von der Geschäftsleitung angestoßene Wandel wird sicherlich viele neue, interessante Aufgaben bieten.

Ein gutes Unternehmen, leider unter falscher Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei TanQuid GmbH & Co. KG in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen und das Miteinander unter den Kollegen. Nach dem Motto die unterste Ebene hält zusammen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung. Ebenso die eingesetzten Vorgesetzten, die ohne Hilfestellung in die Position hineingeworfen wurden und keine Werkzeuge wie Schulungen an die Hand bekommen haben.
Weiterhin schlecht finde ich , dass wenn man bei bestimmten Machtbesitzenden Personen ein Dorn im Auge ist, dass diese Personen auch mit allem durchkommen.

Verbesserungsvorschläge

Der beste Verbesserungsvorschlag w√§re, die komplette Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung auszutauschen und dort kompetente Nachfolger einzusetzen, die das Unternehmen voranbringen wollen und auch mal auf den Tisch hauen.

Arbeitsatmosphäre

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist super. Man ist f√ľreinander da. Leider ist genau dies nicht vom Gesch√§ftsf√ľhrung/leitungund von den F√ľhrungskr√§ften gew√ľnscht.

Image

Die Mitarbeiter reden leider nur noch schlecht √ľber TanQuid. Schade eigentlich, denn TanQuid ist ein super Arbeitgeber und hat meiner Meinung nach auch Zukunftschancen. Es wird nur leider von Menschen geleitet, die weder Sozialkompetenz, noch F√ľhrungsqualit√§ten aufweisen. Nach dem Motto. Hier hat man dem Bock zum G√§rtner gemacht.

Work-Life-Balance

Es gibt M√∂glichkeiten sich die Balance zu schaffen. Aber auch das ist nicht gerne gesehen von Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung. Es wird eher geduldet und damit Marketing betrieben. Aber hinter den verschlossenen T√ľren sieht es anders aus

Karriere/Weiterbildung

Es wird viel √ľber Weiterbildung gesprochen. Ein vor Jahren eigens eingestellter Kollege sollte sich nur um das Thema k√ľmmern. Aber rausgekommen ist nichts. Schulungen und Seminare werden nur widerwillig gew√§hrt, wenn die Gegenargument fehlen. Eine proaktive Weiterbildung wird nicht gef√∂rdert. Es sei denn man stellt sich gut mit der Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung. Dann hat man gute Karten solange die einen pers√∂nlichen Nutzen davon haben. Also Highlight der Weiterbildung wurde vor Jahren ein Schulungssystem eingef√ľhrt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist schon super. Chemie Tarif findet Anwendung und wenn man lange genug schreit, dann bekommen die Mitarbeiter auch das was sie haben wollen. Sofern man Liebling von der Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung und dem Betriebsrat ist. Ansonsten hat man das nachsehen. Sozialleistungen werden zwar immer gro√ü propagiert, aber im Grunde kommen die Sozialleistungen √ľberwiegend aus dem Chemie Tarif. Der Rest der √ľbrig bleibt ist dann ein Sodexo Scheck, ein Obstkorb und freier Kaffee und Wasser

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt zwar eine Umweltabteilung aber so wirklich nutzen hat diese f√ľr die Kategorie nicht.

Kollegenzusammenhalt

Hier kann man nichts gegen sagen. Die Kollegen halten zusammen. Klar gibt es Ausnahmen aber die sind eher die Regel. Genau das war es, was mich so lange im Unternehmen gehalten hat

Umgang mit älteren Kollegen

Der Respekt zu √§lteren Kollegen ist auch √ľberwiegend von den Jungen gegeben. Aber auch hier muss ich leider sagen, das viel Einf√ľhlungsverm√∂gen von den Vorgesetzen fehlt.

Vorgesetztenverhalten

Am liebsten w√ľrde ich hier keinen Stern geben. Es gibt bei TanQuid keine Vorgesetzten. Die sogenannten Vorgesetzten suche immer nur schuldige oder ignorieren die Belange der Mitarbeiter. Nach der Mentalit√§t "Friss oder stirb" und in dem Falle hei√üt stirb = K√ľndigung. Es gibt aber auf Vorgesetzte die zeigen Reaktion auf direkte Ansprache oder Kritik, n√§mlich zickiges Verhalten und man wird nicht mehr gegr√ľ√üt. Alles in allem ist inklusive der Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung in diesem Unternehmen keiner f√§hig Mitarbeiter zu f√ľhren! Es werden nur die eigenen Interessen in den Vordergrund gestellt und daf√ľr geht man √ľber Leichen

Arbeitsbedingungen

Die Technik war schon immer die neueste, auch wenn sie nicht immer funktioniert hat oder die Programme nicht immer liefen. Was gefehlt hat, war eine Klimaanlage die andere ihr Eigen nennen konnten. Aber da ging es dann nur um die wichtigen Personen

Kommunikation

Kommunikation von oben herab findet so gut wie nicht statt. Au√üer man kann sich in Szene setzen. Die Kommunikation in der Belegschaft klappt gut. Man spricht offen miteinander und hilft gegenseitig. Genau das sieht die Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung nicht gerne.

Gleichberechtigung

Starke Frauen sind bei TanQuid leider nicht gerne gesehen. Sie könnten ja besser sein, als Man(n) selber und daher wird das direkt unterbunden.

Interessante Aufgaben

Mein Arbeitsplatz bot mir immer interessante Aufgaben und Abwechslung, was mir sehr gefallen hat. Aber leider muss ich sagen, das es das auch schon war. Die Themen oder Projekte, die von der Gesch√§ftsf√ľhrung/leitung gesteuert oder ins Leben gerufen wurden, sind alle ohne ein Wort eingestellt worden, wenn es nicht so lief wie geplant, oder die Projektmitarbeiter nicht entsprechend manipuliert werden konnten.

Bin froh hier gelandet zu sein als Quereinsteiger. Ich bin schon ein paar Jahre hier super.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei TanQuid in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das spontane wie Urlaub u mal frei machen, wo ich vorher war musste ich betteln um frei zubekommen, wie gesagt Quereinsteiger, aber offen aufgenommen worden. Ist aber auch wie man sich gibt, u wollen muss man selber. Das haben einige nur nicht verstanden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das kann ich nicht u wer auf hohen Niveau falsch.

Verbesserungsvorschläge

Jetzt m√ľssen wir zusammen halten bei Corona, jeder muss mit aufpassen das wir alle gut durch die Zeit kommen.

Arbeitsatmosphäre

Wie man sich gibt, so wird man auch eingesetzt ich bin schon viel rumgekommen.

Image

Also was ich höre von TKW Fahrer oder Schiffer oder Fremdfirmen ist immer positiv. Na klar sind nicht alle gleich.

Work-Life-Balance

Super läuft

Karriere/Weiterbildung

Wenn jemand geht u die Stelle wird besetzt kann man sich bewerben. Alle T√ľren sind da offen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt u Urlaub super Chemie halt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird gro√ü geschrieben u immer nach ger√ľstet u aufgearbeitet.Wir sind gut aufgestellt.

Kollegenzusammenhalt

Im großen Ganzen gut, ich kann nicht meckern, habe immer Lust zum arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn es die Arbeit zul√§sst werden die √§lteren Kollegen geschont, einige machen auch mehr wie mancher j√ľngerer Kollege.

Vorgesetztenverhalten

Wie man im Wald rein ruf so schalt es heraus, ehrlich bei mir gut mit allen.

Arbeitsbedingungen

In den ganzen Jahren die ich da bin f√ľhle ich mich immer sicher.

Kommunikation

Damit habe ich keine Probleme. Wir kommen alle klar

Gleichberechtigung

Damit kann geht man gut um. Jeder kann nicht immer das leichte machen, bin aber immer gerne √ľberall.

Interessante Aufgaben

Vielseitig geht es jeden Tag neu los ob TKW Schiffe oder Wartung macht viel Spaß.

Die ewigen Moserer sollen sich einen anderen Arbeitgeber suchen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei TanQuid GmbH & Co. KG in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich habe jederzeit die Möglichkeit, etwas zu ändern. Es liegt nur an meinem eigenen Engagement.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass die allgemeine Stimmung durch die ewigen Nörgler heruntergezogen wird. Das sieht man ja auch an den Bewertungen bei kununu. Nur die Nörgler melden sich hier lieber anonym als konkret an einzelnen Punkten zu arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Mit den neuen Programmen und Umfragen wird eine neue Umgangskultur eingef√ľhrt. Es muss halt nur jeder dran teilnehmen. Das bedeutet Arbeit und √Ąnderung, mosern und n√∂rgeln scheint einfacher zu sein.

Image

Es gibt die Moserer, die seit Jahren (Jahrzehnten) in der Firma sind, √ľberhaupt nie einen anderen Arbeitgeber hatten und immer etwas auszusetzen finden. Lieber Kurzarbeitergeld bekommen und im Garten sitzen wollen als froh sein, dass die Firma den Arbeitsplatz sichert. Die k√∂nnen sich einfach nicht vorstellen, was Existenzangst bedeutet, wenn der Arbeitsplatz gef√§hrdet ist.

Work-Life-Balance

Ist sicherlich von dem jeweiligen Einsatz / Schichtsystem abhängig, hat aber damit nichts mit der Firma direkt zutun.

Karriere/Weiterbildung

Jeder kann sich weiterentwickeln, es werden Möglichkeiten geboten, aber "laufen" muss jeder selber.

Gehalt/Sozialleistungen

Auch hier m√ľssen alle, die etwas zu mosern finden, einmal √ľber den Tellerrand schauen...

Kollegenzusammenhalt

In den jeweiligen Teams super. Übergreifend kann sicherlich noch etwas getan werden, hängt aber insbesondere von den Personen selber ab.

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąltere Kollegen bekommen alles, was denkbar und m√∂glich ist.

Vorgesetztenverhalten

Ist in den letzten Monaten deutlich besser geworden. Entscheidungen, die getroffen werden m√ľssen, sind nicht immer f√ľr alle von Vorteil. Hauptsache ist aber, dass die Entscheidungen f√ľr die Firma richtig sind, denn sie ern√§hrt uns alle. Und das passt!

Arbeitsbedingungen

Es wird alles getan, was möglich ist. Wer hier mosert, sollte sich wirklich mal bei anderen Arbeitsgebern umschauen, die eine vergleichbare Größe haben.

Kommunikation

Gerade in der aktuellen Situation ist die Kommunikation von "oben" nach "unten" super. Die andere Richtung bedeutet leider wieder Arbeit, mosern und Ger√ľchte-K√ľche ist wieder einfacher.

Gleichberechtigung

Vielleicht w√ľrden mehr Frauen bzw. ein ausgewogeneres Verh√§ltnis auch f√ľr ein besseres Klima sorgen.

Interessante Aufgaben

Jeder, der seine Aufgabe f√ľr langweilig h√§lt, nutzt nicht die M√∂glichkeiten, die die Firma ihm bietet. Auch hier: mosern ist ja sooo einfach!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

TanQuid = Marktf√ľhrer / hier bleibe ich

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei TanQuid in Duisburg gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Könnte besser sein


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

M√∂chte f√ľr immer hier arbeiten!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei TanQuid GmbH & Co. KG in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialleistungen, BR, TL-Leitung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Stellenabbau in der Zentrale (Schifferstr.), dass ist f√ľr die Zukunft der TQ gef√§hrlich

Verbesserungsvorschläge

Mehr Leistungsgerechte Bezahlung im Umschlag!

Karriere/Weiterbildung

Kann man noch verbessern

Gehalt/Sozialleistungen

Sonderzahlungen könnten höher sein >200 Euro
Vielleicht sollte/könnte man Fitnessmöglichkeiten im TL - Du schaffen!

Kollegenzusammenhalt

Gut

Umgang mit älteren Kollegen

Besser geht es nicht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tanquid f√ľr immer !!!!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Tanquid in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tanklager DU- Leitung , BR, SBV

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nörgler, und die Schwachmaten ( bitte entfernen)

Verbesserungsvorschläge

Die Vollkontischichten sollten mit IGBCE angepasst werden / Wichtig !!!!

Arbeitsatmosphäre

Ich habe Freunde auf der Arbeit gefunden

Gehalt/Sozialleistungen

kann nicht besser sein

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr Gut

Kommunikation

Ist gut


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber mit Prämienzahlungen

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei TanQuid GmbH & Co. KG in Duisburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Bezahlung und die Tanklagerleitung :-)
Tarif und das es einen Betriebsrat gibt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Buschfunk

Verbesserungsvorschläge

Mehr loben und den kleinen Mann zuhören/befragen

Image

1A

Gehalt/Sozialleistungen

1A

Umwelt-/Sozialbewusstsein

1A

Kollegenzusammenhalt

Deppen gibt es √ľberall

Vorgesetztenverhalten

Der eine kann es, der andere eben nicht

Arbeitsbedingungen

Wir haben Coronazeiten und die Firma fährt keine Kurzarbeit. Danke


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN