Navigation überspringen?
  

Telefónica Deutschland Gruppeals Arbeitgeber

Deutschland,  11 Standorte Branche Telekommunikation
Subnavigation überspringen?

Telefónica Deutschland Gruppe Erfahrungsbericht

  • 10.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Von Kundenservice kann keine Rede mehr sein

2,23

Arbeitsatmosphäre

jeder ist für sich selbst verantwortlich. langjährige mitarbeiter gehen, weil vieles schlechter geworden ist. vorgesetzte lästern hinterhältig über das fußvolk, egal wer mithört. introvertierte menschen werden, besonders frauen, niedergemacht. extrovertierte menschen, die sich auch trauen, ihre meinung zu sagen, haben mehr freiheiten, weil hier die führungskraft angst hat, dass sie sonst ein schlechtes bild beim geschäftsführer abgeben. wo ist der sinn?
wo früher eine tolle atmosphäre herschte, ist der job heute wirklich nur noch job. Die meisten kommen morgens, sagen hallo, setzen sich die kopfhöhrer auf und gehen nach 8 Stunden wieder. teammeetings und teamevents finden nicht mehr statt, da dies schlecht für die produktivität ist.

Vorgesetztenverhalten

Wertschätzung? Nein.
Lob? Nein.
Ärger, wenn EIN Kunde von 1200 dich schlecht bewertet? Ja.
Bervorzung von Lieblingen? Ja.
Empathie? Nein.

wenn ein mitarbeiter mit mindestlohn den ganzen monat spätschichten und 3 wochenenden arbeiten muss, soll er sich gefälligst nicht so anstellen. das ist halt so (O-Ton des Teamleiters). Aber wehe der Teamleiter selbst muss zweimal bis 17 uhr, statt 16 uhr bleiben. Dann beschwert er sich lautstarkt über das ganze stockwerk.

Kollegenzusammenhalt

wer seine leute hat, findet unterstützung und einen starken rückhalt. die anderen erfinden gerüchte, fallen dir in den rücken und setzen ein intrigantes lächeln auf. neue mitarbeiter haben es sehr schwer.

Interessante Aufgaben

verkaufen, verkaufen, verkaufen ...

Kommunikation

quasi nicht vorhanden. z. b. wurde bis heute nicht über die änderung der öffnungszeiten in einem bereich informiert. sie fand einfach statt.

Gleichberechtigung

der teamleiter bevorzugt die männer, egal ob es um eine anschlusspreisbefreiung für einen kunden oder um den Überstundenabbau des mitarbeiters geht.
es gibt eine einzige weibliche teamleiterin, ansonsten ist die führungsebene, bis hoch zum geschäftsführer, männlich.

Umgang mit älteren Kollegen

hier habe ich noch keinen unterschied feststellen können, egal ob langjährige mitarbeiter oder neue.

Gehalt / Sozialleistungen

zweiklassengesellschaft. wer bis 2016 einen unbefristeten arbeitsvertrag bekommen hat, kann sich glücklich schätzen. alle neueinstellungen ab da (auch kollegen, die vorher 10 jahre über zeitarbeit dort tätig waren) bekommen nur mindestlohn.

mitarbeiter A seit 2008 dort angestellt. ein jahr zeitarbeit, dann festvertrag.
mitarbeiter B seit 2009 dort angestellt. 7 jahre zeitarbeit, dann festvertrag, da von 2010-2016 keine zeitarbeiter übernommen wurden.

beide sind gleich alt, mitarbeiter B leistet sogar beinahe die doppelte leistung, während mitarbeiter A lieber im internet surft. dennoch bekommt mitarbeiter B als bruttogehalt nicht mal das, was mitarbeiter A als nettogehalt bekommt.
Ja, klingt fair.

Arbeitsbedingungen

2018 wurde der Standort komplett saniert, kostenfrei Wasser, Kafffee und Tee, höhenverstellbare Tische, sodass auch arbeiten im stehen möglich ist, neue PCs, Klimaanlage, Pausenräume, Kühlschränke

Work-Life-Balance

du kannst meist immer pünktlich gehen und überstunden werden derzeit nicht anberaumt, dafür aber immer mehr spätschichten und wochenendarbeit. Urlaub muss teilweise über ein Jahr im Voraus beantragt werden. Spontan einen Tag frei nehmen, ist nahezu unmöglich. mein soziales leben findet beinahe nicht mehr statt, da ich frei habe, wenn die familie oder freunde arbeiten.

Image

wenn ich leuten erzähle, wo ich arbeite, bekomme ich folgende reaktion: mein beileid. Auch unter den mitarbeitern wird nicht mehr gut über die firma geredet

Verbesserungsvorschläge

  • Ein wandel a la back to the roots fände ich durchaus angebracht. Gehaltsanpassungen der zweiten lohnlinie an die erste, teammeetings, etc... stattdessen jedoch ein frischer wind unter den teamleitern.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    telefonica bremen
  • Stadt
    Bremen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf