Unternehmensgruppe Theo Müller GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Unternehmensgruppe Theo Müller GmbH & Co. KG

244 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 63%
Score-Details

244 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

135 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 81 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Unternehmensgruppe Theo Müller GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Alles in Ordnung!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Homann Feinkost in Dissen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Hilfsbereite Kollegen in fast allen Abteilungen und Bereichen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Schneider, HR Project Manager
Helena SchneiderHR Project Manager

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohl fühlen und versuchen stets auf unsere Kollegen einzugehen um eine erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Weiterhin viel Erfolg bei HOMANN.

Top Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Unternehmensgruppe The Müller in Leppersdorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Lohnzahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirklich schlechtes kann ich nicht vorbringen.
Irgendwas ist ja immer, aber auch in anderen Betrieben.

Verbesserungsvorschläge

passt schon, einfach weiter so....

Arbeitsatmosphäre

Ich geh seit vielen Jahren gern auf Arbeit !
Wie es in den Wald reinruft so schallt es auch heraus.
Wenn ich einen kolligialen Umgang mit meinen Kollegen an den Tag lege tun die das auch mit mir und man hat einen entspannten Arbeitstag.
Die ewig Unzufriedenen, Nörgler und Meckerer lässt man besser links liegen ;-).

Image

Produkte sind bekannt und beliebt.

Work-Life-Balance

Work-Life Balance ist im Schichtbetrieb ein schwieriges Thema, aber das sollte jedem klar sein wenn er den Vertrag unterschreibt !
Meinen Urlaub bekomm ich fast immer im gewünschten Zeitraum. Spontane freiwünsche werden im Rahmen des machbaren auch möglich gemacht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Denke hier wird viel für Nachhaltigkeit und Energieeffizenz getan. In solch einen Riesen Werk sicher einen schwierige Aufgabe.

Karriere/Weiterbildung

Für "normale " Arbeiter ist das "Karriere" Ende erreicht wenn er alle Anlagen in der Abteilung bedienen kann. Das bringt einem zwar nicht unbedingt weiter aber es schafft Abwechslung im Arbeitsalltag.
In den oberen Ebenen ist da evtl. mehr möglich.

Kollegenzusammenhalt

Ich muss hier keine Freunde finden, ABER ich ein respektvolles Miteinander sollte immer möglich sein. Ich manchen Abteilung funktioniert besser, in anderen Nicht. Das liegt natürlich an den verschiedensten Karakteren.
Einige Mitarbeiter stehen füreinander ein und helfen untereinnander.
Andere, die ewigen unzufriedenen Meckerer, beherrschen es perfekt unbequeme Arbeiten an die nächte Schicht weiterzuschieben. ;-(.

Vorgesetztenverhalten

Wer seine Arbeit ordentlich macht , und auch mal über den Tellerrand schaut erhält durchaus Lob und Anerkennung.
In manchen Abteilungen sind die Vorgesetzten aber zu sehr "Kumpel". Auf einer Seite sehr gut für das zwischenmenschliche aber wenn es um Kritik geht wird die nicht klar rübergebracht und Konsequenzen durchgezogen. Manche Kollegen können hier machen was Sie wollen und es wird alles toleriert, oft auf Lasten der anderen Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Kann ich nichts negatives sagen. Jeder ist angehalten seinen Arbeitsplatz mit zu gestalten.
Für Verbesserung im Arbeitsschutz bei Arbeitserleichterung ist immer ein Ansprechpartner da. Es dauert aber meist zu lange bis was umgestzt wird.

Kommunikation

Information erfolgt über das Intranet, Schichtversammlung und per Mail.
Informationsqualität ist Abteilungabhängig,

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt >mehr geht immer ;-)
Ich fühle mich ausreichend bezahlt ! Es gibt jedes Jahr eine Lohnanpassung,Weihnachtsgeld,Urlaubsgeld,Prämien, betriebliche Altersvorsorge.
Kostenfreie Bereitstellung von Kaffee und Milchprodukten.belegte Brötchen und Getränke im Automaten, ordentliche Kantine zu günstigen Preisen.
Kostenfreie Ferienhäuser, Ferienangebote und Ferienarbeit für Mitarbeiterkinder.

Gleichberechtigung

Laut meiner Erfahrung, kann keine Unterschiede zwischen männlichen u. weiblichen Beschäftigten feststellen.
Weder beim Umgang miteinander, Arbeitsaufgaben und Entlohnung.
(Wenn es doch so sein sollte hat der Betriebsrat sicher immer ein offenes Ohr.)

Interessante Aufgaben

Interessant Tätigkeit ,aber dennoch immer die gleichen Abläufe.
Wer neue Herrausforderungen wünscht hat eigentlich nur die Möglichkeit sich an weiteren Produktionsanlagen anlernen zu lassen bzw die Abteilung zu wechseln.

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Schneider, HR Project Manager
Helena SchneiderHR Project Manager

Lieber Kollege/ liebe Kollegin,

vielen Dank für Ihre positive Resonanz und dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben. Dass Sie den Punkt Lohn und Sozialleistungen positiv hervorheben und vor allem seit Jahren gerne zur Arbeit gehen, freut uns sehr zu lesen.
Ihrer Bewertung ist ebenfalls zu entnehmen, dass Sie in einigen Aspekten, etwa der persönlichen Weiterentwicklung oder der internen Kommunikation Verbesserungspotentiale sehen. Uns als Unternehmensgruppe Theo Müller liegt eine kontinuierliche Weiterentwicklung sowie die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter sehr am Herzen. Aus diesem Grund sind wir stets bestrebt, auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kollegen einzugehen und möchten Sie daher gerne zu einem persönlichen, vertraulichen Austausch bezüglich der genannten Themen einladen. Falls von Ihrer Seite Interesse besteht, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail unter talent.supply@muellergroup.com oder telefonisch, gerne auch anonym, unter +49 8161 172-280.
Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Talent Supply Team

QM/QS Bei Homann in Dissen

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Homann Feinkost in Dissen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegiales Verhalten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikationsmanagement der Geschäftsführung

Verbesserungsvorschläge

Investitionen besser durchdenken und ablauforganisation mit einbeziehen

Arbeitsatmosphäre

Viele Aufgaben und Probleme zu bewältigen

Work-Life-Balance

gleitzeit

Kollegenzusammenhalt

tip top

Vorgesetztenverhalten

abteilungsabhängig.

Arbeitsbedingungen

Ressourcen werden z.T. nicht vom Konzern bereitgestellt (Not state of the art)

Kommunikation

Kommunikation zwischen Abteilungen muss verbessert werden

Interessante Aufgaben

viele Themen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Frisch im Unternehmen

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Homann Feinkost in Bottrop gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Umgang mit den Kollegen, versuchen fast alle zu helfen bei der Einarbeitung neben ihrem daily business.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bis jetzt nichts zu beanstanden.

Verbesserungsvorschläge

Prozesse die müssten optimiert werden. Man würde sich einige doppelarbeit sowie papierkram ersparen.

Kollegenzusammenhalt

naja außer eine Kollegin, die sich weigert einen einzuarbeiten, dies ist Arbeitsverweigerung aber naja ..


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Schneider, HR Project Manager
Helena SchneiderHR Project Manager

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns als Arbeitgeber zu bewerten. Es freut uns sehr, dass Sie mit uns zufrieden sind und einige Punkte, wie beispielsweise den tollen Kollegenzusammenhalt positiv hervorheben.

Natürlich möchten wir uns kontinuierlich verbessern und weiterentwickeln. Unter anderem haben Sie auch konkrete Punkte angemerkt, in denen aus Ihrer Sicht noch Verbesserungspotentiale bestehen, etwa eine bessere Einarbeitung oder die Vereinfachung einiger Prozesse. Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Aus diesem Grund würden wir uns sehr über einen direkten Austausch freuen, um auf die von Ihnen genannten Punkte einzugehen. Ihr Interesse vorausgesetzt, melden Sie sich gerne vertraulich bei uns per E-Mail unter talent.supply@muellergroup.com oder telefonisch, gerne auch anonym, unter +49 8161 172-280.

Herzlichen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Talent Supply Team

Jest super

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei müllermilch in Leppersdorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tak

Verbesserungsvorschläge

Super


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Guter Arbeitgeber!

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Unternehmensgruppe The Müller in Leppersdorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Kantine am Standort.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kern- und Gleitzeitregelungen für die Admin-MA's und mehr Möglichkeiten zum Homeoffice.

Arbeitsatmosphäre

Serhe kollegial und verständnisvolle Kollegen.

Image

Im Großen und Ganzen gut, natürlich gibt es auch Kritiker.

Work-Life-Balance

...bis jetzt ganz in Ordnung, leider etwas starre Arbeitszeiten.

Karriere/Weiterbildung

Weiß ich noch nicht so genau, scheint aber möglich zu sein.

Gehalt/Sozialleistungen

bin zufrieden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist hoch angesiedelt.

Kollegenzusammenhalt

Mehr kann man nicht erwarten.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann mich nicht beschweren.

Vorgesetztenverhalten

Akzeptabel bis gut.

Arbeitsbedingungen

Bis jetzt Top, schöne neue und klimatisierte Büros und verstellbare Tische.

Kommunikation

Ja, ist gut, hat hier und da noch Verbesserungspotenzial.

Gleichberechtigung

Neutral... natürlich gibt es immer wieder MA, die gleicher sind.

Interessante Aufgaben

Ja, doch, trotz täglicher Routine kommt immer wieder was Neues dran.

befristete Kettenarbeitsverträge

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Sachsenmilch Leppersdorf GmbH in Wachau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

jedes Problem lösbar

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kettenarbeitsverträge bei sachgrundlosen Befristungen von in meinen Fall 10 Jahren!
Ungleichbehandlung befristete und unbefristete Arbeitsverhältnisse

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter fest anstellen, damit eine Routiene und Zuverlässigkeit beim Erledigen der täglichen Arbeitsaufgaben Einzug erhält!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Schneider, HR Project Manager
Helena SchneiderHR Project Manager

Lieber Mitarbeiter, liebe Mitarbeiterin,

vielen Dank für Ihr offenes Feedback. Sie nennen in Ihrer Bewertung positive Aspekte, wie z. B. den Kollegenzusammenhalt, den Umgang mit älteren Kollegen und die Work-Life-Balance, das freut uns sehr.

Sie sprechen aber auch Bereiche an, die Sie nicht zufrieden stellen. Auch dieses Feedback nehmen wir gerne auf und versuchen in allen Bereichen besser zu werden. Die Anmerkung zu Ihrer arbeitsvertraglichen Situation („Kettenarbeitsverträge“) können wir allerdings nicht nachvollziehen. Ein langfristiges Arbeitsverhältnis liegt ganz im Sinne unseres Unternehmens. Aus diesem Grund schließen wir generell keine Kettenarbeitsverträge ab. Um diesbezüglich in Ihrem Fall für Klärung zu sorgen, möchte ich Ihnen anbieten, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen. Sie erreichen mich unter talent.supply@muellergroup.com oder telefonisch (gerne auch anonym) unter +49 8161 172-280.

Beste Grüße

Redet endlich mit den Leuten.

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Sachsenmilch in Leppersdorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nichts mehr

Verbesserungsvorschläge

streik , damit mal alle die missstände sehen.

Arbeitsatmosphäre

Nur noch Stress, unterbesetzte Abteilungen,dadurch bis zu 15 Schichten am Stück.

Image

sehr sschlecht. Jeder hat angst um seine existenz, streiken wäre die lösung.

Work-Life-Balance

im schichtsystem sehr schlecht, kein tageslicht ,keine frischluft.0

Karriere/Weiterbildung

schlecht

Gehalt/Sozialleistungen

Geld kommt pünktlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

schlecht

Kollegenzusammenhalt

war sehr gut , wird immer schlechter daa die mitarbeiter an ihre grenzen gelangen.

Umgang mit älteren Kollegen

mies, vorallem wenn dann noch ein krankenschein kommt.

Vorgesetztenverhalten

Sehr schlecht sehen nur ihre zahlen der mensch interessiert nicht

Arbeitsbedingungen

schlecht

Kommunikation

nicht vorhanden

Gleichberechtigung

Naja

Interessante Aufgaben

war schon interessant

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Schneider, HR Project Manager
Helena SchneiderHR Project Manager

Sehr geehrter ehemaliger Kollege, sehr geehrte ehemalige Kollegin,

danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben uns offen als Arbeitgeber zu bewerten. Wir nehmen Ihr Feedback ernst und es ist wichtig für uns herauszufinden, warum Sie den von Ihnen geschilderten Eindruck gewonnen haben.
Sie sehen insbesondere in den Bereichen der Kommunikation als auch im Vorgesetztenverhalten Handlungsbedarf. Wir geben Ihnen recht: Kommunikation ist eine wichtige Voraussetzung, um Themen wie Arbeitsbedingungen und Zeitkapazitäten direkt zu klären. Zudem verhilft eine offene Kommunikation dazu, die Arbeitsatmosphäre zu verbessern und Missverständnisse aufzuzeigen.
In diesem Sinne empfehlen wir immer zuerst proaktiv das Gespräch mit dem Vorgesetzten zu suchen, um die Themen im direkten Arbeitsumfeld zu klären. Des Weiteren bieten wir intern Möglichkeiten, um Meinungen offen und hierarchieübergreifend zu äußern. Beispiele hierfür sind unser vertrauliches Meldesystem aber auch unser Betriebsrat.
Nachdem Sie nicht mehr bei uns angestellt sind, biete ich Ihnen alternativ dazu an, mit mir in Kontakt zu treten. Gerne würde ich mehr zu den Umständen erfahren.
Melden Sie sich (gerne auch anonym) unter +49 8161 172-280 oder per Mail talent.supply@muellergroup.com.

Viele Grüße

Keine gute Einarbeitung. Stichelein von Kollegen sowie hängenlassen am Arbeitsplatz.Abwertung.Vorgesetzter hinterlistig.

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich IT bei Müller Service in Freising gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Einlernphase. Kompetentere Vorgesetzte


Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Schneider, HR Project Manager
Helena SchneiderHR Project Manager

Sehr geehrter ehemaliger Kollege, sehr geehrte ehemalige Kollegin,

wir danken Ihnen für Ihre Zeit, die Sie sich für die Bewertung genommen haben, um uns als Arbeitgeber zu bewerten. Allerdings fällt der Inhalt Ihrer Bewertung für uns nicht positiv aus und wir bedauern Ihre Unzufriedenheit. Gerade wenn man eine neue Position übernimmt, ist eine gelungene Einarbeitung sowie Unterstützung durch Kollegen wichtig, um schnell in die neuen Prozesse zu finden. Um dies zu gewährleisten haben wir Patensysteme und Einarbeitungspläne entwickelt, um den Einstieg für neue Kollegen in die Zielfunktion zu erleichtern. Ihre Bewertung entspricht nicht unserem Qualitätsanspruch und es ist für uns wichtig herauszufinden, warum Ihre Einarbeitung nicht optimal umgesetzt wurde. Ich freue mich, wenn Sie auf mich zugehen, um Ihre Bewertung zu besprechen. Sie erreichen mich unter talent.supply@muellergroup.com oder telefonisch unter +49 8161 172-280.

Ihre

Guter Arbeitgeber

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Sachsenmilch Leppersdorf GmbH in Wachau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bekannte Produkte, eindrucksvolle und unfassbar optimierte Massenproduktion, fairer Umgang, sehr wertvoller Arbeitgeber für die Region.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Objektiv "schlecht" ist nichts. Die starke Arbeitsteilung ist nicht jedermanns Sache und an manchen Stellen erinnert die Organisation etwas an eine Verwaltungsbehörde, aber das ist der Größe geschuldet und kann der Firma nicht direkt angelastet werden. Man muss es mögen.

Verbesserungsvorschläge

- Stärkung des WIR-Gefühls über das gesamte Unternehmen, insbesondere zwischen Verwaltung und Produktion, beispielsweise durch gelegentliche Produktionseinsätze von Verwaltungsmitarbeitern (wie es in der Coronakrise auf freiwilliger Basis gelebt wurde)
- Einheitliche, an Unternehmensgröße angepasste Kommunikation - z.B. über übersichtlicheres Intranet - und zeitnahe Kommunikation von wichtigen Neuigkeiten
- Laptop für jeden Verwaltungsmitarbeiter
- Ein stärkeres Auseinandersetzen mit den (völlig neuen) Bedürfnissen und Anforderungen der neuen, kommenden Generationen, um auch in Zukunft junge Menschen rekrutieren zu können und damit die Produktion sicherzustellen
- Einheitliche Regelungen zu Arbeitszeiten in der Verwaltung (Homeoffice, Gleittage, Kernarbeitszeit, ...) erarbeiten

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich angenehm. Gigantische, spannende Molkerei. Man ist stolz auf seine Produkte.
Etwas mehr Innovationskraft würde man sich an der ein oder anderen Stelle wünschen. Beispiel: Sämtliche Unterlagen für Besprechungen ausdrucken zu müssen, weil man statt eines Laptops nur einen festen PC zur Verfügung hat, ist nicht mehr ganz zeitgemäß und Homeoffice ist so nur bedingt möglich. Das wird sich in Zukunft hoffentlich ändern. Zudem wird die Atmosphäre gern etwas durch das Meckern über triviale Dinge und vermeintliche Missstände getrübt, was es aber letztendlich in jeder anderen Firma auch gibt.

Image

Produkte sind bekannt und beliebt. Negative Beeinträchtigung beispielsweise durch permanente Berichterstattung über "Ausbeutungen" von Bauern oder negative Erfahrungen von Mitarbeitern im Produktionsbereich.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, Überstunden werden durch Zeiterfassung minutengenau gesammelt und können abgebaut werden. Hier müssen allerdings zukünftig klare Spielregeln hinsichtlich Gleittagen und Kernarbeitszeiten geschaffen werden - da herrschen einige Unklarheiten.

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten stark abhängig vom Bereich.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Region gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Branchenbedingt (Massenproduktion, tierische Produktbasis, Preiskampf am Absatzmarkt) schwierig. Bewusstsein grundsätzlich da, aber ausbaufähig.

Kollegenzusammenhalt

Abteilungsintern sehr gut. Könnte über die Abteilungsgrenzen und zwischen Verwaltung und Produktion aber definitiv besser sein.

Umgang mit älteren Kollegen

Wissen der langjährigen Mitarbeiter wird geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Von Teamleiter- bis Geschäftsführungsebene sehr menschlich und absolut auf Augenhöhe. Einen Stern Abzug für die teilweise fehlende Entscheidungsfreude und Innovationskraft.

Arbeitsbedingungen

Büroräume sind in Ordnung. Aber wie bereits oben beschrieben, sollte jeder Mitarbeiter in der Verwaltung zumindest mit einem Laptop ausgestattet sein.
Kantine ist sehr gut und durch den Firmenzuschuss auch sehr günstig.

Kommunikation

Für diese Unternehmensgröße ist die Kommunikation in Ordnung. Oft erfährt man wichtige Neuigkeiten allerdings wesentlich eher über den "Flurfunk", als über offizielle Mitteilungen. Das führt dann regelmäßig zu unnötigen Spekulationen.

Gleichberechtigung

Sicherstellung durch einen generell sehr engagierten Betriebsrat.
Es gibt einige Frauen in Führungspositionen - nur nicht ganz oben.

Interessante Aufgaben

Es gibt durchaus sehr interessante Aufgaben, man ist in seinem Wirken aber oft beschränkt. Es ist schwierig, über seinen Tellerrand hinauszublicken, was letztlich aber auf die Größe der Organisation zurückzuführen ist. Echte Spezialisten werden definitiv eine interessante Aufgabe finden, Generalisten eher weniger.

Mehr Bewertungen lesen