Navigation überspringen?
  

UPS - United Parcel Serviceals Arbeitgeber

Deutschland Branche Transport/Verkehr/Logistik
Subnavigation überspringen?

UPS - United Parcel Service Erfahrungsbericht

  • 21.Feb. 2019 (Geändert am 06.März 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Globaler Chancengeber mit der Option sich in verschiedenen Bereichen herauszufordern und Karriere zu machen

4,54

Arbeitsatmosphäre

Ich habe die Arbeitsatmosphäre als sehr angenehm empfunden. Sowohl das Verhältnis zu Kollegen als auch Vorgesetzten war immer durch respektvollen Umgang geprägt. Seit meinem ersten Arbeitstag, welcher noch keine vier Jahre zurück liegt, bin ich ein vollwertiges Mitglied in der Organisation – also ein echter UPSer. Im Rahmen meines berufsbegleitenden Masterstudiums, das ich in meinen ersten beiden Jahren bei UPS absolviert habe, durfte ich eine Vielzahl an Abteilungen kennenlernen. Das hat zur Folge, dass ich nicht nur fachlich in unterschiedliche Bereiche reinschnuppern konnte, sondern vor allem, dass ich die Atmosphäre in ganz unterschiedlichen Abteilungen aufnehmen und erfahren durfte. Denn die Arbeitsatmosphäre hängt logischerweise stark von den Individuen in einer jeweiligen Abteilung ab. Hier habe ich insgesamt keine schlechten Erfahrungen macht, sondern ganz im Gegenteil. Die Atmosphäre war angenehm, sodass ich jederzeit Spaß am Job hatte. Teils musste Feedback des Vorgesetzten proaktiv eingefordert werden. Ich schätze, dass das in anderen Organisationen letztendlich nicht anders abläuft. Insgesamt tut UPS viel für eine gerechte und gesunde Feedback-Kultur. Zusammenfassend ka

Vorgesetztenverhalten

Auch hier ist es schwer, alle Vorgesetzten über einen Kamm zu schären. Bei UPS ist Job Rotation keine Seltenheit, was für mich super spannend und auch wichtig ist. Mit jeder Beförderung kommt eine neue Herausforderung. Das bedeutet gleichzeitig, dass auch Vorgesetzte einmal wechseln. Ich durfte auch hier in den vergangenen rund vier Jahren nur Positives erleben. UPS hat viele Mitarbeiter, die sich hochgearbeitet haben, nicht selten auch vom Paketzusteller bis hin zum Gebietsleiter. Das ist nun mal die Philosophie. Und trotzdem gibt es auch junge Manager, deren Studium noch nicht in allzu weiter Ferne ist. Für mich ist eine gesunde Balance das Optimum. Unabhängig davon habe ich immer ein gutes Verhältnis zu meinen Vorgesetzten gehabt. UPS achtet auch hierbei darauf, dass diese geschult sind. Informationen werden in der Regel zeitnah durch die Vorgesetzten weitergegeben, Feedbackgespräche mehrmals jährlich (mindestens einmal pro Quartal) geplant und dokumentiert. Sowohl in solchen Feedbackgesprächen als auch über den kurzen Dienstweg zwischen Tür und Angel können Ideen, Anregungen und Wünsche kommuniziert werden. Ja zugegebenermaßen musste auch ich erst lernen, dass nicht jede Idee u

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenalt unter Kollegen ist in meinen Augen bei UPS großartig. UPS setzt sich sehr im Rahmen ehrenamtlicher Hilfe für Andere ein. Hier helfen UPSer in ihrer Freizeit gemeinsam an ganz unterschiedlichen Stellen, um sich für etwas Gutes einzusetzen. Das Verhältnis zwischen Kollegen ist für mich respektvoll und teils gar freundschaftlich.

Interessante Aufgaben

Auch was Aufgaben betrifft habe ich bei UPS nichts zu bemängeln. Im Rahmen meines berufsbegleitenden Studiums habe ich viele verschiedene Abteilungen mit den unterschiedlichsten Aufgaben kennengelernt. Logistik ist weitaus mehr als das Transportieren und Umschlagen von Waren. So viele Abteilungen greifen Tag für Tag wie kleine Zahnräder ineinander, damit jedes Paket rechtzeitig beim richtigen Kunden ankommt. Von operativen Aufgaben wie in den einzelnen Niederlassungen bis hin zu Aufgaben im Marketing, Controlling, HR oder der Rechtsabteilung – hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Wie bereits erwähnt wartet bei der Beförderung eine neue Herausforderung auf einen. Unabhängig davon ist es für mich persönlich etwas ganz besonderes, in einem solch globalen Unternehmen tätig zu sein. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

Kommunikation

Aus meiner Sicht ist die Kommunikation innerhalb der Organisation gut strukturiert und ehrlich. Sowohl für die interne als auch externe Kommunikation gelten gewisse Regelungen, die zur Folge haben, dass Kunden und auch die eigene Belegschaft rechtzeitig über bestimmte Themen Informationen erhalten. Es existieren unterschiedliche Kanäle sowohl online als auch offline, um die Kommunikation zu fördern.

Gleichberechtigung

UPS legt einen immensen Wert auf Gleichstellung. Sowohl die Unternehmensführung setzt sich stark dafür ein, wie auch die gesamte Belegschaft. Regelmäßige Schulungen sollen Aufmerksamkeit auch für dieses Thema erzeugen. Das zeigt sich auch beim Bewerbungsprozess.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist bei UPS gut und läuft meines Erachtens ohne besondere Vorkommnisse ab. Dadurch, dass eine gewisse Balance zwischen jung und alt vorherrscht, werden Erfahrungen und Ideen auf respektvoller Basis untereinander ausgetauscht. Der Wissenstransfer von alt zu jung ist dabei ebenso wichtig wie die Kommunikation von kreativen, jungen und frischen Ideen. Nicht nur die Logistik ist im stetigen Wandel, doch gehört sie zu den Branchen, die sich künftig anpassen und neue Ideen entwickeln müssen. Autonomes Fahren, die Zustellung auf der letzten Meile, Green Logistics – das sind nur einige wenige Beispiele, die zeigen, dass die Branche hier noch viel zu tun hat. Diversity und Inclusion sind dabei Bereiche, die sich UPS zunutze macht. Denn entstehen die meisten Ideen in diversen bzw. heterogenen Teams. Was den Umgang für mich als insgesamt ausmacht: Respektvolles Aufeinandertreffen zwischen jung und alt.

Karriere / Weiterbildung

Wenn ich Punkte zwischen 0 und 10 vergeben müsste, was die Karrierechancen bei UPS betrifft, würde ich eine glatte 10 vergeben. Ja, bei einer solchen Bewertung sollte man vielleicht Extrema vermeiden, aber aus meiner Sicht ist es das. Sehr gut! Nicht nur im Dualen Studium, sondern auch darüber hinaus in meiner Festeinstellung wurde ich gefördert und gefordert. Interne sowie externe Schulungen, der Führerschein, um in der Operation zu supporten, Hilfe bei wissenschaftlichen Arbeiten und ein von der Abteilung unabhängiges Mentoring – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wer Karriere machen möchte, weiß, dass man sich dafür auch einsetzen muss. Das ist ganz klar. Ich habe in meiner bisher relativ kurzen Karriere allerdings gemerkt, dass man Anerkennung für das erhält, was man leistet. Wenn man bereit ist, mehr zu geben als der Durchschnitt, sind die Karrieremöglichkeiten bei UPS grenzenlos.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist gut. Es existiert eine Reihe zusätzlicher Arbeitgeberleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld ggf. Bonuszahlungen, Firmenwagen, Firmenhandy etc. Im Branchenschnitt zahlt UPS mehr als der Wettbewerb. Insgesamt ist die Bezahlung als fair zu bewerten.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind bei UPS insgesamt gut. Wer ein hochmodernes Gebäude mit Top-Ausstattung erwartet, ist hier jedoch fehl am Platz. Sowohl die deutsche Hauptzentrale wie die lokalen Niederlassungen sind eben funktional. Was jedoch nichts an den Arbeitsbedingungen per se verändert. Mir persönlich fehlt es an nichts.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

UPS setzt sich für die Umwelt ein und macht mehr und mehr Gebrauch von schadstoffarmen sowie alternativen Zustellfahrzeugen. Im Rahmen des Community Involvements sowie einer Stiftung für soziale Zwecke kümmert UPS sich um soziale Belange.

Work-Life-Balance

Unabhängig von der Unternehmung für mich persönlich ein ganz wichtiges Thema. Und ich finde, dass es bei UPS eine gute Work-Life-Balance gibt. Natürlich gibt es Situationen, in denen man nicht so flexibel ist wie sonst. Doch insgesamt habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich freie Zeit bekomme, wenn ich diese benötige. Moderne Arbeitszeitmodelle sind ein Beispiel dafür, was UPS anbietet. Ich denke, dass jedes Unternehmen heutzutage etwas für eine solche Flexibilität tun muss. UPS tut das aus meiner Sicht gut!

Image

Das Image von UPS ist ein Core Asset, worauf viel wert gelegt wird. Vieles ist auf das Image ausgerichtet, damit die Kundenzufriedenheit hoch bleibt. UPS Kunden schätzen das professionelle Auftreten und kennen Ihre Zusteller. Und auch, wenn mal etwas nicht glatt läuft, ist professionelles Handeln das A und O – und das wird auch von den Kunden honoriert. Viele hochranginge UPSer haben als Paketzusteller oder in der Paketsortierung angefangen. Flache Hierarchien und die Möglichkeit alles zu erreichen sind Beispiele, wofür UPS steht. Nicht nur nach Außen für den guten Zwecks, sondern eben auch intern als „Gemeinsames Anpacken“ macht UPS viel. Und das nicht, weil es das als Organisation muss. Anderen zu helfen und dem gemeinsamen Ziel entgegenzugehen, ist eine Eigenschaft, die viele UPSer verinnerlicht haben.

Verbesserungsvorschläge

  • Moderne Büroausstattung •
  • Bereitstellung von kostenlosem Obst
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    United Parcel Service
  • Stadt
    Neuss
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für dein positives Feedback! Wir freuen uns, dass du unser berufsbegleitendes Masterstudium absolviert hast. Es ist schön zu sehen, wie sich unsere Mitarbeiter daraufhin bei uns weiterentwickeln. Beim Lesen deiner Bewertung merken wir richtig, dass du mit Herzblut dabei bist – und freuen uns darüber sehr. Dass nicht jede Idee umgesetzt werden kann, die von den Mitarbeitern ins Unternehmen eingebracht wird, ist ganz normal. Nichtsdestotrotz freuen wir uns über weitere Vorschläge, wie wir effektiver zusammen arbeiten können. Falls du noch weitere konkrete Idee hast, schicke Sie bitte amaska@ups.com. Herzlichen Dank für deine Bewertung,

Annette Maska
HR Recruitment Team