Vapiano SE als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Finger weg! Zu Recht ein sinkendes Schiff das ständig neues Personal sucht

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Vapiano in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lange überlegt. Tatsächlich nichts

Verbesserungsvorschläge

- Manager besser schulen
- !!mehr Vertrauen in die Angestellten haben!!
- bessere Kommunikation fördern
- kollegenzusammenhalt fördern
- bessere/faire Bezahlung
- die Leitung antidiskriminerende Seminare machen lassen
- zu mindest kostenfreie Getränke an die Mitarbeiter und nicht bloß die Leitung zu Verfügung stellen
- zuhören
- Dienstpläne am besten für den gesamten Monat im voraus pünktlich bekanntgeben
- Pausenräume schöner gestalten

Arbeitsatmosphäre

Massives Misstrauen von Managern.
Dauernd wird man des Diebstahls beschuldigt. Insgesamt sehr angespannte hektische Arbeitsatmosphäre.
Kein Spind, nichts aufs Haus, nicht mal nen lausigen Kaffee/Getränk

Kommunikation

-Reinste Katastrophe. Gibt es nur hinten rum.
Gerüchte die von Managern persönlich verbreitet werden.
- Die Geschäftsleitung wird komplett ausgetauscht und das wurde nicht mals mit den Mitarbeitern kommuniziert.
- Schein-Meetings in denen unfähige Manager den Angestellten Vorwürfe machen statt sich an die eigene Nase zu fassen und Lösungsvorschläge zu bieten.
- Türen sind dauernd verschlossen und keiner hat Zeit, wenn man mal ein ernsthaftes Problem ansprechen möchte

Kollegenzusammenhalt

Geteiltes Leid ist halbes Leid!
Um den Kollegenzusammenhalt zu fördern wird nichts gemacht. Nicht mal ne Weihnachtsfeier

Work-Life-Balance

Dienstpläne für die kommende Woche werden erst zum Teil Sonntag abends bekanntgegeben, sodass man Termine und sonstiges nicht einplanen kann.
- an freien Tagen wird man dauernd belästigt ob man nicht doch arbeiten kann, weil man zu viel am Personal spart.
- selbst Pausen werden nicht respektiert

Vorgesetztenverhalten

Indiskret und unfair. Suchen das weite wenn du sie mit irgendwas konfrontieren möchtest.
Generell für die Angestellten gewollt kaum zu sprechen, nur für die Manager

Interessante Aufgaben

Monoton

Gleichberechtigung

Stark sexistische Manager und Geschäftsleitung. Frauen werden als dumm stigmatisiert, sowie ekelhafte anzügliche und obszöne Bemerkungen tagtäglich

Umgang mit älteren Kollegen

Ob alt oder jung, Hauptsache Schäfchen

Arbeitsbedingungen

Laut, hektisch, ranzige Pausenräume und umkleiden, Wasser ist gerade mal kostenfrei für die Mitarbeiter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel Plastik, viel weg schmeißen von gutem Essen

Gehalt/Sozialleistungen

Man zahlt Mindestlohn, verlangt aber dass du dir den arsch abarbeitest

Image

Zu recht ein sinkendes Schiff.
Viel Wut über das schleichende Versagen wird an die Mitarbeiter ausgelassen, werden für alles verantwortlich gemacht

Karriere/Weiterbildung

Nada