Vector Informatik GmbH als Arbeitgeber

  • Stuttgart, Deutschland
  • BrancheIT
Vector Informatik GmbH

Herausragend in der Branche

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Vector Informatik GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Man wird als Mitarbeiter wertgeschätzt
- Das ausgezeichnete Arbeitsklima und die super Arbeitsbedingungen
- Ehrlichkeit und Fairness wird großgeschrieben, keine Ellenbogenmentalität
- Sehr vielfältige Aufgabenbereiche
- Super Zusatzleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Die Organisationsstruktur und die Kommunikation hat in den letzten Jahren unter dem schnellen Wachstum gelitten
- Keine Club Mate in den Getränkelagern ;)

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist durchweg sehr angenehm. Es geht sehr menschlich zu, gute Arbeit wird honoriert und Kritik wird konstruktiv behandelt. Grabenkämpfe, Ellenbogen-Attitüde oder Marginalisierung von Mitarbeitern gibt es praktisch nicht.

Kommunikation

Hier sehe ich das größte Verbesserungspotential bei Vector. Über Geschäftsergebnisse wird informiert, aber die Kommunikation innerhalb einer Abteilung oder zwischen Teams könnte besser sein.
Ich habe das Gefühl, dass das schnelle Wachstum des Unternehmens und der MA-Zahl die Strukturen und die Kommunikation gelitten haben.
Es kommt auch leider öfters vor, dass bei zB Umstrukturierungen, die einzelne MA unmittelbar stark betreffen erst sehr kurz davor informiert wird.

Kollegenzusammenhalt

Negative Erfahrungen mit Kollegen kann ich nach mehr als sechs Jahren an einer Hand abzählen. Der Umgang miteinander ist durchweg sehr ehrlich und konstruktiv. Die Werte des Unternehmens sind nicht nur Buzzwords für PR sondern werden gelebt.

Work-Life-Balance

Ich persönlich hatte nie das Problem, das Urlaub nicht genehmigt wurde. Flexible Arbeitszeit und flexible Arbeitsmodelle sind Standard und werden aktiv vom Management gefördert.
Überstunden können ohne Probleme ausgezahlt oder als Gleittage genommen werden.
Die Arbeitslast kann von Team zu Team sehr unterschiedlich sein. Ich war lange in einem Team, in dem die Arbeitslast sehr hoch war. Druck wurde aber nie ausgeübt, im Gegenteil wurde oft nach meinem Wohlbefinden gefragt und Maßnahmen ergriffen, um die Last besser auf die MA zu verteilen.
Ich hatte nie das Gefühl, dass nur der Output zählt und die Bedürfnisse des MA in den Hintergrund geraten.

Vorgesetztenverhalten

Generell sind die Vorgesetzten sehr kompetent und fair. Entscheidungen werden meist rational und nachvollziehbar getroffen. Kritik wird positiv angenommen. Den MA wird der Rücken freigehalten.

Interessante Aufgaben

Als Entwickler hat man unzählige interessante Aufgabenfelder bei Vector. Interne Wechsel sind leicht möglich. Eigenverantwortung und die Gestaltung der eigenen Arbeit könnte aber stärker fokussiert und gefördert werden.

Gleichberechtigung

Alltagsrassismus und "Mansplaining" habe ich vereinzelt erlebt. Als das Management rassistische Bemerkungen einiger MA mitbekommen hatte wurde das allerdings sofort thematisiert und sehr deutlich klar gestellt, dass das unerwünscht ist. Ich denke deshalb nicht, dass es ein systemisches Problem bei Vector ist. Als offen lebender homosexueller MA fühle ich mich bei Vector sehr wohl und habe durchweg positive Erfahrungen gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Von Altersdiskriminierung habe ich nichts mitbekommen.

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume und Arbeitsplätze sind sehr gut ausgestattet. Alles was man für die Arbeit braucht wird unbürokratisch bereitgestellt. Sehr gute Inhouse IT Abteilung und IT-Infrastruktur. Zum Glück keine Großraumbüros.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Neue Gebäude werden nach höchsten Umweltstandards gebaut. Geschäftsreisen werden CO2 kompensiert. Die Vector Stifung unterstützt viele soziale Projekte.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man nach Monatsgehalt geht gibt es sicher etwas Spielraum nach oben im Vergleich zu anderen Arbeitgebern. Durch die vielen Sozialleistungen und "Goodies" die man als MA genießt (Erfolgsbeteiligung, Betriebsrente, modernes Fitnessstudio mit angestellten Trainern & kostenlosen Kursen, flexible Arbeitszeit, super Firmenausflüge und -Feste, kostenlose Getränke, konkurrenzlos gute Kantine mit günstigen Preisen,...) wird das aber mMn relativiert.

Image

Bei vielen Unternehmen hat man das Gefühl, dass hochgehaltene Werte und die Unternehmenskultur nur dem Marketing dienen; nicht hier.
Die Geschäftsführung ist absolut bodenständig und kümmert sich wirklich gut um die Mitarbeiter. Das schwäbische Understatement und der Verzicht auf plakativen PR/HR-Bullshit finde ich überaus angenehm.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt sehr viele Möglichkeiten zur Weiterbildung und Karriere zu machen. Man muss sich aber aktiv darum bemühen und dranbleiben.