Veovita gtm als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Mein Umfeld hat mir dazu gratuliert, als ich endlich gekündigt habe.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das ich viel und schnell lernen konnte und viel Erfahrung sammeln konnte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das bewusst ist, dass Mitarbeiter permanent überfordert werden und nichts dagegen unternommen wird. Motto "finde einen Weg damit umzugehen oder kündige".

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter wertschätzend führen. Höhere Flexibilität im Hinblick auf das Arbeitszeitenmodell, realistische Ziele erarbeiten, die die Mitarbeiter fordern, sodass sie wachsen und nicht ausbrennen. Gehalt an Anforderungen anpassen. Von wöchentlichen Veränderungen Abstand nehmen und Mitarbeitern die Chance geben sich darauf einzustellen.

Arbeitsatmosphäre

Ständige Veränderung der Strukturen, extrem hohe Fluktuation, Großraumbüro, zeitweise Kaffeeverbot am Platz, ständig steigende Anforderungen, ohne Ausgleich, mit regelmäßiger Rückmeldung ob diese "erreicht" wurden oder nicht. Fließbandarbeit.

Kommunikation

Der Flurfunk war schneller, aber ich denke, dass ist meistens der Fall. Ansonsten regelmäßige Meetings mit allen Mitarbeitern, in denen man regelmäßig mit Veränderungen konfrontiert wurde.

Kollegenzusammenhalt

Auf gegenseitig Unterstützung und Trostspenden war Verlass.

Work-Life-Balance

Starres Arbeitszeitenmodell, bei Erwartung höchster Flexibilität und untertariflicher Bezahlung und minimalem Urlaubsanspruch. Aufgrund ständiger Überlastung der Mitarbeiter arbeitet kaum jemand Vollzeit in dem Unternehmen, weil es mit dem Pensum nicht möglich ist.

Vorgesetztenverhalten

Meine Teamleitungen waren immer sehr wohlwollend, hatten allerdings keinerlei Möglichkeiten die Mitarbeiter vor der Überlastung zu schützen.
Die Entscheidungen die von der Gesamtleitung und der GF getroffen wurden, waren schwer bis garnicht nachzuvollziehen. Auch wurden die Ziele unrealistisch hoch angesetzt.

Interessante Aufgaben

Konnte in kurzer Zeit sehr viel lernen.

Umgang mit älteren Kollegen

Anfänglich gut, aber auch dort wurden immer mehr Abstriche gemacht.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, aber guter Schallschutzteppich, der leider zwischenzeitlich zu Kaffe, Tee und co. Verbot geführt hat. (Wasser war aber noch erlaubt). Wurde aber irgendwann wieder aufgehoben. Ständige Überlastung der Mitarbeiter an der Tagesordnung. Im Sommer sehr heiß, aber mit Umzug in neue Räume wurde es besser. Schreibtische sehr eng. PC und Technik darauf war sehr gut zum arbeiten. Ständiger Wechsel der Strukturen, dass eigentlich niemand mehr hinterherkam. Ansonsten schöne Lage in Winterhude.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Sozialleistungen. Gehalt kam immer pünktlich. Untertarifliche Bezahlung.

Image

Image und Realität stimmen nicht überein. Zu Beginn hätte ich die Firma weiterempfohlen, aber aufgrund der vielen Entwicklungen zum Negativen, würde ich diesen Arbeitgeber nicht weiterempfehlen.

Karriere/Weiterbildung

Gab zu Beginn regelmäßige Workshops zur Weiterentwicklung der fachlichen Kompetenzen. Diese wurden aber mit der Zeit abgeschafft.


Gleichberechtigung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

HR Team

Liebe Bewertende, lieber Bewertender, vielen Dank für deine Bewertung. Du hast Recht, wir sind nicht perfekt. Gleichzeitig haben wir den Anspruch, jeden Monat, jede Woche, jeden Tag besser zu werden. Deshalb werden sich auch in Zukunft Änderungen in Hinsicht auf Prozesse, Personen und Teams ändern. Und das finden wir gut. Wir sind nicht statisch. Wir entwickeln uns ständig weiter. Und wir sind offen für neue Herangehensweise. Dass jede einzelne dieser Änderungen nicht immer für jeden einzelnen Mitarbeiter optimal ist, ergibt sich von selbst. Aber: wir lernen und verbessern uns schrittweise. Schade, dass du diese Veränderungen persönlich nicht so empfunden hast. Gleichzeitig wünschen wir dir viel Erfolg in deiner nächsten Herausforderung - und danken dir für den Weg, den wir gemeinsam gegangen sind.

HR Team