Navigation überspringen?
  

Villeroy & Boch AGals Arbeitgeber

Deutschland,  4 Standorte Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

Villeroy & Boch AG Erfahrungsbericht

  • 26.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Licht aber auch viel Schatten

1,73

Arbeitsatmosphäre

Schlechte Atmosphäre, extrem langsame Abläufe und unklare Hierarchien/Zuständigkeiten, kein Kreativitätsspielraum. Betriebsklima ist am Boden.Villeroy & Boch ist immer noch in sehr alten Strukturen verhaftet, mit sehr etablierten Hierarchien. Eine Firma, in der man keinen Entscheidungsspielraum hat, die Führungskräfte, nur durch Fachwissen empor gekommen sind und daher keine Ahnung haben, wie ein Team zu führen ist. Daher gibt es sehr viele frustrierte Mitarbeiter, die selbst einen Newbee gleich fragen, wie man sich nur für diese Firma entscheiden konnte.Dies macht einen Anfang sehr schwer, da man auf verhärtete Strukturen trifft, mit einer Menge unmotivierten Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

(FK1)Sehr wenig Wertschätzung für Mitarbeiter, weil sie und deren Arbeit dem Unternehmen anscheinend egal sind. Kollegen werden von der Führung bewusst gegeneinander ausgespielt, Mitarbeiter werden nur als Nummer gesehen. Keine Unterstützung bei internen Konflikten, jeder darf machen was er will, interne Probleme werden nicht gelöst! Sie zeigen dir ganz genau, dass sie am längeren Hebel sitzen(FK1). Mitarbeiterführung mangelhaft und ihr allgemeines Auftreten schrecklich.FK1 Verspricht viel. Hält nix!

Kollegenzusammenhalt

Unter Kollegen der eigenen Abteilung herrscht ein sehr guter Zusammenhalt, man geht sehr gut miteinander um und hilft sich gerne.Sobald man mit anderen Abteilungen und Sparten zu tun hat, wird es schwierig, da jede Abteilung nur auf ihren eigenen Vorteil (Ergebnis) fokussiert ist.
Die Kollegen sind meistens genervt und regen sich auf, wenn man Ihnen was nachfragt. Es werden Verantwortlichkeiten für Themen hin und hergeschoben um somit die Schuld bei anderen zu lassen! Es wird teilweise gegeneinander gearbeitet, Ehrlichkeit unter den Kollegen fehlt vollkommen, jeder schaut auf sich selbst!

Interessante Aufgaben

Dort wird Wort wörtlich von dir verlangt nicht zu denken sondern nur das zu tun was dir aufgetragen wird.

Kommunikation

Mangelhafte Kommunikation, Strategieentwicklung und -umsetzung wechselhaft wie das fränkische Wetter im April.Meistens muss man aber fragen um Neuigkeiten zu erfahren, teilweise weiss der eine nicht was der andere gemacht hat? Es gibt viel zu viele Besprechungen, die kaum strukturiert sind und selten Ergebnisse bringen.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wird großgeschrieben jedoch nicht gelebt! Gleichberechtigung findet nicht statt, nur wer es schafft, gut bei seinem Vorgesetzten zu stehen, hat Chancen, weiter zu kommen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung wird auf Grund von Einsparungen verschoben auf nächstes Geschäftsjahr. Nur wer die richtigen Freunde hat, kann befördert werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Gute Bezahlung und weitere Benefits.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

ja, auf Grund von Sparmaßnahmen wirkt sich das positiv auf die Umwelt aus - weniger Dienstreisen - schonen letzten Endes auch die Umwelt.

Work-Life-Balance

Man kann seine Zeiten meistens frei gestalten. Urlaub ist fast immer möglich, wenn er rechtzeitig bekanntgegeben wird.

Image

Den guten Ruf, den das Unternehmen lange Zeit inne hatte, hat es in den letzten Jahren regelrecht selbst zerstört. Das Image von Villeroy & Boch bröckelt im Vergleich zu früher immer weiter. Viele wissen nicht mehr, ob die Realität noch mit dem Image übereinstimmt.

Verbesserungsvorschläge

  • Versuchen, das Potential der MA zu erkennen und zu nutzen, vor Allem, wenn mehrmals darauf hingewiesen wurde. Anerkennung/Wertschätzung. Ab einer gewissen Führungsebene gibt es keine Führungskräfte mehr, sondern nur noch Vorgesetzte. Austauschen. Ich glaube es lässt sich überhaupt nicht verbessern, die Firma steuert unaufhaltsam ihrem Untergang entgegen...

Pro

Positiv ist, dass es aufgrund der vielen Standorte in Deutschland, aber auch weltweit, möglich ist, andere Standorte und Länder kennen zu lernen.

Contra

Angst und ständige Mobbinggefahr, Führungskräfte mit sehr schlechter Kommunikationsfähigkeit auf Projekt- und FK1 Abteilungsführungsebene.

Ein aufgeblähter bürokratischer Verwaltungsapparat. Unglaubliche Zustände im Umgang mit Mitarbeitern von der mittleren Führungsschicht abwärts.

Vetterwirtschaft - es werden nicht die guten Mitarbeiter/innen gefördert sondern die unterwürfigen mit "Ziehvater"

Licht aber auch viel Schatten.Für frischen Wind, neue Gedanken oder Querdenken ist die Firma auf alle Fälle nicht offen, oder gar strukturell ausgelegt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Villeroy & Boch AG
  • Stadt
    Mettlach
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung