Vodafone GmbH Unternehmenskultur

Vodafone GmbH

Kulturkompass - traditionell oder modern?

89 Mitarbeiter haben die Unternehmenskultur von Vodafone auf kununu bewertet. Wir haben die Daten mit unserem Modell analysiert, damit du einen besseren Einblick bekommst. Finde heraus, wie es wirklich ist, bei Vodafone zu arbeiten!

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Vodafone
Branchendurchschnitt: Telekommunikation

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
Vodafone
Branchendurchschnitt: Telekommunikation

Die meist gewählten Kulturfaktoren

89 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.


  • Kollegen helfen

    Umgang miteinanderModern

    66%

  • Für sein Team arbeiten

    Umgang miteinanderModern

    49%

  • Ziele mit Mitarbeitern festlegen

    FührungModern

    46%

  • Kundenorientiert handeln

    Strategische RichtungModern

    46%

  • Spaß und Freude haben

    Work-Life BalanceModern

    45%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

1,0
ArbeitsatmosphäreEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in
Im Vertrieb läuft es immer etwas anders als in anderen Abteilungen, wo die MA täglich zur gleichen Zeit in einem Raum sitzen müssen. Dass heißt du hast erstmal einen größeren Radius an Verdrängungsmöglichkeiten hinsichtlich schlechter Stimmung. Dennoch hängst du als Vertrieb am Tropf von anderen und bekommst die Themen dann notgedrungen mit. Nachgelagerte Abteilungen wie Service Management/Erfassung/Technik sind fast immer schlecht drauf, chronisch überlastet, fast nie telefonisch erreichbar. Ein Fass ohne Boden!! Wenn du als Vertriebler einen (Standard)Auftrag einreichst, dann weißt du eigentlich schon, dass dauert jetzt ein paar Monate. Keine telefonische Erreichbarkeit, Email-ping-pong...und das aller Schlimmste, man bekommt erst Provision mit Anschaltung.
Schleppende Auftragsabwicklung im Standardgeschäft durch outgesorcete technische und kaufmännische Organisationseinheiten! Katastrophe! Kriegt es endlich in den Griff, läuft doch im Projektgeschäft auch!
1,0
KommunikationEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in
Das Problem mit der Kommunikation ist, dass über zu viele Portale oder Eingangstore leider sinnlos kommuniziert wird. Vieles ist zudem nur Selbstmarketing, wer genug postet hält sich im Gespräch. Die richtigen und wichtigen Informationen erhält man leider erst kurz vor knapp - es sei denn man sitzt in DUE an der Quelle, da klappt´s dann besser.
1,0
KollegenzusammenhaltEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in
Ein echter Kollegenzusammenhalt im Vertrieb ist aufgrund der örtlichen Entfernung zueinander recht schwierig. Zudem kommt auch hinzu, dass der Vertrieb aufgrund seiner Ziele immer Einzelkämpfer ist und so nie die Situation entsteht an einer Sache gemeinsam zu arbeiten um einen Teamcharakter zu entwickeln. Auch aufgrund von Fluktuation oder Krankheiten sind die Kollegen oft in der Situation lange Vertretungen zu übernehmen, gerade diese Tage waren oft geprägt von spürbarer Anspannung.
5,0
Work-Life-BalanceEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in
Das kommt natürlich sehr stark darauf an, wie lange man schon in seiner derzeitigen Funktion arbeitet und wie stark man sich beweisen muss, z. b. weil man vielleicht noch in der Probezeit ist oder gerade Funktionswechsel durchlaufen hat. Auch die Bedeutung hinsichtlich der Verantwortung von Großprojekten oder revenue starke Ausschreibungen kann dazu führen, dass man auch mal mehr geben muss um "abzuliefern".
Es ist in jedem Fall nicht unerheblich in welchem Vertriebskanal man arbeitet, wie groß die Projektverantwortung und wie hoch die damit verbundene monetäre Bezahlung ist um die Erwartungshaltung vom AG zu erfüllen. Dennoch muss man als Fazit festhalten, dass der Vertrieb bei Vodafone sehr viele Freiheiten hat und jeder mit etwas Zeitmanagement seine persönliche Work-Life-Balance findet.
1,0
VorgesetztenverhaltenEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in
Schwieriges Thema, tatsächlich. Ich habe in meiner Zeit nur wenige Vorgesetzte kennengelernt, die loyal ihren Mitarbeitern gegenüberstanden. Viele Vorgesetzte stehen unter massiven Druck, die vorgegebenen Ziele aus DUE oder England zu erreichen und geben das 1:1 weiter. Gerade die Vertriebsleiter im Mittelstand sind teilweise dem Druck und der Aufgabe überhaupt nicht gewachsen, was aber auch der gewünschten Personalauswahl liegt, die der jeweilige Regionalleiter für sich wählt. In Summe kann ich bei aller Objektivität nur festhalten, dass die Vorgesetzten über persönliche Einzelschicksale hinwegsehen und auch Opfer bringen - das ist auch bei VGE nicht anders.
5,0
Interessante AufgabenEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in
Ja, auf alle Fälle. Aber auch hier entscheidet die jeweilige Rolle und das eigene Anspruchsdenken zur Erfüllung seiner Interessen. Keiner wird gezwungen eine Rolle auf immer und ewig zu machen.