Navigation überspringen?
  

Wacker Chemieals Arbeitgeber

Deutschland Branche Chemie
Subnavigation überspringen?
Wacker ChemieWacker ChemieWacker Chemie
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 201 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (100)
    49.751243781095%
    Gut (73)
    36.318407960199%
    Befriedigend (21)
    10.44776119403%
    Genügend (7)
    3.4825870646766%
    3,82
  • 26 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    19.230769230769%
    Gut (5)
    19.230769230769%
    Befriedigend (7)
    26.923076923077%
    Genügend (9)
    34.615384615385%
    2,54
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,78

Arbeitgeber stellen sich vor

Wacker Chemie Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,82 Mitarbeiter
2,54 Bewerber
4,78 Azubis
  • 22.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Lob wird selten ausgesprochen. Es gilt das alte Motto
" Nicht geschimpft ist gelobt genug"

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt in einen Betrieb oder einer Schicht ist meist sehr gut.
Bei einen Konflikt werden jedoch gleich alle MA darauf angesprochen und ermahnung anstatt die einzellne Person zur rede zu stellen.

Karriere / Weiterbildung

Aufstiegschancen sind gut, jedoch muss man für jede Stelle überqualifiziert sein.
Als Schichtführer Stellvertreter benötigt man einen Meister.
Für eine freie Stelle wir lieber ein Mitarbeiter der " keine ahnung " hat und einen Meister hat genommen als ein Arbeiter der sich exzellent auskennt und mit Menschen umgehen kann jedoch keinen Meister hat

Gehalt / Sozialleistungen

Ansich zahlt die Firma ein gutes Gehalt, jedoch müsseten die Lohnstufen überarbeitet werden. Schichtführer Stellvertreter erhalten nur 60 € mehr als ein "normaler" Arbeiter obwohl sie genau soviel wissen müssen als ein SF ( und nebenbei die normalen arbeiten erledigen die ein SF nicht macht )

Frisch ausgelernte Arbeitnehmer wird keine steigerung oder vergütung gegeben.
Alle steigen gleich auf, ob sie motiviert sind und alles zur vollsten zufriegenheit erledigen oder einfach faul sind spielt keine rolle.

Ein normaler Tagschicht Mitarbeiter bekommt fast genau soviel Geld wir ein Schichtarbeiter
Schicht ist nicht mehr genügend entlohnt.
Wenn man eine höhere Stelle erlangt muss man meist über 1 Jahr warten bis dies auch dementsprechend entlohnt wird.

Arbeitsbedingungen

Geld wird am Falschen ende eingespart.

Work-Life-Balance

Ersatz für einen älternen Mitarbeiter der in Rente geht kommt viel zu spät.
Mitarbeiter müssen auf sommerurlaub verzichten und sehr oft Einbringer leisten weil diejenige schicht dann unterbesetzt ist. Nur weil nicht rechtzeitig ein neuer Mitarbeiter kommt und angelernt wird

Image

Wirkt nach außen sehr gut intern läuft jedoch vieles falsch.
- Gehalt
-Verbesserungsvorschläge zu 75 % abgelehnt
-keine motivation von jungen arbeitern
-gehaltssprünge sind sehr mager

Verbesserungsvorschläge

  • Gehälter der Schichtarbeiter anpassen ( SF stellvertreter sehr unterbezahlt ) andere chemiefirmen zahlen um einiges mehr Verbesserungswesen überarbeiten Motivierte mitarbeiter besser fördern Leistung muss auf jedenfall bezahlt werden ( faule bekommen aktuell genausoviel wie sehr motivierte)

Pro

weiterbildungschancen sehr gut
Gutes Klima in den Betrieben

Contra

Schicht - Bezahlung
Honorieren von guter Leistung
schwierig eine neue stelle zu finden weil einen der Betrieb meist nicht weg lässt

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Wacker Chemie AG
  • Stadt
    Burghausen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 01.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Generell gut, allerdings sehr viele Nörgler und Jammerer. Aber wo gibt´s die nicht.

Vorgesetztenverhalten

Das ist - wie überall - natürlich sehr von den betreffenden Personen abhängig. Der Druck ist in allen Bereichen hoch, speziell in Führungsbereichen, allerdings gibt es keine Patriarchen in dem Sinn mehr.

Kollegenzusammenhalt

Sehr unterschiedlich, innerhalb meiner BU generell recht gut. Leider ist das Inseldenken mitunter sehr weit fortgeschritten.

Interessante Aufgaben

Ich denke über den kompletten Konzern gesehen, finden sich immer neue interessante (globale) Aufgabenbereiche.

Kommunikation

Hat sich deutlich verbessert, kommt allerdings stark auf das oberste Management an.

Gleichberechtigung

Speziell innerhalb meiner BU auch sehr viele Frauen in Führungspositionen. Generell gilt halt leider wie so oft bei größeren Konzernen - willst du was gelten, schadet es nicht die richtigen Leute zu "kennen" ;)

Karriere / Weiterbildung

Kommt stark darauf an. Ist man Akademiker, geht es mit der Karriere bei guter Leistung meist steil bergauf. Als Fachberufler mit entsprechenden Weiterbildungen tut man sich generell leider etwas schwerer, aber es ist sicherlich alles andere als unmöglich weiterzukommen. Weiterbildungsangebote leider etwas mau und Jahr für Jahr dasselbe Programm.

Gehalt / Sozialleistungen

Gute Gehaltslage dank Chemie-Tarif, welchen ich als Fluch & Segen zugleich sehe. Leider wird dadurch das Leistungsprinzip komplett über Board geworfen und Mehrleistung zahlt sich nicht bzw. erst nach zig Jahren aus. Will man schnelle und größere Gehaltssprünge machen, muss man dies fast zwangsläufig über Stellenwechsel vorantreiben. Innerhalb der selben Positionen geht es nur extrem langsam voran. Leider entfällt seit diesem Jahr auch das Leistungsbonus-System für Tarif-MA´s, welches der einzige finanzielle Faktor war den man persönlich beinflussen konnte. Dafür gutes Erfolgsbeteiligungssytsem.

Arbeitsbedingungen

Grundlegend gut, allerdings hat man oft das Gefühl dass man nicht so richtig mit der Zeit geht. Social-Media wurde für den Konzern erst vor wenigen Jahren entdeckt, Home-Office ist leider nicht überall möglich wo es grundsätzlich möglich wäre - allerdings ist das wieder sehr abhängig vom Vorgesetzten.

Work-Life-Balance

Dank Gleitzeit-Modellen auf einem sehr hohen Niveau. Jeder kann (auch im AT-Bereich) seinen Freizeitausgleich zu weiten Teilen selbst steuern.

Image

In der Region vermutlich die Nr. 1

Verbesserungsvorschläge

  • High-Potentials vielleicht nicht nur unter den Studienabgängern suchen, sondern auch intern in den Fachbereichen. Home-Office und neue Arbeitszeitmodelle weiterhin fördern und ausrollen.

Pro

Möglich global zu interagieren und Verantwortung zu übernehmen, Zulagensystem, flexible Arbeitszeit, Einblicke in verschiedenste Bereich möglich, gutes Niveau der Arbeitsumgebung

Contra

Teilweise sehr konservative Denkweise

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Wacker Chemie AG
  • Stadt
    Burghausen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 15.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich denke in den meisten Unternehmensbereichen herrscht eine sehr gute Arbeitsatmosphäre, die Mitarbeiter sind stolz auf ihre Firma. Natürlich gibt es auch Bereiche in denen die Stimmung nicht so gut ist, das hängt aber auch oft an den jeweiligen Bereichsleitern.

Vorgesetztenverhalten

Im großen und ganzen sind die Vorgesetzten gut, auch wenn es leider unrühmliche Ausnahmen gibt. Der Führungsstil wird immer kollegialer, den "Big Boss" gibt es immer weniger.

Kollegenzusammenhalt

Sehr kollegiales Arbeitsumfeld

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen hat eine gute große, so dass man mit der richtigen Ausbildung und einer gewissen (geistigen) Flexibilität ein breites Aufgabenspektrum vorfindet. Auch Auslandsaufenthalte sind möglich.

Kommunikation

Die Kommunikation im Unternehmen wurde in den letzten Jahren wesentlich verbessert. Zumindest die Vorgesetztenebene erhält viele Informationen und ist dann gefordert diese auch an die Mannschaft weiter zu geben.

Gleichberechtigung

Auch hier hat sich viel getan, es gibt Frauen in allen Führungsebenen (außer dem Vorstand) und Frauen werden auch speziell gefördert.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden als wichtige Know-How Träger geschätzt.

Karriere / Weiterbildung

Eine Vielzahl an Möglichkeiten für diejenigen die sich entwickeln wollen (und nicht darauf warten entwickelt zu werden).

Gehalt / Sozialleistungen

Sehr gutes Gehalt (Chemietarif), Sonderzahlungen und Erfolgsbeteiligung. Zudem Pensionskasse, Leasingmöglichkeiten für Auto und Fahrrad, Kantine, Bücherei, Sportverein...

Arbeitsbedingungen

Im Büroumfeld hat man alles was man an technischer Ausstattung braucht. Es gibt mittlerweile höhenverstellbare Schreibtische, Bewegungspausen, Gesundheitsprogramme und vieles mehr.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Als Chemieunternehmen hat man mit einem "dreckigen" Image zu kämpfen, die Firma tut aber viel für das Thema Nachhaltigkeit und engagiert sich auch sozial auf lokaler und globaler Ebene (Wacker Hilfsfond z.B.)

Work-Life-Balance

Es gibt neben flexiblen Arbeitszeiten auch die Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten. Sabbaticals und Elternzeit auch für Männer und im Management werden immer üblicher. Zudem gibt es für Eltern mit Kindern bis 8 Jahre nun 5 weitere freie Tage im Jahr. Ich kenne kein Unternehmen wo dies ebenfalls noch angeboten wird.

Image

In der Region der Arbeitgeber Nummer 1!

Verbesserungsvorschläge

  • Noch konsequenter Ideen umsetzen und auch noch mehr Neues wagen.
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Wacker Chemie AG
  • Stadt
    Burghausen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 201 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (100)
    49.751243781095%
    Gut (73)
    36.318407960199%
    Befriedigend (21)
    10.44776119403%
    Genügend (7)
    3.4825870646766%
    3,82
  • 26 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    19.230769230769%
    Gut (5)
    19.230769230769%
    Befriedigend (7)
    26.923076923077%
    Genügend (9)
    34.615384615385%
    2,54
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,78

kununu Scores im Vergleich

Wacker Chemie
3,68
228 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Chemie)
3,11
24.537 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,37
3.250.000 Bewertungen