Workplace insights that matter.

Login
Westfalen AG Logo

Westfalen 
AG
Bewertung

Massiv an Wert verloren. Psychodruck ist an der Tagesordnung.

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Westfalen AG in Münster gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Selbstgenähte Stoffmasken wurden gratis verteilt, Pausenzeiten wurden angepasst, Raucherräume ins freie verlegt, Schichten angepasst.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Leere Desinfektionsspender, keine ausgehangenen Abstandsregeln, dutzende Türen müssen weiterhin manuell aufgezogen werden statt sie erstmal festzusetzen...

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Mehr Rücksicht in der momentanen Lage und die Arbeitnehmer mal für ihre systemrelevante Arbeit loben anstatt ständig Druck zu machen.

Arbeitsatmosphäre

Ausbeutung bis zur totalen Erschöpfung. Gegenseitiges fertig machen und ständiges überbieten, besser sein als der andere ist das Tagesgeschäft, da sonst Konsequenzen durch Führungskräfte drohen. Mitarbeiter die sich nicht mögen, unterhalten sich nicht und sind dementsprechend produktiver. "Eine große Familie" ist längst Geschichte...

Kommunikation

Außerhalb von Führungspositionen ist man nur eine Nummer, und zwar eine sehr Kleine.
Es ist gewollt 7,5h stumpf seine Arbeit zu machen und am wenigsten aufzufallen. Eigeninitiative ist absolut nicht gewollt.

Kollegenzusammenhalt

Wie bereits geschildert, ein guter Zusammenhalt ist nicht gewollt.

Work-Life-Balance

Absolut Abteilungsabhängig. Im technisch-gewerblichen Bereich bei Arbeitszeiten zwischen 5:00 und 23:00 Uhr eher neutral zu betrachten.

Vorgesetztenverhalten

Absolut unakzeptabel. Hier möchte ich nicht näher ins Detail gehen.

Interessante Aufgaben

Typischer Industriebetrieb. Eher monoton aber dem sollte man sich in diesem Bereich bewusst sein.

Gleichberechtigung

Man sollte schon jeden Tag sprichwörtlich einen roten Apfel auf den Tisch des Vorgesetzen legen um vernünftig behandelt zu werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Miserabel. Es wird das selbe gefordert wie von jungen Kollegen. Mit Krankheit wird man als Simulant dargestellt und zum Betriebsarzt geschickt. Betriebsrat schaut wie so oft einfach weg.

Arbeitsbedingungen

Das gesamte Umfeld ist veraltet und wird so wenig modernisiert wie möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Sparkurs!!! Ungerechte Lohnverteilungen bei gleichen Tätigkeiten, andere Tarife für Neueinsteiger, Weihnachtsgeld gestaffelt und nur komplette Auszahlung bei Zielerfüllung.
Ansonsten größtenteils noch nach Chemie Tarif.

Image

Im Münsterland gut angesehen, das wars dann aber auch. Im Gesamten eine Träne wert dass die Gründerfamilie sich ziemlich zurück gezogen hat und durch Schicksalsschläge geprägt ist. Unter ehemaliger Leitung wäre dies eins der besten Unternehmen Deutschlands. Herr Fritsch-Albert ist ein unglaublicher Mensch.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt diverse Angebote, die meistens aber nicht Zielführend sind.