Let's make work better.

Wilhelm Büchner Hochschule Logo

Wilhelm 
Büchner 
Hochschule
Bewertung

Wenn die WBH wüsste, was sie weiss: Es wären möglich, mehr PS|KW auf die Straße zu bringen

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Rasche Abrechnung von Dienstreisen
Freundlich-wohlwollendes Miteinander in und zwischen Fachbereichen und Dekanaten sowie zur Verwaltung
Essenszulage
Kaffeeautomat und Obstkorb
Gesundheitsvorsorge
Einrichtung Betriebsrat (auf Druck)
Dynamik zu vermehrtem Homeoffice, Dynamik bei Flexibilisierung derArbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Strategielosigkeit
Nicht angemessene Kommunikation zu Belegschaft
Prozesse und OE sind nicht zeitgemäß
Marketing und Vertrieb von Studienangeboten auf "Werbung" fixiert

Verbesserungsvorschläge

Strategie entwickeln
Kommunikation zu Belegschaft verbessern
Prozesse und OE definieren
Marketing und Vertrieb von Studienangeboten professionalisieren, nicht nur "Werbung"

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb des FB und auch zwischen den Dekanaten und der FBs: angenehm und kollegial

Kommunikation

Die formale Kommunikation mit Präsidium|Geschäftsführung ist schwach: fachlich dünn, unergeibeig, viel zu spät, keine Umsetzung, Strategielosigkeit, Projektlawine ohne Plan und Implementierungsmonitoring; auf persönlicher Ebene: freundlich und kollegial

Kollegenzusammenhalt

Anliegen aus dem Professiorium verhallen ohne Resonanz in Präsidium und Geschäftsführung

Work-Life-Balance

Veränderungen im Arbeitszeitmodell machen Work-Life-Balance möglich.

Vorgesetztenverhalten

Licht und dunkler Schatten

Interessante Aufgaben

Spielräume und Gestaltungschancen bei Studiengangentwicklung; allerdings kaum Freiräume für Forschung; Hauptlast in Selbstverwaltung und Prozess- sowie Organisationsentwicklung: sehr schwach! Hochschullehrer weitgehend als Sachbearbeiter mit Bildungsmanagementaufgaben

Gleichberechtigung

keine offensichtliche Baustellen

Umgang mit älteren Kollegen

keine offensichtliche Baustellen

Arbeitsbedingungen

Licht und Schatten: Licht: Engagierte und freundlich-wohlwollende Beschäftigte; Schatten: mangelhafte Ausstattung beim mobilen Arbeiten

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Licht und Schatten

Gehalt/Sozialleistungen

Licht und Schatten: Licht: eher mäßiges Gehalt; Schatten: Zulagen, Boni und Anreizsystem für Forschungsleistungen erst im Entstehen begriffen

Image

Durch zweifelhafte Managemententscheidungen zunehmend verwischt; Hochschulförmigkeit und Qualitätsorientierung sollten gestärkt werden.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung im Medienbereich neu und gut; Option zu Dienstreisen gegeben. Projektantragstellung verbesserungsfähig

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR Team

Vielen Dank für Ihre ausführliche, positive wie auch konstruktive Bewertung.

Zuerst freuen wir uns, dass Sie uns in so vielen Aspekten positiv bewertet haben und den positiven Trend wahrnehmen.

Neue Formate wie z.B. die Ask-Me-Anything-Session sollen mehr Transparenz schaffen und den Austausch abteilungsübergreifend anregen. Die Fokussierung auf einzelne Projekte hat ebenfalls eine hohe Priorität.

Viele Grüße
HR-Team

Anmelden