Welches Unternehmen suchst du?
xpose360 GmbH Logo

xpose360 
GmbH
Bewertungen

110 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,7Weiterempfehlung: 95%
Score-Details

110 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

98 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Geile Reise

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird sich immer überlegt, was man besser machen kann und jeder darf sich mit seinen Ideen einbringen. Man kann so sein wie man ist und das ist ok. Vorschläge von den Angestellten werden gehört und auch umgesetzt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viele Entscheidungen sind langsam.

Verbesserungsvorschläge

Ich fände es gut, wenn wir mehr Kollegen mit echt viel Berufserfahrung hätten. Ist einfach ein anderes Zusammenarbeiten und die können einem echt noch etwas beibringen. Zuschuss zum Mittagessen.

Arbeitsatmosphäre

ich arbeite gerne mit meinem Team zusammen. Es wird viel gelacht, alle helfen einander. Die Büros sind cool.

Image

Agentur hat einen guten Ruf.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeitmodele und remote Arbeit, was will man mehr?

Karriere/Weiterbildung

Ich würde mir mehr Input durch Schulungen von extern wünschen, die nicht von meinem eigenen Weiterbildungsbudget runtergehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ein höheres Grundgehalt wäre gut. Es gibt einen Bonus den man erreichen kann und so sein Gehalt aufbessern kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wer sich privat engagiert, der wird auch unterstützt. Mülltrennung und viel Charity Arbeit.

Kollegenzusammenhalt

Wir halten zusammen.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es kaum

Vorgesetztenverhalten

Sehr nahbar und menschlich. Echt korrekt!

Arbeitsbedingungen

Die Möglichkeit von überall aus zu arbeiten ist super. Jeder bekommt passendes Equipment, passt.

Kommunikation

In Ordnung. Wir werden monatlich auch immer zu den einzelnen Themen abgeholt. Ich würde mir mehr Informationen über die Themen wünschen, die auf Entscheiderebene besprochen werden.

Interessante Aufgaben

Viele unterschiedliche Kunden und somit viele unterschiedliche Aufgaben.


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein Feedback! Es freut uns sehr, dass Du Dich so wohl bei uns fühlst! Wir nehmen uns Deine Verbesserungsvorschläge sehr zu Herzen und geben unser Bestes, auch die restlichen Sternchen noch zu verdienen.

Ein Arbeitgeber, wo Mitarbeiter in der Theorie glücklich sein können.

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Image

Die Fluktuation ist stellenweise hoch. Da aber, durch den Fokus auf die Arbeitgebermarke, mehr Leute eingestellt werden als kündigen, fällt die Fluktuation nach außen nicht so sehr auf. Leider wird mehr Fokus auf neue Mitarbeiter gesetzt, als alte Mitarbeiter zu halten und die eigentliche Probleme, wieso Mitarbeiter kündigen, anzugehen.

Nach Außen ist die xpose360 als Online-Marketing-Agentur in der Branche bekannt.

Work-Life-Balance

Man muss sich bewusst sein, dass man in einer Agentur oft mehr als 40 Stunden arbeitet. Es gibt einen flexiblen Überstundenausgleich, der stellenweise nicht gelingt, da die Mehrarbeit nur aufgeschoben wird und der Stresspegel daher oft hoch ist.

Durch die Aufhebung der Kernarbeitszeit sind Kollegen mit Kindern flexibler.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt für jeden Mitarbeiter pro Jahr ein Weiterbildungsbudget, welches man für Konferenzen und individuelle Weiterbildungsangebote wahrnehmen kann.

Außerdem gibt es verschiedene Karrieremöglichkeiten innerhalb der Agentur, die transparent durch Karrierelevel aufgeschlüsselt sind. Karrieresprünge sind aber nicht immer mit einer Gehaltserhöhung gekoppelt und einen Aufstieg wird teilweise nur durch sehr viel Fleißarbeit ermöglicht. Da ist man durch einen Jobwechsel besser beraten, wo dann auch das Gehalt mitwächst.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist Branchendurchschnittlich bis teilweise -unterdurchschnittlich und sogar vereinzelt nicht fair. Es gibt Boni und weitere soziale Leistungen/Benefits, die teilweise als Rechtfertigung hergehalten werden. Die Aufgaben in der Bonustabelle sind meistens mit einem zusätzlichen Arbeitsaufwand zu erreichen. Eine Führungskraft erreicht einige Ziele zum Teil sowieso, da manche Ziele auch Aufgaben einer Führungskraft sind, wo andere Angestellte diese Ziele schwer(er) erreichen können. Im gemeinsamen Gespräch mit Vorgesetzten wird die Bonustabelle dann besprochen, wo aber einige Punkte auch schon mal etwas nach unten gedrückt wurden. Daher ist die Bonustabelle definitiv verbesserungswürdig und fairer zu gestalten oder man führt direkt ein 13. Gehalt/Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld ein.

Positiv ist zu erwähnen, dass es eine betriebliche Altersvorsorge gibt. Ein weiterer positiver Punkt ist, dass man einen zusätzlichen Urlaubstag pro Jahr der Betriebszugehörigkeit bekommt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird stellenweise sehr viel Papier verbraucht. Außerdem ist die Mülltrennung noch stark verbesserungsfähig, da sich viele nicht dran halten.

Beim Sozialbewusstsein wird auch mal, wie leider bei vielen anderen Unternehmen auch, auf Green-/Pinkwashing etc. gesetzt. Ja es werden soziale Projekte unterstützt. Allerdings könnte da viel mehr gemacht werden, wie beispielsweise, dass man vor Ort hilft/teilnimmt (Aber dann nicht, um das Image aufzupolieren, sondern weil es eine Herzensangelegenheit ist. Dies sollte dann auch intern so gelebt werden).

Kollegenzusammenhalt

Generell kann man auf alle Kollegen zugehen und alle sind hilfsbereit. Einige Kollegen unternehmen auch privat etwas zusammen. Allerdings muss man teilweise aufpassen, welchen Kollegen man etwas anvertraut. Durch Gossip können bestimmte Themen (ungewollt) zur Führungskraft gelangen.

Durch Home-Office/Mobiles Arbeiten, hat die Anonymität unter den Kollegen zugenommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Da die allermeisten Kollegen im Schnitt unter 30 sind, kann man nicht von älteren Kollegen sprechen. Das ganze Team ist sehr jung.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt monatliche Feedbackgespräche innerhalb der Abteilungen mit dem Vorgesetzten. Bei den Gesprächen wird neben der allgemeinen Zufriedenheit und den aktuellen Aufgaben oft auch weitere neue Aufgaben vergeben, die den Arbeitsdruck deutlich erhöhen kann.
Teils traut man sich nicht, Feedback anzusprechen, da Fehler auch schon mal bei Mitarbeitern gesucht werden und eigentliche Probleme nicht angegangen werden.

Emotionalität spielt bei Vorgesetzten leider schon mal eine Rolle.

Kommunikation

In den monatlichen Agenturmeetings werden alle Mitarbeiter über neue Kunden, Erfolge und interne Themen informiert. Dennoch gibt es im Alltagsgeschäft oft Kommunikationsprobleme zwischen Geschäftsführung/Vorgesetzten/Kollegen, die die Arbeit manchmal etwas erschweren.

Gleichberechtigung

Positiv ist der sehr hohe Frauenanteil der Agentur. Aber das allein macht Vielfalt und Gleichberechtigung nicht aus.


Arbeitsatmosphäre

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein Feedback und, dass du dir die Zeit für deine Ausführungen genommen hast!
Wir nehmen uns Deine Verbesserungsvorschläge sehr zu Herzen und hätten Dir auch gerne schon während Deiner Zeit bei uns, mehr „wohlfühlen“ ermöglicht.
So wie wir all unseren Kolleg:innen, egal ob neu oder lange dabei, mit der gleichen Aufmerksamkeit begegnen und alles dafür tun, dass unser Team glücklich ist. Dazu zählen auch 100% flexible Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis, die all unsere Kolleg:innen sehr schätzen – unabhängig ob man Kinder hat, oder nicht. Für uns bedeutet Vielfalt, Kolleg:innen unterschiedlichster Geschlechter, ethnischer Zugehörigkeiten, Altersklassen, Religionen oder sexueller Orientierungen zu haben, die wir alle gleichermaßen schätzen und fördern.

Selbstverständlich führen wir uns aber auch unsere Verbesserungsmöglichkeiten immer wieder vor Augen, weshalb wir z.B. vor kurzem auch erst unsere Bonustabelle optimiert haben. Du siehst - wir freuen uns über konstruktive Kritik und arbeiten daran, besser zu werden! Feedback, welches unsere Führungskräfte in Ihren monatlichen 1o1’s erhalten, wird angegangen und wir setzten unser Möglichstes daran, alle Wünsche zu erfüllen.

So auch im Thema Umweltbewusstsein, hier sind wir z.B. aktuell dabei, eine detaillierte CO2-Bilanz aufzustellen und aktiv Maßnahmen zu entwickeln. Dass wir auf Green-/Pinkwashing setzten würden, ist so nicht korrekt. Wir unterstützen Projekte und engagieren uns, weil wir mit dem Herzen dabei sind.

Lass uns gerne persönlich sprechen, vielleicht kann ich Dir eine noch lösungsorientiertere Rückmeldung geben, wenn wir über konkrete Beispiele sprechen. Du erreichst mich unter 0821 455 289-384 oder m.nadler@xpose360.de.
Ich würde mich freuen von Dir zu hören!

Frisches Obst statt Gehaltserhöhung & schwierig für queere Personen

3,0
Nicht empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hunde im Büro erlaubt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

"bunte Family" ist definitiv nicht wahr. Team überwiegend weiß, überwiegend Muttersprache Deutsch, überwiegend nicht queer, usw. Charity-Events teilweise problematisch Richtung white saviourism. Überwiegend wenig Bewusstsein für gesellschaftspolitische Themen.

Für queere Personen nicht empfehlenswert! Latente Homofeindlichkeit und immer wieder starke Inter- und Transfeindlichkeit aufgekommen, da hilft auch keine Spende an den CSD.

Kritik wird nicht wirklich angenommen, sogar bis hin zu Tone Policing, welche Wortwahl wie verwendet werden "darf" um das Team intern zu schulen.

Obwohl junges Team, doch erstaunlich konservativ bzw. festgefahrene Denkmuster doch sehr dominant, wer wie auszusehen hat, sich wie verhalten sollte, usw.

Verbesserungsvorschläge

weiterbilden was jegliche Diskriminierungsformen angeht.

Kritik von Angestellten zu Herzen nehmen

Arbeitsatmosphäre

locker, entspannt die meiste Zeit (zumindest für die meisten Leute). Ob viel gelobt wird, hängt von jeweiligen Vorgesetzten ab

Image

Unter Kolleg*innen gab es schon öfter Gespräche über Unzufriedenheiten. Wenn das bei Vorgesetzten angesprochen wurde, wurde oft mit Unverständnis und nicht ganz fair reagiert. Wurde auch angedeutet, dass das unterlassen werden solle, insbesondere auch der Austausch mit anderen Kolleg*innen. Fazit: in einigen Aspekten mehr Schein als Sein

Work-Life-Balance

Wenn jemand sich streng an die Arbeitszeiten hält, wird das teilweise nicht gerne gesehen. Überstunden entstehen oft sehr schnell. Flexible Arbeitszeiten mit Kernarbeitszeit ist okay aber manchmal werden Termine außerhalb von Kernarbeitszeit gelegt

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsbudget für Angestellte, Kriterien für Aufstieg klar kommuniziert, teilweise trotzdem verzögert umgesetzt oder Beförderung nur anhand von Titel statt anhand von Bezahlung

Gehalt/Sozialleistungen

Große Gehaltserhöhungen gab es eigentlich nicht, trotz viel argumentieren und langen Diskussionen. War in mehreren Abteilungen so. Wurde gerne argumentiert, dass es ja frisches Obst, kostenlosen Kaffee, Massagen und Dachterrasse/Tischtennisplatte/usw gibt. Einige Kolleg*innen waren damit extrem unglücklich bis zu Kündigung.

Kollegenzusammenhalt

freundschaftliche Verhältnisse zwischen vielen Kolleg*innen aber nicht immer alles sehr ehrlich. Gossip ist bei vielen gerne gesehen

Umgang mit älteren Kollegen

Je nach Position werden langjährige Kolleg*innen glaube ich schon wertgeschätzt, insgesamt ist das Team sehr jung

Kommunikation

über Agentur-Entwicklung und Erfolge wird intern berichtet

Gleichberechtigung

es wurde gerne erwähnt, dass mehr Frauen als Männer angestellt sind. Das stimmt, da hört es aber auch schon auf mit der (gerne groß angepriesenen) Diversität. Sexistische (und queerfeindliche) Witze in Mittagspausen, bei Team-Events, in den Büros an der Tagesordnung. Kritik daran kommt bei vielen nicht gut an.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein Feedback!
Es ist schade zu lesen, dass Du Dich während Deiner Zeit bei uns nicht ganz wohlgefühlt hast.
Wir nehmen uns Deine Verbesserungsvorschläge sehr zu Herzen. Ein paar Punkte sind für mich jedoch nicht ganz einzuordnen. Zum Beispiel gibt es keine Kernarbeitszeit bei uns, da wir unseren Kolleg:innen eine optimale Work-Life-Balance ermöglichen möchten. Ebenso stecken wir viel Kraft in eine Wohlfühl-Atmosphäre und einen starken Kollegenzusammenhalt durch unsere Teamevents und Firmenfeiern, da wir uns wünschen, dass unsere Mitarbeiter:innen glücklich bei uns sind. Sobald wir irgendeine Form von Feedback erhalten, dass unsere Kolleg:innen bspw. unzufrieden sind/sich etwas wünschen, setzten wir unser Möglichstes daran, diese Wünsche zu erfüllen.

Dazu gehören auch entsprechende Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten. Unser transparentes Karrieresheet gibt hier jederzeit einen Überblick, auf welcher Stufe ein:e Mitarbeiter:in steht und wohin die Reise geht. Beförderungen kommunizieren wir dann auch gemeinsam in unserem Monatsmeeting!
Auch Gehaltsgespräche führen wir mit allen Mitarbeitern jährlich, zum Teil sogar öfter. Zudem gibt es die Möglichkeit, durch den individuellen Jahresbonus für seine Leistung noch ordentlich on top entlohnt zu werden. Dass Dir unsere Benefits wie frisches Obst, Sportprogramm, Physiotherapie & Massagen, eigener Bar inkl. Privatnutzung, Dachterrasse, Tischtennisplatte, etc. nicht zugesagt haben, ist schade. Ich hoffe aber, dass Du gefallen an unserem zusätzlichen Urlaubstag pro Jahr Betriebszugehörigkeit, unserer betrieblichen Altersvorsorge, dem festen Weiterbildungsbudget und den flexiblen Arbeitszeiten hattest. Und natürlich an unseren Bürohunden!

Dein Feedback zur fehlenden Diversität ist so nicht korrekt. Unsere bunte Family besteht aus Kolleg:innen unterschiedlichster Geschlechter, ethnischer Zugehörigkeiten, Altersklassen, Religionen oder sexueller Orientierungen. Wir sehen alle Menschen auf einer Ebene und nehmen dieses Thema sehr ernst. Wir bieten allen Mitarbeiter:innen die gleichen, transparenten, Chancen und Möglichkeiten, sich selbst so zu entwickeln, wie es sich für jede:n Einzelne:n richtig anfühlt. Wenn Du mir hier konkrete Beispiele nennen könntest, würde es mir sehr helfen, Dir eine lösungsorientierte Rückmeldung zu geben.

Lass uns Dein Feedback gerne persönlich besprechen, gerne auch Die Punkte, welche Du nur mit Sternen versehen hast. Wir sind stets daran interessiert uns weiter zu verbessern! Du erreichst mich unter 0821 455 289-384 oder m.nadler@xpose360.de.
Ich würde mich freuen von Dir zu hören!

Dynamisches Team, okayes Gehalt, tolle Karrierechancen, mangelnde Feedbackkultur, Home Office Anonymität.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Probleme werden erkannt und Maßnahmen ergriffen. Daher können Schwierigkeiten von heute schon bald der Vergangenheit angehören.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter-Wachstum fühlt sich aktuell unkontrolliert und unkoordiniert an.
Feedbackkultur ist mangelhaft.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte dringend am sinkenden Teamzusammenhalt gearbeitet werden und an der steigenden Anonymität unter den Kollegen.

Kommunikation von Führungspersonen muss deutlich häufiger unaufgefordert an die Mitarbeiter erfolgen und nicht erst, wenn Probleme entstehen oder Aufgaben anfallen.

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre immer freundlich. Feedback von Führung gibt es leider viel zu selten, außer es tauchen Probleme auf. Team jederzeit Hilfsbereit und wenn man mal im Büro ist immer für einen Plausch zu haben. Sehr transparente Firmenkultur, Erfolge und Misserfolge werden offen kommuniziert.

Image

Wer in einer Agentur arbeiten will, sollte hier anfangen! Man sollte sich aber den Arbeitsbedingungen und dem Stresslevel bewusst sein. Die Benefits, die angeboten werden, sind auch wirklich nutzbar.

Work-Life-Balance

Hier werden alle Mittel ausgereizt: Flexible Arbeitszeiten, Remote Work aus dem Urlaub, Vorteile für Eltern bei der Urlaubsplanung, Teilzeitmodelle mit entsprechenden Gehaltsminderungen, Freizeitmöglichkeiten und Bar in der Agentur.
Aber es ist und bleibt eine Agentur mit 40h-Woche. Man arbeitet sehr oft eher 42-45h gerade in höheren Positionen. In extremen Phasen auch mal 50-55h/Woche. Ein Überstundenausgleich wird angeboten und auch umgesetzt, leider holen einen in verantwortungsvolleren Positionen gerade kurze Abwesenheiten immer wieder mit Mehrarbeit ein, da man Themen nur schieben kann, da auch Kollegen oft ausge- und überlastet sind. "Nicht-Eltern" haben Nachteile bei der Urlaubsplanung und können Wunschurlaube in Ferienzeiten und zur Weihnachtszeit und Jahreswechsel tlw. nicht wahrnehmen, wenn man in Teams mit Eltern arbeitet.
Da man seine Zeiten auch ständig auf die entsprechenden Kunden tracken und oftmals auch vor dem Kunden rechtfertigen muss, ständig in Telefonaten und Terminen steckt ist die angebotene "Freiheit" meistens nicht nutzbar

Karriere/Weiterbildung

Es gibt alle Möglichkeiten, die man sich in einer Agentur an Karrieremöglichkeiten vorstellen kann. Aufsteige vom Trainee bis zur Teamleitung sind aktuell vorhanden und auch transparent bis zum Senior durch Karrierelevel dargestellt.

Manchmal wird noch eine Extra-Hürde, wie ein Projekt oder das Erlangen einer bestimmten Kompetenz eingebaut, um die nächste Stufe zu erreichen, um zu zeigen "dass man die Position auch wirklich will". Manche Punkte können individuell weit ausgelegt, um Möglichkeiten unterschiedlicher Interpretationen zu bieten.
Es gibt Weiterbildungsbudgets, die genutzt werden können. Die Nutzung muss dabei zweckmäßig an das Aufgabengebiet gekoppelt sein.

Die Reputation und Expertise des eigenen Levels ist gegenüber In-House und anderen Agentur-Mitarbeitern sehr hoch.

Gehalt/Sozialleistungen

Man wird nicht reich, aber man kann davon Leben, gerade in jungen Jahren. In den ersten Jahren sind große Sprünge möglich, die dem Wissensstand entsprechen, hat man ein gewisses Expertenlevel erreicht, wächst das Gehalt nicht mehr ganz so stark. Gehälter bis 45.000€/Jahr inkl. Bonus sind als Manager und Senior realistisch in absehbaren Zeiträumen erreichbar.
Titel sind aber nicht direkt an Gehalt gekoppelt. Wer nicht verhandelt und auch mal starrköpfig bei seinen Forderungen ist, macht in höheren Positionen eher kleinere Sprünge, auch wenn die Leistung stimmt. Es gibt Unterstützungen für Fortbildung (werden individuell verhandelt bei großen Themen wie Studium, oder man greift bei kleineren Schulungen aufs Weiterbildungsbudget zurück). Betriebliche Altersvorsorge wird stark unterstützt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Umweltgedanke könnte etwas deutlicher aufbereitet werden. Ja, es gibt Mülltrennung und diese wird streng eingehalten und einige Nutzobjekte sind aus nachhaltiger Produktion, das war es auch. Hier könnten sehr viel mehr Mitarbeiterschulungen stattfinden, und Projekte unterstützt werden.

Anders sieht es beim Sozialen aus. Es wird sehr viel Wert auf Diversity und Unterstützung Hilfsbedürftiger wie Flüchtlinge und direkte Unterstützung für Betroffene in Kriegsgebieten gelegt.

Kollegenzusammenhalt

Früher war der Zusammenhalt etwas besser. Bei kleineren Teams natürlich nachvollziehbar. Mittlerweile bilden sich Grüppchen und auch die Gerüchteküche brodelt stärker. Fiktive abteilungsübergreifende Kundenprojekte für Trainees helfen hier deutlich. Mitarbeiter in höheren Positionen sollten nicht introvertiert sein, da man sonst den Anschluss verliert, gerade da 80% der Mitarbeiter aus dem Home Office arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt niemanden Ü50 im Unternehmen. Der Schnitt liegt bei unter 30 Jahren, lediglich ein paar Quereinsteiger, Mitarbeiter:innen in der Buchhaltung und HR und die Teamleitung und Geschäftsetage schafft es die 30 Jahre Marke zu knacken. Der Umgang mit älteren Kollegen sollte aufgrund der offenen Art des Unternehmens aber kein Problem darstellen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte ziehen Kollegen immer in Entscheidungen mit ein und unterstützen bei persönlichen und allgemeinen Zielsetzungen. Eigene Proaktivität ist natürlich vorausgesetzt, keinem wird hier etwas geschenkt.

ABER: Leider daher auch Feedbackkultur mangelhaft. Meist nur bei Schwierigkeiten oder Problemen, oder wenn Aufgaben anstehen. Walk and Talks (4-Augengespräche) werden nicht konsequent umgesetzt.

Entwicklungs- oder Umstrukturierungswünsche werden auch ab und zu vergessen, wenn man nicht öfter nachhakt.

Arbeitsbedingungen

Ein schwieriger Punkt. Die Büros sind technisch auf dem neuesten Stand und Mitarbeiter können technische Sonderanforderungen ohne große Probleme über die Firma bestellen. Die Telefonie ist teilweise inkonsequent umgesetzt. Jeder Mitarbeiter kann Geräte im Home Office verwenden. Wenn das Büro mal etwas stärker besetzt ist, ist der Lärmpegel unerträglich. Leider auch sehr viel lauter als vor Home Office Zeiten, da der Büroaufenthalt für die Kollegen fast immer an kleine Events gekoppelt ist, wie gemeinsames Frühstück, Monatsmeetings, kleinere Events, Begrüßung neuer Kollegen.
An anderen restlichen Tagen wirkt das Büro dann wieder wie ausgestorben. Gemütliches Arbeiten ist dann ohne Probleme möglich, aber da kann man auch zu Hause bleiben.
Klimasituation im Sommer eine Katastrophe in einigen Büros staut sich die Hitze auf weit über 30°C und Fenster können wegen der direkten Sonneneinstrahlung nicht geöffnet werden. Klimaanlage gibt es keine, lediglich Ventilatoren.
Zusätzlich ist aktuell nicht mehr für jeden Mitarbeiter Platz. Das funktioniert durch die Buchungs-App ganz gut, einen normalen Arbeitstag im vollbesetzten Büro kann es aber so nie mehr geben.

Kommunikation

Man wird immer auf dem aktuellsten Stand gehalten, wenn es um neue Mitarbeiter, Kundenbewegungen, Strukturen und Prozesse geht. Für alle, die nicht da sind (z.B. wegen Urlaub), werden die Infos nachträglich aufbereitet und zur Verfügung gestellt.

Gleichberechtigung

Da es in diesem Punkt ausschließlich ums Geschlecht geht, gibt es volle Punkte. Ob Mann oder Frau, jede/-r hat hier die gleichen Chancen.

ABER: Man muss schon auf sich aufmerksam machen, um etwas zu reißen. Nicht nur durch Leistung, sondern auch durch Persönlichkeit. Wer introvertiert ist, kann schonmal vergessen werden. Man merkt es v.a. daran, dass Firmenjubiläen oder Geburtstage vergessen werden und Zugänge zu begehrten Events und interessante Entfaltungsmöglichkeiten an immer dieselben Köpfe vergeben werden.

Interessante Aufgaben

Es sind eher interessante Kunden mit unterschiedlichsten Anforderungen. Gerade in Accounting- und Strategiepositionen gibt es immer wieder neue Herausforderungen. Die Arbeitslast ist oft daher sehr ungleich verteilt, weil viele Kunden zu verschiedenen Zeiten Hochsaison haben, das wird bei der Verteilung ist nicht berücksichtigt, da Kunden nach aktueller Auslastung verteilt werden. Es werden einem sehr viele Freiheiten gegeben, sich den Herausforderungen zu stellen. Gerade bei schwierigen Ansprechpartnern merkt man aber manchmal erst zu spät, dass Fehler passiert sind, wodurch nachträglich große Aufwände entstehen. Fehler dürfen aber gemacht werden und werden einem bei eigenständiger Lösung auch hoch angerechnet. Nur bekommt durch Home Office dies oftmals niemand mit.

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein ausführliches Feedback! Gerade das hilft uns enorm, uns weiter zu verbessern!
Wir arbeiten stetig an einem starken Zusammenhalt zwischen unseren Kolleg:innen und versuchen alle, auch abteilungsübergreifend, z.B. durch Events oder Projektarbeiten zu vernetzen. Neue Kolleg:innen stellen sich zudem in unseren Monatsmeetings vor, um einer Anonymität unter den Kolleg:innen vorzubeugen. Wenn Du hier weitere Idee hast, wie wir dies noch besser gestalten können, melde Dich gerne bei mir!
Zudem leben wir eine offene und transparente Unternehmenskultur, d.h. Du hast jederzeit die Möglichkeit, die von Dir angesprochenen Punkte bei Deine:m Teamleiter:in anzubringen und beispielsweise öfter Feedback von diese:m einzufordern oder auch mögliche ungleiche Arbeitsverteilungen anzusprechen, sodass wir diese schnellstmöglich lösen können. Wie z.B. Dein Feedback zur Telefonie, was wir ja nun innerhalb der nächsten zwei Wochen umstellen werden oder Dein Feedback zu unserem Umweltbewusstsein, wofür wir uns ja nun auch die Hilfe eines externen Partners geholt haben, um diesen nun deutlicher aufzubereiten – bis hin zur klimaneutralen Agentur.
Wenn Du möchtest, kannst Du jederzeit gerne bei mir im Büro vorbeikommen, dann können wir Deine Vorschläge zusammen besprechen und uns neue Maßnahmen überlegen? Ich würde mich freuen!

Der familienfreundlichste Arbeitgeber, den ich je hatte. Hier ist als Frau Familie und Karriere wirklich vereinbar

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und Remote jederzeit frei wählbar


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein Feedback! Es ist schön zu hören, dass es Dir so gut bei uns gefällt!

Bewertung xpose360

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Belegschaft; Arbeitszeiten (flexibel); Home Office; Kommunikation in der Abteilung

Verbesserungsvorschläge

Besseres Gehalt bzw. gleiches/vergleichbares Gehalt für alle Abteilungen; Karriereoptionen/Weiterbildungen für alle Abteilungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein Feedback! Bezüglich Deiner Verbesserungsvorschläge kannst Du jederzeit gerne auf Deine:n Teamleiter:in zugehen oder die Punkte in einem Deiner 1o1's ansprechen. Ich bin mir sicher, wir haben eine Möglichkeit für Dich, den Karrierepunkt zu erreichen, an den Du möchtest.

So wie es sein soll: Führungsposition mit Kleinkind(ern) und Familie ist bei der xpose360 der Normalfall

5,0
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Verbesserungsvorschläge werden gehört, umgesetzt und gelebt. Transparenz in jede Richtung. Sinnvolle Zielvorgaben und gesundes Wachstum.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein Feedback! Es freut uns, dass es Dir so gut bei uns gefällt.

Familiär, Familienfreundlich & Famos

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Extrem faire Behandlung der MA. Die Auslastung und das Wohlbefinden werden sehr hoch gehängt.

Arbeitsatmosphäre

Extrem freundschaftliche und familiäre Athmosphäre. Man fühlt sich direkt sehr gut aufgehoben

Work-Life-Balance

Extrem viele Flexibilitäten (keine Kernzeit, mobiles Arbeiten, Eigenständkeit & Selbstverantwortung)

Karriere/Weiterbildung

Viele Möglichkeiten sich nach oben oder quer weiter zu entwickeln

Gehalt/Sozialleistungen

Branchendurchschnitt

Kommunikation

Kommunikation auf Augenhöhe.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreiche Aufgaben und man hat immer die Möglichkeit eigene Ideen und Vorschläge einzubringen und voranzutreiben


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein Feedback! Es ist schön zu hören, dass es Dir so gut bei uns gefällt!

Familienfreundlicher Arbeitgeber xpose360

4,5
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Atmosphäre, Kolleg:innen

Verbesserungsvorschläge

Fahrtkostenerstattung oder Rabatt für Augsburger anbieten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maleen NadlerTalent Acquisition Managerin

Vielen Dank für Dein Feedback! Es freut uns, dass es Dir so gut bei uns gefällt. Deine Verbesserungsvorschläge nehmen wir uns zu Herzen.

Jeden Tag eine neue aufregende Herausforderung

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Design / Gestaltung absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das er immer neue Ideen hat dem Team eine bessere Arbeitsatmosphäre zu bieten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

----

Verbesserungsvorschläge

-----


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN