Navigation überspringen?
  

Yazaki Europeals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?

Yazaki Europe Erfahrungsbericht

  • 14.Aug. 2019 (Geändert am 25.Aug. 2019)
  • Mitarbeiter

Umbruch nur halbherzig, vieles mit Gewalt und nun auch noch mit amerikanischer Hilfe

2,85

Arbeitsatmosphäre

- In Köln Robert Bosch Str. bleiben Manager seit Jahren in ihren Positionen, obwohl sie zig Fehlentscheidungen getroffen haben, Projekte vor die Wand gefahren haben oder sich nicht drum gekümmert haben, dass sie nicht vor die Wand laufen. Verursachten Millionenverluste und sind immer noch im Büro in der Komfortzone. Es ist leider die Wahrheit. Seit 2 Jahren wird hier unter neuer Führung aufgeräumt. Es hat schon viele (meist Head Offs) in höheren Positionen getroffen, aber das schwache mittlere Management ist immer noch da.
Wann werden diese Direktoren und Engineering Manager endlich vor die Tür gesetzt?
- Strukturiertes Arbeiten und gute Prozesse sind oft nicht vorhanden oder werden nicht befolgt. Weekly Meetings gibt es zu selten oder schlecht geführt und sinnlos. Arbeitsverteilung mangelhaft, da die Chefs sich ja nicht kümmern und somit nicht wissen, wer was macht oder machen sollte.

Vorgesetztenverhalten

Lieber nichts entscheiden, als was falsches Entscheiden. Lieber nichts investieren, als sich rechtfertigen zu müssen.
- Neue sehr gute Mitarbeiter erkennen schnell, dass das eingefahrere System schwer zu knacken ist. Dabei wären genau diese in der Lage neuen Schwung in die Firma zu bringen. Die schlechten, teils unfähigen und überforderten Führungskräfte bleiben in ihren Positionen, weil sie unter einem gewissen Führungskräfteschutz stehen.
- Eine Möglichkeit eine Abteilung zu verbessern wäre eine Rotation oder Führungswechsel in den Abteilungen. Hier werden leider oftmals nur die Head Offs gewechelt die zu weit weg sind vom Geschehen und die dann von der Managerriege unterhalb mit den alten Prozessen nach dem Motto das war doch immer schon so, konfrontiert werden.

Interessante Aufgaben

Wenn man Aufgaben bekommt, sind sie oft interessant.

Kommunikation

Mitarbeitergespräche ohne Zielvorgaben, sorry sie werden vereinbart und dann nicht mehr abgefragt, interessiert dann leider keinen mehr. Gehalts- oder Positionsverbesserungen außerplanmäßig, Fehlanzeige. Demotivation die Folge.

Gleichberechtigung

Unfaire nicht transparente Gehälter. Zu viele die 100000€ verdienen und keine Leistung zeigen, keine Führungsqualitäten aufweisen, nicht mal Organisationstalent haben. Bonis nur an oberster Ebene, leider nicht Erfolgsorientiert für die gesamte Belegschaft.

Karriere / Weiterbildung

Keine Weiterbildung. Hier wird am falschen Ende gespart. Learning by doing.....irgendwie wirds schon gut gehen. Und wenn es erst mal falsch gemacht wird. Damit wird schon kalkuliert.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt entspricht einem mittleren Niveau. Es gibt Sozialleistungen, so dass man später einen guten Rentenzuschuss erhält. Kantine ist günstig, das es Subventioniert wird.

Arbeitsbedingungen

Wenn einige wenige 10 Stunden arbeiten und andere haben nichts zu tun, ist das nicht schöne. Man zurmürbt mit der Zeit. Veraltete Arbeitsplätze. Keine Steharbeitsplätze. Kein Homeoffice.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Eine Firma mit unzähligen Firmenwagen. Meist große, spritfressende PKW's, sogar Cabriolets, Jeeps und Familyvans. Firma übernimmt alle Kosten, also wird hier nicht auf Economie geachtet. Elektroautos gibt es keine.

Work-Life-Balance

Keine Altersteitzeit, Kein Homeoffice. Aber da keine Zeiterfassung existiert, kann man auch mal früher abhauen, wenn es die Arbeit erlaubt.

Image

HR schaltet sich bei guten Firmen auch z.B. bei Kanunu ein, indem sie schlechte Bewertungen kommentieren, bzw. ergänzen oder klarstellen. Bei guten Bewertungen z.B kann man sich bedanken. In Werbung wird nicht ausreichend investiert. also ist Yazaki ziemlich unbekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter motivieren. Funktionierende Prozesse einführen und überwachen. Bessere Überwachung vom Management. Prozesse begleiten. Statusabfragen. Klare Zielvorgaben. Flache Hierarchieebenen einführen. Mehr Rotation im Management einführen. Alle Mitarbeiter an möglichen Bonuszahlungen beteidigen, das motiviert jeden einzelnen. In Elektromobilität, Prozesse, Software und Tools investieren. Verbesserungsvorschläge annehmen und umsetzten. Weiterbildungsmaßnahmen wieder einführen. Gerechte Arbeitszeitregelung einführen.

Pro

Man hat zu viele Freiheiten, die leider zu oft ausgenutzt werden. Das es Yazaki noch gibt und das jetzt Aufgeräumt wird. Multikultiunternehmen mit Zukunftsperspektive. Leider lassen wir uns von den OEMs ausnutzen. Hier müssen wir in Zukunft Stärke zeigen.

Contra

Das unsere neue Führung leider nicht alles alleine richten kann. Es fehlt an Unterstützung. Das heute wieder zu richten ist sehr aufwendig und teuer. Viel zu viele Firmenwaren. Viel zu viele Manager und Hierarchieebenen. Zu viele Manager, die nicht managen, sondern nur mitschwimmen und verwalten. HR ist sehr schwach besetzt. Der Betriebsrat zu passiv.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Yazaki Europe
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in