Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

zeitsprung 
GmbH
Bewertungen

25 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 80%
Score-Details

25 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

20 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Erfahrungsbericht eines Mitarbeiters, der ohne Vorwarnung entlassen wurde

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich hatte den Eindruck, dass das Unternehmen oft planlos und unzuverlässig agiert und keine klare Strategie hat. Oftmals wurde etwas an einem Tag besprochen und am nächsten Tag schien es vergessen worden zu sein.

Ich war enttäuscht darüber, dass das Unternehmen mich entlassen hat, ohne mit mir nach einer Lösung zu suchen. Obwohl ich der Geschäftsführung angeboten habe, in einem offenen Gespräch eine Lösung zu finden, wurde meine E-Mail bis heute nicht beantwortet. Ich fühlte mich dadurch nicht wertgeschätzt und habe das Gefühl, dass man sich nicht wirklich um seine Mitarbeiter kümmert.

Was mich besonders gestört hat, war die Tatsache, dass mir bei meinem Vorstellungsgespräch versichert wurde, dass es zahlreiche Gespräche vor einer Kündigung geben werde und ich mir deshalb keine Sorgen bezüglich der Probezeit machen müsse und ruhig nach Pforzheim umziehen soll. Tatsächlich wurde jedoch kein einziges Gespräch vor meiner Kündigung durchgeführt. Als mir meine Kündigung übergeben wurde, bekam ich die Begründung, weil ich branchenfremd sei, obwohl das bereits vor dem Vorstellungsgespräch bekannt war.

Verbesserungsvorschläge

1. Regelmäßige Gespräche mit Mitarbeitern führen

2. Offene Kommunikation fördern: Ein offenes Arbeitsklima kann das Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer stärken und die Zusammenarbeit verbessern.

3. Schulungen und Weiterbildungen anbieten: Arbeitgeber sollten ihren Mitarbeitern Schulungen und Weiterbildungen von Anfang an anbieten, um sich weiterzuentwickeln und ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Das Onboarding ist der wichtigste Part und wenn da nicht sofort die passenden Schulungen angeboten werden, führt das zur Unzufriedenheit auf beiden Seiten.

4. Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern zeigen: Arbeitgeber sollten die Leistungen ihrer Mitarbeiter anerkennen und wertschätzen. Das kann beispielsweise durch mehr Freiheiten und Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern geschehen. Die Geschäftsführung sollte sich auf die Tätigkeiten eines Geschäftsführers beschränken.

5. Kündigungen in einem offenen Gespräch ansprechen: Wenn Arbeitgeber gezwungen sind, einen Mitarbeiter zu kündigen, sollten sie das in einem offenen Gespräch ansprechen und eine Lösung suchen, um die Situation für beide Seiten zu verbessern.

Arbeitsatmosphäre

Positives Arbeitsumfeld im lauten Großraumbüro:

Zusammenarbeit mit einem großartigen Team, aber mit Verbesserungspotenzial in der Raumakustik. Unangemessene Vergleiche seitens der Geschäftsführung bezüglich neuer Mitarbeiter mit Personen, die schon 15 Jahre in der Branche tätig sind.

Image

Das Image des Unternehmens wird den tatsächlichen Arbeitsbedingungen nicht gerecht:

Als ehemaliger Mitarbeiter des Unternehmens muss ich leider sagen, dass das Image des Unternehmens nicht der Realität entspricht. Zwar gibt sich das Unternehmen nach außen sehr modern und flexibel, jedoch erleben die Mitarbeiter das anders. Ständig hört man Beschwerden über die Geschäftsführung und wie sie agiert. Es fehlt an Freiraum für die Mitarbeiter und die Geschäftsführung mischt sich in alles ein. Dies führt dazu, dass wichtige Aufgaben vernachlässigt und die Mitarbeiter in ihrer Entfaltung eingeschränkt werden.

Es scheint so, als ob die Geschäftsführung keine klare Vorstellung von ihren Aufgaben hat und ständig versucht, in jedem Bereich mitzuarbeiten. Selbst das Programmieren wird von der Geschäftsführung übernommen, was die Mitarbeiter demotiviert und einschränkt.

Work-Life-Balance

Mangelnde Work-Life-Balance und unerwartete Kündigung:

Schwierige Balance zwischen Arbeitszeit und Freizeit. Trotz im Vorstellungsgespräch ausgemachter Home-Office-Möglichkeit, wurde auch bei sehr langer Distanz auf Anwesenheit zunächst bestanden. Nach Monaten kam dann doch die Home-Office-Möglichkeit. Enttäuschung darüber, dass die gesamten Anstrengungen inklusive langer Arbeitsstunden im Büro nicht wertgeschätzt wurden und ohne Vorwarnung oder Bereitschaft eine gemeinsame Lösung zu finden einfach gekündigt wurde. Die Begründung war, dass ich branchenfremd sei - obwohl dies vor dem Vorstellungsgespräch bereits bekannt war.

Karriere/Weiterbildung

Keine gute Wahl in Bezug auf Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

Das Unternehmen scheint leider keine langfristigen Karriereperspektiven zu bieten und es gibt keine Möglichkeit, innerhalb des Unternehmens aufzusteigen und mehr Verantwortung zu übernehmen. Auch in Bezug auf Weiterbildung und Schulungen scheint das Unternehmen nicht sehr engagiert zu sein. Während der Einarbeitung wurden nur wenige Materialien bereitgestellt und ich musste mich selbst um meine Schulungsmaterialien kümmern, ohne jegliche Unterstützung vom Unternehmen. Es gab keine Kostenbeteiligung oder Kostenübernahme für Schulungen oder Zertifizierungen, und professionelle Schulungen oder Kurse wurden nicht angeboten. Dies kann für Mitarbeiter, die eine langfristige Karriere im Unternehmen anstreben und ihre Fähigkeiten verbessern möchten, sehr frustrierend sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Gerüchte werden unter Mitarbeitern zur Gehaltshöhe verbreitet:

Von der Vorgehensweise der Geschäftsführung bin ich enttäuscht, die nach meiner Kündigung unter anderen Mitarbeitern behauptete, dass ich ein viel zu hohes Gehalt bekam. Tatsächlich war das vereinbarte Gehalt niedriger als das, was ich bei meinem vorherigen Arbeitgeber verdient hatte. Dennoch war ich bereit es zu akzeptieren, da mir das Unternehmen im Vorstellungsgespräch gefallen hat und die Mitarbeiter mich überzeugt haben.

Es ist bedauerlich, dass die Geschäftsführung nicht bereit war, ein Mitarbeitergespräch mit mir zu führen, um eine Lösung bezüglich meines Gehalts zu finden, wenn das wirklich ein Problem war.

Letztendlich habe ich nun einen neuen Job gefunden, in dem ich für die gleiche Position nun 1000€ mehr verdiene. Dies zeigt, dass das Gehalt und die Sozialleistungen unter dem Durchschnitt lagen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein echtes Umwelt- und Sozialbewusstsein erkennbar:

Das Unternehmen hat anscheinend kein starkes Umwelt- und Sozialbewusstsein. Insbesondere das Fehlen von Fairtrade-Produkten und eine unzureichende Mülltrennung sind nennen. Es ist wichtig, dass Unternehmen Verantwortung für die Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft übernehmen und Maßnahmen ergreifen, um nachhaltigere Praktiken zu fördern. Eine klare und leicht verständliche Mülltrennungspolitik kann dazu beitragen, dass Mitarbeiter aktiv daran beteiligt sind und zur Reduzierung des Abfalls beitragen können. Es besteht Raum für Verbesserungen und es wäre ratsam, dass das Unternehmen Schritte unternimmt, um nachhaltigere Praktiken zu implementieren.

Kollegenzusammenhalt

Starke Zusammengehörigkeit unter den Kollegen:

Positiver Zusammenhalt im Team und wie meine Kollegen sich für mich eingesetzt haben. Verwunderung über die Entscheidung der Geschäftsführung, mich ohne ersichtlichen Grund zu entlassen - besonders da es am gleichen Tag der Budgetplanung für das kommende Jahr stattfand.

Umgang mit älteren Kollegen

Nur ein Mitarbeiter seit Firmengründung:

Das Fehlen von langjährigen Kollegen und die hohe Fluktuation im Unternehmen lässt den Eindruck entstehen, dass ältere Mitarbeiter hier nicht geschätzt werden und das Unternehmen vorrangig auf junge und frische Arbeitskräfte setzt. Es scheint, dass das Unternehmen nicht genug Wert auf die Mitarbeiterbindung legt und sowohl die Menschlichkeit als auch die Wertschätzung der Arbeitnehmer keine große Bedeutung beigemessen wird. Es könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass es innerhalb des Unternehmens Schwierigkeiten gibt, ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen, das es den Mitarbeitern ermöglicht, langfristig in dem Unternehmen zu bleiben.

Vorgesetztenverhalten

Frustration durch mangelhaftes Vorgesetztenverhalten:

Klare Ziele und Erwartungen seitens der Geschäftsführung (Geschäftsführung = Vorgesetzte) haben gefehlt, sowie mangelnde Einbindung in die Systeme des Unternehmens. Verwunderung über die Behauptung der Geschäftsführung, dass die Erwartungshaltung nich erfüllt worden sei, ohne dass diese jemals konkretisiert oder in einem Mitarbeitergespräch thematisiert wurde. Unangemessene Behinderung der Einarbeitung durch Verweigerung wichtiger Zugänge und Werkzeuge.

Arbeitsbedingungen

Lautes Großraumbüro aber state-of-the-art:

Das Unternehmen stellt einen modernen Laptop zur Verfügung und die Arbeitsplätze im Büro sind ebenfalls modern ausgestattet. Allerdings scheint die Lautstärke im Büro ein Problem zu sein, insbesondere an Tagen, an denen viele Mitarbeiter telefonieren oder Online-Termine haben. Es wäre wünschenswert, wenn das Unternehmen in diesem Bereich Abhilfe schaffen könnte, zum Beispiel durch den Einsatz von Schallschutzwänden oder ähnlichen Maßnahmen, um eine angenehmere Arbeitsumgebung zu schaffen. Auch die Bereitstellung von zusätzlichem Equipment für das Home-Office könnte dazu beitragen, dass die Mitarbeiter ihre Arbeit flexibler und effektiver gestalten können.

Kommunikation

Mangelnde Kommunikation im Unternehmen:

Direktes Feedback seitens der Arbeitskollegen und Geschäftsführung fehlt gänzlich. Selbst explizite Nachfragen führen nicht zu konstruktivem Feedback oder Verbesserungsvorschlägen.

Gleichberechtigung

Männer sind überproportional vertreten:

Es besteht eine starke Dominanz von Männern, jedoch scheint das Unternehmen offen für Frauen zu sein und macht keinen Unterschied in der Behandlung von männlichen und weiblichen Mitarbeitern. Dennoch könnten mehr Frauen im Unternehmen vertreten sein, um die Vielfalt und Perspektiven zu erhöhen.

Interessante Aufgaben

Mangelnde Unterstützung bei der Einarbeitung:

Unzureichende Vorbereitung auf die gestellten Aufgaben, da man nur einen allgemeinen Einarbeitungsplan erhält. Spärlicher Input seitens der Arbeitskollegen und mangelndes Interesse an der Unterstützung im Einlernprozess, da immer wieder darauf verwiesen wird, dass man keine Zeit hat und es eigentlich die Aufgabe der Geschäftsführung sei. Die Geschäftsführung übernimmt aktuell die Tätigkeiten, für die man vorbereitet werden soll, aber es fehlt die Übernahme an Verantwortung bei den Schulungen.

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Ein sehr innovativer und attraktiver Arbeitgeber der sich immer weiter entwickelt

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die transparente Struktur von Arbeitsanweisungen etc. übers Intranet
Die Büroräume und Möglichkeiten die dadurch entstehen

Arbeitsatmosphäre

Ideen dürfen eingebracht werden, es gibt immer ein offenes Ohr seitens der Geschäftsleitung für Neuerungen und Ideen und man wird ernst genommen - dadurch macht die Arbeit mehr Spaß

Work-Life-Balance

Durch flexible Arbeitszeiten ist eigtl jeder sein eigener Herr - solange Aufgaben erledigt sind

Gehalt/Sozialleistungen

Auch Benefits sind da, können aber noch angepasst werden auf Leistungen speziell für IT

Kollegenzusammenhalt

Fühle mich wohl im Team

Vorgesetztenverhalten

Auch der Vorgesetzte ist in entsprechenden Meetings dabei und kommuniziert Gegebenheiten oder Hintergründe zu Ideen

Arbeitsbedingungen

Sehr moderne und coole Büroumgebung mit ergonomischen Arbeitsplätzen, finde ich sehr gut

Kommunikation

Über verschiedene Meetings wird eine Transparenz gelebt, die Meetings werden auch angepasst wenn nötig, sodass eigtl niemand in zu vielen oder falschen Meetings sitzt

Interessante Aufgaben

Interessant sind die Aufgaben jeden Tag aufs Neue


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra GeierPersonalreferentin

Liebe Kollegin/ Lieber Kollege,

wir danken dir für dein positives und umfangreiches Feedback.

Nur durch aufschlussreiches Feedback können wir neue Kolleginnen und Kollegen von uns überzeugen.

Außerdem freut es uns sehr, dass du die Zusammenarbeit positiv erlebst.

Beste Grüße
Deine Führungsrunde

Gutes Unternehmen, welches sich stets weiterentwickelt und anpasst

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Wandlungsfähigkeit und Innovationstreiber.
Wenn etwas nicht passt oder verbessert werden kann, dann wird das auch gemacht. Es gibt keinen Stillstand und kein "das machen wir schon immer so". Auch wenn etwas gut funktioniert, dann wird es regelmäßig evaluiert, ob es noch immer passt oder überarbeitet werden muss.
Man will Innovationen bieten, für sich selbst und für die Geschäftspartner - und das merkt man auch.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlecht ist ein starkes Wort - es gibt Dinge, die ich nicht mag und Dinge, die man verbessern kann. Aber schlechte Dinge? Nein.
Selbst wenn es das gäbe... dann würde man es höchstwahrscheinlich überarbeiten.

Natürlich muss jeder Mensch selbst beurteilen, ob zeitsprung für sich selbst passt, aber dafür gibt es ja die Möglichkeit sich vorzustellen ;)

Verbesserungsvorschläge

Flexibilität und Work-Life-Balance weiter ausbauen und verbessern.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt eine grundsätzlich positive Stimmung und ein starkes Gefühl der Gemeinschaft. Probleme werden zusammen gelöst. Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen - nicht, um jemanden an den Pranger zu stellen.
Negative Stimmungen oder Misstrauen existiert praktisch nicht.

Image

Das Unternehmen hat in der Branche einen guten Ruf - und es ist auch durchaus berechtigt, dass die Mitarbeiter positiv darüber reden.

Work-Life-Balance

Nicht schlecht, aber es gibt teilweise noch recht altbackene Methoden.
Die Arbeitszeiten sind zwar grundsätzlich flexibel möglich, aufgrund von festen Terminen (intern, zum Beispiel morgendliche Meetings), Erreichbarkeit für Kunden, etc. fühlt es sich eher wie 9/5 an, statt nach Flexibilität. Sehr nerviger Negativpunkt. In Richtung Feierabend, wenn auch die Kunden ruhiger werden, ist die Flexibilität dann verstärkt möglich und spürbar.

50% HomeOffice (d.h. eben auch: 50% Büroanwesenheit) ist auch nicht mehr zeitgemäß und nervt manchmal.

Urlaub wird mit dem Team abgesprochen, um sich gegenseitig vertreten zu können. Hier gibt es keine relevanten Einschränkungen.

Erwähnenswert positiv ist, dass man bei privaten Zwischenfällen auch kurzfristig gehen kann, ohne dass es hier Probleme oder Rückfragen gibt.
Es wird auch durchaus darauf geachtet, dass sich jemand nicht überarbeitet oder außerhalb der Arbeitszeit kontaktiert wird. Erholung, ob Feierabend oder Urlaub, ist wichtig und man wird auch ehrlich darauf hingewiesen.

Karriere/Weiterbildung

Achtung!
Es gibt sehr flache Hierarchien, daher gibt es keine klassischen Möglichkeiten für einen beruflichen Aufstieg. Wem das wichtig ist, der passt nicht zu zeitsprung.
Was jedoch durchaus existiert: Wer mehr/andere Aufgabenbereiche und/oder Verantwortung übernehmen will, kann das auch tun. In der Richtung orientiert sich das Unternehmen durchaus an dem, was jemand leisten kann und will. Man nutzt das Know-how und Potential der Mitarbeiter statt sie in eine Form zu pressen.

Wenn eine konkrete Weiterbildung notwendig ist, ist das grundsätzlich auch möglich. In der reinen IT ist das zwar naturgemäß eher unüblich (die meisten aus der Branche setzen sich wohl hin und experimentieren selbst), für andere Bereiche kann das aber notwendig sein (Beispiel Datenschutz).

Es gab einmal ein Seminar (in Kleingruppen, über mehrere Zeitpunkte hinweg) im Bereich Resilienz und Stressmanagement, geführt von einem externen Psychologen. So etwas ist sehr sinnvoll (für das Privatleben) und kam auch sehr positiv an.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist okay. Nicht gut, aber auch nicht schlecht. Es gibt jedoch durchaus Möglichkeiten darüber zu sprechen, das wird auch berücksichtigt - es kommt auch durchaus vor, dass das Thema aktiv seitens des Unternehmens angesprochen wird. Man hat hier durchaus ein Blick auf das, was jemand leistet.

Die Sozialleistungen waren früher einmal schlecht, mittlerweile haben sie sich positiv entwickelt - man hat hier auf das Feedback der Mitarbeiter gehört.
Neben der Betrieblichen Altersversorgung gibt es neuerdings eine Betriebliche Krankenzusatzversicherung, die durchaus seinen Nutzen hat. Ansonsten gibt es ein paar Kleinigkeiten wie die Teilnahme an einen Benefits-Programm (Rabatte bei Unternehmen, wenngleich diese eher selten alltagsrelevant sind) und ein paar weitere Kleinigkeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden soziale Projekte, oft regional, gefördert bzw. mit großzügigen Spenden versehen. Vor allem zum Jahresende wird auf Kundengeschenke verzichtet und stattdessen gespendet.
Man versucht sich auch an eigenen Projekten, in den letzten zwei Jahren den Innovationsförderpreis mit der hiesigen Hochschule.

Im Unternehmen selbst wird vorrangig papierlos gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Alle Mitarbeiter betrachten sich als eine Gemeinschaft, das merkt man auch im Zusammenhalt. Dadurch, dass alle fair miteinander umgehen, können Probleme bereits im Vorfeld angegangen werden, ohne dass sich jemand davon persönlich angegriffen fühlt.

Umgang mit älteren Kollegen

Junge und ältere Kollegen werden gleichermaßen (positiv) geschätzt.
... davon abgesehen, dass sich sicher niemand als "älterer Kollege" betrachten will :)

Vorgesetztenverhalten

Selten so positiv erlebt!
Es gehört zur gelebten Firmenkultur, dass die Mitarbeiter in Projekte einbezogen werden und Entscheidungen treffen - oder auch selbst gestalten.
Der Verhalten ist immer fair, ehrlich und auf Augenhöhe. Bei Problemen wird zusammen gearbeitet, um diese zu lösen, statt eine Schuldfrage zu stellen.

Arbeitsbedingungen

Es wurde ein modernes Büro gebaut, dass ich so noch nie gesehen und erlebt habe. Wenn es Probleme mit der Ausstattung gibt, wird das auch in die Diskussion mit aufgenommen und überlegt, ob es Alternativen gibt.

Es ist zwar ein Großraumbüro (aber wirklich angenehm), es gibt jedoch viele Rückzugsorte - vollständig mit Wänden getrennt oder halboffen. Hier kann sich jeder jederzeit zurückziehen. Bei längeren Kundenterminen kommt das auch oft vor, um in Ruhe Gespräche führen zu können und niemanden zu stören.

Vor Kurzem wurde ein neuer Standort gegründet, um Kollegen, die weiter weg wohnen, die Möglichkeit zu bieten dort zu arbeiten anstatt die längeren Fahrten ins Hauptbüro auf sich nehmen zu müssen.

Kommunikation

Es gibt mehrere regelmäßige Termine zum festen Austausch, auch fachbereichsübergreifend. Das ist sehr angenehm, um sich ein Gesamtbild machen zu können, was alles im Unternehmen passiert, da man naturgemäß nicht mit allen Bereichen in Kontakt steht.

Es kommt manchmal vor, dass Inhalte auf der Strecke bleiben oder nicht in der angemessenen Qualität vorliegen - das sehe ich zwar als ein grundsätzliches Problem in allen Unternehmen, aber es ist ein Thema, an dem man arbeiten kann.

Gleichberechtigung

Ich habe keinen Unterschied erlebt, auch nicht bei Elternzeit oder Mutterschaft. Gleichberechtigung ist nichts, was man explizit vorleben muss - es existiert!

Interessante Aufgaben

Es wird sehr auf Eigenverantwortung gesetzt. Mitarbeiter haben oft eine lange Leine, wie sie Projekte umsetzen. Vorgaben gibt es, wenn überhaupt, nur sehr grob und dienen einem konkreten Ziel, welches auch kommuniziert wird.
Wenn man eine gute Idee hat, dann wird das auch aufgegriffen. Oft sind es dann auch jene, welche die Idee vorbringen, welche die Ideen vorantreiben.

Leider gibt es keine bzw. kaum Zeit für experimentelle Arbeiten gemäß "Forschung und Entwicklung", aber zumindest kann man es ansprechen. Aufgrund der anderen, deutlich ausgeprägten Vorteile ist das jedoch keinen Punktabzug wert.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra GeierPersonalreferentin

Lieber zeitspringer oder liebe zeitspringerin,

wir danken dir für diese umfangreiche und sehr positive Bewertung und freuen uns darüber!

Wie du schon geschrieben hast, liegt uns viel daran gemeinsam voranzukommen und da gehört es auch dazu uns gegenseitig auf Verbesserungsmöglichkeiten aufmerksam zu machen. Deine Bewertung hilft uns unter anderem dabei.

Wir freuen uns auf genau diese weitere Zusammenarbeit!

Viele Grüße
Deine Führungsrunde

Hochmodernes Büro sowie Unternehmen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sehr moderne Büroräume und Arbeitsbedingungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra GeierPersonalreferentin

Liebe Kollegin oder lieber Kollege,

wir freuen uns über deine zahlreichen Sterne und dein Wohlbefinden bei uns im Team.

Auch weiterhin werden wir alles daran setzen dies beibehalten zu können und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Viele Grüße
Deine Führungsrunde

Wohlfühl-Unternehmen gefunden

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sehr modern und zukunftsorientiert

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

absolut nichts :)

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist sehr angenehm und das Betriebsklima wirklich toll, durch die offene Kommunikationskultur können positive aber auch negative Aspekte benannt werden und man schaut es sich gemeinsam an.

Work-Life-Balance

Durch flexible Zeiteinteilung liegt es in eigener Hand.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durch verschiedene Aspekte aufjedenfall berücksichtig u. a. sehr papierlos aber auch durch Gadgets wie den Quooker

Kollegenzusammenhalt

Sehr guter Zusammenhalt, freue mich wenn jetzt nach den Lockdown-Phasen auch wieder gemeinsame Events außerhalb der Arbeitszeit stattfinden können.

Vorgesetztenverhalten

Mit den Vorgesetzten versteht man sich wirklich gut.

Arbeitsbedingungen

Tolle Ausstattung im Büro sowohl technisch als auch ergonomisch.

Kommunikation

Durch diverse Meetings, welche gut auf die verschiedenen Bereiche aufgeteilt sind kann man jederzeit und in angepasster Runde alle Themen loswerden oder sich Unterstützung holen.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreich und spannend.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra GeierPersonalreferentin

Liebe Kollegin oder lieber Kollege,

wir freuen uns sehr über dein wirklich tolles Feedback!

Es ist toll dieses auch über diesen Weg mitzubekommen und unser gutes Miteinander nach außen hin weiterzugeben.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Viele Grüße
Deine Führungsrunde

Gute Arbeitsatmosphäre mit professioneller Arbeitsweise

4,9
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass wir in einer super angenehmen und dennoch sehr professionellen Zusammenarbeit gemeinsam gut voran kommen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra GeierPersonalreferentin

Liebe/r zeitspringer/in,

vielen Dank für deine positive Bewertung und dein Feedback.

Wir freuen uns sehr, dass du damit Außenstehenden einen guten Eindruck in unser Arbeitsumfeld und Miteinander gewährleistest!

Wir wünschen dir auch weiterhin viel Spaß in unserer Zusammenarbeit und freuen uns gemeinsam mit dir unseren weiteren Weg angehen zu dürfen.

Viele Grüße

Mein Lieblingsunternehmen :)

4,9
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Geschäftsführung gearbeitet.

Image

mehrfach ausgezeichnet als eines der innovativsten Unternehmens Deutschlands

Karriere/Weiterbildung

jeder Mitarbteiter erhält individuelle Weiterbildungspläne

Arbeitsbedingungen

Top-modernes Büro


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ergänzung zu letzter Bewertung: Auch während Corona durchgängig professionell - 100% Home Office für alle

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Der Umgang mit der Corona-Situation ist vorbildlich. Es wurden sehr kurzfristig und effektiv alle relevanten Maßnahmen getroffen, um 100% Home-Office für alle Mitarbeiter zu ermöglichen. Technisch und von der Software-Landschaft war es keine Herausforderung, da Home-Office bereits im Haus etabliert war. Optional ist sogar die Mitnahme sämtlicher Büro-Hardware zur Nutzung im Home-Office gestattet worden.

Die interne Kommunikation findet weiterhin auf Basis unserer "Dailies" statt, sodass wir im stetigen Kontakt mit allen Kollegen stehen. Für den Kontakt mit Kunden ändert sich Dank VoIP und Soft-Phones gar nichts.

Nach wie vor können wir uns auch über die nicht ausgehende Arbeit glücklich schätzen - anders als in vielen anderen Branchen habe ich keine Sorge vor Kurzarbeit oder anderen Einschnitten.

Dennoch freuen sich natürlich alle Kollegen, sich bald wieder im Büro gesund wieder zu sehen! :)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sasha Justmann, Geschäftsführer
Sasha JustmannGeschäftsführer

Liebe/r zeitspringer/in,
vielen Dank für deine positive Bewertung und dein Feedback.
Wir freuen uns sehr, dass du dich in unserem Unternehmen wohlfühlst und dich auch während der aktuellen Situation gut von uns betreut fühlst!
Wir wünschen dir auch weiterhin viel Spaß in unserer Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Dein zeitsprung-Team

Unprofessionelle Führung - Kommunikation auf Augenhöhe mit Führungskräften nicht möglich

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Je nach Laune der Führungskräfte

Work-Life-Balance

43-Stunden-Woche, Überstunden werden vorausgesetzt, wenigstens gibt es eine Stempeluhr, so dass Mehrarbeit ausbezahlt wird (aber erst ab einer gewissen Anzahl)

Karriere/Weiterbildung

Nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Wenigstens das macht Spaß

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte kommunizieren auf unterstem Niveau mit Mitarbeitern und machen ihre "erhabenere" Position mehr als deutlich. Offene Türen/Ohren kennt man hier nicht. In Gesprächen wir man teilweise beleidigt und unter Druck gesetzt. Teilweise sind die Führungskräfte extrem arrogant.

Arbeitsbedingungen

Relativ enge Arbeitsplätze

Kommunikation

regelmäßig finden Informationsrunden durch Führungskräfte statt, ansonsten ist die Kommunikation eher nicht vorhanden bzw. grausig

Gehalt/Sozialleistungen

Keine leistungsgerechte Bezahlung, keine Gehaltserhöhungen

Gleichberechtigung

Sobald sich eine Babypause ankündigt, ist man unten durch. Gehaltserhöhungen werden in der Regel abgelehnt


Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sasha Justmann, Geschäftsführer
Sasha JustmannGeschäftsführer

Liebe/r Kununu-Bewerter/in,

wir sind sehr überrascht über deine Bewertung. Wir können diese nicht nachvollziehen und sehen die Punkte so nicht, weshalb wir uns gemeinsam als Team der Kommentierung angenommen haben.

Kann es sein, dass du vielleicht das Unternehmen verwechselt hast?
Jeder von uns – egal ob Führungskraft oder Mitarbeiter - legt viel Wert auf eine kommunikative, offene, professionelle und menschliche Zusammenarbeit.
Diese Attribute prägen unsere Arbeitsalltag.

Sollte es dennoch so sein, dass es während deiner Zeit bei uns irgendwelche Probleme gab, so wäre dir die Möglichkeit eines direkten Gesprächs jederzeit offen gestanden. Dass du den Weg über dieses Portal gewählt hast ist bedauerlich, denn es rückt das Unternehmen und damit uns als Team in eine negatives Licht und spiegelt nicht die gelebte Realität wider.

Das gesamte zeitsprung-Team: Marcel, Sasha, Carolin, Andreas, Florian, Alexandra, Wilhelm, Marcel, Alexander, Felix, Andreea & Dennys

Innovativ und auf Qualität bedacht

4,8
Empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Begeisterungsfähigkeit und Offenheit für neue Ideen. Die Ehrlichkeit.

Verbesserungsvorschläge

Ich würde einen hausinternen Coding Standard, der sich nach PSR Coding Standards richtet, ziemlich gut finden.

Arbeitsatmosphäre

Sehr kollegial und immer darauf bedacht gemeinsam ans Ziel zu kommen. Eine der Firmen, die ich immer als positives Beispiel in meiner Tätigkeit als Freelancer nennen werde. In meinem Tätigkeitsfeld gibt es moderne Strukturen, die in vergleichbaren, anderen Unternehmen einfach noch fehlen. Meetings sind kein Grund immer vor Ort sein zu müssen. Aktuelle Techniken, wie z.B. Videokonferenzen, Ticketsysteme und Team Tools, werden eingesetzt, um Arbeitsabläufe so zu optimieren, dass sie sowohl für den Mitarbeiter als auch für das Unternehmen selbst optimal passen. Es gibt hier tatsächlich real existierendes Pair Programming!

Fakt ist aber auch, dass ich als Freelancer hier Projektarbeit in einem technisch sehr anspruchsvollen Feld leiste. Milestones und Abnahmetermine gehören auch hier zum täglichen Geschäft. Projekte werden straff geplant, sind aber aufgrund der guten Planung und Kommunikation so aufgestellt, dass sie in der eingeplanten Zeit machbar sind. Es wird einem niemals die Pistole auf die Brust gesetzt. Zumindest nicht so, wie man es eventuell als Freelancer von anderen Projekten kennt. Showstopper werden besprochen und gemeinsam geklärt.

Selten so ein gutes Team erlebt.

Image

In meiner Zeit, in der ich für dieses Unternehmen tätig bin, hat sich an der Sichtbarkeit nach außen eine Menge getan. Die Firma selbst könnte aber ruhig noch ein wenig lauter sagen, dass sie mit einer Auzeichnung nach der anderen nach Haus kommen.

Work-Life-Balance

Da ich Freelancer bin, teile ich mir meine Zeit frei ein. Die zu erledigenden Projekte sind Herausforderungen, aber machbar. Letzendlich werde ich als Freelancer in die Projektplanung miteinbezogen. Die Projektzeiten werden hier nicht, wie in anderen Unternehmen "ausgehandelt", sondern mit allen Beteiligten besprochen, so dass am Ende eine realistische Einschätzung steht. Meine bisherigen Erfahrungen in diesem Bereich bei anderen Fintech / Insurtech Unternehmen sind weitaus weniger gut. Am Ende bin ich selbst dafür verantwortlich, wie ich mir meine Work-Life-Balance einteile. Von nichts kommt eben auch hier nichts. Nine-to-five ist hier genau so möglich wie eine selbst gewählte andere Arbeitsweise. Wichtig ist, dass das Projekt am Ende steht.

Karriere/Weiterbildung

Als Entwickler bekommt man die Möglichkeit an relevanten Veranstaltungen teilzunehmen. Natürlich ist man gerade als Entwickler auch immer selbst dafür verantwortlich sein Know How voran zu treiben. Aber auch hier bekommt man aus meiner Sicht ausreichend Möglichkeiten geboten. Da wird man dann auch schon mal auf ein Meetup über Machine Learning und künstliche Intelligenz geschickt.

Kollegenzusammenhalt

Nehme ich als sehr gut wahr. Die Kommunikation stimmt hier und auch hier trifft man immer auf ein offenes Ohr, wenn es um Fragen, Probleme, etc. geht. Der Zusammenhalt wird auch dadurch gefördert, dass Events über den Feierabend hinaus stattfinden. Seien es gemeinsame Online Games, Kartfahren oder einfach nur mal zusammen essen gehen. Die Teilnahme ist natürlich kein Zwang, sondern steht einem frei. Die Events werden auch von den Mitarbeitern ganz zwanglos geplant und nicht durch die Vorgesetzten vorgegeben. Allein das empfinde ich schon als ziemlich gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Know How kommt vor Alter. Ich habe sowohl jüngere als auch ältere Vorgesetzte, mit denen ich auf Augenhöhe zusammenarbeite. Macht Spaß. Jeder kann hier von jedem lernen.

Vorgesetztenverhalten

Hier gibt es keine Chefs, die in ihren Elfenbeintürmen sitzen und bei denen man erst lange um einen Termin bitten muss. Die Hierarchien sind hier sehr flach und man findet auch hier immer ein offenes Ohr, obwohl die Termindichte bei den Vorgesetzten immens ist. Ich empfinde das Verhalten der Vorgesetzten auf Augenhöhe. Für mich persönlich ist das einfach wichtig.

Arbeitsbedingungen

Teilweise auf einem alten Tech Stack unterwegs, der einen als Entwickler beeinträchtigt bzw. bremst. Sehr positiv ist aber, dass man sich dieser Kritik annimmt und in relativ überschaubaren Zeiträumen versucht Nachteile zu beheben. Es tut sich also tatsächlich etwas.

Im Büro selbst kann es hin und wieder mal etwas lauter sein. Andererseits steht es mir als Entwickler frei einfach mal die Kopfhörer zu benutzen.

Kommunikation

Es gibt einfach keine dummen Fragen. Genau das ist hier der Grundsatz. Wirklich jede Frage, so dumm sie einem selbst auch erscheinen mag, wird zu beider Seiten Zufriedenheit geklärt. Man muss sie einfach nur stellen. Am Ende des Tages geht es hier einzig und allein darum voran gekommen zu sein. Ich empfinde die Kommunikation hier als optimal. Zumal in meinem Tätigkeitsfeld regelmäßige Team Meetings und Besprechungen stattfinden, in denen man Probleme bei der Realisierung eines Projekts, technische Neuerungen, etc. im Team ganz offen besprechen kann.

Interessante Aufgaben

Ich mag Herausforderungen. Die gibt es hier definitiv. In Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen wurden Entwicklungen voran getrieben, die es so am Markt noch nicht gibt und richtungsweisend sind. Genau diese Art von Aufgaben sind auch eine sehr gute Motivation für mich selbst.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 29 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird zeitsprung durchschnittlich mit 4,2 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Versicherung (3,9 Punkte). 71% der Bewertenden würden zeitsprung als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 29 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Gleichberechtigung und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 29 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich zeitsprung als Arbeitgeber vor allem im Bereich Work-Life-Balance noch verbessern kann.
Anmelden