Zurich Kunden Center als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

109 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,2Weiterempfehlung: 28%
Score-Details

109 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

28 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 73 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Zurich Kunden Center über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Der Anfang ist gemacht

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Zurich Kunden Center gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsweise des neuen GF. Die Kantine und das es bei uns in der Abteilung (Schriftgut Leben) flexible Arbeitszeiten gibt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitszeit und das nichts gegen die Leute unternommen wird, die einfach machen was sie wollen.

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht eine Anpassung der Arbeitszeit.
Homeoffice, ein paar Tage die Woche (durch Corona sieht man ja das es geht).

Image

Wer die Zurich und das ZKC kennt, weiß leider was es für Unterschiede gibt. Es ist schade, dass wir nur die Zurich zweiter Klasse sind.

Work-Life-Balance

Es sind wirklich viele Arbeitsstunden und wenn im Jahresendgeschäft noch der Samstag dazu kommt, hat man nicht so viel Freizeit. Aber wer den Vertrag unterschrieben hat, der wusste das er eine 42 Stunden Woche hat.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt des Öfteren Bewerbungen als TL oder Coach. Viele Bewerben sich aber nicht darauf. Teilwiese sind dort aber auch Anforderungen die kaum einer hier hat. Schade, denn so hätte man die Chance aufzusteigen

Gehalt/Sozialleistungen

Es könnte mehr Gehalt und oder mehr Sozialleistungen geben. Knapp 2000 EUR bei 42h/Woche ist schon wenig. Aber es gibt jedes Jahr eine Gehaltserhöhung und man kann auch eine individuelle bekommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Mülltrennung ist kaum vorhanden. Auch wird noch zu viel auf Papier gedruckt. Es hieß doch mal so schön, dass wir ein papierloses Büro wären. Vielleicht ändert sich das aber mal.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt wie überall Gruppenbildung. Man kann hier Kollegen finden mit denen man auch privat etwas macht. Genauso gibt es leider auch Kollegen die andere ausgrenzen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen habe die gleichen Chancen wie jüngere.

Vorgesetztenverhalten

Die AL/Tls und der neue GF sind echt super. Bei Problemen kann man sich immer an sie wenden. Auch werden Infos zeitnah weiter gegeben. Nur leider kümmern sich die Vorgesetzten nicht wirklich um die "Krankmacher"

Arbeitsbedingungen

Endlich wurden die "alten" Computer gegen neue Laptops ausgetauscht. Die Software ist aber in gewissen Teilen schon älter und daher etwas langsam. Schön ist es, dass es 2 Monitore gibt.

Kommunikation

Seit der neue GF da ist, erfährt man mehr über Neuerungen als die Jahre zuvor. Die Videobotschaften sind echt gut. Man bekommt Infos über das was geplant und / oder entschieden worden ist.

Gleichberechtigung

Ich finde jeder wird gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben könnten abwechslungsreicher sein. Und man hat kaum die Chance neue GeVos zu lernen da es keine Schulungen gibt. Stattdessen werden neue Mitarbeiter eingestellt. Da ich aber auch Telefoniere ist es etwas abwechslungsreicher.


Arbeitsatmosphäre

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein ausführliches Feedback genommen haben. Vielen Dank auch für die Anregungen, welche wir gerne im Rahmen unserer strategischen Planung prüfen werden.

Gegebenenfalls haben Sie weitere konstruktive Ideen, die uns dabei helfen können, das ZKC kontinuierlich weiterzuentwickeln? Wenn ja, schreiben Sie gerne eine E-Mail an marcel.posorski@zurich.com mit dem Betreff "Kununu Feedback ZKC". Ich würde mich freuen, den persönlichen Austausch zu beginnen.

Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Endlich in die richtige Richtung

2,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Zurich Kunden Center gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass wir seit Anfang des Jahres neue Abteilungsleiter und einen neuen Chef haben und sich dadurch vieles zum positiven ändert. Wir sind wieder wirklich für unsere Kunden da und arbeiten nicht mehr irgendwelchen Rückständen verzweifelt hinterher.
Auch das workathome seit Corona ist super...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu niedriges Gehalt , zu wenig Verteilung der Arbeitsbereiche und Felder auf verschiedene Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

Bitte bessere Gehälter, die Arbeitnehmer, egal in welchem Bereich wertschätzend behandeln. Die Arbeitsmaterialien anpassen, verbessern. Verstellbare Tische als Standard, Arbeitsplätze auflockern.

Arbeitsatmosphäre

Meist nette Chefs / Chefinnen und größtenteils nette Kollegen/ Kolleginnen.

Image

Die Zurich Versicherung ist hoch angesehen... aber wenn man genauer schaut , verbesserungswürdig für Kunden und Arbeitnehmer.

Work-Life-Balance

Für Vollzeit Arbeitnehmer bei 42 Stunden Schichtdienst gibt es das kaum.

Karriere/Weiterbildung

Kaum ... es sei denn man möchte coachen ...

Gehalt/Sozialleistungen

Bitte ein zukunftsorientiertes Gehalt , keines für das Existenzminimum.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Joar ... geht

Kollegenzusammenhalt

Es gibt solche und solche Kollegen / Kolleginnen. Aber es gibt auch Zusammenhalt unter uns , ja.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden zumindest gerne eingestellt und haben die gleichen Arbeitsbedingungen, wie die jüngeren Arbeitnehmer.

Vorgesetztenverhalten

Meistens sehr nett und hilfsbereit.

Arbeitsbedingungen

Könnte angenehmer sein, mehr höhenverstellbare Tische für die Mitarbeiter. Die Stühle sind ziemlich abgesessen, das Großraumbüro könnte netter gestaltet sein.

Kommunikation

Seit Ende letzten Jahres Verbesserungen

Gleichberechtigung

Die Kundentelefonie ist abwechslungsreich und meist nett,
die schriftlichen Aufgaben sicher auch, allerdings lernt man sie, bekommt nie welche zugeteilt. Immer die selben Kollegen/ Kolleginnen machen es.

Interessante Aufgaben

Die Kundentelefonie ist abwechslungsreich und meist nett,
die schriftlichen Aufgaben sicher auch, allerdings lernt man sie, bekommt nie welche zugeteilt. Immer die selben Kollegen/ Kolleginnen machen es.

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für das ausführliche und konstruktive Feedback genommen haben. Dieses ist sehr wertvoll für uns und hilft uns bei der stetigen Weiterentwicklung des Unternehmens.

Gleichzeitig möchte ich mich auch für die Verbesserungsvorschläge bedanken. Hierzu würde ich mich gerne näher mit Ihnen austauschen, um diese Vorschläge entsprechend zielgerichtet aufgreifen zu können. Gerne können wir dazu ein persönliches Gespräch führen. Schreiben Sie dazu einfach eine Mail an marcel.posorski@zurich.com mit dem Betreff "Kununu Feedback ZKC", so dass wir einen Termin vereinbaren können.

Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center-Team

Es geht auf jeden Fall besser, nur eben nicht im ZKC

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Zurich Kunden Center gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Fakt, dass unbefristete Verträge vergeben werden und auch Personen mit kleinen horizont ihre Chance erhalten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ergibt sich aus den bisherigen Aussagen.

Verbesserungsvorschläge

So viel kann man nicht nennen, zumal bereits oft genug gesagt wurde was man ändern sollte und was auch wirtschaftlich machbar wäre.

Work-Life-Balance

42h Woche, da bleibt nicht viel WLB, zudem Arbeit im schichtsystem mit oft wechselnden Schichten, auf Grund von Vertretungen

Karriere/Weiterbildung

Neben dem Aufstieg zum coach brüstet sich das Haus damit, dass es Leute auch schon direkt vom Agent zum TL (Teamleiterin) geschafft haben. Verschwiegen wird dabei gerne, dass dieser Aufstieg bereits mit Einstellung der Person vereinbart wurde. Ansonsten ... wer am besten leckt und am wenigsten kann, der kommt am weitetsten. Quantität geht über Qualität im zkc.

Vorgesetztenverhalten

Mobbing und Bossing von ganz oben auf den Mitarbeiter. Ganz großes Kino.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros mit zig Kollegen. Im Sommer so kalt, dass man eine Hacke braucht im Winter so warm, dass kurze Hosen angebracht sind.

Kommunikation

Geredet wird viel, nur nichts gesagt.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn karriere das sein soll, dass man tatsächlich "coach" werden kann, dann gibt es diese Option. Alles andere sind lediglich erweiterte Aufgabengebiete mit weiteren Kompetenzen, die aber nicht annährend fair vergütet werden. Fair ist dabei die Angleichung an den MTV, denn letztlich werden auch die Aufgaben aus dem MTV erledigt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe Ex-Kollegin, lieber Ex-Kollege,

wir bedauern es sehr, dass Sie keine positiven Erfahrungen mit unserem Unternehmen gemacht haben. Die von Ihnen geschilderten Sachverhalte spiegeln in keiner Form unseren Anspruch und unsere angestrebte Unternehmenskultur wider.

Wir würden uns freuen, wenn Sie in den Dialog mit uns eintreten, so dass wir weitere Details und Hintergründe Ihrer Bewertung erfahren und auf dieser Basis etwaig notwendige Maßnahmen einleiten können, welche dazu beitragen, die von Ihnen gemachten Erfahrungen zu verbessern. Viele Themen haben wir bereits auf den Weg gebracht, etwa ein neues, umfassendes Kommunikationskonzept, ein modernes Führungsleitbild und auch Optimierungen in Bezug auf Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Organisation. Nutzen Sie die Möglichkeit, uns weitere Hinweise zu geben, indem Sie eine Mail mit dem Betreff "Kununu Feedback ZKC" an marcel.posorski@zurich.com senden. In einem gemeinsamen Termin können wir dann weitere Details erörtern.

Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center-Team

Super Arbeitgeber !

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Zurich Kunden Center absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der respektvolle Umgang mit jedem Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

Gibt es zur Zeit keine !:)/


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Man wird einfach nicht verstanden

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Zurich Kunden Center gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man wird nicht verstanden. Viele sprechen hier von einer angemessenen Gehaltsanpassung aber ständig ist die rede von einen Bonus

Verbesserungsvorschläge

Bitte zahlt uns endlich mehr Gehalt

Arbeitsatmosphäre

Work@Home super . Bitte lassen

Image

Sehr schlecht .

Karriere/Weiterbildung

Vetternwirtschaft

Gehalt/Sozialleistungen

Man wird für eine Position eingestellt bekommt aber immer mehr aufgebrummt. Gehalt wird bis heute nicht angepasst statt dessen ein neues Bonusmodell was viele nicht schaffen. Zum Leben zu wenig .1900 Euro für 42 Stunden

Kollegenzusammenhalt

Lästerei ohne Ende

Umgang mit älteren Kollegen

Könnte besser sein

Vorgesetztenverhalten

Teamleiter mit Facebook oder Privatsachen beschäftigt. Teamleiterin immer genervt und lässt es einen auch spüren .

Arbeitsbedingungen

Alte Schreibtische und Bürostühle. Müsste alles mal erneuert werden

Kommunikation

Man wird von TL und Abteilungsleiter nicht informiert

Gleichberechtigung

Nein . Die Lieblinge werden bevorzugt

Interessante Aufgaben

Wir in der Telefonie müssen jetzt noch mehr machen. ( Telefonzentrale unterstützen) aber Ein angemessenes Gehalt bekommt man für die ganzen zusätzlichen Arbeiten nicht.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihr Feedback. Die von Ihnen geschilderten Situationen entsprechen nicht unserem Anspruch und unserem Zielbild.

Die von Ihnen angesprochene Vergütungssystematik optimieren wir bereits schrittweise, sowohl in Bezug auf die variable Vergütung als auch in Bezug auf das Gehalt.

Gleichzeitig haben wir verschiedene Kulturinitiativen angestoßen, in deren Rahmen wir konkrete Maßnahmen entwickeln und schrittweise umsetzen wollen, um gemeinsam unsere Zielkultur jeden Tag erlebbar zu machen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie aktiv an diesen Initiativen mitwirken und sich zum Beispiel für die letzte Woche kommunizierte Workshop-Reihe anmelden. Alternativ melden Sie sich gerne per E-Mail an marcel.posorski@zurich.com mit dem Betreff "Kununu Feedback ZKC", um in den persönlichen, konstruktiven Austausch einzutreten.

Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center Team

Inkompetene Führungskräfte

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Zurich Kunden Center gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenloser Tee , Kaffee und Wasserflaschen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

JAhrelange Mitarbeiter, werden nicht Wert geschätzt . Neue Mitarbeiter ,die überfordert sindmit den Aufgaben werden übernommen

Verbesserungsvorschläge

Inden Führungsebenen Abteilungsleiter / Teamleiter austauschen

Arbeitsatmosphäre

Sehr hoher Laustärkepegel, Mitarbeiter tun und lassen was sie möchten , hängen den ganzen Tag am Handy, ständiger Nachrichtenton oder surfen im Internet , spielen Handyspiele. Arbeiten Fehlanzeige. Die Privatgespräche sind wichtiger

Image

Man hört zu 95 % nur Negatives von den Mitarbeitern

Work-Life-Balance

Hahahahahahahaha Selten so gelacht ,Arbeistzeit von 8 Uhrbis 17 Uhr!

Karriere/Weiterbildung

Nur wenn man sich mit Abteilungsleiterin und Teamleiterin anfreundet. Qualifikation und Kompetenz sind nicht wichtig

Gehalt/Sozialleistungen

Alleinverdiener haben es schwer

Kollegenzusammenhalt

Jeder macht was er oder sie will

Umgang mit älteren Kollegen

Sind einige im Hause verteilt

Vorgesetztenverhalten

Teamleiterin ohne Führungskompetenz. Die Dame ist stets bemüht, den Eindruck zu vermitteln, bitte nicht ansprechen! Es sei denn ihr gefällt etwas nicht am Verhalten ihrer Untertanen, dann kann sie auch kindisch und zickig werden. Wenn man allerding mit ihr Privat befreundet ist, darf man sich alles erlauben, z.B. das Handy permanent in der Hand, sich ständig anrufen lassen und Nachrichten erhalten. Sollte man nicht zu diesem auserwählten Kreis gehören, wird man sofort,nach jedem Fehlverhalten zu einem Gespräch zitiert.

Arbeitsbedingungen

Festgefahrene Arbeitszeiten, z.B. mü0ßen Telefone von 5 Leuten freigeschaltet sein und "bewacht" werden falls einmal monatlich, Nachmittags , evtl. Anrufe eingehen könnten!

Kommunikation

Informationsfluss ungenügend, Coach hat keinen blassen Schimmer von Ihrer Aufgabe. Qualitätsprüfungen werden von Mitarbeitern ohne Kenntnisse erledigt. Frau Coach weiß nicht worum es geht und fragt andere ob man das als Fehler werten muss. Mitarbeiter sollen sich die Informationen eigenständig aus der Fachabteilung besorgen. Teamleiterin , kann nur Standard Ansagen von sich geben, die teilweise wie auswendig gelernt klingen.

Gleichberechtigung

Wenn man mit Abteilungsleiterin befreundet ist, wrid man auch ohne Fachwissen oder Kenntnisse zur Coach befördert und ohne Qualifikation auch zur Teamleiterin, solange man sich gut mit der Dame stellt, scheintz es nicht relevant zu sein , ob man geeignet ist für einen solchen Posten.

Interessante Aufgaben

Nein , immer der gleiche Trott, auf Dauer sehr einseitg und nicht besonders geistig fördernd.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe Ex-Kollegin, lieber Ex-Kollege,

das von Ihnen geschilderte Bild entspricht in keiner Form unserem Anspruch als Arbeitgeber. Gerne würden wir in einen konstruktiven Austausch mit Ihnen eintreten, um hieraus konkrete Verbesserungsideen abzuleiten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns hierzu eine E-Mail an marcel.posorski@zurich.com schicken mit dem Betreff "Kununu Feedback ZKC", so dass wir ein Feedbackgespräch vereinbaren können.


Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center Team

Nicht alles Gold was glänzt aber bei weitem nicht so schlimm wie oft beschrieben. Ich fühle mich seit 9 Jahren wohl!

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Zurich Kunden Center gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zum größten Teil gehe ich gerne hier arbeiten, gibt viele Verbesserungsmöglichkeiten, aber aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung weiss ich dass es überall nicht perfekt ist. Und mit unserem neuen GF hat man jetzt wenigstens mal die Hoffnung, dass sich was bewegt.
Flexible Arbeitszeiten. ich kann zwischen 7 und 9 Uhr anfangen, wenns später wird, ist im allgemeinen auch kein Problem.
Ich habe das ZKC auch schon des öfteren weiterempfohlen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben. Ich denke, dass ich hier nur konstruktive Kritik geäußert habe und vielleicht gibt es ja einige Denkanstösse

Verbesserungsvorschläge

Habe ich glaube schon oben beschrieben was hier falsch läuft.
Grundsätzlich sollte Musik hören am Arbeitsplatz endlich mal erlaubt werden und zwar ganz offiziell.
Home Office würde den Job für einige sehr viel attraktiver machen und eine kürzere Wochenarbeitszeit ohne Gehaltseinbußen wäre auch dringend zu empfehlen.

Arbeitsatmosphäre

Im Großraumbüro kann man sich prinzipiell nicht mit alle gut verstehen. Man kann sich aber prima aus dem Weg gehen. Trotzdem überwiegen die lieben netten Kollegen deutlich.

Image

Zurich hat natürlich ein prima Image, leider wird das im ZKC so nicht gelebt. Hier fühlt man sich bestenfalls als Arbeiter zweiter Klasse. Zeigt sich zum Beispiel am Zusatz "Contractor" in der Emailadresse.

Work-Life-Balance

Momentan durch Home Office während Corona deutlich besser geworden. Allerdings sind 42 Stunden die Woche plus zusätzlich noch Samstagsarbeit im Jahresendgeschäft für sehr viele Belastend, was sich ja auch in der Krankheitsquote bemerkbar macht. Vielleicht sollte man sich mal Gedanken machen, statt der Jährlichen Gehaltserhöhung eine Auswahl aus Gehalterhöhung oder Stundenreduzierung anzubieten. Für nur noch 40 Wochenstunden wären sicherlich einige bereit auf die 1,6% zu verzichten.

Karriere/Weiterbildung

Die Möglichkeiten, hängen von dem persönlichen Engagement ab.

Gehalt/Sozialleistungen

Als ich meinen Arbeitsvertrag unterschrieben habe, habe ich mein Gehalt gewusst und trotzdem unterschrieben. Wenn mir das Gehalt zu wenig ist, sollte ich nicht unterschreiben. Die Möglichkeiten, dass sich das Gehalt mit den Jahren ganz gut entwickelt hängt von dem persönlichen Engagement ab.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da hier im Großraum Frankfurt sehr viele Kolleginnen/en von weiter her pendeln, und die ganze Arbeit eigentlich komplett von zuhause aus geleistet werden (Corona hat es bewiesen!) könnte sollte man meinen, die geeigneten Mitarbeiter könnten zumindest 3 Tage die Woche von Zuhause arbeiten, aber dem ist nicht so. Aber vielleicht gibt es ja nach Corona endlich wie überall in der Zurich Deutschland Home Office für mindestens drei Tage.
Mülltrennung findet eigentlich kaum statt, die meisten Kollegen schalten den PC Abends nicht aus und lassen den Bildschirm laufen. Manchmal wird von Seiten der Führung darauf aufmerksam gemacht, aber ohne Konsequenzen interessiert das niemand.
Sozialbewusstsein hängt von den Vorgesetzten ab. Bei uns im Leben wird z.B. sehr viel Rücksicht auf Alleinerziehende genommen.
Problematisch ist die Rücksichtnahme auf "Kranke" Hier wird gerne und oft Krank gefeiert, die wenigen Urlaubstage (25-28 je nach Betriebszugehörigkeit) werden gerne mal vom Doktor verlängert.

Kollegenzusammenhalt

Wir helfen uns gegenseitig, jeder hilft jedem.

Umgang mit älteren Kollegen

Bin selbst schon älter und der Umgang mit mir ist der selbe wie mit jüngeren Kolleginnen/en

Vorgesetztenverhalten

Da ist der Bereich Leben Schriftgut wirklich sehr aufgestellt. Die Teamleiter und Coaches sind meistens nett und nehmen sich gerne Zeit. Der Abteilungsleiter ist ebenso schwer in Ordnung, sollte aber vielleicht sich öfter mal auf der Fläche sehen lassen.

Arbeitsbedingungen

Die Büromöbel (vor allem die Bürostühle) sind zum größten Teil so alt wie die Firma (12 Jahre) und deshalb richtig mies. Die PC Hardware wurde durch Corona ausgetauscht, also brauchbar, die Bildschirme sind eigentlich viel zu klein für die Arbeit. Aber wenigstens hat man einen zweiten bekommen. Die komplette Software ist offenbar noch unter Windows 3.1 programiert worden und seitdem immer nur einige zusätzliche Sachen darauf gesetzt worden, was der Stabilität nicht dienlich ist. Eine einfache Email kann man 2020 nicht einfach übers System verschicken, sondern muss diese über eines von 2 parallel laufenden Programmen verschicken und zwar händisch! 5 Minuten für eine einfache Email an einen Kunden ist da noch nicht mal langsam.
Im Büro ist die Luft extrem schlecht, die Luftfeuchtigkeit fast nicht vorhanden was zu großen Problemen der Atemwegen führt.

Kommunikation

Bisher immer sehr schlecht, seit der neue GF im Februar hier übernommen hat, gabs mehr Infos und Kommunikation als in den 9 Jahren zuvor. Alleine schon für die persönliche Vorstellungsrunde meinen Respekt! Wird also definitv besser!

Gleichberechtigung

Hier werden eigentlich alle gleich behandelt. Ein paar Homohobe Mitarbeiter und Rassisten gibts leider auch, aber das ist wohl in der heutigen zeit so und zeigt sich zum Glück kaum.

Interessante Aufgaben

Naja, hier ist mehr oder weniger immer die gleiche Arbeit tagein tagaus zu verrichten. Allerdings, wenn es mal Sonderaufgaben gibt, motzen die meisten und wollen nicht davon wissen. Obwohl das eigentlich die Abwechslung ist, die immer gewünscht wird.

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für das ausführliche Feedback. Ihre Kritik haben wir als sehr konstruktiv und hilfreich wahrgenommen. Vielen Dank für die Denkanstöße und Ideen, die wir gerne aufnehmen und bewerten.

Sollten Sie weitere Ideen und Vorschläge haben, würden wir uns freuen, wenn wir uns hierüber in einem persönlichen Gespräch austauschen können. Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail an marcel.posorski@zurich.com mit dem Betreff "Kununu Feedback ZKC".

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center Team

Fair Trade ebenfalls für ZKC Mitarbeiter

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Zurich Kunden Center gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work@Home . Ich hoffe das bleibt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Bezahlung, Kontrolle und ständig wird man unter Druck gesetzt .

Verbesserungsvorschläge

Endlich ein ordentliches Gehalt . Die Teamleiter und alle anderen Führungskräfte sollen aufhören die Mitarbeiter und Druck zu setzen. Die ständigen Kontrollen zu unterlassen.

Arbeitsatmosphäre

Bitte vergleicht nicht das ZKC mit der Zurich Versicherung das sind zwei verschiedene Welten. Die eine der Mutterkonzern ( Zurich Versicherung) ist ein Arbeitgeber den man sich nur wünschen kann. Tarifvertrag, Work-Life-Balance, Arbeitsatmosphäre, 39 Stunden Arbeitswoche, top modernes Gebäude, Jobticket für 25 Euro ( damit kann man bis Kassel und Aschaffenburg fahren) u.v.m. Um ein Vergleich zu machen die erste Welt . ZKC ( Zurich Kunden Center) ist die dritte Welt die Kolonie vom Mutterkonzern die das ZKC ausbeutet. Wir telefonieren alles und bekommen ständig neue Aufgaben hinzu. Man weiß nicht wo hinten und vorne ist. Das ZKC macht die ganze Vorarbeit für die Zurich Versicherung (ZKS) und fängt alles ab. Anstatt den Mitarbeiter ein besseres Gehalt zu zahlen kommt man mit einem Bonusmodell was kaum zu schaffen ist . Gehalt wird maximal pro Jahr um 2% erhöht. Das Aufgabengebiet wird kontinuierlich erweitert, Gehalt stagniert dafür. setzen Sie sich dafür ein das das ZKC eine gerechte Bezahlung erhält vor allen ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die in Front Office arbeiten und nicht nur Abteilungsleiter, Teamleiter und Coaches.

Image

Ich finde es sehr schade das die Zurich Versicherung (ZKS) mit allen Luxus ausgestattet wird und das ZKC das billigste vom billigsten erhält . Kein Wunder das man solche Bewertungen kommen .

Karriere/Weiterbildung

Vetternwirtschaft.

Gehalt/Sozialleistungen

Bitte bezahlt und endlich zeitgerecht und fair . Wir leisten sehr viel aber von dem neuen Bonusmodell haben wir nix .

Kollegenzusammenhalt

Gruppenbildung und diese Lästereien unerträglich. Viele vergessen das wir zum arbeiten da sind und nicht um die Privatangelegenheiten anderen Kollegen zu diskutieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Geht

Vorgesetztenverhalten

Teamleiter/Teamleiterin haben sehr oft schlechte Laune was man auch zu spüren bekommt. Der Abteilungsleiter macht einfach nix gegen diese Krankmacher. Wir hatten einen super Teamleiter der uns leider verlassen hat. Und keiner hat versucht ihn zu halten . Er hat sich sofort um alles gekümmert und einen Wert geschätzt.

Arbeitsbedingungen

Riecht überall muffig , Klimaanlage funktioniert nicht . Es ist einfach ungemütlich und dunkel . Es sollte mal renoviert werden.

Kommunikation

Es wird nicht mitgeteilt wann ein Teamleiter im Urlaub ist oder welcher die Steuerung hat. Kommunikation seitens Teamleiter u.Abteilungsleiter ist sehr schlecht . Nur die Lieblinge werden informiert.Die Kommunikation ist sehr schlecht .

Gleichberechtigung

Gibt es nicht . Wer zu den Lieblingen gehört kann sich freuen . Die Anderen haben Pech

Interessante Aufgaben

Man bekommt ständig neue Aufgabengebiete die man machen muss.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für das ausführliche Feedback.

Ihre Rückmeldung enthält einige wichtige Hinweise auf Handlungsfelder, die wir entweder bereits angegangen sind oder nach vorne gerichtet angehen. So haben wir bzgl. der Anpassungen von Vergütungen in Abstimmung mit dem Betriebsrat bereits ein seit diesem Jahr neu gültiges Modell verabschiedet, welches auf transparenten Kriterien basiert und unabhängig von der Hierarchie-Ebene zum Einsatz kommt.

Auch die insgesamt positiven Erfahrungen mit dem working@home-Modell nutzen wir für eine aktuelle Initiative.

Um noch detaillierter auf Ihre Anregungen einzugehen, wäre ein Feedbackgespräch sehr hilfreich. Schreiben Sie uns dazu gerne eine E-Mail mit dem Betreff "Kununu Feedback ZKC" an marcel.posorski@zurich.com


Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center Team

Es wird ENDLICH besser im ZKC der Zurich Versicherung

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ZKC Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Relativ guter Arbeitsplatz, kostenloses Wasser oder Kaffee, unbefristeter Arbeitsvertrag, 5 verschiedene Arbeitszeit Modelle, auch ältere Menschen werden angestellt, Rücksicht auf berufstätige Mütter.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu niedriges Gehalt, oft zu viel Durcheinander der Anforderungen und abhören und kontrollieren der Arbeit.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Gehalt, bessere und gerechte Verteilung der gelernten Arbeitsbereiche. Weniger abhören und prüfen irgendwelcher, sich ständig ändernde Arbeitsvorgänge. Workathome auch in Zukunft anbieten.

Arbeitsatmosphäre

Eigentlich gut, da Großraumbüro, ist gegenseitige Rücksichtnahme angesagt. Im Großen und Ganzen angenehm und nett.

Image

Zurich bedeutet hohes Niveau, ZKC ist / war „nur“ der Partner für billige, unbefriedigende Massenarbeit.
Aber seit wir einen neuen Chef und einen neuen Abteilungsleiter haben, ist alles sehr viel besser. Ich war sehr skeptisch, muss aber echt zugeben , die 2 arbeiten mit System und Hintergrund.

Work-Life-Balance

Seit ca. 3 Jahren 5 verschiedene Arbeitszeit-Modelle. Auf Mütter wird immer Rücksicht gekommen , wir können Teilzeit arbeiten und meist auch nur vormittags oder bis zum frühen Nachmittag arbeiten. Auch wenn es um Urlaub in den Ferien geht , kann ich nix negatives sagen. 42 Stunden Vollzeit würde ich den Job aber nicht machen.

Karriere/Weiterbildung

Kaum . Aber wer wirklich TL oder Coach werden möchte, schafft das auch.

Gehalt/Sozialleistungen

Nun. Es wird Zeit für mehr Geld! So werden gute Mitarbeiter bleiben und das ZKC mir Herz und Fleiß voranbringen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr geht auf alle Fälle ...

Kollegenzusammenhalt

Durch ständige Abteilungswechsel lernt man nur wenige Kollegen wirklich gut kennen. Aber wo ist das anders? Entweder man versteht sich und trifft sich auch mal privat , oder eben nicht .

Umgang mit älteren Kollegen

Werden zumindest eingestellt und arbeiten genauso wie die jüngeren, zum Teil ungelernten. Das hat das ZKC vielen anderen Firmen in Deutschland voraus!

Vorgesetztenverhalten

Es gibt echt nette und auch einen bissel komischen ... sie geben ihr bestes und man kann immer über alles reden , wenn etwas nicht passt ..

Arbeitsbedingungen

Wird immer besser. Seit 2 Jahren meist feste Sitzplätze, zum Teil 2 Bildschirme zum arbeiten, Wasser und Kaffee kostenlos. Seit Corona auch Homeoffice möglich.

Kommunikation

Es wird besser , in vielen Einzelheiten fehlt die Genauigkeit und Effizienz..

Gleichberechtigung

Nun ... Kundenkontakt , telefonisch oder Schäden anlegen . Ich mag den Kontakt mit unseren Kunden und Anspruchstellern, wusste bei meiner Einstellung, dass Service gefragt ist. So arbeite ich auch.

Interessante Aufgaben

Naja ... es ist ein „Callcenter“. Aber ein nettes mit viel Niveau. Die Arbeit wird meist immer gleich verteilt . Man wird, außer auf Telefonie, auf einige Arbeitsbereiche geschult , arbeitet aber dann leider nie in diesen Bereichen.

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für das ausführliche, konstruktiv-kritische Feedback genommen haben.

Wir nehmen die von Ihnen angesprochenen Punkte gerne für unsere weiteren Überlegungen zur kontinuierlichen Verbesserung des Zurich Kunden Center auf, insbesondere da einige von Ihnen angesprochene Punkte nicht unseren Anspruch widerspiegeln.

Wir freuen uns, wenn Sie in den direkten Kontakt mit uns treten und so aktiv daran mitwirken, unser Unternehmen weiterzuentwickeln. Schreiben Sie hierzu einfach eine E-Mail an marcel.posorski@zurich.com

Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center Team

Für den Übergang okay, aber keine Dauerlösung!

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Zurich Kunden Center gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gab es keinen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die gnadenlose Ausbeutung

Verbesserungsvorschläge

Mehr Kohle, Standardarbeitszeit und mehr Respekt gegenüber Kranken!

Arbeitsatmosphäre

Feindseligkeit, Neid und endlose Lästereien sind an der Tagesordnung. Bist du krank, bist du der Feind, der alle im Stich lässt. Man könnte von einer U-Bahn überfahren werden und es würde noch heißen "War ja klar...". Man zerfleischte sich gegenseitig.

Image

Zurich Versicherung halt. Kaum einer weiß, dass das ZKC aber nur ein Dienstleister für die Zurich ist, hat mit dem Mutterkonzern nichts gemein.

Work-Life-Balance

Der war gut. 42h + Anfahrt + Samstagsdienst + Überstunden. "Was für 1 Life"

Karriere/Weiterbildung

Man versucht seit einiger Zeit, ZKC-Mitarbeiter in den Mutterkonzern zu schicken wenn sie sich besonders geschickt anstellen. Inwieweit das funktioniert, weiß ich nicht, bin schon zu lange weg. Aber ansonsten im ZKC selbst kann man Coach oder Teamleiter werden. Will aber keiner, Samstagsarbeit, 20 Uhr Dienste und die mords Verantwortung will für die paar Kröten mehr niemand.

Gehalt/Sozialleistungen

1600 netto für 42h, für Frankfurter Verhältnisse absolut UNTERIRDISCH. Kein Urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld, nur ein jährlicher Bonus, dessen Erreichung aber durch so manchen TL behindert wird.

Kollegenzusammenhalt

Nein. Ich hab in so ziemlich allen Abteilungen die Erfahrung gemacht, dass man für ein paar Vorteile (gratis Raucherpausen z.B.) die Kollegen über die Klinge springen lässt.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden genauso angesch***** bei Fehlern wie die jüngeren. Durch die extreme Entwicklung (mehr Programme, mehr komplexe Vorgänge) kommen einige nicht hinterher, wird aber erwartet.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier gilt: Bist du beliebt oder nicht? Entweder darfst du ohne Buchung rauchen gehen, in die Kantine usw. ODER du wirst direkt aufm Weg zum Klo gefragt ob das jetzt sein muss.

Arbeitsbedingungen

Großraum ist laut, stickig, hektisch. Zeitdruck ohne Ende, Zahlen regieren die Welt. Stimmen die nicht, gibts Krach und es heißt "Was schafft denn Herr/Frau XY den ganzen Tag ????"

Kommunikation

Wenn der Teamleiter dich lieb hatte, dann wurdest du auch über Neuigkeiten informiert.
Warst du untendurch, konntest du zusehen, wo du die Infos herbekommst. Da man meistens keine hatte, wurden sie einem zusammen mit einem Anschiss mitgeteilt.

Gleichberechtigung

Wenns hart auf hart kommt wird jeder gleich mies behandelt.

Interessante Aufgaben

Denken unerwünscht, standardisierte Vorgänge, gähnende Langeweile.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Posorski, Geschäftsführung
Marcel PosorskiGeschäftsführung

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrungen in unserem Hause gemacht haben. Wir können Ihnen versichern, dass diese nicht unseren Anspruch widerspiegeln, sondern diesem vielmehr deutlich entgegenstehen.

Vor diesem Hintergrund und auf Basis verschiedener Rückmeldungen von Kolleginnen und Kollegen haben wir bereits verschiedene Veränderungen durchgeführt, welche zu einer sukzessiven Weiterentwicklung des ZKC beitragen.

Um auch aus Ihrer Rückmeldung konstruktive und neue Lösungen ableiten zu können, würde uns ein persönlicher Austausch weiterhelfen. Schreiben Sie dazu gerne eine E-Mail mit dem Betreff "Kununu Feedback ZKC" an marcel.posorski@zurich.com


Freundliche Grüße, Ihr Zurich Kunden Center Team

Mehr Bewertungen lesen