Coop als Arbeitgeber

Coop

693 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 71%
Score-Details

693 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

425 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 176 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Viele mit Managementstufe, aber auch klar warum!

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2017 im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Coop in Basel gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Stress und Druck merkt man täglich

Work-Life-Balance

Es ist teilweise schwierig zu Hause abzuschalten, da man in der Arbeit schwimmt

Kollegenzusammenhalt

Top

Vorgesetztenverhalten

Teilweise unterste Schublade! Vorgesetzte lästern und mobben über Angestellte

Arbeitsbedingungen

Überstunden kompensieren mit MS Stufe? Nö

Kommunikation

Sehr schlechter Informationsfluss von oben (evtl. Liegts auch am direkten Vorgesetzten)

Interessante Aufgaben

Zu definierte Vorgaben


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Grundsätzlich toller Arbeitgeber, aber zu wenig gesellschaftlich Wandlungsfähig

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Coop in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Coop zeigt sich als Verantwortungsbewusst und den Angestellten über respektvoll. Vergünstigungen im Handel (Zusatzsuperpunkte und Rabatte im Nonfood) sind super.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Firma ist zuwenig dynamisch. Coop verschläft was die Arbeitnehmenden heutzutage wünschen.
Home Office wurde bei der ersten Gelegenheit gestrichen und der Zustand vor Corona mit vollen Meetingsälen wieder eingeführt. Da schaut man schon neidisch zu den Kollegen vom grossen M rüber.

Verbesserungsvorschläge

Coop sollte sich über die gesellschaftlichen Trends der letzten Jahre im Klaren sein. Eine reine Männertruppe in der GL ist nicht mehr zeitgemäss (sage ich als Mann). Coop sollte seinen Mitarbeitenden mehr Vertrauen zeigen und Home Office zumindest limitiert ermöglichen (z.B. 1x pro Woche). Ich bin überzeugt, dass sich diese negative Einstellung zu mehr Work-Life-Balance langfristig bei der Neurekrutierungen rächen wird.

Arbeitsatmosphäre

Ich nehme die Verwaltung am Hauptsitz so wahr, dass darauf geachtet wird, dass die direkten Vorgesetzten und die Mitarbeitenden untereinander einen respektvollen und gegenseitig aufbauende kommuniziert.

Work-Life-Balance

Es ist schade, dass Coop die Zeichen der Zeit nicht erkennen will. Home Office wurde notgedrungen beim Lockdown eingeführt und kaum als die Empfehlung des BAG aufgehoben wurde zurückgezogen. Obwohl kommuniziert wurde, dass die Erfahrungen evaluiert werden, wird man dass Gefühl nicht los, dass man das Thema einfach vergessen lassen will. Auch Teilzeitarbeit wird, zumindest in meinem Team, nur in Ausnahmefällen bewilligt. Leider wird es wohl auf absehbare Zeit auch am Hauptsitz keine firmeneigene Kita geben. Unterwegs (im Zug) arbeiten ist nicht (explizit) erlaubt.
Ich finde es Schade, dass sich Coop in allen diesen Punkten hinter der Begründung versteckt, dass man diese Punkte der Kassiererin von der Filiale auf dem Land nicht gewähren kann und es deshalb auch den Verwaltungsangestellten partout nicht erlauben will.

Karriere/Weiterbildung

Die internen Weiterbildungskurse sind stark auf den Verkauf fokussiert und für meine Tätigkeit meist nicht geeignet. Ich habe den Eindruck, dass man zu lange auf einer Stelle hocken bleibt, bis man einen Karrieresprung erleben darf.

Arbeitsbedingungen

Die Einrichtungen und Arbeitsgeräte sind hochwertig (eigener Laptop, höhenverstellbarer Arbeitstisch). Gratis Mineralwasser ist super. Für meinen Arbeitsbereich dürfte der eigene Computer etwas besser ausgestattet sein.
Gratis Obst (als Detailhändler naheliegend) wäre sicher ein grosses Plus.

Kommunikation

Die vertikale Kommunikation vom Management zu den einfachen Angestellten ist generell mangelhaft. Oftmals werden Entscheide von oben zu kurzfristig kommuniziert ohne gross die Hintergründe zu den Entscheiden auszuführen.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt Branchen (Banken, Versicherungen, Pharma) bei denen ich mit einer äquivalenten Tätigkeit deutlich mehr verdienen könnte (Quelle: Salarium/Lohnrechner vom BFS). Dafür ist Coop erklärtermassen nicht gewinnorientiert, was eine sicherere Arbeitsstelle bedeutet. Auch während Kurzarbeit wurde den Mitarbeitenden der volle Lohn ausbezahlt.

Gleichberechtigung

Die komplette Geschäftsleitung besteht aus älteren Herren. Auch das erweiterte Management bis Stufe 3 ist stark überwiegend männlich.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Toller Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Coop Genossenschaft in Basel gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Homeoffice wird nicht angeboten. In dieser Hinsicht nicht zeitgemäß!

Work-Life-Balance

Flexibel bei außerordentlichen Terminen (Arzt etc.)

Karriere/Weiterbildung

Viele Weiterbildungsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Super Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Tolles Team (Prozesse Kunde)

Arbeitsbedingungen

Moderne Büros mit Klima, gute Infrastruktur


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Altbackenes Management, weit weg von modernem Arbeitgeber

3,1
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Coop in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessantes Arbeitsgebiet

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Krisenkommunikation während Corona war nicht vorhanden. Mitarbeiter werden nichte gschützt, denn es gibt keine Sicherheitskonzepte am Hauptsitz,aber Home Office gibts dennoch nicht.

Verbesserungsvorschläge

Interne Kommunikation fördern, Teilzeitarbeit ermöglichen, home office einführen

Kommunikation

Es gibt keine interne Kommunikation. Viele News erfährt man als Mitarbeiter aus den Medien.

Gleichberechtigung

Kaum Frauen im Management


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Home Office sollte ermöglicht werden

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Coop in Basel gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Home Office gerade auch jetzt zu COVID19 Zeiten erlauben (gewisser % Satz des Pensums)

Arbeitsatmosphäre

ich bin mit meinem Arbeitgeber sehr zufrieden finde es aber kontraproduktiv, dass Home Office für alle von einem Tag auf den anderen aufgehoben wurde. Die Distanzen werden nicht eingehalten und die Empfehlungen vom BAG in den Büros sind nicht so eingehalten. Eine Staffelung oder ein gewisser % Satz im Home Office sollte erlaubt sein. Dies um Ansammlungen zu umgehen. Auch in der Mittagspause und im ÖV.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Coop - für mich und dich - ohne Innovation, Inspiration und Motivation

3,2
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Coop Genossenschaft in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

zentrale Lage
interessante Themen
coole Produkte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Misstrauenskultur
Patriarchat
Innovationsverweigerung

Verbesserungsvorschläge

Öffnen an die Realität. Homeoffice ist z.B. keine neumodische Erscheinung, sondern Realität. Wurde in der Pandemie nach Abflachen der Zahlen umgehend gestrichen.
Misstrauenskultur beseitigen: Der Fisch stinkt vom Kopf her - mit der Haltung, dass ausser der GL niemand etwas kann, bindet man nicht unbedingt Talente

Arbeitsatmosphäre

Man findet Arbeits- und Projektgruppen mit genialer Dynamik. In Summe ist die Atmosphäre geprägt von Misstrauen und antiquierten Ansichten

Work-Life-Balance

Überarbeiten tut man sich nicht - der gemeine Coop Angestellt in der Verwaltung hat aber leicht das Gefühl sich zu überarbeiten, wenn man mal mehr als 8h arbeitet

Vorgesetztenverhalten

siehe Kommunikation. Viele Themen werden ausgesessen, nicht aktiv angegangen. Viel im Konjunktiv weitergegeben - vor allem was andere tun/lassen sollten.

Arbeitsbedingungen

Es gibt gratis Wasser

Kommunikation

Gutes wird bunt und schillernd im Intranet kommuniziert - alle eher negativen Aspekte werden über Vorgesetzte weitergegeben. Wenn der Vorgesetzte nicht kommunizieren kann, ist es schlecht um Infos bestellt

Interessante Aufgaben

In einem so grossen Unternehmen gibt es immer spannende Aufgaben und neue Themen. Viele Themen werden von der Führungsebene aber auch umgehend eingestampft, wenn sie zu innovativ sind.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr Feedback. Trotz einiger positiver Aspekte enthält Ihre Bewertung auch negative Empfindungen. Wir bedauern sehr, dass Sie mit einigen Punkten offenbar nicht zufrieden sind. Gerne würden wir diesen Punkten nachgehen und möchten Sie bitten, sich mit uns über recruiting@coop.ch in Verbindung zu setzen. Ihr HR-Team

Viel gutes aber auch viele Dunkle Seiten.

2,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Coop in WAngen bei Olten gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Home Office zulassen. Weniger Hierarchie.

Arbeitsatmosphäre

Variiert von Team zu Team. Zu gross um eine generelle Aussage zu machen.

Image

Gut

Work-Life-Balance

Home Office wird immer bei der ersten Möglichkeit wieder abgeschafft, weil die GL kein Vertrauen in die Mitarbeiter hat. Überstunden nicht bezahlt. Bonus wird schnell mal gestrichen oder verschoben. Viele Abteilungen sind komplett überlastet, aber mehr Mitarbeiter wird es nicht geben, dass wurde ganz klar kommuniziert. Geld mag diese Firma am allerliebsten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Was ist das?

Kollegenzusammenhalt

Ist ok.

Umgang mit älteren Kollegen

Gut

Vorgesetztenverhalten

Fair

Arbeitsbedingungen

Alte marode Bürogebäude.

Kommunikation

Es wird entschieden und danach kommuniziert. Teilweise mangelhaft vor allem wenn es GL Entscheide sind kommt lange nichts.

Gleichberechtigung

Es gibt Stars und Vettern. Wenn du keinen kennst kommst du nicht weit.

Interessante Aufgaben

Ok


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr Feedback zu Ihren Erfahrungen in unserem Unternehmen. Es tut uns leid, dass Sie mit einigen Punkten bezüglich Ihrer Anstellung nicht zufrieden sind. Gerne möchten wir Sie bitten, sich mit Ihrem zuständigen Personalverantwortlichen oder mit uns über recruiting@coop.ch in Verbindung zu setzen, damit gemeinsam nach einer Lösung gesucht werden kann. Wir hoffen, Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Arbeitsumfeld schnellstmöglich erhöhen zu können. Ihr HR-Team

Sozialverhalten nicht vorhanden

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Coop Genossenschaft in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Sozialleistungen, die Vergünstigungen, die Parkplatzmöglichkeiten sowie der Beitrag an ein Zugabo.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Teamgeist, ungeeignete Vorgesetzte, keine Du-Kultur.

Verbesserungsvorschläge

Teamleiter müssen zwingend sozaler sein. Ein Team sollte ein Team sein und nicht aus einzelnen Einzelgängern bestehen. Bevor jemand eingestellt wird, sollte diese Person das ganze Team kennenlernen und es sollte darauf geachtet werden, dass der Bewerber ins Team passt. Ausserdem sollten bei Teilzeitarbeitenden unbedingt vor der Vertragsunterzeichnung die genauen Arbeitstage besprochen werden und nicht erst im Nachhinein mitteilen, wie man es denn gern hätte. Auf die Wünsche des Arbeitnehmers eingehen. Sonst ist man schon unglücklich, bevor man überhaupt angefangen hat.

Arbeitsatmosphäre

Hier steht der Mensch an letzer Stelle. Man kommt, arbeitet, geht wieder nach Hause. Es wird nicht gesprochen, nicht zusammen Mittag gegessen, jeder arbeitet für sich seinen Stapel ab, man schaut nicht nach links oder rechts. Hier geht man unter.

Image

Image finde ich gut, sie sind grundsätzlich sehr innovativ.

Work-Life-Balance

Es wird einem Flexibilität versprochen, nach Vertragsunterschrift ist es plötzlich nicht mehr möglich und es werden Bedingungen gestellt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt kann ich nicht beurteilen, Sozialbewusstsein nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt keinen Zusammenhalt. Kein Team. Nur Einzelpersonen. Nummern.

Vorgesetztenverhalten

Fragen werden nicht beantwortet, man wird darauf hingewiesen, die Antworten selbst herauszufinden.

Arbeitsbedingungen

Es wird viel von einem verlangt, man hat sich dem Unternehmen anzupassen.

Kommunikation

Es wird zwar kommuniziert, aber nur das nötigste und immer nur die Arbeit betreffend. Es ist nicht möglich, den Menschen dahinter zu erfassen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt Okay, Sozialleistungen sehr gut.

Gleichberechtigung

Ob Mann oder Frau spielt hier keine Rolle.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben wären an sich interessant, nützt aber nichts, wenn man kein Team hinter sich hat.

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback zu Ihren Erfahrungen in unserem Unternehmen. Wir bedauern sehr, dass Sie in einigen Punkten offenbar enttäuscht wurden und möchten Ihrem Fall gerne nachgehen. Uns ist es wichtig, dass Probleme offen, transparent und respektvoll diskutiert werden, um ein gutes Arbeitsklima und eine hohe Arbeitszufriedenheit zu ermöglichen. Aus diesem Grund möchten wir Sie gerne darum bitten, sich entweder mit Ihrem zuständigen Personalverantwortlichen oder mit uns über recruiting@coop.ch in Verbindung zu setzen, damit gemeinsam nach einer Lösung gesucht werden kann. Wir hoffen, Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Arbeitsumfeld schnellstmöglich erhöhen zu können. Ihr HR-Team

Leider nicht das was man erwartet...

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Coop in Basel gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird oft weggeschaut und es sind viel zu oft die falschen Leute in wichtigen Positionen

Verbesserungsvorschläge

Struktur, Organisation, Förderung, Regelung, Dokumentation, Kommunikation

Arbeitsatmosphäre

Keine klaren Regeln, Arbeitseinsatz wird kaum gewürdigt, Unterstützung von Vorgesetzten tw. Mangelhaft

Image

Innerhalb der schweiz recht gut

Work-Life-Balance

Bei zu vielen Überstunden wird man schlicht in eine Mgmt Stufe befördert und die Überstunden sind Geschichte. Eine Aufstockung findet meist nicht statt

Karriere/Weiterbildung

Je nachdem in welcher Abteilung man arbeitet. In meiner Abteilung nicht vorhanden. Talentförderung nur auf dem Papier

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalten leicht unter durchschnitt

Kollegenzusammenhalt

Je nachdem wo man sich befindet ganz ok

Vorgesetztenverhalten

In einer solchen Unternehmung sehr unterschiedlich. Mein Vorgesetzter war nicht in der Lage seiner Rolle gerecht zu werden. Dies war nicht unbekannt jedoch wurde darauf nicht reagiert

Arbeitsbedingungen

Lassen zu wünschen übrig

Kommunikation

Kommunikation ist nicht vorhanden. Eine offene, zeitnahe und adressatengerechte Kommunikation gibt es nicht.

Gleichberechtigung

Mangelhaft... tw. Werden verschiedene Abteilung gänzlich unterschiedlich behandelt und haben einen anderen Stellenwert.

Interessante Aufgaben

Was man daraus macht


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback zu Ihren Erfahrungen in unserem Unternehmen. Wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrer Arbeitsstelle nicht zufrieden waren. Gerne möchten wir Sie bitten, mit uns über recruiting@coop.ch Kontakt aufzunehmen, sodass wir uns die Situation detailliert schildern lassen können, um die schnellstmögliche Verbesserung der Situation zu gewähren. Ihr HR-Team

Wir sind noch nicht soweit für Home Office aber auf sehr gutem Weg!

3,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Coop in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Soziales Verhalten, Verständnis für persönliche Situationen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hierarchische Führung

Verbesserungsvorschläge

Mehr Home Office generell


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es freut uns zu hören, dass Sie mit vielen Punkten bezüglich Ihrer Anstellung bei Coop zufrieden sind.
Gerne möchten wir Sie bitten, sich bezüglich der Punkte, welche Ihrer Meinung nach Verbesserungspotenzial aufweisen mit uns in Verbindung zu setzen.
Sie können sich gerne über folgende E-Mail Adresse bei uns melden: recruiting@coop.ch.

Mehr Bewertungen lesen