Deloitte Schweiz Logo

Deloitte 
Schweiz
Bewertungen

180 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 57%
Score-Details

180 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

67 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 51 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Deloitte Forensik: Fragwürdige Kultur- Überraschende Kündigung ohne Vorgespräch, dies sei 'hart' aber 'nicht nicht ok'

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Deloitte Schweiz in Zürich gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich war in der Forensikabteilung. Insgesamt würde ich sagen, die Atmosphäre dort ist deutlich schlechter als im Rest des Unternehmens. Vor allem Transparenz und Leadership wurden von Kollegen, mit denen ich gesprochen habe, bemängelt. Es ist eher eine verschlossene Kultur, in der Feedback nach oben sehr ungern gesehen wird meiner Erfahrung nach. Es ist wichtig, nicht allzu sehr herauszustechen. Die meisten sind Konformisten, die sich den Vorgesetzten gegenüber lieber zurückhalten. Diese Kultur ist ein Hauptgrund, weswegen ich sehr unzufrieden mit meiner Zeit bei Deloitte Forensik Schweiz war. Die Atmosphäre im 1 zu 1 Gespräch mit gleichgestellten Kollegen empfand ich grundsätzlich als sehr positiv, daher vergebe ich zwei Sterne statt einem.

Image

Das äussere Image ist super. Von innen habe ich jedoch die Erfahrung gemacht, dass die globalen Unternehmenswerte im Forensikdepartement der Schweiz nicht gelebt werden. Es war definitiv meiner Ansicht nach keine echte Feedbackkultur dort, sehr hierarchisch. Integrität war ebenfalls nicht unbedingt gegeben, da statt mit mir, hinter meinem Rücken kommuniziert wurde. Von 'Lead the way', also die Besten sein, ist leider ebenfalls nichts für mich spürbar gewesen (ausser im e-Discovery Team). Es gibt keinen für mich ersichtlichen, gelebten Qualitätssichernden Standard, nach dem Investigations durchgeführt werden. Jede wird auf andere Art vom entsprechenden Teamleiter geführt, was zu sehr starken Qualitätsschwankungen führt meiner Ansicht nach. Zu Diversity habe ich mich bereits oben geäussert.

Work-Life-Balance

Forensik bei Deloitte im Financial Crime Analytics- oder Investigationsteam ist ein anstrengender, einnehmender Job, der aber sehr spannend ist grundsätzlich. Es gibt durchaus eine indirekte Erwartung, Überstunden zu leisten, jedoch nicht so ausgeprägt wie in der Strategieberatung. Ich würde schätzen, eine Standartwoche hatte 45 Stunden. Dies variiert aber stark zwischen Teams. Im e-Discovery Team ist die Work-Life Balance angespannter mit häufiger Wochenendarbeit, in diesem war ich jedoch nicht.

Karriere/Weiterbildung

Leider auch hier, statt dass mir konstruktives Feedback gegeben wurde, um mich weiterzuentwickeln, wurde mir schlichtweg direkt die Kündigung ausgesprochen. Demenstprechend war die Zeit bei Deloitte Forensik nicht sonderlich lehrreich für mich.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Pensionskasse ist super, sie wird vom Arbeitgeber erhöht. Das Gehalt war ok.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wie oben beschrieben, die Ethik Hotline hat meines Erachtens nach leider nicht ihren Soll erfüllt, daher bin ich recht kritisch gegenüber des (gelebten, nicht nur im Marketing kommunizierten) Sozialbewusstseins der Firma. Es gibt Umweltschutzbemühungen, deren Glaubhaftigkeit kann ich daher jedoch leider nicht beurteilen.

Kollegenzusammenhalt

Die Arbeitsatmosphäre zwischen ähnlich gestellten Kollegen war sehr angenehm. Bei Deloitte Forensik gibt es sehr viele sehr nette und talentierte Junior-Kollegen, mit denen ich immer sehr gern zusammengearbeitet habe. Die Verbindung zwischen Leadership und Mitarbeiten ist jedoch eher etwas angespannt meiner Erfahrung nach.

Umgang mit älteren Kollegen

Das kann ich schwer beurteilen, aber mir ist auch nichts negativ aufgefallen.

Vorgesetztenverhalten

Aufgrund der oben beschriebenen, spontanen Kündigung aus dem Blauen, die rein durch die Vorgesetzten begründet war, muss ich leider hier ebenfalls das vernichtende Urteil eines Sterns geben. Ich habe mich durch die Vorgesetzten wie eine Maschine abserviert gefühlt. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass diese bei Deloitte Forensik so abgehoben von der echten Welt sind, dass ihnen das menschliche Ausmass ihres Handelns für mein Leben gar nicht bewusst war. Mein emotionales Wohlergehen hat bei der Kündigung keinerlei Rolle gespielt. Ich musste innerhalb einer Woche sofort die Firma verlassen, und durfte nicht ohne HR mit den Verantwortlichen sprechen. HR hat stets eine normale Konversation über Beweggründe unterbunden. Als ich mich daraufhin an die Speak Up Line wandte, wurde eine interne Ermittlung gestartet. Mir wurde mitgeteilt, dass das einzige Problem mit der Kündigung ist, dass Leadership die vermeintlichen Gespräche mit mir aufgrund meiner vermeintlich schlechten Performance nicht schriftlich festgehalten haben (sondern nur die neutralen und positiven). Dass diese nicht stattgefunden haben, wie von mir geschildert und bezeugt, wurde mir dementsprechend nicht geglaubt.

Arbeitsbedingungen

Das Büro (Prime 2) ist toll und optimal ausgestattet, inklusive höhenverstellbaren Tischen.

Kommunikation

Kommunikation ein Hauptgrund, weswegen ich mich nicht wohl gefühlt habe bei Deloitte Forensik. Mir gegenüber wurden andere Dinge kommuniziert, als hinter meinem Rücken besprochen wurden. In den Performance-Check ins war grundsätzlich alles gut, und mir wurden während meiner Zeit dort keine Probleme mitgeteilt. Weiterhin hatte ich gefragt, ob ein interner Teamwechsel möglich sei, wozu mir stets gesagt wurde dass dies grundsätzlich kein Problem sei und man es sich ansieht. Leider wurde offenbar, was mir bis zu meiner sehr überraschenden Spontankündigung nicht bewusst war, hinter meinem Rücken intern anders gesprochen. Scheinbar war man mit der Performance nicht zufrieden. Dies liess sich für mich leider weder in meinen dreiwöchigen Performancedatenerhebungen finden ('Snapshots' bei Deloitte), noch meinen aufgezeichneten Gesprächsfeedbacks, die ausnahmslos positiv oder normal sind. Daher war ich sehr überrascht über meine Kündigung, was meiner Meinung nach in einer gesunden, fairen Unternehmenskultur nicht passieren sollte.

Gleichberechtigung

Die Partner (4) sind alle weiss, älter, und männlich. Es gibt seit diesem Jahr zwei weibliche Direktorinnen, was sicherlich einen Fortschritt darstellt, jedoch ist Deloitte Forensik in der Chefetage nach wie vor sehr weiss, männlich, und auch dementsprechend kulturell geprägt. Es gab einen Vorfall, bei dem mir als junge Frau durch einen männlichen, älteren Vorgesetzten nahegelegt wurde, keine Kritik an ihm zu äussern und meine Bedürfnisse bezüglich Work Life Balance nicht zu kommunizieren, da ich meinen Platz als Junior kennen sollte. Ich solle lernen, mir auch mal 'auf die Zunge zu beissen'. Bei dem Work Life Balance Bedürfnis handelt es sich um einen privaten Termin ausserhalb meiner Standardarbeitszeit (20.00 bis 21.00), den ich wahrnehmen wollte. Als ich diesen Vorfall irritiert dem nächsthöheren Vorgesetzten schilderte, sagte mir dieser dass sofern dies nur einmal passiert, ich einfach darüber hinweg sehen soll.

Interessante Aufgaben

Es gibt verschiedene Teams in Deloitte Forensik, die unterschiedlich interessante Aufgaben vergaben. Das Financial Crime Analytics Team hatte während meiner Zeit dort keine Aufgaben, die denen aus dem Bewerbungsgespräch entsprachen. Ich arbeite vor allem in Bereich Data Science und Machine Learning, worin es zu meiner Zeit bei Deloitte Forensik(etwas mehr als ein Jahr), kein Projekt gab. Es gab grösstenteils klassische Consulting und IT Banking Transformationsprojekte. Das sogenannte CORE Team, welches klassische Investigations macht, hatte jedoch sehr spannende Projekte und Aufgaben, die mir sehr gefallen haben (und auch meiner Meinung nach den klassischen Erwartungen an Tätigkeiten in dem Bereich entsprechen).

Arbeitgeber-Kommentar

Deloitte Switzerland

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen haben, eine Bewertung abzugeben.

Es tut mir leid zu hören, dass Du bei uns keine positivere Erfahrung hattest. Wir schulen unsere Führungskräfte und das obere Management in Workshops im kontinuierlichen Geben und Erhalten von Feedback. Diese Workshops stehen allen Mitarbeitenden offen, da eine stärkere Feedbackkompetenz allen zugutekommt.

Wir schätzen Deine Offenheit und werden die von Dir angesprochenen Probleme intern mit den Führungskräften ansprechen. Ich würde die oben genannten Beispiele für schlechte Kommunikation und mangelndes Feedback gerne besser verstehen und bitte Dich daher, mich unter lengel@deloitte.ch zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüssen
Liza Engel
Chief People Officer

Alle werden akzeptiert und gefördert in sich selbst sein und verwirklichen

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern bei Deloitte in Zürich gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Top

Work-Life-Balance

Wird hoch geschrieben und durch verschiedene Angebote und Verhalten des Vorgesetzten gelebt. Je nach Projektphase ist mal mehr, mal weniger zu tun. Ein Freitag ist ein freier Tag.

Karriere/Weiterbildung

Persönlich wie auch geschäftlich wird man gefördert und motiviert

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sustainability wird vorgelebt und aktiv gefördert. Die MA werden geschätzt und die psychische Gesundheit jedes einzelnen unterstützt.

Kollegenzusammenhalt

Trotz der verschiedenen Projektarbeiten und HO besteht ein zusammenhalt und innerhalb des Teams ist jeder super hilfsbereit.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Personen sind meistens in höheren Positionen und werden stets geachtet.

Vorgesetztenverhalten

Top

Arbeitsbedingungen

6 Monate Mutterschaftsurlaub und für Adoptiveltern wie auch Väter einen erweiterten Urlaub

Kommunikation

Im HO etwas erschwert, da viele Kalender voll sind. Aber inhaltlich erfolgt eine sehr konstruktive Kommunikation

Gleichberechtigung

Es werden hochschwangere Frauen eingestellt und alle Geschlechter erhalten das Anrecht auf ein 80% Pensum anstelle von 100% in allen Positionen.

Interessante Aufgaben

Projekte bei Konzernen


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Nobody walks the talk

2,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Deloitte in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Not much at the moment.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nobody walks the talk

Verbesserungsvorschläge

Walk the talk, react to ethic cases and harassment claims. Don’t wait for all good and experiences employees to leave to listen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Again, nobody walks the talk

Kollegenzusammenhalt

Lower grades work together well but no connect to the ‚king‘ managing the department

Vorgesetztenverhalten

Micromanagement, toxic positivity, no respect or trust are just a few thoughts that come to mind

Arbeitsbedingungen

New office is a chicken battery - quite flexible when it come to working hours and working from home but this all depends on superiors.

Gleichberechtigung

Respect and inclusion are just buzz words to make more money


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Deloitte Switzerland

Dear former colleague,

Thank you for your review.
I am very sorry to read that the leadership and environment you experienced during your time at Deloitte were not satisfactory, and that you felt a lack of respect and trust. Ethical and compliant behaviour are integral to Deloitte and we take any violations extremely seriously. Everyone is empowered to raise issues anonymously without fear of reprisal through our Deloitte Speak Up line, where each case is thoroughly investigated. We also want leaders who are united through shared values and set the right example for desired behaviours. This is why we have, for example, an extensive learning and coaching curriculum in place to help our people managers grow and a 360° feedback process for Directors and Partners.

It is unfortunate that your experience was not more positive, however we appreciate your feedback as it will help us to continuously develop and improve ourselves as an employer.

I would like to understand your feedback better, especially with regard to your experiences with superiors and the instances of unethical behaviour you mentioned. I would like to invite you to contact me at lengel@deloitte.ch.

Kind regards,
Liza Engel
Chief People Officer, People & Purpose

Audit-Qualität leidet unter den toxischen Arbeitsbedingungen

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Deloitte in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Praktisch alles

Verbesserungsvorschläge

Das System müsste komplett überarbeitet werden. Die Kultur von ich musste als Assistent auch 80 Stunden arbeiten und jetzt müsst ihr das halt auch ist komplett veraltet.

Arbeitsatmosphäre

Inexistent

Image

Ok - erstaunlich, dass Deloitte immer noch ein hohes Ansehen hat.

Work-Life-Balance

Inexistent

Karriere/Weiterbildung

Inexistent, Teilzeitarbeit wird einem versprochen und dann der Vertrag nie ausgehändigt.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu den geleisteten Stunden miserabel

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Inexistent. Pures greenwashing

Kollegenzusammenhalt

Auf gleicher Stufe ok

Vorgesetztenverhalten

Militärisch und empathielos. Nehmen Problem der Mitarbeiter nicht wahr.

Arbeitsbedingungen

Im neuen Office ok, aber verdammt klein

Kommunikation

Inexistent

Gleichberechtigung

Inexistent. Sexismus gehört zum alltag.

Interessante Aufgaben

Inexistent


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Deloitte Switzerland

Dear former colleague,

Thank you for your review.

I am sorry to read that your time at Deloitte was not more positive. Client-facing work, in particular, can be demanding, which is why we value and support employee well-being and flexible working as much as possible. We provide access to mental health training to people managers and wellness learning platforms and podcasts, a mental toughness program, and access to Headspace to all employees.

We’re committed to building an inclusive, open environment where everyone has access to the same opportunities for growth and development. Fostering inclusion is one of our core values and any discriminatory behaviour has no place at our firm. We train our leaders on inclusive leadership and have appointed Inclusion Champions across the firm who serve as both a confidential sounding board and escalation point for people to raise respect and inclusion-related concerns. Everyone is empowered to raise issues anonymously without fear of reprisal through our Deloitte Speak Up line, where each case is thoroughly investigated.

It’s unfortunate that your experience at Deloitte did not reflect the culture and the values we foster across our firm. We appreciate your feedback though, as it will help us develop and improve as an employer. I would like to understand your feedback better, especially concerning your experiences with leadership and the instances of sexism you mentioned. Please get in touch with me at lengel@deloitte.ch.

Kind regards,
Liza Engel
Chief People Officer, People & Purpose

Toxisches Umfeld (bezogen auf eine bestimmte Partnergruppe)

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Deloitte Schweiz in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Office, Hardware

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Deloitte selber finde ich nicht schlecht, meine und die Erfahrungen der ex Kollegen beruht nur auf eine bestimmte Partnergruppe. Die anderen Partnergruppen sollen sehr sehr gut sein!

Verbesserungsvorschläge

HR sollte die Fluktuation für eine bestimmte Partnergruppe unter die Lupe nehmen und verstehen wieso sie dort so hoch und wo der Ursprung liegt.

Arbeitsatmosphäre

Man fühlt sich wie beim Militär, der Partner sieht es nicht ein - die neuen Kollegen ordentlich "zu begrüßen".
Es gibt kein richtiges 1. Gespräch, alles sehr Militärlastig.

Work-Life-Balance

50-60 Stunden sind normal.

Kollegenzusammenhalt

Durch die leider hohe Fluktuation im IAM Team gibt es so gut wie keine langfristigen Kollegen. Es wird jeden Monat ausgetauscht oder entfernt.

Vorgesetztenverhalten

Der Partner behandelt seine Mitarbeiter wie Ressourcen und man wird auf das unterste runtergemacht und unter Druck gesetzt. Kurz ausgedrückt, das Menschliche fehlt - sowas habe ich noch nie von anderen Big4 gehört.

Arbeitsbedingungen

Cooles neues Office.

Kommunikation

Es gibt keine klare Kommunikation, alles passiert im Background.
Unsichere unerfahrene Senior Manager sprechen nicht mit einem und schildern ihre Erwartungen / Probleme.
Der Partner nimmt diese Information auf und

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt im unteren Durchschnitt von Glasdoor für diese Position. Bonus ist ein "kann" Benefit.

Interessante Aufgaben

Mit 9 Jahren Berufserfahrung wird man auf Projekten zugewiesen die ein Kollege mit 2 Jahren Berufserfahrung stemmen kann. Dieses Projekt ist dann schon auf red und man wird runtergemacht wieso man es nicht retten kann? Wie soll ich mit einer Angel die Titanic bergen?


Image

Teilen

Tolle Kultur, grösstenteils toller Arbeitgeber

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Deloitte AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kultur, Benefits, sehr flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten der Weiterbildung und individuelle Förderung der Angestellten.

Verbesserungsvorschläge

Gehälter auf den unteren Stufen führen teils zu Unzufriedenheit, insbesondere in den anspruchsvollen Zeiten (Busy Season und deren Vorbereitung). Auch wird man teils von genereller Kommunikationen überhäuft, dies könnte reduziert werden.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten teils aufgrund Personalmangel sehr anspruchsvoll.

Karriere/Weiterbildung

Fördert die Weiterentwicklung der Mitarbeiter. Das Pensum zugunsten Weiterbildung zu reduzieren wird idR schnell akzeptiert. Auch intern stehen verschiedene Trainings zur Verfügung. Teils Kostenübernahme durch Arbeitgeber.

Gleichberechtigung

Von Ungleichheiten ist nichts zu spüren, auch wird grosser Wert auf Gleichberechtigung aller Ethnien/Sexualität/Geschlecht gelegt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Consulting / Non-existent work-life-balance and terrible leadership

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Deloitte Schweiz in Zürich gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Overtime is not paid, it is forbidden to enter the extra hours.

Kollegenzusammenhalt

everyone has own agenda,
everyone is acting and trying to look like someone else.

Kommunikation

it is not hot it should be in a professional company.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Very good experience

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Deloitte Schweiz in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Very professional

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nothing

Verbesserungsvorschläge

Salaries of assistant could be a bit higher


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Audit & Assurance - Non-existent work-life-balance

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Deloitte Switzerland in Zürich gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Always short on staff
Overhours are expected but not paid out
Holidays cannot be taken

Work-Life-Balance

Non-existent
No understanding if you want to leave earlier for sports or therapy
You are expected to be reachable 24/7
Weekend work is expected by partners specifically

Karriere/Weiterbildung

Good to have it on the CV

Gehalt/Sozialleistungen

Underpaid compared to peer groups

Kollegenzusammenhalt

Great people working there
Good teamwork

Vorgesetztenverhalten

Ratings are not transparent
See above points

Kommunikation

Management does not communicate (i.e. cutting off overhours, changing working hours policies etc.)


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Deloitte Switzerland

Liebe/r ehemalige/r Kollege/In,

Vielen Dank für deine Bewertung.
Ich bedaure sehr zu lesen, dass die Arbeitsatmosphäre und -bedingungen während deiner Zeit bei Deloitte nicht zufriedenstellend für dich waren und du die Kommunikation als intransparent erlebt hast. Eine offene Kommunikation ist für uns von grundlegender Bedeutung. Daher bieten wir unter anderem regelmässige Town Hall Meetings an, um unsere Mitarbeitende über wichtige Neuigkeiten sowie neue Regelungen zu informieren. Zudem ermutigen wir unsere Mitarbeitenden, über unsere interne MyFeedback Plattform konstruktives Feedback, Änderungsvorschläge oder eigene Anliegen den Vorgesetzten gegenüber anzubringen, sodass eine optimale Kommunikation im Team aber auch Firmenübergreifend gestärkt und gefördert werden kann.

Wir sind jedoch sehr bemüht darum, uns als Arbeitgeberin stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern, weshalb gerade solch kritisches Feedback für uns sehr wertvoll ist.
Gerne würde ich dein Feedback besser verstehen, insbesondere im Hinblick auf deine Erfahrungen mit Work-Life Balance sowie mit den Vorgesetzten. Vielleicht hast du auch konkrete Vorschläge, wie wir die erwähnten Punkte noch verbessern könnten?
Du kannst mich gerne unter lengel@deloitte.ch kontaktieren.

Liebe Grüsse,
Liza Engel
Chief People Officer, People & Purpose

toxische Arbeitsatmosphäre, wenn man versucht sich durchzusetzen

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Deloitte in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

fällt mir gerade nichts ein, und ich habe lange überlegt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kritiken und Wünsche der MAs werden manchmal nicht ernstgenommen, vor allem werden Beschwerden auch von der HR-Abteilung nicht eingegangen.

Verbesserungsvorschläge

Die gesamte Führung der IT müsste ersetzt werden, welche auch die Werte der MAs sieht, sie fordert udn fördert

Arbeitsatmosphäre

Angestellte und Vorgesetzte arbeiten für sich, kein Teamwork. Im besten Fall gibt es einzelnen Cliquen mit dem Vorgesetzten. Beschwerden an die Vorgesetzten werden nicht ernst genommen.

Karriere/Weiterbildung

nicht flexibel, um Pensum anzupassen, wenn WB gewünscht wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist im Vergleich zu der Konkurrenz niedrig, aber es werden mündliche Versprechungen gemacht, welche nicht eingehalten werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich sehe keine Aktionen von der IT-Abteilung, die positiv für die Umwelt oder Sozialbewusstseit beiträgt.

Kollegenzusammenhalt

Null Teamarbeit, daher auch kein Teamgeist vorhanden. Die Angestellten, welche privat mit den Vorgesetzten zu tun haben, werden bevorzugt behandelt. Einzelne MAs pflegen einigermassen gute kollegiale Bekanntschaften.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht sagen, da keine ältere Mitarbeiter da waren. Aber ich kann mir vorstellen, dass sie auch nicht den nötigen Respekt erhalten hätten.

Vorgesetztenverhalten

Gewisse MAs werden bevorzugt behandelt, weil gemeinsame Interessen geteilt werden. Beschwerden über diese MAs wurden ignoriert. Initiativen für neue Prozesse wurden ignoriert. Dafür wurden unbeliebte Aufgaben an die initiativenergreifende Person übergeben.
Es werden Bilaterale Gespräche reportiert, welche nicht stattfinden, um Zeit zu sparen.

Arbeitsbedingungen

Arbeit an sich in Ordnung. Aber der AG ist für Eigenintressen nicht flexibel.

Kommunikation

Gewisse Informationen bleiben in einem engeren Kreis ohne gute Begründung.

Gleichberechtigung

Frauen und Minderheiten werden respektlos behandelt.

Interessante Aufgaben

Für den Onsite-Support wird kaum Fachwissen benötigt. Dementsprechend sind auch die Aufgaben.


Image

Work-Life-Balance

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Deloitte Switzerland

Liebe/r ehemalige/r Kollege/In,

Vielen Dank dass du dir die Zeit genommen hast für eine Bewertung. Es tut mir leid zu hören, dass deine Zeit bei Deloitte von einigen negativen Erfahrungen geprägt war und dass du nicht die Unterstützung erhalten hast, den wir normalerweise für unsere Mitarbeitende anstreben.

Gerne möchte ich etwas näher auf deinen Kritikpunkt hinsichtlich Weiterbildung eingehen:

Bei Deloitte sind wir bemüht darum, unseren Mitarbeitenden diverse Möglichkeiten zu bieten, sich zu entfalten und sich persönlich aber auch beruflich stetig weiterentwickeln zu können. Daher bieten wir unseren Mitarbeitenden nicht nur finanzielle Unterstützung, aber auch zusätzlich freie Tage/Auszeit für Weiterbildungsmassnahmen und die Möglichkeit, das Pensum für solche Zwecke zu reduzieren. Ich wäre sehr interessiert zu hören, inwiefern dir das Gefühl gegeben wurde, dass konkrete Wünsche nicht ernst genommen wurden und mit welchen Abteilungen du konkret das Gespräch gesucht hast.

Dein kritisches Feedback ist für uns sehr wichtig, denn nur so können wir uns als Arbeitgeberin verbessern, besonders im Hinblick auf das Verhalten gegenüber den Mitarbeitenden sowohl von Vorgesetzten aber auch vom generellen Arbeitsumfeld.
Gerne möchte ich dein Feedback zu oben genannten Punkten besser verstehen. Wärst du offen für ein Gespräch? Falls du spezifische Vorschläge hast, inwiefern wir uns zu deinen genannten Punkten verbessern können, würde ich mich ebenfalls freuen, deine Inputs dazu zu hören. Du kannst mich unter lengel@deloitte.ch kontaktieren.

Liebe Grüsse,
Liza Engel
Chief People Officer, People & Purpose

MEHR BEWERTUNGEN LESEN