Navigation überspringen?
  

Kantonsspital Graubündenals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Kantonsspital Graubünden: Neurologie am Kantonsspital GraubündenKantonsspital Graubünden: Viszeralchirurgie am Kantonsspital GraubündenKantonsspital GraubündenVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 38 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (20)
    52.631578947368%
    Gut (8)
    21.052631578947%
    Befriedigend (9)
    23.684210526316%
    Genügend (1)
    2.6315789473684%
    3,66
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,90
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    5,00

Firmenübersicht

Das Kantonsspital Graubünden in Chur ist die grösste private Arbeitgeberin im Kanton.  Als Zentrumsspital der Südostschweiz bieten wir vielseitige, hoch qualifizierte und interessante Arbeitsplätze an.

Mit rund 2'200 Mitarbeitenden verfügen wir über eine attraktive Grösse: wir sind klein genug, dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter noch spürt, dass ihr bzw. sein Einsatz zählt. Wir sind aber gross genug, um modernste Ausstattung und Methoden zu finanzieren, um in mehreren Kompetenzbereichen regionale Spitzenmedizin anzubieten und so interessante Karrieren zu ermöglichen.

Bei uns im Kantonsspital gibt es viele spannende Jobs, nicht nur im medizinischen Bereich. Wir bieten insgesamt über 50 verschiedene Berufe an – in der Pflege, in der Administration und in der IT, aber auch Stellen in der Küche, im Transportdienst und der Spitaltechnik.

Hier finden Sie unsere offenen Stellen:
https://www.ksgr.ch/offene-stellen.aspx

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Umsatz

348 Mio. CHF (Geschäftsjahr 2018)

Mitarbeiter

2'229 Mitarbeitende (Geschäftsjahr 2018)

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Departemente
Das Kantonsspital Graubünden ist in zehn Departemente aufgeteilt. Informationen zu den Leistungen der einzelnen Abteilungen/Kliniken finden Sie direkt innerhalb der entsprechenden Departemente.

https://www.ksgr.ch/departemente.aspx



Perspektiven für die Zukunft

3 Standorte

Für Bewerber

Videos

Kantonsspital Graubünden Imagefilm
Pflegeberufe im Kantonsspital Graubünden
SUN - Sanierung, Um- und Neubau des Kantonsspitals Graubünden,...

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Im Kantonsspital gibt es viele spannende Jobs, nicht nur im medizinischen Bereich. Wir bieten insgesamt über 50 verschiedene Berufe an – in der Pflege, in der Administration und in der IT, aber auch Stellen in der Küche, im Transportdienst und der Spitaltechnik.

Hier finden Sie unsere offenen Stellen:

https://www.ksgr.ch/offene-stellen.aspx

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Gesuchte Qualifikationen

Fachärzte / Fachärztinnen
Spitalfachärzte / Spitalfachärztinnen
Oberärzte / Oberärztinnen
Leitende Ärzte / Leitende Ärztinnen
Stv. Chefärzte / Stv. Chefärztinnen
Chefärzte / Stv. Chefärztinnen

Kandidatinnen und Kandidaten in Ärztlicher Bildung (Universität)  für das Capricorn/Hausarztmodell, Hausarztcurriculum, Assistenzärztinnen und -Ärzte. Unterassistenzärztinnen und -ärzte.

Master of Science (FH/Universität) Absolventinnen und Absolventen mit einem Abschluss in Pflege / Physiotherapie / Hebamme / Nursing.

MAS Absolventinnen und Absolventen (FH) in den Richtungen: Stroke, Palliativ, Onkologie, Gerontologie, Pädiatrie, Edukation.

Expertinnen und Experten (Höhere Fachprüfung, Eidg. Diplom) in Biomedizinischer Analytik und Labormanagement, Fachexperte/-in für Infektionsprävention im Gesundheitswesen, Experte/-in für Zytodiagnostik.

Fachleute mit NDS Diplom (HF)Anästhesiepflege, Intensivpflege, KIPS, Onkologie, Notfallpflege, Operationsbereich FA SBK.

FH Absolventen (FH) in Ernährung und Diätetik, Hebamme, Logopädie, Pflege, Physiotherapie, Soziale Arbeit.

Kandidatinnen und Kandidaten für Berufslehren in den Bereichen: Küche, Gesundheit, Informatik, Logistik, Hauswirtschaft, Hotellerie, Administration.

Praktikantinnen und Praktikanten FM Praktikum Gesundheit und HMS Jahrespraktikum.

Fachspezialisten und Berufsleute mit Bezug zum Gesundheitswesen.



Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Arbeiten im Kantonsspital Graubünden

Mit rund 2'200 Mitarbeitenden verfügen wir als Arbeitgeberin über eine attraktive Grösse: wir sind klein genug, dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter noch spürt, dass sein Einsatz zählt. Wir sind aber gross genug, um modernste Ausstattung und Methoden zu finanzieren, um in mehreren Kompetenzbereichen regionale Spitzenmedizin anzubieten und so interessante Karrieren zu ermöglichen. Vor allem der Sinn der Arbeit ist es, der unsere Mitarbeitenden alltäglich motiviert.

Wir sind an einem qualifizierten Nachwuchs interessiert. Aus diesem Grund bilden wir zahlreiche Fachleute in diversen Bereichen aus. Vielfalt, Praxisnähe, hohe Ansprüche und Qualität sind einige Merkmale unserer Aus- und Weiterbildungen.




Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Attraktive Arbeitgeberin
Bei uns stehen nicht nur die Patienten im Mittelpunkt. Unser Credo "Bei uns sind Sie in besten Händen" gilt auch für unsere Mitarbeitenden. Deshalb sind uns das Wohlbefinden unserer Mitarbeitenden und eine wertschätzende Unternehmenskultur besonders wichtig.

Als Arbeitgeberin legen wir Wert auf fortschrittliche Arbeitsbedingungen und interessante Entwicklungsmöglichkeiten – mit der Universität St. Gallen haben wir einen starken Weiterbildungspartner im eigenen Haus. Auch die Verbesserung des Fachwissens wird ständig gefördert. Denn das medizinische Wissen verdoppelt sich mittlerweile alle fünf Jahre in einem enormen Tempo. Wir werden auch in Zukunft mit dieser Entwicklung Schritt halten.


Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Mitarbeitendenumfrage 2017

Motivierte und zufriedene Mitarbeitende sind für ein Unternehmen von unschätzbarem Wert. Sensationelle 1'400 Mitarbeitende beteiligten sich an unserer Mitarbeiterumfrage. Ergebnisse Mitarbeitendenumfrage 2017


Karriereplanung, Familienfreundlichkeit, Teilzeit und Wiedereinstieg
Der Preis der Spitalrose würdigt die fortschrittlichen Lösungen unseres Spitals. Am Montag, 3. Juli 2017, durfte das Kantonsspital Graubünden die Spitalrose 2016 der VSAO entgegennehmen.

Verleihung Spitalrose VSAO, 3.7.2017, Dr. oec. HSG Arnold Bachmann, Daniel Schröpfer, Patrizia Kündig (v.l.n.r.)

Übergabe des Preises Spitalrose.



Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Das Kantonsspital publiziert sämtliche Stellen und Ausbildungsangebote online 

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Online-Bewerbung, die Sie in einem einfachen LogIn-Verfahren übermitteln können. Dies garantiert Ihnen die professionelle Handhabung Ihrer persönlichen Dokumente (Datenschutz).

 





Unser Rat an Bewerber

Bevorzugte Bewerbungsform

Das Kantonsspital publiziert sämtliche Stellen und Ausbildungsangebote online .


Kantonsspital Graubünden Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,66 Mitarbeiter
4,90 Bewerber
5,00 Azubis
  • 10.Nov. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Durch Vorgesetzte "vergiftete" Atmosphäre. Ich bin froh, dass ich es trotz meines "forgeschrittenen" Alters geschafft habe, da weg zu kommen.

Vorgesetztenverhalten

Ein Stern ist eigentlich zu viel! Kasernenbefehlston wie vor 40 Jahren.

Kollegenzusammenhalt

Sehr kompetente, sehr nette und äusserst zuvorkommende Kollegen, welche versuchen das Beste aus der aktuellen Situation zu machen.

Interessante Aufgaben

Sehr interessante Aufgaben, Systeme und Projekte. Wäre von dem her eigentlich ein Traumjob!

Kommunikation

Die Infos zu wichtigen Entscheidungen lassen lange auf sich warten. Es werden wohl zeitnah Informeetings angesagt, welche aber leider gemäss meiner Erfahrung viele Wochen in der Zukunft liegen.

Umgang mit älteren Kollegen

Bin zwar als älterer Kollege eingestellt worden, musste aber dann bei mir und bei anderen älteren Kollegen sehen, dass die älteren Kollegen nicht wirklich erwünscht sind.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt OK, ich habe es ja aktzeptiert. In Bezug auf die sehr grosse Verantwortung, welche man bei den Spitalsystemen trägt, liegt das Gehalt aber eigentlich im unteren Bereich.
Gute Sozialleistungen, welche man aber auch recht teuer selber kauft.

Arbeitsbedingungen

Büroräume und Infrastrukturen sind durchaus in Ordnung. Ein Stern Abzug wegen den festen Workstations. Meiner Meinung nach sollten in der IT vollwertige Laptops (mit Festplatte und eigenem OS) Standard sein.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Was ich in der kurzen Zeit gesehen habe, wird recht viel gemacht. Es wäre aber noch mehr möglich.

Work-Life-Balance

Ist in meinem Bereich jedenfalls praktisch nicht existent. Dies vor allem wegen der sehr restriktiven Gleitzeitregelung, welche hier die Teamleitung auf "Teufel komm raus" durchsetzt. Es darf absolut keine Gleitzeit aufgebaut werden und sollte es trotzdem mal vorkommen, dass sich etwas (weniges) an Zeit ansammelt, muss das absolut zeitnah (innert Wochenfrist) wieder abgebaut werden. Auf gar keinen Fall darf Gleitzeit tage- oder halbtageweise bezogen werden. Wozu also Gleitzeit, wenn man nicht gleiten darf?
Dies übrigens komplett in Widerspruch zu den im "Bewerbungsbereich" des KSGR aufgeführten Werbeversprechen unter "Flexible Arbeitszeit" welche da lauten: "Die gleitende Arbeitszeit gestalten Sie individuell in Abstimmung mit Ihrem Vorgesetzten. Zusätzlich ermöglichen Ihnen Zeitkonten, die Arbeitszeit variabel zu verteilen". Da klafft eine Lücke zwischen dieser Aussage und der vorgefundenen Realität.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Kantonsspital Graubünden Informatik
  • Stadt
    Chur
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Guten Tag Danke für Ihre differenzierte Bewertung und das ehrliche Feedback. Wir bedauern, dass Ihre Beurteilung teilweise negativ ausfällt. Das Kantonsspital Graubünden und die ICT befinden sich im Wandel. Die rasante medizinische Entwicklung bringt auch für die ICT ausserordentliche Veränderungsprozesse mit sich, was eine Herausforderung für alle Mitarbeitenden ist. Die angesprochenen Themenbereiche sind deshalb nicht neu und wurden bzw. werden auch in Zukunft weiter angegangen. Klar ist auch, wir können immer besser werden und wir werden uns gemeinsam anstrengen müssen, die Ziele des gesamten Spitals zu erreichen. Daran arbeiten wir – auch mit der Hilfe jedes Einzelnen. Damit wir noch mehr über Ihre Situation erfahren können, würden wir uns über einen persönlichen Austausch freuen. Sie dürfen direkt mit mir Kontakt aufnehmen.

Nadja Clopath, Human Resource Management
Fachspezialistin HR Marketing

  • 24.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Es werden Projekte und Aufträge ohne Rücksicht auf die Mitarbeitenden gepushed. Man versuchte die fehlenden Ressourcen durch externe Firmen abzudecken. Viele Mitarbeitende versuchten die Brandherde zu löschen.

Vorgesetztenverhalten

In meinem Fall handelte es sich nicht um Gleichberechtigung und Führung. Auf die Mitarbeiter ist nicht eingangen worden und es wurde sich vielmals verhalten wie im Militär. Es gab auch Ausnahmen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen waren zusammengeschweisst und jeder versucht dem anderen so gut es geht zu helfen.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabenfeld wäre interessant, wenn man untersützt worden wäre.

Kommunikation

Es wurde nichts kommuniziert. Die Mitarbeitenden erfuhren vieles nur über das Buschtelefon und wurden von Gerüchten und Fehlinformationen verunsichert. Effiziente Kommunikation ist anders.

Gleichberechtigung

Es hängt stark von den Vorgesetzten ab

Umgang mit älteren Kollegen

Es gab diverse Punkte mit älteren Mitarbeitern, mit welchen ich nicht einverstanden war.

Karriere / Weiterbildung

Man könnte massiv mehr im Bereich Mitarbeiterhaltung, Entwicklung gemacht werden. Viele Entwicklungsmöglichkeiten gibt es nicht, da immer Personalnotstand herscht und nicht allzuviel von der Führung dafür gemacht wurde

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt durchschnittlich
PK Top
Hohe Sozialabzüge

Arbeitsbedingungen

Keine 5 Wochen Ferien, Keine Arbeitszeitmodelle, Lohn höchstens durchschnittlich. PK gut. NBU wird nicht komplett duch den Arbeitgeber übernommen. Sehr hohe Sozialabgaben.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird viel gemacht aber man ist nocht nicht auf einem Top Stand

Work-Life-Balance

Das KSGR hat lediglich 4 Wochen Ferien. Dies ist weit ab von den "normalen" 5 Wochen. Flexible Arbeitsmenüs wurden gestrichen oder nicht umgesetzt. In diesen Faktoren ist das KSGR nicht Konkurrenz fähig. Die Blockzeiten schränken ein und nicht zu vergleichen mit einer Jahresarbeitszeit. Überstunden und Überzeitkompensation wird von Vorgesetzten zu Vorgesetzen nach deren Gusto gehandhabt. Es hängt ansonsten stark vom Vorgesetzen ab wie die Worklifebalance aussieht.

Image

KSGR als Ganzes gut. ICT flop

Verbesserungsvorschläge

  • Die Bewertungspunkte sagen es klar aus. Allgemein: 5 Wochen Ferien anbieten und Arbeitszeiten Modelle anbieten. ICT: Die Mitarbeitenden ernst nehmen, bevor alle davonlaufen

Pro

Mitarbeiter Rabatte, interessantes Aufgabenfeld

Contra

Siehe Verbesserungsvorschläge

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Kantonsspital Graubünden
  • Stadt
    Chur
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihr offenes Feedback, das wir sehr schätzen. Gerne nutzen wir die Chance, einige angesprochenen Punkte ausführlicher zu erläutern: Die ICT ist eine zentrale Abteilung. Bei ihr läuft sehr viel zusammen, denn ohne IT geht auch im Spital kaum mehr was. Die ICT hat die Herausforderung viele zukunftsweisende Projekte gleichzeitig zu stemmen. Das ist spannend, aber auch anspruchsvoll für jeden der über 50 Mitarbeitenden. Das da nicht alles glatt läuft und manchmal auch die Kommunikation zwischen den Teams leidet, ist den oben genannten Umständen geschuldet. Nichtsdestotrotz nehmen wir aber den Punkt «effizientere Kommunikation» gerne auf, um uns zu verbessern! Bezüglich des Punktes «Ferien», weisen wir darauf hin, dass die Anzahl der Ferientage vom Alter des Mitarbeitenden abhängt. Die Jüngeren, im Alter bis 20 Jahre, haben 25 Tage, Mitarbeitende im Alter zwischen 20 und 50 haben 20 Tage, ab dem 50sten Altersjahr sind es dann 25 Tage, ab 60 dann 30 . Zusätzlich zu den Ferientagen erarbeitet sich jeder Vollzeitangestellte 5 frei wählbare Kompensationstage. Zu Dienstjubiläen gibt es zusätzlich Sonderurlaub: Beim 10-, 15- und 20-jährigen Dienstjubiläum gibt es 2 Wochen bezahlten Urlaub als Geschenk. Bei 25 Jahren deren 4. Zu Ihrer Kritik, dass das KSGR als Arbeitgeberin nicht vollständige Ihre NBU (Nichtberufsunfallversicherung) in Höhe von 1, 205 % übernimmt und dies für Sie eine zu hohe Sozialabgabe darstellt: Wir möchten gerne darauf hinweisen, dass es den gesetzlichen Vorgaben entspricht , wenn der Arbeitnehmer die NBU übernimmt. Am KSGR gibt es viele überdurchschnittliche Sozialleistungen wie 100% Lohnfortzahlung bei Krankheit oder Unfall für 24 Monate, besondere Sozialzulagen zugunsten Familien und gerade im Zusammenhang mit einem Unfall, zahlt das KSGR seinen Mitarbeitenden u.a. die Kosten für eine weltweite private Unfallversicherung. Wir bedauern, dass Sie die Blockzeiten als Einschränkung empfunden haben. Die Idee dahinter ist, dass z.B. Teammeetings abgehalten werden können und Ansprechpartner sicher erreichbar sind. Die Blockzeiten sind von 8.30h bis 11h und von 14h bis 16.30h. Dies ermöglicht einen frühen Feierabend oder auch eine ausgedehnte Mittagspause. Wir danken nochmals für ihr Feedback und wünschen Ihnen alles Gute.

Nadine Müller
Personalmarketing

  • 25.Jan. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Sehr stressige Monate, vor allem im Winter, wenig Wertschätzung der geleisteten Arbeit

Vorgesetztenverhalten

Keine klare Informationen, zum Teil nicht erlich gegenüber Mitarbeiter/innen

Kollegenzusammenhalt

Gutes Team

Interessante Aufgaben

Keine Förderung und aus verschiedenen Gründen kein Einigung für Zusatzaufgaben

Kommunikation

Interdisziplinäre Kommunikation im allgemeinen eher schlecht

Karriere / Weiterbildung

Je nach Branche mehr Möglichkeiten als andere Berufsgruppen

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt tiefer als anderen Spitäler, Sozialleistungen gut

Arbeitsbedingungen

Im gleichen Haus und im gleichen Beruf verschiedene Arbeitszeiten und nicht einheitliche Regelung der Pausen

Image

Gutes Image im Kanton

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeitende als Person sehen und wertschätzen für ihre Arbeit: dabei nicht nur ärtzte, IT-Personal, CEO aber auch Küchenteam, Pflegeteams und Putztteams.

Pro

Vielfältigkeit der Mitarbeitenden und mehrheitlich freundliche Mitarbeiter/innen,

Contra

Keine Wertschätzung und Dankbarkeit, schlechte Kommunikation und interdisziplinäre Arbeit, kein Austrittsgespräch um Verbessreungsvroschläge zusammen diskuztieren zu können, Unterschied im Haus wegen Arbeitszeit und Pausenregelung, Lohnunterschiede

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Kantonsspital Graubünden
  • Stadt
    Chur
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Danke für Ihre Rückmeldung zu Ihrer Zeit am Kantonsspital Graubünden. Wir freuen uns, dass Sie uns die volle Punktzahl beim »Umgang mit älteren Kollegen« geben und jeweils auch 4 gute Punkte bei den Themen »Kollegenzusammenhalt«, »Gehalt & Sozialleistungen« als auch »Image«. Gleichzeitig bedauern wir es zu lesen, dass Sie sich eher als Nummer anstatt als Person wahrgenommen gefühlt haben. Inzwischen sind wir 2`200 Mitarbeitende am KSGR. Dennoch ist es uns sehr wichtig, menschlich und familiär miteinander umzugehen. Wir arbeiten stetig daran, die Kommunikationswege über alle drei Standorte, alle Disziplinen und Hierarchiestufen zu verbessern. Gerne nehmen wir Ihren Hinweis auf, dass den Küchenteams, Pflegeteams und den (externen) Reinigungsteams noch mehr Wertschätzung entgegen gebracht werden sollte. Haben Sie allenfalls konkrete Ideen oder Vorschläge, die wir gegebenenfalls umsetzen könnten? Wir freuen uns, wenn Sie sich bei uns melden.

Nadine Müller
Personalmarketing


Bewertungsdurchschnitte

  • 38 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (20)
    52.631578947368%
    Gut (8)
    21.052631578947%
    Befriedigend (9)
    23.684210526316%
    Genügend (1)
    2.6315789473684%
    3,66
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,90
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    5,00

kununu Scores im Vergleich

Kantonsspital Graubünden
3,75
41 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheit/Soziales/Pflege)
3,42
181.695 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.832.000 Bewertungen