Workplace insights that matter.

Login
Accenture Deutschland Logo

Accenture 
Deutschland
Bewertung

Ein durchwachsenes Duales Studium

3,4
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei Accenture in München abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die flexiblen Arbeitszeiten und die Kunden/Projekte mit denen man in Kontakt kommt. Der Arbeitslaptop und das Handy durften für den privaten/Hochschul Gebrauch genutzt werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kooperation, die nahezu nicht vorhandene scheint, mit der Hochschule.

Verbesserungsvorschläge

Die Aufgaben in der Firma, an das Studienwissen und die Studienrichtung anpassen. Ebenfalls am Gehalt schrauben.

Die Ausbilder

Menschlich sind sie super nett und fachlich wissen die Ausbilder super viel, aber den Bezug zum aktuellen Studienwissen und den Pflichten durchs Studium ist nicht vorhanden gewesen.

Spaßfaktor

Wenn es fachliche zutreffende Aufgaben, z.B. IT-Bezogen statt Sales, haben diese dementsprechend auch Spaß gemacht.

Aufgaben/Tätigkeiten

Aufgaben haben sich über die Zeit verbessert, am Anfang war es mehr Zeit ab sitzen, dass hat sich dann zu fachfremden Aufgaben mit Überstunden, die aber auch fairerweise schnellst möglich ab gebaut werden konnten, entwickelt und hat bei zum großen Teil fachlich zutreffenden Aufgaben geendet.
Ein Auslandsstudium wäre auch möglich, dieses wird jedoch nicht bezahlt. In den Büros stehen nur Monitore, den Arbeitslaptop bekommt man gestellt, dieser ist jedoch ein MS-Office Laptop und nicht für Entwicklung geeignet.

Variation

Die Chance in verschiedene Projekte/Aufgabenbereiche reinzuschauen ist definitiv vorhanden. Dort adäquate Aufgaben zu übernehmen war jedoch schwerer.

Respekt

Man wird als vollwertiges Teammitglied behandelt.

Karrierechancen

Man hat keine Übernahmegarantie, jedoch die mündliche Zusage, dass wenn man sich nicht komplett blöd anstellt, wird man übernommen, da ja Geld in einen investiert wurde. Dann steigt man ebenfalls nicht am untersten Level ein.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt andere Duale Studenten und die Atmosphäre war gut. Verschiedene Aktivitäten wurden privat organisiert, aber von der Firma unterstützt.

Ausbildungsvergütung

Kein Weihnachts-, Urlaubsgeld vorhanden. Für eine 40h Woche und dann noch ohne Wohnungsunterstützung in München, war es wenig. Vor allem im Vergleich mit den Studienkollegen, die 100-200€ im Monat mehr verdienen und nur 35h arbeiten.

Arbeitszeiten

Durch Gleitzeit ist man nur an Termine gebunden. Die aufgebauten Überstunden lassen sich einfach wieder abbauen, z.B. mal den Freitag frei nehmen.

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting & HR-Team

Hallo! Vielen Dank für dein offenes und kritisches Feedback zu deiner Erfahrung im Dualen Studium bei Accenture. Deine Hinweise helfen uns, unsere Ausbildung noch besser auf eure Bedürfnisse auszurichten. Mit unseren Ausbildungsplänen verfolgen wir das Ziel, die Studieninhalte mit den Unternehmensanforderungen und eurer persönlichen Entwicklung möglichst ideal zu verknüpfen. Dabei ist uns wichtig, euch nicht nur Methoden- und Fachkompetenz näher zu bringen, sondern darüber hinaus Inhalte außerhalb der Studieninhalte zu vermitteln. Wenn ihr den Eindruck habt, dass es den Ausbildern an Kontakt zur Hochschule mangelt, so unterstützen wir euch gern dabei, gemeinsam daran zu arbeiten. Aufgrund der sich schnell verändernden Anforderungen und der Vielzahl an Hochschulen, mit denen Accenture kooperiert, sehen wir dabei auch euch in der Rolle der Vermittler. Ein paar Worte zur Ausbildungsvergütung: die Vergütung im Rahmen eines Dualen Studiums ist kein Gehalt für eine Vollzeitstelle. Die Chancen einer herausragenden Ausbildung in zukunftssicheren Branchen und Projekten stehen im Vordergrund der Ausbildung. Wir würden uns freuen, mit dir zu diesen Themen persönlich ins Gespräch zu kommen und freuen uns auf deine Nachricht.
Wir wünschen Dir für deine weitere Zukunft alles Gute und viel Erfolg!
Dein Accenture HR-Team