Airbus als Arbeitgeber

Airbus

1.163 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 79%
Score-Details

1.163 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

666 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 175 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Airbus über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ein größerer Saftladen ist in Deutschland nicht zu finden

2,2
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat im Bereich IT bei airbus in Ottobrunn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn dieses Unternehmen endlich Konkurs geht und KEINE staatlichen Hilfen mehr bekommt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Schlechte Verkehrsanbindung
- Viele Parkplätze, die jedoch von externen Mitarbeitern nicht genutzt werden dürfen
- Kantine: Normales Mittagessen für externen MA: Knapp 13 €
- Internetseiten, die man für die Arbeit brauchen würde, werden geblockt
- Arbeitszeiten und Arbeitsort wird vom Teamleiter für externe Mitarbeiter vorgeschrieben

Verbesserungsvorschläge

Laden schließen

Arbeitsatmosphäre

Jeder für sich selbst

Image

Komischerweise ist das Image weit besser, als diese Firma.
Jeder, den ich kenne, denkt gut über Airbus - bis derjenige direkt mit Airbus zu tun hatte.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wen interessiert hier bitteschön die Umwelt?
Hauptsache der Rubel rollt.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen? So etwas gibts? Jeder verschwindet in seinem Büro. Bloß kein Aufsehen erregen.

Umgang mit älteren Kollegen

Jeder Mensch wird gleich schlecht behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Keine Infos, Keine Berechtigungen, die zur Arbeitserledigung notwendig sind.

Arbeitsbedingungen

Veraltete Büros, veraltete Rechner, keine Kommunikation.

Kommunikation

Welche Kommunikation?

Gehalt/Sozialleistungen

Airbus zahlt nicht.

Gleichberechtigung

Jeder Mensch wird gleich schlecht behandelt.

Interessante Aufgaben

Angenommen, man hätte Rechte, seine Arbeit zu erledigen, könnten die aufgaben interessant sein.

Arbeitgeber mit Ecken und Kanten

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Airbus DS GmbH in Taufkirchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schwierig, letztlich sind die negativen Eindrücke in Erinnerung geblieben. Die positiven Eindrücke waren durch die positive Zusammenarbeit mit den direkten Kollegen und einigen wenigen Kollegen aus anderen Abteilungen geprägt.
Betriebsarzt, Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, Kantine, Mitarbeiterrabatte, Parkplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Verhalten von einigen Vorgesetzten. Wenn ein Schuldiger gesucht wird, wird mit dem Finger häufig auf andere gezeigt, anstatt sich auch mal an die eigene Nase zu fassen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr miteinander als gegeneinander, vor allem bei Abteilungsübergreifenden Themen

Arbeitsatmosphäre

Es kommt drauf an in welchem Bereich und Team man arbeitet. Die Atmosphäre in der Abteilung IT und speziell im eigenen Team war super. Es gibt aber auch andere Abteilungen die mehr gegeneinander als miteinander arbeiten und somit war die Zusammenarbeit mit diesen Abteilungen durch erhöhtes Eskalationsmanagement geprägt. Viele unnötige Eskalationen hätten durch konstruktives, teamorientiertes und abteilungsübergreifendes Zusammenarbeiten geklärt werden können. Mit ein paar wenigen Ansprechpartner konnte sehr fokusiert und konstruktiv zusammen gearbeitet werden.

Image

Durchwachsen, manchmal ist da mehr Schein als Sein. Der erste Eindruck war sehr positiv, darum auch der Wechsel zu Airbus DS. Wenn man aber hinter die Kulissen schaut und ein bischen genauer auf die Erfahrungen, Meinungen und Aussagen (auch der Mitarbeiter) hinhört, verändert sich das Image eher zum negativen.

Work-Life-Balance

Kann eingehalten werden, ist jedoch vom jeweiligen Arbeitsaufkommen und Vorgesetzten abhängig.

Karriere/Weiterbildung

Man kann Karriere machen, wenn man von den richtigen Leuten gefördert wird und die wichtigen Themen bearbeitet. Und dann werden auch Weiterbildungen genehmigt. Wenn man zu spät kommt, ist das allgemeine Budget für Weiterbildungen für das jeweilige Jahr aufgebraucht. Da hat man halt Pech gehabt und man muss bis zum nächsten Jahr warten.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gut, obwohl sich die Sozialleistungen die letzten Jahre verschlechtert haben sollen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommt auf dem Bereich an. Aber Alukapselkaffee ist nicht sehr Umweltbewusst. Es wird aber auch in viele Hilfsprojekte investiert.

Kollegenzusammenhalt

Im eigenen Team super. Es gab aber definitiv auch andere Bereiche, die mehr gegeneinander gearbeitet haben.

Vorgesetztenverhalten

Steht und fällt mit dem Menschen! Ein Vorgesetzter war super. Durch seine Offenheit, Ehrlichkeit und Persönlichkeit war eine sofortige Vertrauensbasis da. Ein anderer Vorgesetzter entsprach dem genauen Gegenteil. Die Manager werden in Mitarbeiter geschult. Wie die jeweiligen Manager das erlernte anwenden, steht und fällt mit dem Manager.
Manche Manager sollten sich einfach überlegen, was Sie sagen und wie Sie es sagen! Empathie ist bei einigen Managern komplett abhanden gekommen und können somit auch viel kaputt machen. Da zählt aber nur Business! Daher auch die schleche Bewertung.
Letztlich können einem solche Manager in jedem Unternehmen begegnen.

Arbeitsbedingungen

Um sein Arbeitsequitment muss man sich selber kümmern. Entweder man hat Glück und jemand hilft einem dabei oder man fragt sich durch. Irgendwie kommt man dann an das was man benötigt. Teilweise ist aber auch die Büroausstattung kaputt. Daher kann es auch mal vorkommen, dass man Anfangs auf einem sehr abgenutzten und teilweise kaputten Stuhl sitzt. Man muss ich halt selber darum kümmern.

Kommunikation

Generelle Airbus Informationen wurden an die MA kommuniziert. Man muss aber auch den Flurfunk abhören. Teamintern war die Kommunikation Top. Allerdings war dies auch immer vom direkten Vorgesetzten abhängig.

Interessante Aufgaben

Spannend und Bereichsübergreifend


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Kein Vorankommen

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Airbus Deutschland in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kaum mehr etwas.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das altertümliche Verhalten, die schlechte und extrem langsame IT.

Verbesserungsvorschläge

Sei mal innovativ und komm ins 21. Jahrhundert! Hör auf Dich wie ein Kontrollfreak zu verhalten. Wir beweisen seit März, dass wir von zu Hause effizient arbeiten. Pfleg Dein Image nach außen!

Arbeitsatmosphäre

Es geht. Wann man keine großen Ansprüche an die Atmosphäre hat, kommt man gut klar.

Image

Keiner meiner Freunde beneidet mich. Vor ein paar Jahren war das noch anders.

Work-Life-Balance

Während der aktuellen Kündigungswelle? Null!

Karriere/Weiterbildung

Erst versprochen, dann doch eine andere Person gewählt, die sich attraktiver kleidet.

Gehalt/Sozialleistungen

War früher gut im Verhältnis zu anderen Firmen. Ist jetzt nur noch Mittelmaß. Viele Tätigkeiten werden verlangt aber nicht bezahlt. Sogar entgehen Vorgabe!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung? Wird versucht, im Büro ist das abgeschafft.

Kollegenzusammenhalt

Kommt drauf an. Wenn man gemütlich in deren Trott mitgeht ist alle toll. Hat man eine andere Meinung, ist man unbequem und wird entsprechend behandelt. Da ist Airbus auf der Entwicklungsstufe der Steinzeit. Nix mit speak up. Außer beim Anscheißen, da können die das.

Umgang mit älteren Kollegen

Denen wird der Hintern gepudert. Die sitzen alles aus und sorgen dafür, dass die anderen schön belastet werden. Aber das Geld nehmen die am Ende des Monats gerne.

Vorgesetztenverhalten

Oberflächliches Schön-Wetter-Gehabe.

Arbeitsbedingungen

Homeoffice wird nicht gerne gesehen, da der Vorgesetzte glaubt, keine Kontrolle über den Mitarbeiter zu haben.
CORONA-Schutz wird gerade aufgelöst.
Und wieder Steinzeit.

Kommunikation

Während Corona sind viele Infos verloren gegangen, da die Leute im Homeoffice kaum abgeholt wurden trotz wöchentlicher Online-Teamrunden.

Gleichberechtigung

Oberflächlich ja, verhält man sich als Frau a-typisch ist man zickig. Als Mann ist man innovativ. Widerlich!

Interessante Aufgaben

Null. Man macht seinen Job. Hat man Ideen, geht dies alles nicht, keiner zieht mit, alle blockieren. Steinzeit!

Irgendwann geht's ans Bezahlen - Jetzt kommt die Quittung

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Airbus Group in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hätte man nur nicht die Verteidigungs-Elektronik an die Heuschrecke KKR verfüttert.
So etwas zu tun, ist -mild ausgedrückt- total verantwortungslos!
Diese wäre nun der rettende Strohhalm, der in der Dürrezeit der Luftfahrt noch Geld hereinspulen würde.
Das Gottes Strafe jedoch so hart ausfällt, hätte sogar ich nicht gedacht - aber passt schon!
Da diese Aktion auch mit vielen menschlichen Schicksalen verbunden ist und hier absolut rücksichtslos agiert wurde gibt's für soziale Kompetenz Umsicht und Weitblick die Note 6!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Kommt darauf an was man will

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Airbus Defense and Space in Manching gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann hier absolut bis zur Rente arbeiten ohne sich kaputt zu machen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wer leistungsbereit und motiviert ist und wirklich ernsthafte Sachen will und dazu lernen will, wird hier nicht glücklich

Verbesserungsvorschläge

Die Auswahl der Nachwuchsführungskräfte muss wirklich besser werden.

Arbeitsatmosphäre

Ist Ok, es interessiert eigentlich niemanden was mit dir wirklich ist, daher man hat seine Ruhe.

Work-Life-Balance

Ich kann mich nicht beschweren

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Naja es gibt so eine Art Mülltrennung. Es wird versucht die Anzahl der Einwegbecher zu reduzieren.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt super Kollegen aber auch Leute auf die man unbedingt verzichten könnte.

Umgang mit älteren Kollegen

Na den geht es blendend.

Vorgesetztenverhalten

Oberflächliche Schönwetterfreundschaften sind kein Problem. Hat so ein bisschen was von amerikanischen Verhältnissen. "Wie geht's dir?" "Gut, danke und dir?" "Ja" - Gespräch durch und der Chef bereits aus der Tür halb raus nach dem "Gut". Ich weiß gar nicht was der macht, wenn Mal einer sagt, ihm geht es schlecht.
Es werden sehr viele junge Leute gefördert die ins Management wollen, viele von denen sind aber schon allein durch ihr Sozialverhalten nicht geeignet. Die Auswahl dieser Leute ... da läuft was schief.

Arbeitsbedingungen

IT alt.
Es dauert ewig bis was Neues kommt.

Kommunikation

Man hat Zeit und spricht gerne hier über Andere, besonders gern wenn diejenigen nicht dabei sind ;)

Gleichberechtigung

Naja so offen sagen es nur die Wenigsten, aber es ist schon sehr angestaubt hier. Gerade die überwiegend älteren Kollegen, lassen z.B. ihr Geschirr in der Küche stehen weil das Frauenarbeit ist, Geschirr in die Spülmaschine zu räumen ...., Wenn Frauen diskutieren wird gleich daraus gemacht, dass diese hysterisch sind oder sich wie eine "Prinzessin" verhalten, wenn Männer diskutieren dann ist das ein Einwand, außer es ist ein Mann den die anderen nicht mögen, dann ist den sein Vorschlag natürlich auch doof. Seltsames Verhalten untereinander ...

Interessante Aufgaben

Nee in meinem Fall auf keinen Fall und bei vielen anderen die ich kenne auch, die haben auch sehr oft Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen. Innovative Ideen und auch Leistung ist hier nicht so sehr gefragt.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Früher top, heute Mittelmaß

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Airbus Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fällt mir im Moment nichts ein...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Partplatzsituation in TEUFELSBRÜCK! Alle sollen Finkenwerder mit dem Auto meiden, aber es gibt kaum Parkplätze in Teufelsbrück! Wie soll das gehen? Das Auto mit ins Büro nehmen?

Verbesserungsvorschläge

In der digitalen Welt ankommen, aber zügig! Führungskräfte, die noch wie annodazumal handeln, austauschen gegen "moderne".

Arbeitsatmosphäre

Corona sei Dank. Jeder kämpft um seinen Job.

Image

Heutzutage sieht die Außenwelt es als peinlich und vorsintflutlich an, wenn der Zugriff auf das Netzwerk oft nicht richtig funktioniert und die IT per Fernzugriff nichts machen kann, sondern die Kollegen in den Betrieb zitiert! Und wenn viele Vorgesetzte in der Steinzeit leben und die Mitarbeiter zwecks Kontrollzwang vor Ort haben wollen! In einer digitalen Welt! Lächerlich!

Work-Life-Balance

Im Moment keine, da die Angst um den Job überwiegt. Hoher Stresspegel, so hoch wie nie zuvor.

Karriere/Weiterbildung

Teilweise möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Früher sehr gut, heute Durchschnitt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hoch, aber nur so lange es bequem ist.

Kollegenzusammenhalt

Klappt noch ganz gut.

Umgang mit älteren Kollegen

JedeR akzeptiert das, auch wenn viele ältere Kollegen bereits ihre Bereitschaft, viel zu leisten, eingeschränkt haben, da sie nicht kündbar sind (oder nur schwer...).

Vorgesetztenverhalten

Vorsintflutlich. Kontrollwahn. Es herrscht die Meinung vor, Kollegen, die von zu Hause arbeiten, hätten noch Kapazitäten frei und könnten nicht richtig überwacht werden! Affig!

Arbeitsbedingungen

Kein Kommentar

Kommunikation

Es wird von offener Kommunikation gesprochen, was jedoch nicht richtig funktioniert.

Gleichberechtigung

Joa, klappt ganz gut.

Interessante Aufgaben

Weniger.

JEDEN Tag freue ich mich...

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei AIRBUS in Donauwörth gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten.
MEGA Sozialpaket !!!
Umgang der Führung mit den Angestellten.Selbst Gratulationenen zum Geburtstag wird vom obersten Abteilungsleiter persönlich vorgenommen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass sie dank Frankreich,welches die Handlungshoheit hat,kaum Handlungsspielraum haben, wirklich absolut fähige Leiharbeiter in eine Festanstellung zu bekommen.

Verbesserungsvorschläge

Fachkrächften mit über 15-20 Jahren Berufserfahrung wird der "Aufstieg" in genau ihrem Tätigkeitsfeld schwer gemacht/verweigert, weil man keinen "Schein" (Meister,Techniker) hat. Stattdessen wird einem ein Frischling mit NULL Erfahrung (max 1 Jahr praktische Arbeit nach der Lehre)vorgesetzt,der wiederum uns Alte wegen jedem Problem fragen muss,weil er dank fehlender Praxis,keinen Plan hat wie es zu lösen ist.
Aber hauptsache der 19jährige hat nen "Schein"...und die Stelle,die man gerne selber hätte...


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Grundsätzliches Misstrauen ggü. allen Abteilungen und teilweise in den Abteilungen.

1,6
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Airbus Bank GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Großraumbüro, Vertrauenszeit, Kein Vertrauen zwischen den Abteilungen, kein Entscheidungswille

Verbesserungsvorschläge

Wird gekonnt ignoriert.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wäre Ansicht gute Firma, wenn Alle gleich gestellt wären hm

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei airbus defences & space in Marching gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hm ???

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hm Vieles

Verbesserungsvorschläge

Viele, aber gibt ja eh kein Gehör alles alt Eingesessene (Vetternwirtschaft vom feinsten)

Arbeitsatmosphäre

Gut, aber nur für Festangestellte (Vetternwirtschaft)

Image

Mehr Schein, als Sein

Work-Life-Balance

Gilt auch nur für die Festangestellten

Karriere/Weiterbildung

Nicht fur Zeitarbeiter

Gehalt/Sozialleistungen

Passt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zweiklassen-Gemeinschaft
Eine = Festangestellte
+
Zweite = die Zeitarbeiter

Kollegenzusammenhalt

Nur unter den Festangestellten und die Alle auf die "Kleinen" = Zeitarbeiter

Umgang mit älteren Kollegen

Geht so

Vorgesetztenverhalten

Hilft immer nur zu den "eigenen Leuten" (Festangestellten)

Arbeitsbedingungen

Kann man lassen

Kommunikation

Hm Zeitarbeiter, brauchen das nicht, die haben zu arbeiten.

Gleichberechtigung

Gibt es für Zeitarbeiter nicht, nur für Festangestellte (Vetternwirtschaft)

Interessante Aufgaben

Nur für Fest-Angestellte

Schein oder Sein?

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Airbus in Hamburg gearbeitet.

Work-Life-Balance

Es wird viel über W-L-Balance geredet, aber die Realität sieht manchmal anders aus.

Vorgesetztenverhalten

Immer noch zuviel Angst vor Toulouse.

Kommunikation

Flache Kommunikation findet zu selten statt, meistens nur als Top-Down Antritt über die Hierarchie.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen