Workplace insights that matter.

Login
Amoria Bond Logo

Amoria 
Bond
Bewertungen

46 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 78%
Score-Details

46 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

29 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 8 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Amoria Bond über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Super Team

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amoria Bond GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teamkonstellation, Standort in Köln und flache Hierarchien.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Urlaubstage, unflexible Arbeitszeiten und Arbeitsaufteilung.

Verbesserungsvorschläge

Flexiblere Arbeitszeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Besonders am Anfang viele unbezahlte Überstunden. Aber mit viel Arbeitsaufwand kann man durch das ungedeckelte Bonusmodell kann man sein Gehalt sehr gut aufstocken.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top-Arbeitgeber mit besten Entwicklungschancen

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amoria Bond GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Von Tag 1 ist man wertgeschätztes Mitglied des Unternehmens und Kommunikation findet stets auf Augenhöhe statt. Für Fragen stehen Kollegen und Vorgesetzte immer zur Verfügung .

Arbeitsatmosphäre

gerade für Berufseinsteiger das perfekte Umfeld, um den Job des Personalberaters von der Pike auf zu erlernen.

Work-Life-Balance

Wie es im Beratungsumfeld üblich ist, muss man seine Arbeitszeiten an Aufwand und Kundenbedarfe anpassen. Das ist aber in der Branche so üblich und hat nichts mit Amoria Bond im Einzelnen zu tun.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Toller Werkstudentenjob für die ersten Steps im Bereich Personalberatung

4,8
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Amoria Bond GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

offene Feedbackkultur
Unterstützung in jeglicher Hinsicht
Übernahme von Verantwortung
Teamevents (auch online im Homeoffice)

Verbesserungsvorschläge

mehr Urlaubstage im Jahr von Beginn an

Arbeitsatmosphäre

offen und dynamisch im Großraumbüro - man fühlt sich wohl!

Work-Life-Balance

Home Office Möglichkeit
Arbeitstage und Stunden an den Uni- Alltag angepasst
in den Semesterferien mehr Stunden möglich

Karriere/Weiterbildung

transparenter Karriereplan

Umgang mit älteren Kollegen

sehr junges und dynamisches Team

Vorgesetztenverhalten

offen und ehrlich


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein Arbeitgeber, der Employer Branding ernst nimmt : Ausbildung und Förderung der internen Leute überdurchschnittlich!

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amoria Bond GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Klima unter Kollegen und mit Vorgesetzten
- Provisionsmodell
- Incentive Reisen
- Spaß im täglichen Business

Arbeitsatmosphäre

Spitzenklasse! Tolles Büro, moderne Arbeitsmittel und eine Atmosphäre die einen beim daily Business mitreisst.

Work-Life-Balance

Wer ins Recruiting geht, sollte sich zum arbeiten berufen fühlen. Es werden KPIs gepflegt, die man sich aber selbst im Rahmen von wöchentlichen Update Gesprächen mit den Führungskräften setzen kann. Eine Überforderung wird so vermieden und die Fortschritte können gut wahrgenommen werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Wer möchte kann innerhalb von 12 Monaten sein Monatsgehalt realistisch auf bis zu 3000 EUR netto heben. Auch ohne viel Vorerfahrung.

Kollegenzusammenhalt

Durch die zahlreichen Incentives (Lunch Club, Reisen etc.) wird der kollegiale Austausch Team übergreifend gewährleistet und gepflegt. Auch im Tagesgeschäft, unterstützt man sich gegenseitig in allen Prozessen.

Vorgesetztenverhalten

Durch das niedrige Durchschnittsalter, sind die meisten Vorgesetzten ebenfalls keine "35" Jahre alt und man findet sich in einem jungen dynamischen Umfeld wieder. Stets einwandfrei.

Kommunikation

Kurze Entscheidungswege, transparente Feedback Kultur, stets auf Augenhöhe egal ob Trainee oder Senior Consultant.

Interessante Aufgaben

Dadurch das bei Amoria Bond "fordern und fördern" gelebt wird, sowie den Job als solchen, hat man täglich spannende neue Prozesse und Aufgaben die einen "fordern und fördern".


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Top Kultur, Top Performance

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei amoria bond gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist - trotz Corona - wirklich genial. Wohlfühlen ab Tag 1. Onboarding & Training sehr detailliert. Hier wird einem wirkliches jedes Detail beigebracht.

Work-Life-Balance

Sicher nicht vergleichbar mit anderen Jobs.. Arbeitszeiten von 8.30-17.30h aber voll ok. Urlaub kann eigentlich immer spontan genommen werden. Viele "Wellbeing" Initiativen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Fixgehalt zum Einstieg motiviert sicher nicht. Das Bonusmodell ist aber sehr erfolgsorientiert gestaltet und sicher DER GRUND warum man überhaupt im Vertrieb arbeitet.

Interessante Aufgaben

Ich habe in meinen ersten Monaten noch nie so viel neues erfahren und gelernt wie in diesem Job. Die Vielseitigkeit ist erst wirklich greifbar, wenn man im Job angekommen ist. Viele Prozesse, die man erst verstehen musst. In einem Jahr wird das Ganze dann aber wahrscheinlich auch schnell zur Routine.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Top Arbeitgeber, Top Kollegen, Viel Spaß bei der Arbeit!Ich habe nicht wirklich was zu meckern!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amoria Bond GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Durch Corona überwiegend im Home Office, daher kommt der Bürospirit natürlich seit vielen Monaten zu kurz. Dennoch viel Interaktion untereinander und viele virtuelle Teamevents.

Work-Life-Balance

Nicht zu vergleichen mit "normalen" Jobs. Die ein oder andere Stunde länger im Büro oder am Laptop gehört einfach dazu im Recruitment.

Karriere/Weiterbildung

Klare Ziele und schnelle Verantwortung.

Gehalt/Sozialleistungen

Mit dem Fixgehalt kann man auch in Köln leben. Mit dem Provisionsmodell fängt der Spaß aber erst an. Hier ist schnell sehr viel möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viele CSR und Charity Aktivitäten. An Weihnachten hat das gesamte Office Geschenke für ein Kinderheim organisiert. Das war klasse und hat wieder mal gezeigt, dass in dieser Firma nicht nur die Umsätze zählen.

Kollegenzusammenhalt

Hier passt einfach alles!

Vorgesetztenverhalten

Klare Ziele, direkte Kommunikation. Zur Richtigen Zeit auch der nötige Druck. Ambitionen werden hier gefördert.

Arbeitsbedingungen

IT & Arbeitsausstattung wird seit einigen Monaten stark überarbeitet. Das war auch bitter nötig, hier wurde in den letzten Jahren einfach nur schleppend investiert. Man bekommt die Plattform und sämtliche Tools um erfolgreich zu sein.

Interessante Aufgaben

Viele Prozesse, viele Kleinigkeiten auf die man achten muss. Gute, spannende Einblicke in Firmen und deren Tätigkeiten. Aber sicher nicht der kreativste Job.. es ist Vertrieb.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Junges dynamisches Unternehmen in Köln mit guten Karrierechancen

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei amoria bond gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Höhenverstellbare Tische wären super, teilweise ist die Serverperformance schwach

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist wirklich super! Der offene Umgang unter den einzelnen Mitarbeitern und der lockere internationale Flair machen das Arbeiten sehr angenehm. Man bewegt sich in einem "high-performance-working-mileu" nicht desto trotz bleibt der Spaß im Großraumbüro nicht aus.

Work-Life-Balance

Hier muss man sagen, dass der Job des Personalberaters an sich schon einiges an Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und Fleiß voraussetzt. Das ist bei Amoria Bond auch nicht anders und vergleichbar mit einem Job im Vertrieb wo man auch schon mal die "Extrameile" laufen muss um Erfolgreich zu sein. Fleiß und Durchhaltevermögen werden aber gut entlohnt. Die regulären Arbeitszeiten bei Amoria Bond sind von 8h30 Uhr bis 17h30 Uhr. Wenn man aber einen Life Job zu bearbeiten hat, kann es auch schonmal länger gehen. Hier darf man nicht vergessen, dass man ähnlich wie im Vertrieb von den Provisionen lebt und Fleiß und Ehrgeiz sich auszahlt. Am Freitag kann man sich schon ab 16 Uhr ins Weekend verabschieden.

Karriere/Weiterbildung

Hier tut Amoria Bond einiges um Potentiale zu fördern und zu entwickeln.
Es wird gerade in der Einarbeitung großen Wert darauf gesetzt, dass man seine persönlichen Ziele visualisiert und Stück für Stück voranschreitet. Hier kommen die KPIs ins Spiel, die einem persönlich weiterhelfen seine Leistungen zu messen. Einmal jährlich wird auch ein Business Plan mit dem Mentor erstellt, der einem wirklich hilft für sich eine Strategie zu entwickeln um seine beruflichen aber auch persönlichen Ziele zu erreichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Vergütungsmodell bei Amoria Bond ist top. Wer bereit ist Fleiß und Leistung zu erbringen wird hier ordentlich entlohnt. Das Gehalt nach oben hin ist praktisch ungedeckelt. Am Anfang bekommt man ein kleines branchenübliches Fixum womit man aber über die Runden kommt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Amoria Bond hat ein gutes Umwelt- und Sozialbewusstsein. Es wird weitgehend versucht alles papierlos umzusetzen. Der Leitspruch "progressing lifes everywhere" wird auch wirklich gelebt. Zum Beispiel setzt sich Amoria Bond jährlich für soziale Zwecke ein im Rahmen von Firmenspenden und Fundraising-Aktivitäten für Kranke, Menschen mit Behinderung und sozial schwache Menschen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist bei Amoria Bond ist wirklich vorbildlich. Trotz des erhöhten Arbeitaufkommens und Zeitdruck hilft man sich hier auch teamübergreifend weiter. Nicht selten geht man auch zu "Nicht-Coronazeiten" gerne abends zusammen aus und unternimmt Dinge wie gemeinsam Fussball, Bowling oder andere spaßvolle Dinge. Hervorzuheben ist hier auch der Lunchclub, der eine Art Belohnung ist für die, die etwas besonderes geleistet haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Durchschnittsalter bei Amoria Bond würde ich auf 27 Jahre schätzen. Man ist also in einem recht jungen und dynamischen Team unterwegs.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhältnis zu den Vorgesetzten war in meinem Team und in den anderen Teams echt super. Man bekommt viele Schulungen und einen eigenen Mentor, der einem hilft sich weiterzuentwickeln.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen bei Amoria Bond sind gut. Man befindet sich im Herzen der Innenstadt direkt an der Schildergasse und arbeitet in einem klimatisierten Großraumbüro. Es gibt aber mehrere Räume in die man sich für Interviews und Meetings setzen kann. Zu Corona-Zeiten ist für die meisten Homeoffice angesagt. Super finde ich aber, dass man trotzdem nach Absprache ins Büro kommen kann um sich mit seinen Kollegen auszutauschen. Für Trainees ist es sowieso vorgesehen die Einarbeitung im Office durchzuführen.

Kommunikation

Die Kommunikation funktioniert sehr gut bei Amoria Bond. Man wird regelmässig sowohl über Email als auch über die WhatsApp Gruppen über alle wichtigen Dinge informiert (insbesondere bei Corona-Zeiten finde ich das sehr wichtig)

Gleichberechtigung

Hier muss man sagen, dass wirklich jeder die gleichen Chancen bekommt.

Interessante Aufgaben

Man bekommt die Möglichkeit bei Amoria Bond komplett selbständig zu arbeiten. Dementsprechend hat man auch die Möglichkeiten alle interessanten Bereiche, die die Personalberatung beinhaltet zu erfahren. Man ist das Bindeglied zwischen Kunde und Kandidat und ist Vertriebler, Rekruiter und Manager zugleich was die Sache sehr spannend macht. Letztendlich kann man alles selber steuern und der Erfolg hängt von einem selber ab.


Image

Teilen

Ein sehr guter Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amoria Bond GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bis auf den vorherigen Punkt ansonsten alles. Wohlgemerkt herrscht ein sehr kollegialer Umgang, die Aufstiegsmöglichkeiten suchen ihresgleichen und das Vorgesetztenverhalten ist superb. Macht weiter so!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe die vorherigen Punkte.

Verbesserungsvorschläge

Die Internetverbindung und damit einhergehende Systemprobleme müssen behoben werden. Diese Probleme wirken demotivierend und sind eines solch guten Arbeitgebers unwürdig.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht ein kollegiales Miteinander. Das Verhalten untereinander ist geprägt von Hilfsbereitschaft.

Image

Weder schlecht noch gut. In der Personalberatung spielt weniger das Unternehmen selbst eine Rolle als die Mitarbeiter die für dieses Unternehmen arbeiten.

Work-Life-Balance

"No pain, no gain" charakterisiert die Arbeitswelt im Vertrieb wohl ganz gut. Wer sich Ziele setzt und diese erreichen möchte, muss über ein gewöhnliches Maß an Einsatz hinausgehen und den Großteil seiner Zeit in den Dienst der Arbeit stellen. Hierzu besteht zwar kein Zwang jedoch sind Aufstiegsmöglichkeiten direkt an Erfolge geknüpft. Diese Erfolge erzielt nur, wer bereit ist das Privatleben hintenanzustellen. Dem einen fällt dies leichter, dem anderen schwerer.

Karriere/Weiterbildung

Bei entsprechendem Einsatz und damit einhergehendem Erfolg stehen jedem Mitarbeiter alle Optionen offen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Einstiegsgehalt liegt unter dem was Mitbewerber bieten. Auch im Zuge von Beförderungen und der Übernahme weiterer Verantwortung fallen die Anpassungen das Fixgehalt betreffend, geringer aus als dies bei der Konkurrenz der Fall wäre. Firmenwagen werden nicht zur Verfügung gestellt. Jedoch, auch hier kommt es wieder auf die Leistung eines jeden selbst an. Wer erfolgreich ist in dem was er tut kann am Bonussystem partizipieren und so monatlich ein "Zusatzeinkommen" generieren. Dieses Bonussystem ist bedeutend besser als jenes der Mitbewerber so das bei entsprechendem Erfolg (bedingt durch Einsatz und harte Arbeit) ein überdurchschnittliches Einkommen erzielt werden kann. Ein Stern Abzug aufgrund des geringeren Festgehaltes. Dieses wird insbesondere dann zum Ärgernis wenn durch die Übernahme von Personalverantwortung weniger Zeit in das eigene Geschäft investiert werden kann. Dies läuft letztlich auf mehr Arbeit bei weniger Lohn hinaus.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Amoria Bond engagiert sich in sozialen Projekten. Diese reichen über ein Projekt zur Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation von Menschen in Peru über lokale Aktivitäten wie beispielsweise Spendenaktionen für das Kölner Kinderhospiz.

Kollegenzusammenhalt

Generell herrscht ein gutes Verhältnis untereinander da bereits bei der Auswahl der Mitarbeiter Wert auf Kompatibilität, die Unternehmenskultur betreffend, gelegt wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Siehe Gleichberechtigung

Vorgesetztenverhalten

Immer vorbildlich und von Vertrauen geprägt. Schade das man hier nur 5 Sterne vergeben darf.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind im allgemeinen gut. Das im Herzen von Köln gelegene Büro ist sehr repräsentativ und bietet genügend Platz. Neben einer Küche in der die Mittagspause verbracht werden kann gibt es eine schöne Dachterrasse mit Sitzgelegenheiten für den Sommer. Erwähnung sollte auch der "Games Room" finden. Dieser dient in den Pausen oder nach Feierabend zur Entspannung bei einer Runde Billiard oder einer Runde FiFa auf der PS. Zu bemängeln ist die teils schlechte Internetverbindung die immer wieder zu Problemen mit den Computern oder den Telefonen führt. Hier besteht Verbesserungspotential. Aus diesem Grunde an dieser Stelle lediglich 4 Sterne.

Kommunikation

Die Kommunikation vonseiten der Vorgesetzten ist stets einwandfrei. Es erfolgen regelmäßige Updates das Unternehmen und sein Umfeld betreffend. Hierdurch entsteht ein hohes Maß an Transparenz.

Gleichberechtigung

Herkunft, Geschlecht, Rasse, Religion, Alter oder sonstige Merkmale eine Person betreffend, sind irrelevant. Es herrscht Chancengleichheit und ein respektvoller Umgang miteinander.

Interessante Aufgaben

Berufsbedingt kommt man mit vielen, sehr interessanten Charakteren, respektive Persönlichkeiten in Kontakt. Allein hierdurch wird die Arbeit interessant. Sicherlich gibt es in den üblichen Tagesabläufen auch viele Tätigkeiten die sich wiederholen, diese sind jedoch essentiell und somit kein wirkliches Kriterium wenn es darum geht die Arbeit als solche zu bewerten.

Top Kollegen, Top Weiterentwicklung, Top Vergütung

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amoria Bond GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Karriereziele & Entwicklung ist top. Ziele klar ab Tag 1 und jede Promotion zeigt Dir, dass hier alles möglich ist. Keine utopischen Ziele, sondern realistisch machbar.. klar mit jeder Stufe wird mehr verlangt, aber für Vertriebler ein mega Umfeld. Home Office mittlerweile auch sehr flexibel.. obwohl es recht wenige Nutzen. Ich arbeite auch lieber im Büro.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ab und an etwas weniger Zahlenfokus wäre schön, aber im Vertrieb gehört das irgendwie dazu.

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüro wie im Vertrieb üblich, seit Corona überwiegend Home Office.. trotzdem kommen viele Kollegen vor allem wegen der motivierenden Atmosphäre meistens ca. 2-3 Tage die Woche ins Büro.

Image

Großes, gutes und qualitatives Freiberufler Netzwerk. Auf Kundenseite fast ausschließlich gute Erfahrungen gemacht. Das Unternehmen hat gute Referenzen und viele Branchenauszeichnungen vorzuweisen, das hilft bei der Akquise und im Kundenkontakt.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten Montag bis Donnerstag von 8.30h-17.30h. Freitags passiert ab 15 Uhr recht wenig.. Einige Überstunden gehören in dem Job dazu um erfolgreich zu sein. Die normale 39 Stunden Woche hat man kaum, von regelmäßigen 50 Stunden Wochen ist man aber auch sehr weit entfernt.

Gehalt/Sozialleistungen

Grundgehalt niedrig, reicht aber für die Basis Finanzierung des Lebensunterhaltes aus., dafür aber Provisionsmodell mit enormem Gehaltspotential. Muss man sich drauf einlassen, dann merkt man schnell was möglich ist. Wer ein reines Fixgehalt sucht ist hier aber definitiv falsch oder wirft bei Misserfolgen schnell das Handtuch. Hier zählt ausschließlich die Performance.

Umgang mit älteren Kollegen

Alle insgesamt sehr jung (geblieben).

Vorgesetztenverhalten

Immer positiv, KPI orientiert.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung könnte teilweise moderner sein. Home Office Regelung sehr gut.

Kommunikation

Kommunikation auf Augenhöhe, Spaß kommt nicht zu kurz. Regelmäßiges zahlenorientiertes Feedback.

Gleichberechtigung

Gleiches Karrieremodell für alle.

Interessante Aufgaben

Austausch mit unterschiedlichsten Menschen auf Kunden und Kandidatenseite. Teilweise sehr interessante Einblicke in Firmen und Organisationen. Im Daily Business aber sehr prozessorientiert. Jeder Tag ist vergleichbar. Überwiegend Telefon, überwiegend Akquise, insbesondere im Contracting.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Teilen

Nicht empfehlenswert für berufserfahrene Sales Consultants oder studierte young Professionals.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei amoria bond gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eine schnelle Lernkurve im Bereich Sales, nette Arbeitskollegen, gute Lage in der Innenstadt, Events nach der Arbeit, Außendienstmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

harte KPIs, keine Mitarbeiterwertschätzung, wenig Grundgehalt, Urlaubstage, keine flexiblen Arbeitstage, keinen Firmenwagen, lange unbezahlte Überstunden

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte das gesamt System überdenken. Es sollte das Grundgehalt anheben und Freiheiten geben, um zukünftig qualifizierte Mitarbeiter langfristig im Unternehmen halten zu können. Des Weiteren kann man auch mal überlegen Soft Skills in die KPIs aufzunehmen. Wenn sich nicht grundsätzlich mal was ändern wird, werden immer mehr Leute die Flucht ergreifen, was sehr schade ist, weil es ein tolles Team mit einem tollen Zusammenhalt ist.

Arbeitsatmosphäre

Es zählen nur Zahlen, Zahlen, Zahlen! Natürlich sind KPIs ein ausschlaggebender Faktor im Sales, aber leider zählen andere Leistungen so gut wie gar nicht. Alt eingesessene Kollegen, von denen es leider kaum welche gibt, werden nicht wertgeschätzt und in der Coronazeit absolut im Stich gelassen. Man muss jeden Tag eine Tagesreport (bestehend aus Zahlen) an die Vorgesetzten schicken. Wenn man den Report pünktlich zu Feierabend um 17:30 schickt, kommt es nicht gut an! Des Weiteren gibt es wöchentliche und monatliche Besprechungen mit Vorgesetzten, die auf schriftlichen Reports basieren, die man immer vorbereiten muss.

Image

siehe oben

Work-Life-Balance

Ein absoluter Witz! Es ist viel Arbeit. Wenn man Zahlen erreichen will und schnell aufsteigen will, muss man viel investieren. Es gibt KEINE flexiblen Arbeitszeiten.
Wenn man mit Bekannten und Freunden über die Anzahl der Urlaubstage spricht, kommt man ins grübeln. Ein Gamesroom im Büro ist schön, aber leider nicht ausschlaggebend.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gute Events nach der Arbeit. An Weihnachten gab es eine tolle Spendenaktion für eine Schule im sozialen Brennpunkt Kölns. In Peru gibt es wohl ein Projekt, aber inwiefern Amoria da eine Rolle spielt, kann ich nicht beurteilen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen im Büro sind zum Großteil top! Es sind in der Regel junge Leute im Unternehmen, da die wenigsten länger als 3 Jahre im Unternehmen bleiben. Nach der Arbeit wird gerne mal was zusammen gemacht. Natürlich nur mit den Leuten, die Lust darauf haben.

Vorgesetztenverhalten

Kaum Softskills, sondern stumpfe KPIs. Wenn man damit arbeiten kann, ist da natürlich kein Argument.
Es ist in der Regel eine nette Kommunikation im Büro. Ein englisches Unternehmen setzt natürlich immer viel auf das Mindsetting. Wenn es aber mal nicht ganz so gut läuft, bzw. nicht so, wie es sich Amoria Bond das vorstellt, kann sich das auch mal ändern.
Es geht wie gesagt nur um Zahlen! Eigentlich bist du nur einer von vielen eines Unternehmens mit einer hohen Fluktuation.

Arbeitsbedingungen

Sehr oft die gleichen Aufgaben und nichts für Leute, um kreativ zu werden. Es wird dauerhaft Druck ausgeübt, die man auch nach der Arbeit nicht einfach ablegen kann. Die Prüfung der Zahlen ist unglaublich akribisch! Amoria kann Leuten nicht empfohlen werden, die studiert haben, um später einen komplexen und vielseitigen Job machen möchten. Es ist gut, wenn man erste Erfahrungen im Sales sammeln möchte.
Das Büro hat sich in der Coronazeit ca. halbiert. Es sind viele Leute freiwillig gegangen, einige Verträge wurden nicht verlängert oder sogar aufgelöst. Werksstudenten wurden auch direkt am Anfang der Coronazeit on hold gesetzt. Alles in allem ist eine richtige Wertschätzung nicht vorhanden.

Kommunikation

Die Kommunikation untereinander ist gut. Es sind flache Hierarchien untereinander und es ist ein junges Unternehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Man startet mit einem Fixum von 31000 Euro. Zwei Level höhe als Senior ist man dann bei Ende 30k fix. Es wird sehr viel auf den variablen Anteil gesetzt. Dieser ist ungedeckelt. Mit viel Arbeit und Glück bekommt man auch eine gute variable Vergütung. Dahin zu kommen ist wirklich nicht einfach.

Interessante Aufgaben

Je nach Teamleader hat man eine sehr steile Lernkurve, da es am Anfang nur um Kaltakquise geht und man schnell gute Pitches beigebracht bekommt. Diese nimmt irgendwann ab und dann ist es von Tag zu Tag das selbe.
Morgens ist Call Time, in der man harte Akquise betreiben muss. Wer meint andere Dinge in der Zeit zu machen, auch wenn man meint, dass sie wichtig sind, wird darauf hingewiesen, dass Call Time ist und nichts anderes. Nachmittags hat man dann Zeit zur Qualifizierung von Kandidaten und Admin Aufgaben.
Die Frage wie man an Geschäftskontakte kommt, ist auch fraglich.


Karriere/Weiterbildung

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN