Workplace insights that matter.

Login
Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG Logo

Apollo-Optik Holding GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

428 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 52%
Score-Details

428 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

205 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 193 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Kein Arbeitgeber auf Dauer - Wahnsinnige Arbeitsbelastung - Unfaires Gehaltssystem - Extrem hohe Fluktuation

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG in Schwabach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterrabatt, eine kostenlose Mitarbeiterbrille pro Jahr, Bike-Leasing möglich, sicherer Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hohe Fluktuationsquote, intransparentes & unfaires Gehaltsgefüge, kaum Sozialleistungen, Kappung von Überstunden, enorme Arbeitsbelastung, fehlende Anerkennung und Wertschätzung von Vorgesetzten, keine Kantine/ Essensgeldzuschüsse, mangelnde Weiterbildungsmöglichkeiten, keine aufgezeigten Karrierepfade & Entwicklungsmöglichkeiten, veraltete System-Infrastruktur, ...

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiterbefragungen sollten nicht nur durchgeführt werden. Es sollte auch daraus gelernt und gehandelt werden: Einführen eines fairen und transparenten Gehaltssystems, regelmäßige Feedback-Gespräche und Aufzeigen von individuellen Entwicklungsmöglichkeiten, Ausweiten der Sozialleistungen (z.B. Zuschuss für ÖNPV, Kantine oder Essensgeldzuschuss, Urlaubs-/Weihnachtsgeld), fairer Umgang mit Überstunden, Angebot von Weiterbildungsmöglichkeiten, ...

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre bei Apollo ist katastrophal und sehr stark von Unmut und Frustration geprägt. Die wahnsinnig hohe Fluktuation ist ein Grundproblem im Unternehmen und resutiert aus vielen Gründen. Gute Mitarbeiter werden schnell "verbrannt". Mitarbeiter, die nicht die Erwartungshaltung des Managements erfüllen bzw. nicht immer "Ja" sagen, werden "rausgeekelt".

Image

Das Image ist sowohl intern als auch extern miserabel. Ein Großteil der verbliebenen Mitarbeiter ist frustiert, demotiviert und verliert kein gutes Wort über Apollo. Viele Mitarbeiter haben mit Apollo innerlich bereits abgeschlossen und halten Ausschau nach neuen Stellen auf dem Arbeitsmarkt. Extern wird Apollo eher als Discounter mit Massenabfertigung wahrgenommen.

Work-Life-Balance

Kommt definitiv viel zu kurz und ist bei vielen Mitarbeitern ein wesentlicher Wechselgrund. Überstunden stehen an der Tagesordnung und häufen sich ziemlich schnell an. Abbau von Überstunden wird nicht gern gesehen und ist oftmals aufgrund der dauerhaften Überlastung nur schwer möglich. Hinzu kommt, dass alle Überstunden (über 24 Std) monatlich gekappt werden und man dadurch oftmals "für die Katz" arbeitet (zum Jahresende werden alle Überstunden komplett genullt). Durch das Arbeiten aus dem Home-Office hat sich für viele eine Art Dauererreichbarkeit etabliert.

Karriere/Weiterbildung

Großes Manko bei Apollo. Gerade junge Kollegen gehen schnell wieder, da man keinen Karrierepfad und Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt bekommt. Man kommt hier nur weiter, indem man zu allem "Ja" sagt, unzählige Überstunden macht oder mit dem Weggang droht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt steht bei vielen Mitarbeitern überhaupt nicht im Verhältnis zur geforderten Leistung. Das Gehaltssystem ist völlig intransparent und auch meist unfair. Es gibt kein Weihnachts- und Urlaubsgeld. Überstunden lassen sich nicht ausbezahlen und werden regelmäßig gekappt. Jährliche Gehaltsanpassungen sind unter der Inflation oder fallen gar komplett weg.
Auch mit Sozialleistungen kann sich Apollo nicht wirklich schmücken.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider eindeutiger Fokus auf Quantität als auf Qualität. Man versucht jedem Kunden möglichst viele Brillen (größtenteils kurzlebige Plastikbrillen) anzudrehen. Dadurch ist der Markt übersättigt. In den Filialen selbst gibt es scheinbar viel vermeidbaren Plastikmüll. In Summe definitiv viel Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt im Team war vergleichsweise ok, unterscheidet sich aber sehr zwischen den einzelnen Abteilungen. Einzelne Abteilungen arbeiten eher gegen als miteinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Mit älteren Kollegen wurde, sofern ich das beurteilen kann, meist fair umgegangen.

Vorgesetztenverhalten

Die Wahrscheinlichkeit auf eine kompetente Führungskraft zu treffen ist hier verschwindend gering. Die wenigen guten Führungskräfte vergrault sich Apollo leider ganz von selbst, da im Unternehmen in Summe zu viel schief läuft. Entscheidungen seitens des Managements sind oft unverständlich und alles andere als nachhaltig.

Arbeitsbedingungen

Das Bürogebäude ist schon etwas in die Jahre gekommen und entspricht nicht wirklich einem modernen Arbeitsumfeld. Viele große und hellhörige Büros, wenige Besprechungsräume. Positiv ist, dass es demnächst scheinbar ein komplett neues Gebäude geben soll. Bleibt zu hoffen, dass man hierbei auf die Wünsche der Mitarbeiter eingeht.

Kommunikation

Die Kommunikation lässt sowohl seitens des Managements, als auch zwischen eng zusammenarbeitender Abteilungen sehr zu wünschen übrig. Dadurch wird die Arbeit unnötigerweise erschwert. Man zieht bei Apollo nicht gemeinsam am selben Strang. Teilweise hat man das Gefühl, dass wichtige Informationen ganz bewusst vorenthalten wurden.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist aus meiner Sicht grundsätzlich gegeben. Es zählt eher die Leistung, das Know-how, die Sympathie, aber auch eine gehörige Portion Vitamin B um weiterzukommen.

Interessante Aufgaben

Aufgaben können tatsächlich interessant sein. Durch die Überlastung und den Dauerdruck hat man allerdings kaum Zeit, Themen nachhaltig voranzutreiben.

Toll hier. xD *ironieoff*

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Apollo Optik GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Gewissheit, dass man immer seinen Lohn bekommt. So viel können die gar nicht an die Wand fahren, wie die verdienen und an GV weitergeben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts - die Besten!

Verbesserungsvorschläge

Viel zu spät.

Arbeitsatmosphäre

Mega! Heute Schafen wir die Zahlen. xD

Image

Siehe Trustpilot - bitte?

Work-Life-Balance

Wie?! Du gehst schon? Da stehen doch noch ganz viele Kunden?! Umsatz! Umsatz! Familie kommt danach!

Karriere/Weiterbildung

Bitte, bitte bleibt hier für den Lohn ( nur für die Miete - Rest müsst ihr nebenbei arbeiten) ihr seid die Tollsten und Besten. Super Arbeit macht ihr.

Gehalt/Sozialleistungen

Aber Grandvision sagt doch...Luxottica word euch noch weniger geben - alle Macht den Quereinstiegern!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Plaaaaastik nicht! Ich verabscheue es! Astim muss sein! Soooo schön. ❤️

Kollegenzusammenhalt

Hörst du bald auf? Ne, suche noch.

Umgang mit älteren Kollegen

Wären ja doof wenn wir die Guten gehen lassen würden, ach ne - zahlen einfach nichts mehr für die Langzeiter - 10 € Brutto für '22 und sie sind still.

Vorgesetztenverhalten

Sehr angenehm Sie kennenzulernen....ähm...gut sehen Sie aus...schönen Umsatz bringen Sie, weiter so - Filialleitung steht bevor - weil wir ja keine Leute haben.

Arbeitsbedingungen

Immer wieder schön hier.

Kommunikation

Regio hat gesagt...ok - sind aber nur - 0.25 - egal mindestens Platin! xD

Gleichberechtigung

Wir nehmen alles was laufen kann, egal ob Mann oder Frau.

Interessante Aufgaben

Brille Fiel...

Nicht empfehlenswert

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Apollo Optik Holding GmbH & Co. KG in Schwabach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterrabatt

Verbesserungsvorschläge

Bei Mitarbeiterbefragungen aufmerksam herauslesen, an welchen Stellen es mangelt und ganz konkret angehen.

Arbeitsatmosphäre

Von Unmut, Unzufriedenheit Frustration und Anspannung geprägte Stimmung.
Sehr unterschiedliche Verdienste sorgen ebenfalls für Unruhe.

Image

Leider wird sehr schlecht über die Firma intern gesprochen. Teilweise auf Basis eigener Erfahrungen, teils sicher auch aus einer Gruppendynamik heraus.

Work-Life-Balance

Wenn man die Arbeit in Gedanken mit nachhause nimmt, ist die Work-Life-Balance leider stark im Kippen.

Karriere/Weiterbildung

Für die tägliche Arbeit relevante und wichtige Weiterbildungsmöglichkeiten wurden leider nicht geboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr durchwachsen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wer den Markt mit (u.a. Kunststoff) Brillen überschwemmen und übersättigen möchte und sich dies auf die Fahne schreibt, hat sichere andere Ziele als hohes Umweltbewusstsein.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen lästern deutlich hörbar im Büro. Nachdem die Person, Gesprächsthema, den Raum betritt wird sie mit übertrieben freundlichem Ton unaufrichtig begrüßt usw.
Kollegen werden bloßgestellt, auf vermeintliche! Fehler lauthals hingewiesen.
Teilweise guter Zusammenhalt, leider aufgrund der Rahmenbedingungen nicht von langer Dauer.
Vorwiegend leider sehr aufgesetzt und unkollegial.

Vorgesetztenverhalten

Ziele werden kurzfristig geändert, was sich widerum stark auf Arbeitspensum auswirkt und immerwährend zu enormem Zeitdruck führt. Nachvollziehbare Argumente fehlen.
Trotz spürbarer Unruhe werden die Probleme nicht angesprochen und als Team geklärt, sondern übergangen.
Angesprochene Themen werden nicht geklärt und ziehen sich Monate, trotz wiederholter Eskalation.
Es fehlt die Führungskompetenz.
Teilweise mischt sich das Management in operatives Tagesgeschäft, scheinbar mangelt es an Vertrauen.

Arbeitsbedingungen

Sehr helles Büro, schöner Arbeitsplatz.
Programm war sehr häufig mit den Datenmengen überfordert, hat sich aufgehängt und man konnte von vorn beginnen.
Zuviel Durchgangsverkehr.
Hoher Lärmpegel.
Viel Tratsch.

Kommunikation

Einigen Mitarbeitern unterstelle ich stark ausgeprägtes Konkurrenzdenken, trotz aktiven Nachfragen und Eigeninitiative wurden Informationen bewusst zurückgehalten, man in Terminen außen vor gelassen, mangelhafte Abstimmung hinsichtlich Urlaubsvertretung. Einarbeitung nur notwendigste Informationen.
Wenn man nicht weiß welche Informationen man benötigt, fällt es schwer diese zu erfragen!

Gleichberechtigung

Wenn ein Kollege wiederholt laut schnarchend einschläft und das Arbeitspensum einen selbst zur gleichen Zeit erschlägt, mangelt es eindeutig an Fairness und Gleichberechtigung.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben selbst sind anspruchsvoll, fordern und fördern.
Die Arbeitsbelastung ist unterschiedlich verteilt.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Es gibt Gutes wie Schlechtes

2,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG in Schwabach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Aufstiegsmöglichkeiten / die Ausbildung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Work-Life-Balance

Verbesserungsvorschläge

Für Gehaltsunterschiede bei Augenoptikern und Verkaufsberatern sorgen

Arbeitsatmosphäre

Es wird schon gelobt und anerkannt.
Es gibt Mitarbeiterentwicklungsgespräche, Feedbackgespräche & Probezeitbeurteilungsgespräche.
Die Kommunikation bezüglich interner Filialthemen muss allerdings deutlich verbessert werden.

Image

Viele sind unzufrieden.

Work-Life-Balance

Für mich das größte Manko, weshalb ich auch das Unternehmen nach langer Zeit verlasse.
Meiner Meinung nach steht das Gehalt in keinem Verhältnis zu den Leistungen, die erbracht werden. Weder bei den Mitarbeitern, noch bei den Führungskräften in den Filialen.

Karriere/Weiterbildung

+ Webinare zu verschiedenen optischen Themen
+ Schulungen für Mitarbeiter
+ die Aufstiegschancen sind sehr gut

Gehalt/Sozialleistungen

- Corporate Benefits angeboten
- Arbeitsgeberzuschuss für die Altersvorsorge, die allerdings sehr niedrig ist
- Tarifentlohnung - die Umsatzprämien für Mitarbeiter sind wirklich mickrig
- die Entlohnung für stellvertretende Filialleitungen ist leider ebenfalls ein Witz
- in meinem neuen Job als Quereinsteiger habe ich ein deutlich höheres Grundgehalt - ich glaube das sagt alles

Umwelt-/Sozialbewusstsein

+ Mehrwegboxen
+ Papiertragetücher
- viel Plastik bei verpackten Produkten

Kollegenzusammenhalt

Bei uns passt es. Sowohl in der Filiale als auch in der Region würde es ohne die gute Zusammenarbeit und Hilfestellung nicht funktionieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Ohne die älteren Kollegen würde es nicht laufen. Ich habe unfaire Verhaltensweisen mitbekommen, in denen Verträge älterer Mitarbeiter immer wieder befristet verlängert wurden.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt Vorgesetze, die wirken wirklich unterstützend auf die Filialen ein. Leider gibt es aber auch welche, die überfordert und gestresst wirken mit der Masse an Aufgaben. Auch gibt es welche, die sich gerne in den Grauzonen bewegen.

Arbeitsbedingungen

Die PC-Ausstattung könnte besser sein. Auf den meisten befindet sich noch Windows 7. Einige sind auf den aktuellen STand gebracht worden.

Die Optik-Ausstattung ist aktuell und teilweise moderner als bei manchen Augenärzten.
Allerdings bieten Sie Mitarbeiterräume keine wirkliche Erholung. Teilweise gibt es keine.
Auch grobe Mängel in den Filialen werden leider teilweise erste sehr spät behoben mit viel und ausdauerndem Nachdruck.
Die WC-Gänge müssen insbesondere in Centern wohl überlegt sein.

Kommunikation

- MT-Dialogrunden (jährlich)
- Kick-Off Veranstaltungen (normalerweise jährlich)
- Regionaltagungen
- wöchentliche Teams-Besprechungen
- News, die im Intranet und/oder in den Mails abgerufen werden

- Es gibt dennoch viele Informationen, die durch Mundpropaganda umherwandern

Gleichberechtigung

Das passt.

Interessante Aufgaben

Vieles ist Routine. Dennoch ist ein breites Wissen gefragt und die Arbeit mit Menschen ist ja generell relativ vielseitig.

Filialleitung lebt von der.Qualität des Regionalleiters und des Verkaufsleiters

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Apollo Optik Holding GmbH & Co. KG in Schwabach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz auch in miesen Zeiten. Transparenz bei wichtigen Firmenentscheidungen. Die Qualität der Personalführung durch dieRegionalleiter ist in den letzten Jahren besser geworden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Teilnahme an der regelmässigen Mitarbeiterbefragung ist Pflicht, die MA UNZufriedenheit wird dann aber schönfrisiert oder den Regionalleitern die Verantwortung in die Schuhe geschoben. Fällt die Befragung tatsächlich gut aus, liegt es an der Chefetage. Das gleiche passiert bei fehlender Umsatzerreichung: es liegt immer an der Qualität der Mitarbeiter, wenn es nicht läuft.

Verbesserungsvorschläge

Vorruhestandsangebote, besseres Gehalt statt hoher Prämien bei Umsatzzielerreichung

Arbeitsatmosphäre

Super Betriebsklima in der Filiale und der Region

Image

Gewinnen oft Preise für Fairness, Ausbildungsqualität usw.

Work-Life-Balance

Arbeitszeit ist schon lang. Für Filialleiter keine Chance auf Teilzeitarbeit, keine Vorruhestandsregeln

Karriere/Weiterbildung

Meisterschule wird hoch bezuschusst, Prüfungsgebühren erstattet. Es vom Augenoptikerazubi bis zum Verkaufsleiter zu schaffen ist möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Altersversorgung wird unterstützt, umfallversicherung gilt auch in der Freizeit, Gehalt könnte dem Stress entsprechend höher ausfallen. Prämienziele schwer erreichbar

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr gut, geben sich grosse Mühe Plastik usw. zu vermeiden.

Umgang mit älteren Kollegen

Alles gut. Es wird niemand rausgeekelt weil er alt oder krank ist

Vorgesetztenverhalten

Kann schon stressig sein wenn die Vorgaben ich erreicht werden

Arbeitsbedingungen

Kein Fenster, kein eigener Pausenraum

Kommunikation

Gut. Chefetage gibt sich Mühe Entscheidungen mit Begründung zu komunizieren

Gleichberechtigung

Auf jeden Fall absolute Gleichberechtigung. Hohe Akzeptanz auch für Gender, Homosexualität ist ebenfalls akzeptiert

Interessante Aufgaben

Der Job als Augenoptiker macht als Filialleitung doppelt Spass


Kollegenzusammenhalt

Teilen

Grundsätzlich ist Apollo für mich ein guter Arbeitgeber, wenn man die Arbeit und keine große Karriere machen möchte

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG in Schwabach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Arbeitgeber ist ziemlich modern und passt sich mit verschiedenen Projekten an die Marktbedingung etc. Soziale Engagements werden eingesetzt. Immer mehr legt der Arbeitgeber Fokus darauf, wie sich die Mitarbeiter wohl fühlen in der Firma.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Karrieremöglichkeit

Verbesserungsvorschläge

Gehaltstechnisch transparenter machen. Jährliche Feedbacks sollen für jeden Mitarbeiter gemacht werden.

Arbeitsatmosphäre

In der Abteilung ist bestrebt, fair mit einander umzugehen.

Image

Das Image ist bei gebliebenen Mitarbeitern gut.

Work-Life-Balance

nach der home office Regelung kann man die Arbeit gut einteilen

Karriere/Weiterbildung

Es wird nicht wirklich eine Karriere angeboten. Die Leistung wird leider nicht gesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltssteigerung orientiert nicht an der Inflationsrate. Gehaltssteigerungsmaßstab ist nicht klar, wird nicht kommuniziert. Manchmal hat man das Gefühl, dass die Gehaltssteigerung auf Basis der Symphathie ermittelt wurde.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

in der Vergangenheit

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen arbeiten fair mit einander. Es gibt immer manche Kollegen, die die Arbeit von sich wegdrückt.

Umgang mit älteren Kollegen

Know hows von älteren Kollegen werden geschätzt

Vorgesetztenverhalten

in der Abteilung selber gut. In manchen anderen Abteilungen fragt man sich, ob die Vorgesetztenverhalten geschult wurde.

Kommunikation

relativ gut mittlerweile durch Einsatz von verschiedenen JFs.


Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

War schon besser

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Zu viel Druck, zu wenig Motivation...macht kaum mehr Spaß

Image

Nach außen schick , innen auf jedenfall noch Potential vorhanden

Work-Life-Balance

Kaum vorhanden

Karriere/Weiterbildung

Man kann viel lernen und mitnehmen wenn einmal dir Zeit dafür da ist. Es gibt Schulungen und auch eine online Plattform die sehr gut ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt wird sehr groß geschrieben und dafür wird viel getan. Die soziale Kompetenz den Mitarbeitern gegenüber ist auf jeden Fall verbesserungswürdig.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf das Team an

Vorgesetztenverhalten

Gestresst da der Druck von oben sehr stark ist.

Arbeitsbedingungen

Durch den Druck der gemacht wird sinkt die Motivation deutlich und die Krankheitstage steigen

Kommunikation

Wird immer unfreundlicher .

Gleichberechtigung

Manche sind gleicher als gleich. Aber im großen und ganzen wird schon darauf geachtet.

Interessante Aufgaben

Man kann viel mitnehmen und lernen


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Gutes Unternehmen

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umweltbewusstsein, Einsatz für gute Dinge

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal etwas unpersönlich aber ist eben ein großes Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

Weiter so. Manchmal noch etwas näher an den Mitarbeitern in der Filiale sein.

Arbeitsatmosphäre

Das Team ist toll. Manchmal gibt es aber einen Hauch zu viel Druck von oben. Ist denke ich aber normal, um das Unternehmen voran zu bringen.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten bis 20 Uhr sind schon lang. Da bleibt nicht viel vom Tag.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht an der Spitze mit dem Gehalt aber ok.

Vorgesetztenverhalten

Hier und da wünscht man sich immer, dass es besser laufen könnte. Aber eigentlich sehr fair.

Kommunikation

Fast immer kann man alle wichtigen Leute erreichen um Dinge zu klären.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Mein Arbeitgeber

2,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Urlaubsgeld

Arbeitsatmosphäre

In dem jetzigen Team fühle ich mich wohl

Image

JEIN

Work-Life-Balance

Zu lange Arbeitszeiten in Centern, keine schönen Mama Schichten

Karriere/Weiterbildung

Ist möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Könnte besser sein

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist ok man muss noch mehr dran arbeiten

Kollegenzusammenhalt

Passt,

Umgang mit älteren Kollegen

Aös älterer muss man ne Menge auf dem Kasten haben um noch genommen zu werden

Vorgesetztenverhalten

Ist gut

Arbeitsbedingungen

Gerade frisch umgebaut

Kommunikation

Keine Probleme

Gleichberechtigung

Könnte manchmal besser sein

Interessante Aufgaben

Kaum noch fast alles schon fertig

Es war mal besser

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Apollo-Optik GmbH & Co. KG in Schwabach gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Einiges

Arbeitsatmosphäre

Momentan das betrifft nur unsere Region, eine reinste Katastrophe!!!!

Kollegenzusammenhalt

Der ist eigentlich super, es gibt ja immer den einen oder anderen der aus der Reihe tanzt

Kommunikation

Katastrophal

Gehalt/Sozialleistungen

Naja für das dass wir dem Augenarzt teilweise die Arbeit abnehmen, lächerliches Gehalt


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN