Workplace insights that matter.

Login
Arthen Kommunikation GmbH Logo

Arthen Kommunikation 
GmbH
Bewertungen

56 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,5Weiterempfehlung: 35%
Score-Details

56 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

11 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 20 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Arthen Kommunikation GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Eher nicht zu empfehlen

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei Arthen Kommunikation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Teamzusammenhalt in meinem Team war sehr gut. Man ist zusammen in die Mittagspause gegangen, hat sich unterhalten und das Verhältnis untereinander war wohlwollend.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verbesserungswürdig finde ich vor allem das Verhalten der Führungsebene.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter sollten besser bezahlt und mehr wertgeschätzt werden. Das Verhalten der Führungsebene sollte transparent, nachvollziehbar und berechenbar sein. Die Führungskräfte sollten mit gutem Beispiel vorangehen und an sich die gleichen Ansprüche wie an die Mitarbeiter haben. Dass Mitarbeiter Angst vor Führungskräften haben, sollte vermieden werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Mitarbeiter sind größtenteils sehr nett. Aber leider gibt es eine ständige Atmosphäre von Angst im Unternehmen. Vermutlich entsteht das durch den alltäglichen Stress, kombiniert mit der Tatsache, dass es keinen Rückhalt durch die Vorgesetzten gibt. Ebenfalls der Atmosphäre nicht gerade zuträglich ist das Verhalten der Führungsebene, die auf der einen Seite einen sehr hohen Anspruch hat und gleichzeitig ihren Mitarbeitern nur wenig Wertschätzung entgegen bringt.

Image

Das Image bei ehemaligen Mitarbeitern ist überwiegend schlecht. Beim Kunden ist es jedoch ganz gut.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist in Ordnung. Es gibt Mitarbeiter, die viel zu viel arbeiten, aber es gibt auch andere Mitarbeiter, die ein ganz normales Arbeitspensum haben ohne ständig Überstunden machen zu müssen. Diejenigen, die gute Arbeit leisten, bekommen tendenziell immer mehr Aufgaben, während andere darum bemüht sind nicht allzusehr aufzufallen. Die Führungsebene greift bei Unterbesetzung nicht ein, solange der Laden noch irgendwie läuft. Positiv sind jedoch die flexiblen Arbeitszeiten. Wenn man mal zu einem privaten Termin musste, wurde man darin unterstützt.

Karriere/Weiterbildung

Um Weiterbildungen muss man sich selbst bemühen. In der Regel werden sie aber genehmigt. Folgende Stufen gibt es in der Hierarchie: Volontariat/ Auszubildende (Absolventen werden scheinbar ausschließlich als Volontäre eingestellt), Projektmanager und Teamleiter.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist leider unterdurchschnittlich und steht nicht im Verhältnis zu den Aufgaben und der Verantwortung, die man erhält.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Für den Kunden wird viel gemacht und es werden auch wirklich gute Prozesse im Umwelt- und Sozialbereich angestoßen. Diese Ansätze fehlen mir aber im eigenen Unternehmen.

Kollegenzusammenhalt

Das habe ich in meinem Team als sehr positiv erlebt. Die Kollegen sind füreinander eingesprungen, wenn es mal Schwierigkeiten gab und haben sich unterstützt, auch wenn sie selbst viel zu tun hatten. Der kleine Haken daran: Der gemeinsame Feind stärkt den Zusammenhalt im Team, was meiner Meinung nach jetzt keine wünschenswerte Ausgangssituation ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier ist mir nichts negatives aufgefallen. Grundsätzlich gibt es jedoch nicht sehr viele ältere Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Das ist das größte Manko am Unternehmen. Es gibt eine lange Liste an Erwartungen was Mitarbeiter leisten sollen, gleichzeitig dürfen sie scheinbar keine Ansprüche stellen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Vorgesetzten selbst nicht unbedingt mit gutem Beispiel vorangehen (z.B. Termine werden nicht eingehalten oder ständig kurzfristig verschoben, Meetings verlaufen ineffizient bzw. am Thema vorbei) Das Verhalten ist unberechenbar. Mal kann ein Meeting gut verlaufen, mal läuft es völlig aus dem Ruder. Man kann die Uhr dannach drehen wann mal wieder jemand fertig gemacht wird. Ich persönlich hatte da zwar Glück, aber um sich unwohl zu fühlen reicht es auch schon aus mitzubekommen wie andere, geschätzte Mitarbeiter unverhältnismäßig kritisiert und wenig wertschätzend behandelt werden. Das ist, finde ich, inakzeptabel. Die Teamleiter verhalten sich meiner Erfahrung nach etwas fairer und suchen eher mal ein konstruktives Gespräch.

Arbeitsbedingungen

Die Büroausstattung ist gut. Das Arbeiten im Großraumbüro hat mich jetzt nicht gestört. Das Betriebsklima ist jedoch verbesserungswürdig (s.o.)

Kommunikation

In der Regel hat die Kommunikation im Team funktioniert. In Ausnahmefällen (leider dann, als es darauf ankam) wurde ich jedoch nicht Ernst genommen mit meiner Einschätzung, weshalb der weitere Ablauf des Projektes nicht gut verlief.

Gleichberechtigung

Es gibt sehr viele Frauen im Unternehmen. Ich konnte nicht feststellen, dass man aufgrund von seinem Geschlecht besonders behandelt wurde. Die Bezahlung ist soweit ich weiß unabhängig vom Geschlecht grundsätzlich nicht gut.

Interessante Aufgaben

Thematisch ist die Arbeit durchaus spannend und vielfältig.

Okay

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Arthen Kommunikation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenloses Obst.
Es gibt eine Bibliothek für die man sich Bücher bestellen kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt könnte besser sein

Verbesserungsvorschläge

Man sollte mehr kommunizieren

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten. Man kann auch kurzfristig Urlaub nehmen und man plant den Urlaub selbst mit den Teamkollegen. Manchmal Überstunden.

Karriere/Weiterbildung

Jeder hat 5 Weiterbildungstage pro Jahr

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kommt immer pünktlich. Am Ende des Jahres gibt es eine Sonderzahlung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider nur Papierhandtücher auf den Toiletten.

Vorgesetztenverhalten

Man könnte die Mitarbeiter mehr in Entscheidungen einbeziehen

Gleichberechtigung

Konnte keinen Unterschied feststellen, außer dass es wesentlich mehr Frauen gibt

Interessante Aufgaben

Je nach Team sehr vielfältige Aufgaben


Arbeitsatmosphäre

Image

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Teilen

Harte Arbeit, dafür aber eine sehr gute Ausbildung - menschlich viel Luft nach oben

2,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei Arthen Kommunikation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- spannende Aufgaben
- viele nette Kollegen
- ein anstrengende, aber dafür sehr abwechslungsreiche Ausbildung

Verbesserungsvorschläge

- Angemessene Bezahlung
- Mehr Mitarbeiter
- Ein gerechterer und insgesamt besserer Umgang zwischen Führungskräften und Mitarbeitern

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist stark vom jeweiligen Team abhängig. Das konnte entweder recht angenehm sein, wie in meinem Fall, oder aber auch schwierig.

Image

Das Image der Agentur ist leider nicht sehr gut. Insbesondere die hohe Fluktuation wurde auch bei Auftraggebern immer wieder angemahnt.

Work-Life-Balance

Sehr viel Arbeit, damit verbunden ein hohes Überstundenpensum. In meinem Fall sogar ab und an Wochenend-Arbeit, um alles erledigt zu bekommen.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten gibt es aufgrund der flachen Hierarchie so gut wie gar nicht. Weiterbildungen sind aber gewünscht und werden entsprechend gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist miserabel. Da gibt es nichts zu diskutieren.

Kollegenzusammenhalt

Bei uns im Team war der Zusammenhalt vergleichsweise gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Mir ist nichts Negatives aufgefallen.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten ist aus meiner Sicht das größte Manko. Die Führungskräfte sind schwach und kommen insbesondere Ihrer Aufgabe, die Mitarbeiter zu unterstützen und ihnen den Rücken frei zu halten nur wenig bis gar nicht nach.

Arbeitsbedingungen

Viel Stress, hin und wieder Gezicke, aber aus meiner Sicht in Ordnung.

Kommunikation

Kommuniziert wird kaum, Mitarbeiter werden wenig bis gar nicht eingebunden. Frei nach dem Motto "Friss oder stirb"

Gleichberechtigung

Männer verdienen grundsätzlich mehr. Egal, ob fachlich besser oder nicht.

Interessante Aufgaben

Das große Plus. Niemals habe ich so abwechslungsreich gearbeitet und derart viel gelernt. Man ist, wenn man denn eine Weile durchhält, fachlich sehr breit aufgestellt und kann sich ein unfassbar großes Fachwissen aneignen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

… und täglich grüßt das Mobbingtier.

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei arthen kommunikation gmbh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Kunde.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zuvieles.

Verbesserungsvorschläge

Es werden keine umgesetzt.

Arbeitsatmosphäre

Kein angenehmes Betriebsklima.

Work-Life-Balance

Keine Angebote seitens des Arbeitgebers.

Karriere/Weiterbildung

Wer hier überlebt ist für weitere Jobs gerüstet. Fünf Tage für die Weiterbildung.

Gehalt/Sozialleistungen

Miserabel. Gehaltsverhandlungen werden dazu verwendet den Arbeitnehmer mit Aufzählungen vermeintlicher Fehler zu verängstigen.

Kollegenzusammenhalt

Vereinzelnd halten Kollegen zusammen. Der größere Zusammenhalt findet jedoch beim gemeinsamen Mobbing statt.

Vorgesetztenverhalten

Abfällig.

Arbeitsbedingungen

Schlechte Ausstattung, schlechte Räume, unhygienische Sanitäranlagen.

Kommunikation

Kommunikation findet kaum statt.

Gleichberechtigung

Junge Frauen sind in der Überzahl. Doch die wenigen männlichen Kollegen haben unverhältnismäßig viel Einfluss. Umgang mit Frauen ist grenzwertig, vor allem mit weiblichen Berufseinsteigern.

Interessante Aufgaben

Kunde mit interessanten Aufgaben vorhanden.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Ich bin zufrieden

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Arthen Kommunikation GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Nette Kollegen machen das Arbeiten angenehm

Work-Life-Balance

Die flexiblen Arbeitszeiten erlauben Freiheit bei privaten Terminen.

Kollegenzusammenhalt

Empfinde ich als gut

Vorgesetztenverhalten

Ist ok

Kommunikation

Da ist Potenzial


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns, dass Sie uns recht positiv bewerten. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Herzliche Grüße

Guter Berufseinstieg mit Luft nach oben

4,2
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich PR / Kommunikation bei Arthen Kommunikation GmbH abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freundliches und offenes Arbeitsklima in der Agentur. Der Kollegenzusammenhalt ist untereinander groß und die Stimmung und der Umgang miteinander durchaus familiär. Hatte ich Fragen, waren die Kollegen stets hilfsbereit und konnten mir meistens weiterhelfen. Die Agentur bietet jedem Mitarbeiter und auch den Auszubildenden Fort- und Weiterbildungstage an, die man individuell nutzen kann. Außerdem war es sehr hilfreich, dass man am ersten Tag bei einem Agenturrundgang jedem Kollegen und den einzelnen Teams vorgestellt wurde und einen persönlichen Einarbeitungsplan bekommen hat. Nach einem erfolgreichen Volontariat/ Ausbildung wird man zudem meist mit einem unbefristeten Vertrag übernommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Trotz der überwiegend positiven Erlebnisse fehlten mir eine etwas intensivere Betreuung als Volontärin. Regelmäßige Feedbackgespräche musste man sich stets selbst einfordern. Dann wäre der Lernerfolg sicherlich noch größer gewesen. Daneben fehlt auch ein wenig das typische Agentur-Flair. Bis auf eine gemeinsame Weihnachtsfeier gibt es fast keine gemeinsamen Aktivitäten.

Verbesserungsvorschläge

Die Ausbildung der Azubis und Volontäre muss endlich eine Person fest in die Hand nehmen und organisieren. Während meines Volontariats hat sich bis auf wenige stattfindende Volo-Meetings und eine Handvoll Workshops keiner den Volos angenommen. Den Volos wird bei Arthen von Anfang an viel Verantwortung übertragen. Das ist gut, kann aber auch schnell sehr überfordernd sein, wenn man nicht ordentlich eingelernt und von Zeit zu Zeit an die Hand genommen wird. Auch wäre es schön gewesen Einblicke in andere Teams und Bereiche der PR zu bekommen. Während eines Volontariats sollte jeder die Möglichkeit bekommen, so viele Erfahrungen wie möglich zu sammeln. In den ersten Wochen, als ich bei Arthen angefangen hatte, gab es zunächst noch Ausflüge, Volo-Stammtische und Workshops. Diese wurden jedoch nach und nach eingestellt, da die zuständige Person für das Ausbildungsprogramm der Agentur gegangen ist. Mein Tipp: Ein Ausbildungsprogramm ausarbeiten, bei dem sich jeder Volo und Azubi selbst mit einbringen kann, gemeinsam das Gespräch suchen und so das Meiste aus der Ausbildung herausholen. Wer sich gefördert und wertgeschätzt fühlt bleibt auch nach der Ausbildung dem Arbeitgeber erhalten.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns, dass Sie uns in so vielen Punkten wie dem Kollegenzusammenhalt positiv bewerten. Genauso freuen wir uns aber auch über Ihre Verbesserungsvorschläge. Gerne geben wir diese intern weiter. Denn dieses Thema ist uns sehr wichtig und wir arbeiten stetig daran, uns hier weiter zu verbessern. Umso wertvoller sind Vorschläge wie Ihre!

Herzliche Grüße

es knirscht im Getriebe und trotzdem läuft es irgendwie

4,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Arthen Kommunikation GmbH gearbeitet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit predigen und E-Roller anschaffen (2km kann man gut zu Fuß oder mit dem Rad bewältigen ohne ins Schwitzen zu kommen).


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich offensichtlich insgesamt bei uns wohlfühlen. Weiterhin alles Gute!

Herzliche Grüße

LAUFT!

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei Arthen Kommunikation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fortbildungen werden übernommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben^^

Verbesserungsvorschläge

Lernt die Arbeit eurer Mitarbeiter zu schätzen!
Seht eure Mitarbeiter als Menschen!
Kennt eure Mitarbeiter und wisst was sie machen, feiert Erfolge und seht deren Ergebnisse!

Arbeitsatmosphäre

2 Sterne für die Hand voll netter Kollegen, ansonsten miserabel!
Wertschätzung gleich null. Weder auf persönlicher Ebene, noch auf beruflicher.
Mobbing an der Tagesordnung, auch die Vorgesetzten machen mit! Vertrauen in die Vorgesetzten schwindet schnell.
Bei Gesprächen wird Verständnis und Freundlichkeit nur vorgegaukelt.
Enormer Druck, teilweise normal für Agenturen, die im Viertelstundentakt abrechnen, aber kein Verständnis für kreative Arbeit, es gibt sofort Ärger wenn man mal etwas länger braucht.
DER Knaller: Die Anwesenheitszeit der Mitarbeiter ist nicht die Zeit, die als Arbeitstag angerechnet wird (O-Ton Vorgesetzte). Nur wer produktiv wie ein Roboter ist, bekommt nach 8 Stunden Arbeitstag auch 8 Stunden als Arbeitszeit anerkannt. Kreativität und Sozialkompetenz dadurch völlig Fehlanzeige. Unbezahlte Überstunden und verschenkte Lebenszeit dadurch völlig normal.

Image

Einige arbeiten länger dort und auch gern. Die Mehrheit der Mitarbeiter ist aber unzufrieden. Dass man sich woanders bewirbt oder umsieht sagt fast jeder hinter vorgehaltener Hand. Viele schimpfen über die Vorgesetzten, mangelnde Wertschätzung, mangelndes Führungsvermögen und Desinteresse der Vorgesetzten an der Arbeit ihrer Mitarbeiter. Burn out und Bore out wechseln sich ab, einige werden ständig krank (kein Wunder).

Karriere/Weiterbildung

Karriere für „normale“ Mitarbeiter ist eigentlich nicht möglich. Teamleiter gibt es eine Handvoll, das war‘s.
Praktikanten oder Volontäre werden teilweise übernommen.
Weiterbildungen können Mitarbeiter bei ihren Vorgesetzten beantragen, werden gern genehmigt sofern sie noch niemand besucht hat. Firma zahlt Fortbildungs- und Reisekosten.

Kollegenzusammenhalt

Der gemeinsame Feind verbündet...

Umgang mit älteren Kollegen

Wenig ältere Kollegen aber meist in Ordnung.

Vorgesetztenverhalten

Unter aller Sau.
Nach vorne raus scheißfreundlich und wird einer auf nett und verständnisvoll gemacht, hintenrum wird mitgemobbt.
Wertschätzung der Arbeit existiert überhaupt nicht. Noch nach Monaten in der Agentur können einen 2/2 Vorgesetzte nicht bewerten (nach eigener Aussage!).
Bewertung fürs Zeugnis entweder einfach nur stümperhaft formuliert oder mit dem Hintergedanken dem (Ex-)Mitarbeiter noch eins auszuwischen.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung mit iMacs gut.
Lärmpegel im Großraumbüro je nach Sitzplatz enorm und ablenkend.
Klimaanlage - Fehlanzeige.
Bürostühle sehr alt, keine Steh-Schreibtische.

Kommunikation

Arthen NICHTkommunikation
Weder durch die Vorgesetzten, noch unter den Mitarbeitern.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kam immer zur Mitte des Monats.
Großer Unterschied zwischen Mitarbeitern mit selber Verantwortung, häufig zu wenig mit Blick auf Ausbildung, Verantwortung und Ergebnis.
Erstes Jahr nach Einstellung ist befristet.

Gleichberechtigung

Fast ausschließlich MitarbeiterINNEN.

Interessante Aufgaben

Viel gelernt, Aufgaben spannend, wiederholen sich jedoch schnell. Abwechslung gibt es kaum.
Wegen fehlender Akquise (wird vom Vorgesetzten ausdrücklich verboten) konzentriert sich die Arbeit fast ausschließlich auf EINEN Kunden!
Wenn der den Sparmodus einlegt gibt es auch mal nichts zu tun. Kollegen werden gezwungen Minusstunden zu machen.

Arbeitgeber-Kommentar

Vielen Dank für Ihr umfangreiches Feedback! Wir bedauern, dass Sie negative Erfahrungen gemacht haben. Wir raten immer dazu diese Themen und Sichtweisen bei Ihrem Vorgesetzten anzusprechen. Ein klärendes Gespräch ist meist das, was für beide Seiten die größte Besserung mit sich bringt. Leider sind Sie inzwischen nicht mehr im Unternehmen. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute! Sollten Sie noch einmal Kontakt zu uns aufnehmen wollen stehen wir Ihnen unter jobs@arthen-kommunikation.de zur Verfügung!

Herzliche Grüße

Potential und Gestaltungsspielraum

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Arthen Kommunikation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Großer Verantwortungsspielraum unabhängig von Position. Jeder erhält die Möglichkeit den gemeinsamen Erfolg aktiv mit zu gestalten. Jeder kann sich aktiv mit einbringen.

Verbesserungsvorschläge

Wenn alle einmal die interne Hysterie abschwellen lassen würden und mehr Sicherheiten, Akquise-Möglichkeiten und Entscheidungen kommuniziert werden, würden evtl auch die Kommentare auf dieser Platform besser werden. Klar, negative Berichterstattung besitzt eine größere Anziehungskraft auf die Menschen als die positive - doch lasst uns bitte mehr positiv teilhaben.

Arbeitsatmosphäre

Je nach Aufgabe und Team unterschiedlich - Ärger kommt in den besten Familien vor.
Trotz hoher Arbeitsbelastung ist die Atmosphäre in der Regel gut.

Image

Auf Grund von Kommentaren ehemaliger, meist verärgerten Kollegen u.a. hier auf kununu.com sehr miserables Image. Von Kunden-Seite aber eigentlich positiv. Denn die, die die Agentur aus dem Arbeitsleben kennen, wissen unsere Unterstützung zu schätzen und vertrauen auch unserer Beratung.

Work-Life-Balance

Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird groß geschrieben. Flexibilität kann gelebt werden - so wie es die einzelnen Aufgaben es hergeben.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist jederzeit möglich und von den Verantwortlichen so auch gewünscht - Ausgeweitetes Volo-Programm, Unterstützung bei individueller Weiterbildung...
Karriere kann nur durch Projektverantwortung gemacht werden. Bei vier Hierarchiestufen (Volontär - Projektmanager - Projektleiter - Teamleiter) in vier Teams ist ein Aufstieg aber nur sehr gedeckelt möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Es heißt, es wird branchenüblich vergütet - hier könnte man aber sicherlich, bei guter Verhandlung auch mehr raus holen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein wird von der Arbeitgeberseite vorgelebt und gefordert, bei den Arbeitnehmern scheitert es teilweise aber bereits bei der Mülltrennung...

Kollegenzusammenhalt

Gute Atmosphäre, guter Kollegenzusammenhalt. Klar gibt es auch hier Ausnahmen, aber man verträgt sich. Eine gute Zusammenarbeit ist immer möglich.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere und erfahrene Kollegen werden respektiert und (teilweise) gerne in die Projekt-Entscheidungen einbezogen.

Vorgesetztenverhalten

Eigentliche in Ordnung. Meckern kann man immer.
Der "Chef-Chef" darf auch mal seine Anwandlungen haben... Einzelne Teamleiter könnten aber mehr hinter ihren Kollegen stehen und/oder Entscheidungen besser vertreten, wenn sie denn einmal im Leitungs/Lenkungs-Team beschlossen wurden.
Wenn nötig sind offene klärende Gespräche jederzeit möglich.

Arbeitsbedingungen

Es gibt überall ein hoch und runter. Man könnte immer etwas besser machen. Jeder trägt sein Teil dazu bei. Wer über eine fehlende Klimaanlage im Büro jammert, sich schnell ungerecht vom Chef behandelt fühlt und lieber mit Samthandschuhen angefasst wird, darf sich gern nach etwas Anderem umschauen. Wer aber motiviert arbeitet und Herausforderungen - in den Aufgaben und im Miteinander - liebt, der findet hier gute Arbeitsbedingungen.
Flexible Arbeitszeiten, flexible Artbeitsmodelle - vieles ist nach individueller Abstimmung möglich.

Kommunikation

Der Flurfunk funktioniert einmalig. Die Kommunikation des Leitungs/Lenkungs-Teams könnte gesteigert werden. Als Mitarbeiter fühlt man sich gelegentlich bevormundet.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wird durch alle Bereichen gelebt.

Interessante Aufgaben

Vielfältige Aufgaben, welche man selbständig aufnehmen soll, darf und kann.
Wer selbstbewusst ist, gesteigertes Denkvermögen hat und die Arbeit in einer PR-Agentur nicht als die Hipster-coole-Spielwiese sieht, kann eine interessante Arbeit und nette Kollegen finden.

Arbeitgeber-Kommentar

Vielen Dank für Ihre Bewertung! Es freut uns besonders, dass Ihnen die Work-Life-Balance bei Arthen Kommunikation ge-fällt. Wir wünschen weiterhin alles Gute!

Herzliche Grüße

Machtkampf und Mobbing bei schlechter Bezahlung!

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Arthen Kommunikation GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

felxible Arbeitszeiten, das wars aber auch schon.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- MOBBING wird gesehen, ignoriert und sogar von Teamleitern und der Geschäftsleitung unterstützt!
- kein respektvoller Umgang weder untereinander noch von der Geschäftsführung aus!
- Erwartungshaltung an den einzelnen Mitarbeiter viel zu hoch, dafür dass man null Anerkennung und ein schlechtes Gehalt bekommt!
- Kaum Unterstützung von der Teamleitung/Kollegen (nicht in allen Teams)
- Ausbeutung von Berufseinsteigern die etwas lernen wollen
- studentische Aushilfen, die schon seit Jahren angestellt sind, werden von Betriebsfeiern ausgeschlossen! Für die Niederen Arbeiten sind sie aber gut genug.
- Rekordverdächtige Fluktuation
- Der Buschfunk funtioniert als einzige Kommunikation, einwandfrei!
- Totale Überarbeitung einiger Kollegen, während anderen nichts zugetraut wird und diese nichts zu tun haben
- Die Agentur sucht den Fehlern immer nur beim Angestellten anstatt mal darüber nachzudenken sich selbst an die Nase zu fassen. Und dass läuft wohl schon seit vielen vielen Jahren so. Daran wird sich mit Sicherheit auch nichts mehr ändern
- das selbstwertgefühl der Mitarbeiter wird innerhalb kürzester Zeit heruntergewirtschaftet, sodass viele sich nicht mehr trauen Kritik zu äußern.

Verbesserungsvorschläge

- Respekt und Wertschätzung gegenüber den Mitarbeiten! Das fehlt hier leider komplett.

Arbeitsatmosphäre

In manchen Teams OK, in anderen oberflächliches auf Best-Friend-Gehabe, und der Rest arbeitet aneinander vorbei mit einem gelegentlichen Smalltalk

Image

Katastrophal!

Work-Life-Balance

Felxible Arbeitszeiten

Karriere/Weiterbildung

man kann maximal "Teamleiter" werden, was ich persönlich nicht als Karrieresprung sondern schon eher als Bestrafung ansehen würde (keine sehr dankbare Position)

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Zusatzleistungen und sehr mageres Gehalt, dafür was von einem erwartet wird!

Kollegenzusammenhalt

In wenigen "Teams" gut, aber meistens doch eher schlecht

Umgang mit älteren Kollegen

Kaum welche vorhanden. Der Altersdurchschnitt liegt bei 20-30 Jahren

Vorgesetztenverhalten

Miserabel! Mobbing! Respektloser Umgang mit den Angestellten!

Arbeitsbedingungen

- Im Sommer unerträglich warme Großraumbüros die nicht sehr gut ausgestattet sind (bis auf die iMac´s) im Winter recht kalt. - sehr laut, durch schlechte Raumakustik - veraltete Bürostüle - 6 Toiletten in 3 Gebäuden für über 100 Mitarbeiter... - gemeinschaftsküchen die meist gandenlos überfüllt sind, aber mit allen Technischen Geräten ausgestattet

Kommunikation

Nicht vorhanden. Eigentlich schon traurig für eine Kommunikationsagentur

Gleichberechtigung

wenns hoch kommt arbeiten 10 % Männer in der Firma.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vielen Dank für Ihre Bewertung! Wir können Ihren Verbesserungsvorschlag in dieser Form leider nicht wei-tergeben. Sie können uns jederzeit unter jobs@arthen-kommunikation.de erreichen. Wir freuen uns über weitere Informationen!

Herzliche Grüße

MEHR BEWERTUNGEN LESEN