Workplace insights that matter.

Login
ATOSS Software AG Logo

ATOSS Software 
AG
Bewertung

Untragbar

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei ATOSS Software AG in München gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Negative Bewertungen werden durch Anwalt angefochten (meine vorhergehende Bewertung wurde leider deaktiviert)

Verbesserungsvorschläge

Nicht positive Bewertungen als konstruktive Kritik auffassen.

Arbeitsatmosphäre

Frustfaktor bei vielen sehr hoch, entsprechend gedrückte Stimmung

Kommunikation

Kommunikation zwischen den Abteilungen sehr mangelhaft.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt unter „Leidensgenossen“ auf gleicher Ebene gut. Darüber nicht existent

Work-Life-Balance

Vertrauensarbeitzeit, obwohl das Hauptprodukt Zeiterfassung beinhaltet. Das eigene Produkt wird zur zum Steuern der Katenleser und für die Urlaubsanträge genutzt.

Vorgesetztenverhalten

Management by objective - Beurteilungen jedoch rein subjektiv

Interessante Aufgaben

Wenn man sich vom „Atoss Spirit“ nicht herunterziehen lässt, kann man sich in die Arbeit vertiefen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltsniveau eher niedrig. Fixgehalt steigt nicht - nur der variable Anteil.

Image

Außendarstellung um jeden Preis positiv, starker Kontrast zur Realität.

Karriere/Weiterbildung

Kaum Weiterbildungsmöglichkeiten, nur auf Eigeninitiative mit entsprechendem Nachdruck durchzusetzen


Gleichberechtigung

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Henrich Götz, Executive Director HR
Henrich GötzExecutive Director HR

Liebe/r Ex-Kollege/in,

schade, dass Du Deine Zeit bei uns nicht positiver erlebt hast und kaum ein gutes Haar an uns lässt :-(

Schade auch Deine Einschätzung, dass wir uns mit negativem Feedback angeblich nicht auseinandersetzen würden - das Gegenteil ist der Fall - auch hier bei Kununu (wie Du z.B. in Kununu-Einträgen weiter unten nachlesen kannst, z.B. bei "Tolles Produkt, altmodische Unternehmenskultur") bzw. nach innen seit letztem Jahr über unsere "ATOSS Employee Survey". Wünschenswert ist aber eine konstruktive und ausgewogene Balance, die es uns als Unternehmen ermöglicht, an Punkten arbeiten zu können. Aus etwaiger persönlicher Frustration alles schlecht zu reden erweist sich i.d.R. nie als sonderlich zielführend....

Ich wünsche Dir für Deine Zukunft alles Gute!

Beste Grüße
Henrich