Navigation überspringen?
  

Augustinumals Arbeitgeber

Deutschland Branche Gesundheit/Soziales/Pflege
Subnavigation überspringen?
AugustinumAugustinumAugustinum
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 80 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (39)
    48.75%
    Gut (14)
    17.5%
    Befriedigend (14)
    17.5%
    Genügend (13)
    16.25%
    3,54
  • 6 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    50%
    Gut (1)
    16.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    33.333333333333%
    3,27
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Augustinum Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,54 Mitarbeiter
3,27 Bewerber
0,00 Azubis
  • 15.Sep. 2019 (Geändert am 19.Sep. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist gut, auch wenn es mal stressig wird oder es Probleme gibt helfen einem die Kollegen oder unsere männliche PDL.

Vorgesetztenverhalten

Unsere PDL ist meiner Meinung nach sehr fair und ruhig. Es wird weder geschrien oder geschimpft. Kritik wird so geäußert wie man es machen soll, sachlich und unter vier Augen. Dann ist die Sache auch wieder vergessen. Kontakt zur PDL ist sehr gut, man kann ihn immer erreichen ob Handy oder E-Mail.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter Kollegen ist mehr als Vorbildlich. Man hilft sich und baut sich gegenseitig auf wenn mal was im Argen liegt. Auch der Kontakt zur PDL ist immer sehr freundlich und sehr schnell.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben gibt es schon aber meistens ist es eigentlich immer die gleiche Arbeit. Außer man wechselt mal in die Tagesbetreuung für an Demenzerkrankte Bewohner.

Kommunikation

Die Kommunikation ist gut kann aber immer besser sein. Wir sind ein großes Haus mit ca. 680 Bewohnern da kann schonmal was unter gehen. Aber dennoch wird auf Übergaben und Dienstbesprechungen sehr viel wert gelegt.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gleichberechtigt behandelt, es gibt auch keinen Unterschied ob Fachkraft oder Helfer, jeder ist gleich Wichtig.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich finde es persönlich schade das älteren Mitarbeitern nicht eine Chance gegeben wird im Büro zu helfen oder einfachere körperliche Tätigkeiten zu verrichten. Es werden die Mitarbeiter die nicht mehr so gut arbeiten können in die Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz gesteckt was ich nicht gut finde weil man dort auch arbeiten muss und über eine besondere Fachkenntnis verfügen sollte.

Karriere / Weiterbildung

Das Augustinum ist immer hinterher das man sich weiterbildet sei es zur PDL oder zu Gerontopsychatrische Fachkraft oder Palliative Care usw. Nur sollte man dann such wenn man alles geschafft hat auch später das Gehakt angepasst werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist ok, nur woanders wird mehr bezahlt wenn man Weiterbildungen gemacht hat usw. Im Augustinum bekommt man nur das Gehalt für das man eingestellt wird also die Berufsbezeichnung.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut und es wird auch von der örtlichen MAV geschaut das dies auch so bleibt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

In der Pflege wird leider wie überall auch Müll produziert aber man nimmt jetzt schon umweltfreundliche Utensilien zum arbeiten. Die Touren waren vorher auf Papier jetzt gibt es dafür Tablets.

Work-Life-Balance

Auch beim Augustinum ist der „Pflegenotstand“ angekommen. Es gehen viele Mitarbeiter und es kommen auch wieder welche wo ich sagen muss das die Qualität sehr stark mit den Jahren abnimmt. Die Konsequenz daraus ist man muss sehr oft einspringen, die Rufbereitschaft wird schon verplant und man kann nicht richtig abschalten Zuhause weil man dauernd damit rechnen muss das einen Jemand anruft das man kommen soll bzw kann.

Image

Das Image vom Augustinum ist und bleibt für mich positiv da ich schon viel gutes und schlechtes mitgemacht habe dort und immer noch da bin. Es ist wie ein zweites Zuhause geworden wo man gerne hingeht.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Augustinum wirbt mit Premium Pflege. Das ist schön und gut aber man braucht um Premium pflegen zu können auch Pflegekräfte. Das Augustinum muss sich so langsam Gedanken machen wie es neue Pflegekräfte aussagekräftig ins Unternehmen holt. Dort sollte am Gehalt etwas gemacht werden weil wer so zahlt wie andere auch ist nicht Premium. Auch der Bereich der Tagesbetreuung sollte mehr Gewicht finden, weil in Sachen Demenz steckt das Augustinum noch in den Kinderschuhen.

Pro

Das Augustinum ist wie eine Familie und es behandelt einen auch so, ich bin gerne dort und werde es auch noch lange bleiben. Man kann mit allen Anliegen zur PDL oder zur MAV gehen und es wird sofort geholfen.

Contra

Das Gehalt ist durchschnittlich aber nicht das Beste. Die Tagesbetreuungen müssten mehr Anklang finden und besser bestückt werden mit Fachpersonal das sich in Gerontologie auskennt.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Augustinum
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, Lieber Kollege, wir bedanken uns herzlich, dass Sie sich die Zeit für diesen ausführlichen und tollen Kommentar genommen haben. Es freut uns, dass Sie sich im Augustinum wohl fühlen und gerne hier arbeiten. Uns freut besonders, dass Sie den Zusammenhalt unter den Kolleg*innen so positiv wahrnehmen. Außerdem ist es schön zu hören, dass Sie und Ihre Pflegedienstleitung gut zusammenarbeiten. Ihre Verbesserungsvorschläge sind sehr hilfreich für uns und geben uns die Möglichkeit, weitere Einblicke zu bekommen. Wir sehen diese als Chance, kontinuierlich besser zu werden. Mit Aktionen wie "Mitarbeiter werben Mitarbeiter" und weiteren kontinuierlichen Maßnahmen zur Gewinnung neuer Mitarbeiter*innen behaupten wir uns auf einem Arbeitsmarkt mit vielen Herausforderungen. Neben der Bezahlung nach einem tarifgebundenen System bieten wir zusätzliche Sozialleistungen wie eine jährliche Sonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, Beihilfe zur Krankenversicherung und ein Familienbudget. Wir entwickeln weitere Konzepte, um neue Kolleg*innen für Sie zu gewinnen, und freuen uns hierbei auch über Ihre Vorschläge. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

Saskia Laila Brettel

  • 12.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Respektloser Umgang der PDL mit seinen MA, keine Anerkennung oder Wertschätzung. Ob die MA krank sind oder kündigen ist der Bereichsleitung egal. Dieser gibt den MA das Gefühl, dass sie alle austauschbar sind...ob diese im Augustinum arbeiten oder nicht spielt keine Rolle. Der eine geht, ein anderer kommt!

Vorgesetztenverhalten

Die Bereichsleitung agierte meist sehr respektlos mit seinen MA, so dass diese meist nach 4-Augen-Gesprächen in Tränen ausgebrochen sind. Zitat einer Arbeitskollegin: "Fr. XY, bei Ihnen gibt es nichts, dass man wertschätzen könnte. Keiner mag sie und alle beschweren sich über Sie." Was nicht stimmte, da sie bei den Bew. + MA sehr beliebt ist.
Die PDL ist nur an Wirtschaftlichkeit interessiert...nicht an Menschlichkeit.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen haben trotz der ganzen Strapazen immer zusammen gehalten...aber je weiter sich die Situation am Arbeitsplatz zugespitzt hat, gaben auch diese irgendwann auf. Zuerst viele Krankmeldungen, Einspringen oft abgelehnt, und letztlich gekündigt.

Interessante Aufgaben

Nachdem die neuen Pflegegrade eingeführt wurden, müssen noch weniger MA mehr Leistungen in kürzerer Zeit erbringen. 1 diensthabende Pflegekraft ist für 600 Bewohner verantwortlich. Sollten zum selben Zeitpunkt mehrere Notfälle aufeinandertreffen, sieht es für die adäquate Versorgung schlecht aus...davon kann auch ein Menschenleben abhängen.

Kommunikation

Eine adäquate Kommunikationsweitergabe gab seit dem Wechsel der PDL nicht, die meisten Dinge werden verheimlicht und zurückgehalten. Die meisten Infos, auch diese, die wichtig für die tägliche Arbeit waren, kamen nur nebenbei ans Licht.

Gleichberechtigung

Die Aufstiegs-Chancen sind gleichberechtigt, aber an einer gleichberechtigten Bezahlung sollte das Unternehmen noch arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Bewerber in höherem Alter werden vom Unternehmen eingestellt...also Pluspunkt, aber die älteren MA (50-65 Jahre) müssen die selbe körperliche Arbeit verrichten wie der junge Nachwuchs. Ich selbst habe noch gut 20 Jahre bis dahin, aber kann bereits heute nicht mehr das heben, was mir mit 25 noch leicht vorkam. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich in 15 Jahren noch diese Lasten bewältigen kann.

Karriere / Weiterbildung

Das Augustinum fördert Weiterbildungen und finanziert diese auch...es hätte hier wirklich 5 Sterne gegeben, wenn die Bereichsleitung mit seinen Worten nicht alles kaputt machen würde: MA gibt bekannt eine Weiterbildung zur PDL anzustreben....PDL "Natürlich können Sie diese Weiterbildung machen, und das Augustinum unterstützt den finanziellen Aspekt...aber bilden Sie sich nicht ein, dass Sie dann auf meinen Stuhl dürfen" Diese MA hat auf die finanzielle Unterstützung verzichtet, diese Ausbildung selbst bezahlt und nach bestandener Prüfung gekündigt.

Gehalt / Sozialleistungen

Verglichen mit den anderen Pflegeeinrichtungen bezahlt das Augustinum seine MA am schlechtesten. Ein zusätzlicher Grund für Kündigungen sind die geringe Bezahlung in einem teuren München. Die anderen AG in München bezahlen meist 100-300 Euro mehr.
Zwischen Bereichsleitung und MA gibt es noch eine Stufe: die Diensthabenden, diese haben auf Grund ihrer erweiterten Aufgaben immer einen Zusatz-Beitrag erhalten. Dieser wird merklich immer weiter gekürzt, so dass viele dieses Amt für das geringe Gehalt nicht mehr ausüben möchten.
2 Sterne geht an die pünktliche Lohn-Ausbezahlung und die zusätzlichen Sozialleistungen.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsräume sind adäquat ausgestattet, aber es gab Mängel bei Pausen und großer Hitze:
Pausen sind in unserem Berufsfeld nicht wirklich gegeben...auch wenn es in der AVR dafür eine Ersatzklausel gibt (zusätzlich Kurzpausen, etc.), wird den MA diese nicht gegeben. "Wenn Sie ihre Pause nicht nehmen, sind Sie selbst schuld"
Bei großer Hitze gibt es lt. Arbeitsschutzgesetz Massnahmen, die der AG für seine MA erfüllen sollte (z.B. zusätzlich Trinkpausen gewähren)...was auch nicht geschieht. Es gab schon mehrfache Treppenstürze deswegen (Hitze-zu wenig getrunken-Schwindel-Sturz)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Naja, in der Pflege gibt es einen hohen Anteil an Müll, was sich leider nicht verhindern lässt:
Verbandsmaterial, Inkontinenzmaterial, hoher Verbrauch an Handschuhen...aber Hygiene und keimarmes Arbeiten am Menschen hat Vorrang.

Work-Life-Balance

Planbare Freizeit gibt es in diesem Berufsfeld kaum...plane deine Freizeit und du wirst zum Einspringen aufgefordert. Tägliche Überstunden sind das tägliche Brot...viele MA bewegen sich bei ca. 100-200 Überstunden.

Image

Vor 10 Jahren hatte das Augustinum einen guten Ruf...bei Bewohnern, MA, Ausbildungsstätten, Arbeitsvermittlungen, etc.
Heute nicht mehr, die Missstände haben sich einen Weg nach draussen gebahnt, z.B.:
Azubi erwähnt in der Schule, dass dieser im Augustinum arbeitet "Du arbeitest im Augustinum, du tust mir jetzt schon leid!"
Auch viele Bewohner denken ans Ausziehen, oder sind deswegen schon ausgezogen.

Verbesserungsvorschläge

  • MA mit Respekt behandeln und die PDL austauschen: Der Pflegenotstand ist in Deutschland sehr wohl bekannt, und dennoch werden die MA so behandelt, dass sie nach geraumer Zeit kündigen oder wie in vielen Fällen ganz aus der Pflege gehen...ja, genauso unterstützt und fördert man den Pflegenotstand, einfach noch mehr Pflegekräfte aus dem Beruf vergraulen... In den letzten 2 Jahren haben über 85% der MA gekündigt, die Hälfte davon ist sogar aus dem Job ausgestiegen...und wenn ein MA bei der Bereichsleitung etwas sagt, heißt es nur: "Dann gehen sie doch...dann kommt morgen jemand anderes"

Pro

Pünktliche Lohnzahlungen, finanzielle Sozialleistungen, Angebot an Fort- und Weiterbildungen.

Contra

Die Bewohner ziehen nicht im Augustinum ein, weil es ein Restaurant, Kiosk, Friseur, etc. hat, sondern wegen der medizinisch-pflegerischen Versorgung. Daher sollte man wirtschaftliche Einsparungen und Kürzungen nicht im Pflegebereich anstreben. Zusätzlich sollte die Augustinum-Startseite (Homepage) überarbeitet werden, da gut 65% davon unwahr ist.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Augustinum Pflege gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, Lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank für das sehr ausführliche Feedback. Wir bedauern, dass Sie nicht zufrieden bei uns waren, denn natürlich ist Wertschätzung und Kommunikation ein wichtiger Bestandteil unserer Zusammenarbeit. An dieser Stelle bitten wir dennoch um Ihr Verständnis, dass wir nicht auf die Punkte im Einzelnen eingehen können. Wir nehmen jede Kritik sehr ernst und prüfen, wo wir uns verbessern können. Das werden wir natürlich auch bei den von Ihnen angesprochenen Punkten tun. Wir würden uns freuen, wenn wir einiges davon in einem persönlichen Gespräch klären könnten. Wenn Sie möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf über die Personalabteilung. Alles Gute für Sie!

Ihr Augustinum

  • 26.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Kolleginnen war so nett. Ein super Zusammenhalt. Vor allem die direkten Kolleginnen im Team haben immer zusammengearbeitet und nie etwas weiter getragen.

Vorgesetztenverhalten

Klare Entscheidungen wurden getroffen, leider ohne Einbeziehen der Mitarbeiter. In Konfliktfällen wurde auch nicht gedroht, nein, so kann man das nicht sagen.

Kollegenzusammenhalt

Na ja, keine Antwort, ist auch eine Antwort.

Interessante Aufgaben

Die Personalsachbearbeitung ist an für sich ein sehr tolles Aufgabengebiet.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb der Abteilung war sehr geprägt von einer geschlossenen Kommunikationsmethode.

Gleichberechtigung

Kommt drauf an, um wen es geht.

Umgang mit älteren Kollegen

Umgang ja, wie ist nein.

Karriere / Weiterbildung

Kommt drauf an, wen es betrifft.

Gehalt / Sozialleistungen

AVR Bayern ist eine sehr guter Tarifvertrag

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze sind nicht das, was man sich vorstellt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Auf das wird geachtet.

Work-Life-Balance

Sehr flexible Arbeitszeitregelungen, außerhalb der Kernzeit. Urlaub nehmen, war überhaupt kein Problem, sogar drei Wochen am Stück war möglich.

Image

Die Mitarbeiter reden über die Firma, was sie reden, sage ich nicht.

Verbesserungsvorschläge

  • Vorgesetzte mit besseren Verhalten gegenüber Mitarbeitern.

Pro

AVR Tarifvertrag

Contra

Möchte ich nicht sagen, sprengt den Rahmen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Augustinum
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir bedauern sehr, dass Sie nicht zufrieden bei uns waren. Zusätzlich zum direkten Austausch mit der Teamleitung gibt es jederzeit die Möglichkeit, das Gespräch mit dem nächsthöheren Vorgesetzten zu suchen, so dass wir gemeinsam an Lösungen arbeiten können – nur so können wir besser werden. Mit freundlichen Grüßen

Saskia Brettel
Referentin für Personalmarketing und Recruiting


Bewertungsdurchschnitte

  • 80 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (39)
    48.75%
    Gut (14)
    17.5%
    Befriedigend (14)
    17.5%
    Genügend (13)
    16.25%
    3,54
  • 6 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    50%
    Gut (1)
    16.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    33.333333333333%
    3,27
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Augustinum
3,52
86 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheit/Soziales/Pflege)
3,42
182.369 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.861.000 Bewertungen