avendon GmbH Logo

avendon 
GmbH
Bewertungen

30 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 73%
Score-Details

30 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

22 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von avendon GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ein Arbeitgeber der sich mit dem Wort "Familie" rühmt - wer so eine Familie hat, braucht keine Feinde mehr!

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Früher sehr gut, nachdem dann eine Person aus der Führungsriege ausgewechselt wurde, ging echt alles den Bach runter. Jeder Tag an dem man arbeiten musste, war eine Qual.

Image

Verkaufen sich im Internet, als wären sie der beste Arbeitgeber Deutschlands. Bewertungen sind jedoch meist Fake. Ich kenne viele ehemalige Mitarbeitenden, niemand redet positiv über den Laden. Selbst nicht zu der Zeit, als man noch dort angestellt war.

Work-Life-Balance

Studierende durften lediglich von 9-12 oder 16-19 Uhr arbeiten. Grundsätzlich vertretbar, Ausnahmen waren jedoch unmöglich. 1 Samstag im Monat war Pflicht (ebenfalls kein Grund zu klagen), der wurde jedoch zugeteilt & konnte nur gewechselt werden, wenn ein anderer Mitarbeiter zum Tausch bereit war. Da wäre selbst die Beerdigung der eigenen Mutter kein Grund für Nachsicht gewesen!

Karriere/Weiterbildung

Keine Möglichkeiten zur Weiterbildung, keine vernünftigen Schulungen (höchstens wie man neue Produkte den Kunden andreht).

Kollegenzusammenhalt

Früher extrem gut, Betriebsfeiern waren toll und man konnte mit jedem quatschen. Nachdem der Laden aber immer mehr den Bach runterging und die Fluktuation bei den Mitarbeitenden immer weiter zunahm, kam man sich fremd im Unternehmen vor, selbst wenn man eine der längsten Angestellten war.

Umgang mit älteren Kollegen

Mir ist hier nichts negatives aufgefallen. Mitarbeitende wurden fristlos gekündigt wenn sie nicht mehr artig waren, das betraf aber alle unabhängig vom Alter.

Vorgesetztenverhalten

Einfach unmenschlich! Es wird enorm viel Druck aufgebaut, für persönliche Umstände keinerlei Verständnis. Vernünftige Kommunikation auf einer vertrauensvollen Basis unmöglich! Selbst bei einem einzigen Krankheitstag musste man ein Gespräch mit der Teamleitung führen und erklären, was man zukünftig tun wird, um nicht mehr auszufallen.

Arbeitsbedingungen

Eine zeitlang lief die Teamleitung mit gelben und roten Karten herum, die in die Luft gehalten wurden wenn man sich nicht konform verhielt. Ebenfalls musste man sich rechtfertigen wenn man zu lange auf bezahlter Pause stand (Muss ich mich ernsthaft rechtfertigen, wie lange ich auf der Toilette brauche?). Wenn man sich einen Kaffee holen wollte, musste man sich auf unbezahlte Pause stellen. Genau das gleiche, wenn man mit der Personalverantwortlichen sprechen musste, um Dinge bezüglich der Arbeit zu klären. Sei ja schließlich keine Arbeitszeit. Sowas habe ich weder davor noch danach irgendwo erlebt.

Kommunikation

Es gab lediglich Anweisungen wie beim Militär. Über Gründe wurde man nicht informiert. Man hatte Befehle zu befolgen & wenn man diese hinterfragte, bekam man ein Problem.

Gehalt/Sozialleistungen

Haben damals geworben mit "nirgendwo in Oldenburg gibt es einen Job für Werkstudenten, der besser bezahlt wird!". Grundgehalt allerdings bei 10€, zum totlachen. Der Rest ist Provision, da kommt es dann darauf an wie skrupellos man ist. Weitere Sozialleistungen gab es keine.
Positiv: Gehalt kam immer pünktlich.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer gleichberechtigt. Ist auch nicht so schwer in einem Laden, in dem es keine Aufstiegschancen gibt und alle den gesamten Tag am Telefon hängen.

Interessante Aufgaben

Es gibt nur eine einzige Aufgabe: Bestandskunden neue Verträge anzuquatschen, die sie gar nicht brauchen. Dabei möglichst gut verstecken, dass der eigentliche Grund dafür oftmals eine Preiserhöhung ist.

Ein toller Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Jeder wird herzlich aufgenommen und auf das Wohlbefinden wird viel Wert gelegt.

Work-Life-Balance

Das Privat- und Berufsleben kann gut miteinander vereinbart werden.

Kollegenzusammenhalt

Man versteht sich mit allen Kollegen und hat viel Spaß zusammen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzen haben immer ein offenes Ohr. Es wird zugehört und man bekommt in jeder Situation Unterstützung.

Arbeitsbedingungen

Ein modernes Call-Center mit hellen Räumlichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Festgehalt liegt über dem Mindestlohn. Zusätzlich kann man durch seine Leistung und Provision das Gehalt aufstocken.

Gleichberechtigung

Viele verschiedene Charaktere aber alle werden gleich behandelt.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Sehr schlechte Atmosphäre dafür sehr viel Druck

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Einfach mal auf die eigenen Leute hören und sie nicht rumkommandieren und für die eigenen Fehler geradestehen anstatt uns drunter leiden zu lassen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr Zufrieden

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einen Stundenlohn der weit über dem Mindestlohn liegt

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre hier bei Avendon ist super. Jeder hat sein eigenen Arbeitsplatz und alle kommen mit einer Respektvollen Art und Weise miteinander klar.

Kollegenzusammenhalt

Bei Fragen oder andere Problemen findet man immer jemanden der sich bereit erklärt zu helfen, sofern er sich gerade nicht in einem Call oder anderen Termin befindet.

Kommunikation

Spaß gehört zu allem dazu und das hat man hier.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Familiärer Arbeitgeber in Oldenburg mit tollen Kollegen

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt ein neues, gutes Gehaltsmodell mit angepasster Urlaubsregelung

Verbesserungsvorschläge

Ausbau Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

nicht zu empfehlen

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitskollegen sind nett

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gespräche mit Vorgesetzten sind nicht möglich bzw. führen zu nichts.

Arbeitsatmosphäre

Eigentlich gut leider wird immer unheimlich viel Druck ausgeübt

Kommunikation

nicht vorhanden


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sicherer Arbeitgeber für Quereinsteiger

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz, wenn man sich diszipliniert

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sozialleistungen sollten ausgebaut werden

Verbesserungsvorschläge

Wertschätzung fängt schon bei einem "Guten Morgen" an

Arbeitsatmosphäre

Das Office liegt zentral in Oldenburg. Die Räumlichkeiten sind hell und offen gehalten. Einen Stern ziehe ich ab, da es ein Großraumbüro ist, und der Lärmpegel doch schnell in die Höhe schnellt.

Image

Man legt Wert auf eine positive Außendarstellung, aber welches Unternehmen tut das nicht?

Work-Life-Balance

Das Arbeitsmodell von Früh- und Spätschichten ermöglicht es einem auch Arzttermine und andere Verpflichtungen in der Freizeit wahrzunehmen.

Karriere/Weiterbildung

Eine Karriereleiter gibt es nicht, jedoch gibt es einige Mitarbeiter, die sich entwickelt haben. Für Trainings steht uns eine tolle und herzliche Trainerin bereit.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist ok, Möglichkeiten nach oben hat man immer, nur muss man sich auch stark disziplinieren. Sozialleistungen sind leider keine vorhanden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt einen Bienenstock vorm Gebäude, der steht leider leer, aber es ist auch gerade Winter.

Kollegenzusammenhalt

Tolles Kollegium, sehr bunt und vielseitig.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier wird sich stets bemüht.

Arbeitsbedingungen

Wie bereits erwähnt ist die Geräuschkulisse manchmal etwas laut. Die Ausrüstung ist ok, man arbeitet mit zwei Monitoren an einem Arbeitsplatz.

Kommunikation

Es wird sich stets bemüht, eine offene und direkte Kommunikation zum Mitarbeiter zu halten. Manchmal mehr, manchmal weniger.

Gleichberechtigung

Leider entsteht manchmal der Eindruck einer zwei Klassen Gesellschaft.

Interessante Aufgaben

Leicht anlernbare Tätigkeit, sodass auch Quereinsteiger den Sprung ins Büro schaffen. Einmal alles gelernt, steigert sich die Lernkurve nur wenig.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Zur Überbrückung Ok, langfristig absolut nicht tragbar

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter werden unter Druck gesetzt wenn Zahlen nicht stimmen, ansonsten läuft man so durch

Verbesserungsvorschläge

Andere Vorgesetzten einstellen

Arbeitsatmosphäre

Eher laut, Büro ist aber sauber und gemütlich eingerichtet

Work-Life-Balance

Früh- und Spätschicht im Wochen Wechsel, also nicht viel Spielraum

Karriere/Weiterbildung

Mit glueck kann man Teamleiiter werden und das war’s

Kollegenzusammenhalt

Mit den einen versteht man sich gut, mit den anderen weniger. Im Großen und Ganzen waren alle nett.

Vorgesetztenverhalten

Sobald die Zahlen nicht stimmten, gab es ein Gespräch. Vorgesetzte heucheln freundschaftliches Verhalten, wollen aber nur dass man mehr verkauft um auch selber Provision zu kassieren. Auch bei Krankheitstagen wird nachgefragt was denn los sei und was man dagegen tun kann (was soll man tun, wenn man nun mal krank wird?)

Arbeitsbedingungen

Zeit wird ganz genau übers System erfasst. Die Zeit auf Toilette wurde kurze Pause genannt weil es gesetzlich nicht in Ordnung wäre die Toilettenzeit zu tracken. Ist man hier aber mal 2 Minuten zu lange weg, wird man direkt gefragt ob alles in Ordnung ist und was man so lange auf Toilette gemacht hat

Kommunikation

Man erfährt oft hintenrum von Sachen

Interessante Aufgaben

Vertrieb von Energie bzw. Telekommunikationsverträgen, schließt man nicht zusätzlich genügend überteuerte Mobilfunkverträge ab, wird man zu weiter Gesprächen geladen woran es denn liegt


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Transparent, direkt und offen. Guter Umgang miteinander

3,9
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Recht flexible und eigenständige Arbeitsplanung
Möglichkeit fürHomeoffice
offene Kommunikation und verständnisvolle Personalplanung.
Besonder hier wurde sich wirklich große Mühe gegeben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt war etwas niedriger als angemessen aus meiner Sicht
und keine persönlichen Vorteile durch Arbeitgeber

Verbesserungsvorschläge

10% mehr Gehalt hätten fürs Empfinden sehr gut getan.
Etwas mehr Benefits als Kaffee auf der Arbeit wäre auch schön gewesen.
Mitarbeiterangebote für die Produkte wäre sinnvoll.

Arbeitsatmosphäre

Wie man sich die Umgebung eines Großraumbüros mit Telefonanlagen vorstellt, aber mit gutem Equipment.

Work-Life-Balance

Wenn man mit den Modellen gut klarkommt definitiv in Ordnung.

Leider keine generelle Möglichkeit die Spätschicht vor 19 Uhr zu beenden, das empfand ich als störend. Aber für einzelne Tage aufgrund von Anlässen ging dies trotzdem!

Karriere/Weiterbildung

Schulung gab es zwar, kamen aber in der Regel eher zu kurz.
Dafür lief die persönliche Nachfrage sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Meine Teamleitung war super.
Hatten ein eher freundschaftliches Verhältnis und kann mich nur darüber freuen, dass der Umgang untereinander so gut war.

Lieben Gruß an der Stelle

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Ausstattung und große Arbeitsfläche.

Da ich auf Wunsch mehrheitlich im Home-Office arbeiten konnte, war dies auch sehr praktisch.

Kommunikation

Eine der stärken des Unternehmens.
Die direkte Kommunikation, Teammeetings und direkter Austausch sorgen für ständige Transparenz und angepasste Erwartungen

Gehalt/Sozialleistungen

Da man als Werksstudent die Krankenkasse selber zahlen muss, ist das Gehalt eher niedrig bis Mittel.

Lag dennoch ein gutes Stück über Mindestlohn

Interessante Aufgaben

Mit der Routine wird es leider monoton, aber das muss einem bei der Tätigkeit bewusst sein. Ist allerdings auch davon abhängig, was man daraus macht.

Lächerliches Gehalt, Allzeitüberwachung und viel Druck

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es wirklich erschreckend, wie hier in den angeblich so tollen Bewertungen, vieles nach Werbung und Marketing von oben klingt. "Tolles Sprungbett nach meinem Studium", "Arbeiten am Hafen" usw. Lasst euch nicht blenden. Es war absolut die schlimmste Entscheidung bei Avendon anzufangen. Ich hatte täglich NACH der Arbeit Bauchschmerzen und Ängste vor dem nächsten Tag. Ich möchte nur jedem davon abraten, sich hier zu bewerben und hier eine Stelle im Callcenter als Agent anzutreten.

Arbeitsatmosphäre

Auf den ersten Blick in Ordnung. Aber nachdem man mitbekommen hat, wie über Leute gelästert wird ohne deren Beisein, wie die Leute während Homeoffice-Zeit angerufen wurde und sich beschwert wurde, dass man ja so lange Zeit auf Klo war. (Ja die Toilettenzeit wird genau getrackt! Jede einzelne Sekunde wird man beobachtet. Egal ob im Büro, oder im Homeoffice). Man hat sich einfach unwohl gefühlt, da man ständig beobachtet bzw. kontrolliert wurde und 0 Freiheiten hatte. Außerdem hatte man oft das Gefühl, wieder in der Schule zu sein, da wie gesagt oft über andere gelästert wurde und man sich immer fragen musste, was über einen selbst so gesagt wird.

Work-Life-Balance

Samstagarbeit, in Monaten mit Feiertagen werden Überstunden angefordert (jeden Tag 45 min länger für einen Monat + einen Samstag extra). Abfeiern kann man auch nicht spontan, sondern muss viele wochen vorher angefragt werden. Man darf nicht mal alles abfeiern, weil immer 10 Stunden übrig bleiben müssen, damit sie die nicht auszahlen müssen und damit die Mitarbeiter die nicht als freien Tag nehmen.

Kollegenzusammenhalt

Ich wüsste nicht, wie man dort von Kollegenzusammenhalt sprechen sollte? Bzw. was dafür spricht? Wenn in dem Gruppenchat, nach Schichttausch gefragt wurde, wurde sehr selten geantwortet. Bei allgemeinen Fragen wird auch nur von den selben zwei/drei Leuten geantwortet, obwohl dort um die 80 Menschen drin sind im Chat.

Vorgesetztenverhalten

Habe ich oben schon gut zusammengefasst.

Arbeitsbedingungen

Büro ist ganz in Ordnung. Aufenthaltsraum ist ein Witz für die Menge an Mitarbeitern. (Parkplätze kannst du auch suchen wie einen Lottogewinn)

Kommunikation

In der Homeoffice-Zeit grottenhaft! Man hatte in einem Anruf ein Problem, hat dem vorgesetzten in dem Messenger geschrieben und stundenlang keine Antwort erhalten. Vorallem wenn man technische Probleme hatte wurde man dort, von dem IT-Beauftragten sehr oft im stich gelassen. Und da ich auch IN der Homeoffice-Zeit teilweise im Büro war um Leute einzulernen, habe ich oft genug mitbekommen wie die Vorgesetzten jede Stunde rauchen sind und lange Zeit nicht am Platz waren.. und in der Zeit habe ich auch mitbekommen, wie oft über alles und jeden gelästert wurde. Also wer auch immer denkt, die Kommunikation wäre gut, ist entweder noch verblendet oder steckt selber mit in diesem Schauspiel drin.

Gehalt/Sozialleistungen

Stundenlohn ist knapp über dem Mindestlohn. Und das für den Druck den man jeden Tag verspürt. Vermögenswirksameleistungen werden nicht unterstützt, es gibt keine betriebliche Altersvorsorge. Nur 21 Urlaubstage.

Interessante Aufgaben

Es ist wirklich lächerlich, wie die 4/5 Sterne Bewertungen aus einem Call-Center Job INTERESSANTE Aufgaben zu machen.. Man telefoniert.. den ganzen Tag.. Du rufst an und wirst angerufen. Keine Zeit zwischen den Anrufen, außer du stellst dich im Programm auf Pause.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN