Navigation überspringen?
  

AVMals Arbeitgeber

Deutschland Branche Internet
Subnavigation überspringen?
AVMAVMAVM

Bewertungsdurchschnitte

  • 79 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (48)
    60.759493670886%
    Gut (18)
    22.784810126582%
    Befriedigend (10)
    12.658227848101%
    Genügend (3)
    3.7974683544304%
    4,04
  • 31 Bewerber sagen

    Sehr gut (23)
    74.193548387097%
    Gut (3)
    9.6774193548387%
    Befriedigend (3)
    9.6774193548387%
    Genügend (2)
    6.4516129032258%
    4,24
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

AVM in Kürze

AVM wurde 1986 von vier Studenten in Berlin gegründet. Ihr Ziel war es, die damals neue ISDN-Technologie universell nutzbar zu machen. Seitdem hat sich viel getan. Mit der FRITZ!Box-Familie für DSL, Kabel, LTE und Glasfaser sowie Produkten für die perfekte Heimvernetzung ist AVM in Deutschland und Europa ein führender Hersteller von Breitbandendgeräten und Smart-Home-Produkten. Die FRITZ!Box ist in Deutschland die bekannteste Marke für WLAN-Router.

AVM setzt seit Beginn auf Eigenentwicklungen für sichere und innovative Produkte am Breitbandanschluss. FRITZ! steht für schnelles Internet, vernetztes Zuhause und komfortable Telefonie. Millionen zufriedener Kunden und Hunderte von Testsiegen bestätigen das Engagement für hochwertige und sichere FRITZ!-Produkte sowie erstklassigen Kundenservice.

Der Kommunikationsspezialist erzielte 2018 mit 750 Mitarbeitern einen Umsatz von 520 Millionen Euro.

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Umsatz

520 Millionen Euro

Mitarbeiter

750

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

AVM ist ein vielfach ausgezeichneter Spezialist für Kommunikationstechnik, der seit 30 Jahren mit hochwertigen Produkten das Marktgeschehen richtungsweisend mitbestimmt. Unser erfolgreichster Spross, die FRITZ!Box, steht für ein Breitband-Multitalent, das sich an jedem Anschluss – ob DSL, Kabel oder LTE-Mobilfunk – durch Zuverlässigkeit und Vielfalt auszeichnet. In Kombination mit WLAN-, Powerline- und DECT-Produkten, wie dem FRITZ!WLAN Repeater, FRITZ!Powerline und FRITZ!Fon, hat die FRITZ!Box Maßstäbe beim Trendthema Smart Home gesetzt. 

Alle AVM-Produkte sind Eigenentwicklungen und werden zum Großteil in Deutschland produziert. Mit Teamgeist und einem feinen Gespür für die Anforderungen des Marktes, schafft es AVM immer wieder außergewöhnliche Innovationen zu entwickeln. Komplexe Technik machen wir so einfach nutzbar. Auf diese Weise verblüffen und begeistern wir unsere Kunden stets aufs Neue. Und dies ist für uns die beste Bestätigung unseres Engagements.

Benefits

AVM steht für Teamarbeit und flache Hierarchien. Neben kreativen Aufgaben mit viel Gestaltungsspielraum bieten wir Verantwortung ab Tag eins. Durch umfangreiche Weiterbildungsangebote qualifizieren sich unsere Mitarbeiter kontinuierlich weiter. Der Arbeitstag bei AVM beginnt nicht zwingend pünktlich um neun Uhr. Unsere Mitarbeiter können sich ihren Tagesablauf in Absprache mit Abteilungsleiter und Kollegen auch anders gestalten. Unser Standort befindet sich in zentraler Spreelage mit guter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und verfügt über moderne, helle Büros. Neben Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge werden unsere Mitarbeiter bei diversen Sportveranstaltungen gesponsert. Einmal pro Woche besteht die Möglichkeit zur Massage. Zusätzlich zur Weihnachtsfeier gibt es jährlich ein Sommerfest, zu dem auch Partner und Kinder eingeladen sind. Vermögenswirksame Leistungen, Weihnachtsgeld und kostenlose Bio-Snacks runden das Gesamtpaket ab.



Standort


  • Alt-Moabit 95
    10559 Berlin
    Deutschland
Impressum

https://avm.de/impressum/

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei AVM kann man beispielsweise in der Soft- und Hardwareentwicklung an innovativen Produkten arbeiten oder im Testengineering die einwandfreie Funktion der neuesten Entwicklungen prüfen. Im Produktmanagement positionieren die Mitarbeiter ihr Produkt in einem lebhaften Markt. Im Vertrieb und Marketing erschließen sie neue Märkte und entwickeln erfolgreiche Absatzkonzepte. Und in unserer FRITZ!-Hotline berät man unsere Kunden bei technischen Problemen.

Gesuchte Qualifikationen

Kommunikationsfähigkeiten, Kreativitität, Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, Eigeninitiative, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise, Begeisterung für neue Technologien, Analytische Fähigkeiten, Fremdsprachenkenntnisse

ITK-Branchenkenntnisse, Projektmanagementfähigkeiten, Embedded Systems, IT-Applikationen und IT-Systeme, Kenntnisse in C, C++ und Java, Cloud Computing, SQL, Linux, VBA, HTML, XHTML, CSS, Perl, Python, XML, SSL sowie im Bereich Android, GUI, Web UI

Gesuchte Studiengänge

Informatik, Technische Informatik, Nachrichten-, Elektro-, Informations- und Kommunikationstechnik, Telematik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Medientechnologie oder vergleichbare Studiengänge

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Bei AVM zu arbeiten heißt, an wegweisenden technologischen Entwicklungen und deren Umsetzung in innovative Produkte mitzuwirken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen ihre Ideen ein und wachsen mit ihren Aufgaben. Moderne Arbeitsplätze in einem historischen Bauwerk und eine offene und transparente Architektur bieten optimale Bedingungen für Kreativität und Höchstleistungen.

Unsere Mitarbeiter zeichnen sich durch Leidenschaft für ihre Arbeit aus und wachsen mit jeder neuen Herausforderung. Vereint arbeiten wir daran, die Zukunft der Internet-Kommunikation täglich weiter zu verbessern. Mit Teamgeist und der Begeisterung jedes einzelnen für unsere Produkte gelingt es uns, die Messlatte immer wieder ein Stück höher zu legen.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Der Kern der AVM-Unternehmenskultur lässt sich mit drei Worten beschreiben: Begeisterung, Inspiration und Innovation. Als potenzieller Mitarbeiter solltest Du Dich mit dieser Unternehmensphilosophie identifizieren können, Spaß an der Arbeit und Lust am Neuen haben. Wir leben bei AVM eine offene Unternehmenskultur und es herrscht ein respekt- und vertrauensvoller Umgang miteinander.  Das "Du" ist selbstverständlich, Teamgeist und Kollegialität werden bei AVM groß geschrieben. Flache Hierarchien fördern den Austausch und erweitern das Blickfeld. Wer einmal bei AVM gelandet ist, bleibt gern. Das zeigt auch unsere geringe Fluktuationsrate.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Uns wird immer wieder die Frage nach der Bedeutung des Namens Fritz gestellt. AVM suchte beim Einstieg in das Endkundengeschäft einen leichten, eingängigen Produktnamen. Gesucht wurde ein Name abseits der im Profibereich gängigen Bezeichnungen wie "Controller B 1 PCI v3". Nach längerer Suche fiel bei einem Meeting dann der entscheidende Satz "Dann können wir auch gleich "Fritz" nehmen". Leicht zu merken, etwas gegen den Strich und mit lokalem Bezug. Inzwischen ist der Name FRITZ!Box zum Quasistandard bei der Breitbandkommunikation geworden und verfügt über einen exzellenten Bekanntheitsgrad.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Unsere Mitarbeiter zeichnen sich durch Kreativität und Leidenschaft für ihre Arbeit aus und wachsen mit jeder neuen Herausforderung. Auch über 30 Jahre nach der Gründung lebt AVM die Aufbruchstimmung. Dazu gehört die Bereitschaft zur Veränderung und Neuerung sowie das Denken abseits ausgetretender Pfade. Genau das erwarten wir auch von unseren potenziellen neuen Mitarbeitern. Unsere offene, unbürokratische und teamorientierte Unternehmenskultur bietet den idealen Nährboden für die Umsetzung von Ideen in topinnovative Produkte.

Unser Rat an Bewerber

Um uns ein umfassendes Bild von Dir und Deinen Qualifikationen machen zu können, sind vollständige Bewerbungsunterlagen wichtig. Dazu gehören ein übersichtlicher Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse sowie eine Angabe über Gehaltsvorstellung und Eintrittstermin. Authentizität und Offenheit sind das A und O auch im Vorstellungsgespräch, genau wie ein nachhaltiges Interesse am Unternehmen und an der Position. Mit einer guten Vorbereitung kannst Du punkten, daher informiere Dich vorab über unsere Produkte, das Unternehmen und die Dich interessierende Stelle.

Für weitere Informationen wirf gerne einen Blick auf unsere FAQs.
https://jobs.avm.de/faqs-zur-bewerbung/

Triff uns persönlich:

Du findest uns auch regelmäßig auf Messen und Veranstaltungen. Hier zeigen wir Studierenden, Absolventen und Berufseinsteigern die möglichen, vielfältigen Einsatzbereiche bei AVM.

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte bewirb Dich online über unser Karriereportal unter https://jobs.avm.de/

Auswahlverfahren

Die Auswahl erfolgt nach keinem starren Prinzip. Das Gesamtpaket muss stimmen. Gute Noten fallen auf, genauso wichtig sind aber auch Deine fachlichen Qualifikationen, praktische Erfahrungen und die gewisse Portion Individualität.

Bei AVM laden wir zunächst zu einem Erstgespräch ein. Wenn dies erfolgreich gelaufen ist, wirst Du zu einer zweiten Runde eingeladen. Im ersten Gespräch lernst Du Kollegen aus dem Fachbereich kennen, spätestens beim zweiten einen Mitarbeiter aus dem Recruiting-Team. Sei nicht überrascht, wenn Dich ein fachlicher Test erwartet oder Du gebeten wirst, eine Präsentation zu halten. Dabei handelt es sich um keine Prüfung im klassischen Sinn, sondern um eine Grundlage, tiefer ins Gespräch mit Dir einsteigen zu können.

AVM Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,04 Mitarbeiter
4,24 Bewerber
0,00 Azubis
  • 20.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Freundliches Miteinander und generell offene Kultur.
Wie so oft aber Abteilungs-Gerangel und dann oft eher gegen- als miteinander.
Generell aber ein liebenswerter Haufen :*

Vorgesetztenverhalten

Solange das Ergebnis halbwegs stimmt alles fein.
Das würdigen von Einzelerfolgen findet nur sehr begrenzt in der mittleren Führung statt.
Die Vertriebsleitung wirkt gefühlt so, als wäre Sie in irgendeiner Situation gefangen um den einzelnen Mitarbeitern die potentiell auch etwas mehr leisten als andere Kollegen, bloß nicht mehr Möglichkeiten bieten kann/will, weil sonst ja das, selbstgewählte, Gehaltsgefüge durcheinander kommt.
In den letzten Monaten sind alleine im Vertrieb 3 Kollegen (!) deswegen schweren Herzens gegangen!

Kollegenzusammenhalt

In den Abteilungsteams oft gut bis teilweise etwas interne Konkurrenz.
Die Hierarchie zwischen normalen Angestellten und mittlerer Führungsebene wirkte zuletzt etwas größer werdend.
Alle kommen irgendwie voran, aber sobald man Aufbegehren zeigt und offen äußert das man mehr erreichen möchte, stößt man auf teilweise taube Ohren.

Interessante Aufgaben

Spannende Kunden und viel Möglichkeiten, aber dann im Vertrieb zuletzt doch nur Zahlen peitschen..
Der alte AVM Spirit ist langsam rausgewaschen worden.
Sehr schade

Kommunikation

Regelmäßig interne Newsletter und vieles via Flurfunk

Gleichberechtigung

Kollegen aus aller Welt. Alles top.

Umgang mit älteren Kollegen

Absolut Topp soweit ich das beurteilen kann.

Karriere / Weiterbildung

Ein Glücksspiel. Vitamin B einzig bringt gefühlt etwas.
Reguläre interne Fortbildungs Wünsche oder Wechsel der Position in andere Abteilungen werden abgeschmettert.
Gefühlt muss es halt irgendwie alles laufen, aber der Wunsch des einzelnen langjährigen Mitarbeiters scheint nicht so recht ins Konzept zu passen.
Lieber stellt man, auf Positionen die sich neu ergeben, und von der Qualifikation absolut passen, externe neue Kollegen ein.
Damit verstellt man direkt selbst alt gediente Kollegen direkt!

Gehalt / Sozialleistungen

Im Vergleich zum Mitbewerb leider sehr traurig.
Ja es gibt teilweise Sonderzahlungen.
Aber die mit einkalkuliert kann das nicht gut sein.
Jeder Discounter Angestellte ist auf gleichem/ähnlichen Niveau.
Und um das nicht falsch wirken zu lassen: Die Kollegen im Discounter machen einen tollen Job.
Für den deutschen Router Marktführer aber dann dich echt unwürdig.
Gehaltsanpassungen? Werden nach langem und hartnäckigen Vortragen des Wunsches vom Mitarbeiter dann mit max. zweistelligen Beträgen und unter, gefühlt persönlichem Bauchweh, weil es ja aus der eigenen Tasche zu kommen scheint, beantwortet.
Ich wäre in der Firma gern alt geworden, aber meine steigende Miete und sonstige Kosten ließen es nicht mehr zu!
Sehr sehr Schade!
Und ich liebe Euch alle da nach den Jahren.
Aber irgendwann geht es einfach nicht mehr ohne irgendwelche Perspektiven zum persönlichen weiterkommen.

Arbeitsbedingungen

Alles ok. Rechner. Handy, PC. Standard halt

Work-Life-Balance

Feste Arbeitszeiten im Büro und Freizeitausgleich bei mehr Aufwand nach Messen etc.
Homeoffice ist allerdings partout nicht gewünscht, obwohl technisch absolut machbar.

Image

FRITZ! macht da einmal vieles richtig.

Verbesserungsvorschläge

  • Liebe Kollegen/-innen der AVM HR. Wir wissen das bei AVM vieles "historisch" gewachsen ist und einiges von Euch mit einem Schulterzucken quittiert wird wenn man nicht so tolle Sachen anspricht, aber Mitarbeiter führen ist eine Sache, Sie zu halten eine andere. Und ja das Thema Gehalt ist ein a und o für jeden Arbeitnehmer. Jedes Jahr neu "betteln" zu gehen ist nicht förderlich in diesem Kontext. Eine riesen große Lücke im mittleren Management. Und solange sich unsere 4. Etage dazu nicht entschließen kann etwas zu ändern, drück ich dir AVM die Daumen das das Konstrukt AVM noch lange lange so weiter geht.

Pro

Die Stimmung. Den Brand. Fast alle Kollegen. Events.

Contra

Mitarbeiter Förderung (Weiterbildung) o.ä. findet nicht statt.
Home Office ist absolut Tabu
Jobticket/Fahrrad No Go
Würdigung der einzelnen Mitarbeiter Ergebnisse absolut unzureichend

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    AVM
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein ausführliches Feedback genommen hast. Uns freut zu hören, dass du die Bereiche wie Vielfalt und Gleichberechtigung der Mitarbeiter positiv bewertet hast – das macht auch unserer Meinung nach AVM aus. Sehr schade finden wir es jedoch, dass du nicht mit allen Aspekten zufrieden warst. Da du uns als HR Team direkt angesprochen hast, möchten wir auch dazu etwas sagen: „Schulterzucken“ zählt zu keiner unserer Eigenschaften. Wir sind jederzeit ansprechbar für die Belange der Mitarbeiter und leiten Wünsche sowie Feedback auch entsprechend weiter. Wir bedauern deinen Weggang, wünschen dir aber für deinen beruflichen Werdegang alles Gute. Viele Grüße, das AVM Recruiting Team

Yvonne Herrmann
Personalreferentin Recruiting, Personalmarketing & Personalentwicklung

  • 20.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Entspanntes Betriebsklima, nette und jederzeit hilfsbereite Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Hab den besten und ausgeglichensten Chef der Welt. ♥️

Kollegenzusammenhalt

Man duzt sich vom ersten Tag an und muss nie ein Blatt vor den Mund nehmen. Jeder respektiert den anderen für das, was er tut. Ich bin froh, mit so vielen so kompetenten Menschen auf einem Haufen zusammenarbeiten zu dürfen.

Interessante Aufgaben

Ein wenig Eintönigkeit lässt sich vermutlich nie vermeiden. Kommt aber extrem selten vor. Meistens erwartet mich jeden Tag irgendetwas Neues.

Kommunikation

Mit moderneren Tools ließe sich noch besser kommunizieren. Aktuell klappt es über den Flurfunk noch erstaunlich gut - wird aber nicht ewig so bleiben.

Gleichberechtigung

Weder formal gibt es beim Thema Gleichberechtigung etwas zu beantstanden (ja, es soll noch Unternehmen geben, die sich an geltende Gesetze halten) noch zwischenmenschlich. Ich habe mittlerweile so einige in Elternzeit und wieder zurück kommen sehen. Ich selbst habe schon 2x während meiner Beschäftigung Elternzeit genommen und hatte immer das Gefühl, dass mein Arbeitgeber mir alles Gute wünscht. Und ne Eltern-Prämie gab's obendrauf.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei über 30 Jahren Firmengeschichte gibt es natürlich auch ältere Kollegen. Diese erfahren einen großen Respekt und Wertschätzung für ihre Erfahrung. Und es ist immer wieder spannend, bei einem Gespräch auf dem Flur oder in der Küche alte Geschichten von früher zu hören.

Neu eingestellt werden ältere Menschen auf jeden Fall auch. Sofern Kenntnisse und Qualifikation passen spricht ja auch nichts dagegen.

Karriere / Weiterbildung

Aufstieg ist möglich und dank stetigem Unternehmenswachstum in den letzten Jahren nicht schwierig, muss aber zur Zeit noch selbst erwarbeitet werden. Will sagen: Der Arbeitgeber fördert oder ermutigt die Mitarbeiter nicht von sich aus zu Höherem. Wenn man nachfragt oder sich für eine Weiterbildung interessiert und es für das Unternehmen oder die eigene Tätigkeit sinnvoll ist, bekommt man das aber in der Regel genehmigt und bezahlt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt: Gut. Aber: Man muss es sich hier wirklich verdienen. Wer Gutes leistet wird auch gut entlohnt, außerdem winkt am Ende des Jahres ein 13. Monatsgehalt und ein Jahresbonus in Form einer Gewinnbeteiligung - an der Höhe kann also jeder selbst mitwirken. Klitzekleiner Kritikpunkt: Man kann keine Beteiligung am Unternehmen erwerben um noch stärker am Erfolg zu partizipieren und beim Thema betriebliche Altersvorsorge ist man etwas zurückhaltend. Hier könnte noch mehr getan werden - aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau.

Ach so: Geld kommt immer pünktlich Ende des Monats aufs Konto. Gab noch nie Probleme.

Arbeitsbedingungen

Das meiste passt. Klimaanlage gibt's leider nicht und es wird in manchen Büros im Sommer ziemlich warm. Das ist aber wohl baulich bedingt und dafür gibt es dann Ventilatoren so viel man will (hab mich letzten Sommer von zwei Standventilatoren und einen Tischventilator kühlen lassen, das war ganz angenehm so). Einziger wirklicher Kritikpunkt: Die technische Ausstattung (Software) könnte wirklich mal auf einen aktuellen Stand gebracht werden. Dass auf den PCs unterschiedliche Windows-Versionen laufen oder man sich für die interne Kommunikation nicht von angestaubten Mail-Datenbanken lösen kann nervt regelmäßig. Vieles anderes macht es wieder wett (Hardware z.B. bekommt man, so gut begründet, eigentlich problemlos von der IT zur Verfügung gestellt).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt jede Menge Obst, Soja-Milch und veganen Aufstrich für die Mitarbeiter - fast alles, was das Herz begehrt. Außerdem wird viel für Fahrradfahrer getan, u.a. ein Fahrrad-Reparatur-Service angeboten oder Termine zur polizeilichen Anti-Diebstahl-Markierung organisiert. Außerdem gibt es jede Menge Veranstaltungen mit und für die Mitarbeiter. Was leider fehlt: Ein Arbeitgeberticket für den ÖPNV.

Work-Life-Balance

Zumindest in meiner Abteilung kann - nach entsprechender Absprache - praktisch jederzeit Urlaub genommen werden. Private Termine wahrnehmen ist kein Problem und wenn es regelmäßige Verpflichtungen außerhalb der Firma gibt, findet sich immer eine entsprechende Regelung. Home-Office ist auch möglich.

Image

AVM ist eine absolute "Love-Brand", außen wie innen. Es ist toll, wenn man Freunden und Familie auf Nachfrage erzählen kann "Ich arbeite beim Hersteller der FRITZ!Box".

Verbesserungsvorschläge

  • Ein wenig mehr Orientierung wäre manchmal schön. "Quo vadis AVM" - was ist der große Masterplan für die nächsten Jahre und Jahrzehnte? Zumindest ein paar grundlegende Unternehmenswerte fände ich gut. Sowas wie "wir streben nach Umsatzsteigerung" z.B. oder wie wichtig dieser Punkt ist. Und ein bisschen mehr formale Hierarchien bzw. ein Organigramm.

Pro

Fairer Umgang mit den Mitarbeitern, flexible Arbeitszeiten, angemessene und gerechte Bezahlung und das Firmen-Image ist einfach Sahne. Wo auch immer man ist; wenn du sagst, du kommst von AVM, dann lieben dich alle. ♥️

Contra

Mehr Mitbestimmung wäre manchmal schön. Und wie zuvor erwähnt sollte endlich moderne Software für die interne Kommunikation her.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    AVM
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation
  • 30.Jan. 2019 (Geändert am 02.Feb. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt kollegialer Umgang. Nur das Vorgesetztenverhalten geht für mich absolut gar nicht. Probleme werden nicht wirklich hinterfragt. Stattdessen platzt der Vorgesetzte bei mir unangekündigt in den Raum rein, um seine ganze Kritik zu äußern. Dass solche Themen eigentlich ein Zwei-Augen-Gespräch sein sollten und andere Kollegen im Raum so etwas nicht mitzuhören haben, ist die eine Sache. Die andere Sache ist, dass, sobald ich auf die Kritik reagierte und dazu Stellung nahm, der Vorgesetzte einfach sagt: "Ich habe jetzt keine Zeit dafür." und wieder den Raum verlässt. Es scheint also Zeit da zu sein, um Dampf abzulassen, aber die Ursachen und mögliche Problemlösungsvorschläge anhören, dafür ist keine Zeit. Da fehlen mir die Worte.

Vorgesetztenverhalten

Die vorigen Kommentare sagen meiner Meinung nach bereits alles. Hier werden meines Erachtens Leute in Teamleiterpositionen gesetzt, die vielleicht rein fachlich dafür geeignet sind, in Puncto Teamfit, Arbeitsatmosphäre und Umgang mit Mitarbeitern aber keinerlei Kompetenzen besitzen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben können durchaus divers und interessant sein. Allerdings ist das Unternehmen hardware- und softwareseitig, gemessen an anderen IT/-Telekommunikationsfirmen, nicht adäquat ausgestattet. Das macht manche Aufgaben zäh und ineffizient.

Kommunikation

Meine vorherigen Äußerungen haben meine Erfahrungen ja schon ganz gut zum Ausdruck gebracht. Des Weiteren ist zu sagen, dass mir mit der Zeit stetig Aufgaben abgezogen wurden. Natürlich OHNE Kommentar des Vorgesetzten/Teamleiters. Die Geschichte endete damit, dass mich der Vorgesetzte/Teamleiter Wochen später um 30 Minuten Zeit für ein "Gespräch" bat. Das "Gespräch" entpuppte sich aber als Treffen mit einem Recruiter, der mir die Auflösung der Arbeitsvertrages mitteilte. Ich finde das unglaublich feige! Für mich bedeutet Führungskompetenz, dass der Teamleiter VORAB mit seinem Mitarbeiter so ein heikles Thema bespricht und ankündigt. Was ist denn das für ein Umgang? Eine Aussprache, geschweige denn eine Mitteilung der Gründe ist ebenfalls nie erfolgt. Dass sogar andere Mitarbeiter über das gerade geschriebene Vorgehen vorab informiert wurden, nur ich als der betroffene Mitarbeiter in keinster Weise davon in Kenntnis gesetzt wurde, setzt dem noch die Krone auf. Absolutes No-Go.

Verbesserungsvorschläge

  • Auf Führungsqualitäten der Teamleiter achten
  • hard-und softwareseitig nachbessern
  • evtl. auch über HomeOffice nachdenken. Das setzte allerdings eine adäquate Hardware- und Softwareausstattung voraus.

Pro

Es wurde von Studenten gegründet, ist immer noch inhabergeführt und hat sich mit seinen Produkten zurecht am Markt erfolgreich etabliert.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    AVM GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank, dass Du dir die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen hast. Wir bedauern es sehr, dass Du mit diesem Eindruck unser Unternehmen verlassen hast. Gern möchten wir Dir daher auch nach Deinem Austritt ein Gespräch anbieten, um uns persönlich austauschen zu können. Wende Dich dafür gern an unseren Personalleiter Sven König. Wir wünschen Dir alles Gute und hoffen, noch einmal mit Dir ins Gespräch kommen zu können. Viele Grüße, das Recruiting Team

Yvonne Herrmann
Personalreferentin Recruiting, Personalmarketing & Personalentwicklung


Bewertungsdurchschnitte

  • 79 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (48)
    60.759493670886%
    Gut (18)
    22.784810126582%
    Befriedigend (10)
    12.658227848101%
    Genügend (3)
    3.7974683544304%
    4,04
  • 31 Bewerber sagen

    Sehr gut (23)
    74.193548387097%
    Gut (3)
    9.6774193548387%
    Befriedigend (3)
    9.6774193548387%
    Genügend (2)
    6.4516129032258%
    4,24
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

AVM
4,10
110 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Internet)
3,88
59.663 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.808.000 Bewertungen