Workplace insights that matter.

Login
Babbel (Lesson Nine GmbH) Logo

Babbel (Lesson Nine 
GmbH)
Bewertungen

45 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 65%
Score-Details

45 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

22 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 12 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Babbel (Lesson Nine GmbH) über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ego-driven, toxic environment - Capitalistic exploitation of product/company

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Open communication around strategy: if you want to be capitalistic - just say so and the company is to 100% revenue driven, while building up a caring brand will not be needed anymore, however do not try to keep up the facade that you want to be both
- Communicate more honestly and openly with employees (about dismissals and other changes within the company, problems, salaries, criteria for promotion etc)
- Listen to the employees, introduce bottom-up feedback
- Give people more options for development and empower them to learn instead of patronising and making them frustrated - believe in people
- Don't LIE + OVERPROMISE - dont say there wont be another round of dismissals if one year later there is one, it is just called "restructuring" and used to let people go

Arbeitsatmosphäre

- C-Level is working completely ego driven creating a highly toxic and distructive atmosphere of constant power battles only wanting to push own agendas
- Some C-Level with highly narcissistic tendencies promoting "yes-sayers" and pushing those employees out of the company who raise their voices and give open feedback

Image

Babbel used to be one of the best employees in Berlin but that was a long time ago. I would not recommend working there.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

- Company values are empty - the company and management could care less about employees and their well-being
- No dedication to employee development

Karriere/Weiterbildung

less about employees and their well-being
- No dedication to employee development

Kollegenzusammenhalt

- Up to head of department levels mostly quite collaborative environment

Vorgesetztenverhalten

- C-Level is working completely ego driven creating a highly toxic and distructive atmosphere of constant power battles only wanting to push own agendas
- Some C-Level with highly narcissistic tendencies promoting "yes-sayers" and pushing those employees out of the company who raise their voices and give open feedback
- Little confidence in employees' skills and patronising treatment, many people with high qualifications are put down because they might be too good and a thread to the manager?

Kommunikation

- Open feedback not wanted
- Management lacks leadership skills and people skills, they communicate with empty corporate language when talking about problems which only creates more distrust

Gehalt/Sozialleistungen

- huge gender pay gap of around 20-25% in marketing - not acceptable!

Gleichberechtigung

- huge gender pay gap of around 20-25% in marketing - not acceptable!


Work-Life-Balance

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Mein bester Arbeitgeber bisher.

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Unternehmen ist sich sehr bewusst über die Dinge, die es ändern sollte und versucht das auch. Das ist großartig.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Der Familienfreundlichste Betrieb den ich kenne!

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Die Kommunikation ist sehr gut und ich habe den Eindruck, dass hier wirklich viel für uns getan wird!
Besonders Familien werden in dieser schweren Situation nochmal extra unterstützt, das tut echt gut :)

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Ein Bürostuhl wäre toll, meiner war nicht dafür ausgelegt, dass ich den ganzen Tag daheim bin, an jedem Tag ;)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr gutes Klima, interessante Aufgaben, Entscheidungen manchmal langwierig

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Könnte besser aber auch schlechter sein

Kommunikation

Manchmal zuviele Meetings, aber nicht genügend Klarheit. Ownership eines Projekttreibenden fehlt oft


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Gute Kommunikation, alles top.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Nichts. Alles sehr gut gelöst.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Beziehungsstatus: es ist kompliziert

3,6
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2019 im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Grundsätzlich gab es einen sehr guten Zusammenhalt unter den Kollegen, oftmals abhängig davon welche Art von Vorgesetzten man hatte. Sehr gute Stimmung im Marketing Team, man hatte den Eindruck das alle am gleichen Strang ziehen und man etwas "reißen" kann. Gute Fehlerkultur, wenn man Fehler macht, dann um draus zu lernen. Diversity Kultur die hauptsächlich direkt von den Mitarbeitern etabliert wurde, z.b,. Stranger talks. Das galt bis Ende 2018.
Ab Beginn 2019 veränderte es sich leider extrem zum Nachteil.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Management geht die eigentlichen Probleme nicht an. Ob sie es nicht sehen oder nicht wollen, kann ich nicht beurteilen.

Verbesserungsvorschläge

Die eigentlichen Probleme angehen und lösen:
- Matrix-Organisation in den Griff bekommen, z.b. Verantwortlichkeiten eindeutig klären, die Countrymanager haben Budgetverantwortung, aber die Channel Manager sind für die Performance verantwortlich. Soll heißen, der Countrymanager sagt ja oder nein zu Buchungen, aber wenn's schlecht läuft dann ist es die Schuld des Channel Managers
- Brand Marketing, wurde 2016 eingeführt, aber die KPI's blieben die selben, also weiterhin Optimierung auf direct response, während die Creatives immer mehr storytelling beinhalten sollten, die KPI's sollten dringend angepasst werden
- Management, wenn es schlecht läuft einfach nur Druck nach unten ausüben wird eher selten zu Performancesteigerung führen. Konkrete Problemlösung siehe oben. Das Ergebnis des Drucks war das 2019 sehr viele sehr gute Leute gegangen sind.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt ein vorher/nachher. So lange wie es gut lief, war es super. Sobald die Zahlen schlecht wurden, wurde nur noch Druck ausgeübt, Task forces erstellt, die die eigentlichen Probleme nicht angegangen sind und man musste endlos sheets ausfüllen, die dann ohnehin nicht gelesen wurden. Es wurde vom Management an der Expertise der Experten gezweifelt, allerdings ohne wirklich eigenen Background in den Bereichen zu haben.

Vorgesetztenverhalten

Ist sehr abhängig vom direkten Vorgesetzten. Direkter Vorgesetzter war super, darüber oder daneben sehr fallabhängig. Bei vielen hatte ich den Eindruck das es eher darum geht sich selbst voran zu bringen, als das gesamte Unternehmen bzw das Team

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro mit entsprechender Lautstärke, es wurden silent spaces angeboten, die auch gut genutzt waren. Teile des Unternehmens wurden aufgrund Platzmangel im HQ in einen Co-Working Space ausgelagert, sehr kleine Schreibtische, dunkle Wände, keine Möglichkeit den Laptop im Büro zu lassen, daher mussten der jeden Abend mitgenommen werden, zu wenig Meetingräume, aber es gab ein Instagram-taugliches Bällebad.

Interessante Aufgaben

Die ersten 1,5 Jahre habe ich sehr viel gelernt. Ab dann flachte die Lernkurve stark ab und leider sah ich kein weiteres Potenzial im Unternehmen, bzw wurde mir auch nicht aufgezeigt.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Solider Arbeitgeber mit Karrierechancen

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Bezahlung, Familienfreundlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fordernd, Terminstress, Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

Besseres Kommunikationsmanagement


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Run!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Top down approach, a lot of bickering and very German work culture. It's very hierarchical and has a bullying culture.

Image

The image they present and the reality do not match. It's just corporate branding.

Work-Life-Balance

Very little holidays and long working hours. Their strategy is to identify with the company and the people to create a sense of 'belonging together' so you no longer mind to be underpaid and to do unpaid extra hours.

Karriere/Weiterbildung

They would like to keep you in the low profile and don't spend on professional development.

Gehalt/Sozialleistungen

Very badly paid for a big and successful company. They not a start-up anymore but a business a usual.

Kollegenzusammenhalt

There is a lot of bickering and people stab you in the back.

Vorgesetztenverhalten

Top down approach. Many managers are in their positions because they started when the company was small. Now they are in managerial positions without any experience of how to manage people.

Kommunikation

Not there really.

Gleichberechtigung

They present themselves a very international but many high positions are held by Germans and the low paid jobs are done by international staff.

Interessante Aufgaben

It's very repetitive and not very challenging at all.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Too much of everything!

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Produkt! Weiter so!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel Inklusion und Diversität. Internationals, Diverse, Strangers und Homos werden hier krass bevorteilt! Der Normalo ist klar im Nachteil und wahrscheinlich zu langweilig für so eine coole, hippe, diverse, ego Company.

Verbesserungsvorschläge

Gleichberechtigung und Mitarbeiterwertschätzung verbessern!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gruselig, Finger weg

2,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / Management

Karriere/Weiterbildung

Die Babbel Academy war mal gut. Die internen Karrierewege sind undurchschaubar bzw es werden nahezu alle offenen Stellen lieber von externen Kandidaten besetzt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur billigste H-Milch an allen Kaffeemaschinen.. Peinlich für ein solches Unternehmen mit schwarzen Zahlen und gutem Image..

Kollegenzusammenhalt

An sich gut, leider gehen aktuell zu viele gute Leute

Vorgesetztenverhalten

Top Down vom Allerfeinsten, Mitarbeiter haben kein Mitspracherecht

Gleichberechtigung

Fast ausschließlich Männer in den oberen Etagen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN