Workplace insights that matter.

Login
Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Logo

Bausparkasse Schwäbisch Hall 
AG
Bewertungen

379 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

379 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

226 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 68 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Bausparkasse Schw√§bisch Hall AG √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Mein Vertrauen gegen√ľber der Bausparkasse ist gebrochen

1,5
Nicht empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bausparkasse Schwäbisch Hall AG in Region Nord gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele gute Ansätze, jedoch oft an unrealistische Bedingungen gebunden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Struktur der Bausparkasse, viel Blabla und was interessiert das Geschwätz von gestern. Kommuniziert ehrlich und transparent!

Verbesserungsvorschläge

Den normalen BLs die Baufi zug√§nglich machen und auch Fachliche Unterst√ľtzung vor Ort anbieten, ohne das es Geld kostet.

Arbeitsatmosphäre

Stark abhängig von der zu betreuenden Bank, teilweise hat der Verbund keinen eigenen Sitzplatz mehr und Beratungsräume muss man buchen oder zum Kunde fahren.

Image

Stark durchwachsen

Gehalt/Sozialleistungen

Mit viel Flei√ü kann man was erreichen, man verdient nur wenn man viel Volumen schreibt. Als HGB 84 tr√§gt man das Risiko und Kosten f√ľr Mobilit√§t (ca. 100km pro Tag), EDV, Versicherungen und Absicherung selbst. W√§hrend Corona kommt es schon mal vor, das nur 2-3 Abschl√ľsse gelingen und selbst die Kosten nicht gedeckt werden k√∂nnen!

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist selbst√§ndig und versucht f√ľr sich m√∂glichst viel Gesch√§ft zu machen. Es gibt auch den ein oder anderen fairen Kollegen. Einarbeitung im Gebiet war eine Katastrophe.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen

Vorgesetztenverhalten

Immer sehr einseitige Forderungen, es geht nur um Zahlen. Sozialkompetenz ist nur Augenwischerei aus au√üen hin. Manche Vorgesetzte haben auch kreative Vorstellungen, ich zum Beispiel sollte Bausparvertr√§ge mit Ansparschutz als ‚ÄěSterbegeldabsicherung‚Äú verkaufen!

Arbeitsbedingungen

Bedingungen sind wie gesagt stark von der Gebietsstruktur und der Bank abhängig, musste am Anfang viel Vertrauen aufbauen um in der Bank was fordern zu können. Als normaler Bezirksleiter ist es schwierig Baufi ordentlich abzuwickeln, da man meistens keinen Baufi-Berater betreut, dies macht dann ein Bezirksleiter Baufinanzierung und kassiert die Provision.

Kommunikation

Sehr unehrliche F√ľhrungskr√§fte, selten wird das umgesetzt/ eingehalten was besprochen wurde!

Gleichberechtigung

Wer hohe Abschl√ľsse t√§tigt ist der King und darf mal sagen wo der Schuh dr√ľckt, alle anderen werden kaum angeh√∂rt...

Interessante Aufgaben

Kunden zu beraten kann ganz nett sein, jedoch muss man sehr in Vorleistung gehen bis die Kunden o. Bank Geschäft mit einem machen. EDV ist sehr intransparent und es kommt häufig zu Problemen.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bewertung der Schwäbisch Hall

1,8
Nicht empfohlen
Ex-F√ľhrungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bausparkasse Schw√§bisch Hall AG in W√ľrzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das Produkt an sich und der Bekanntheitsgrad

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

da√ü keine Struktur im Vertrieb ist und wie gesagt die F√ľhrungskr√§fte mit zuviel Macht ausgestattet sind (Feudalherrschaft)

Verbesserungsvorschläge

Seine F√ľhrungselite besser ausbilden, Menschlichkeit √ľberpr√ľfen, die Machtbefugnisse einschr√§nken Kontrolle dieser Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Vollkommen alleine gelassen und keinerlei F√ľhrung seitens des Unternehmens

Image

au√üer der W√ľrde eines Arbeitnehmers

Work-Life-Balance

Viel Arbeit, wenig Freizeit und zudem st√§ndig √ľberwacht und erreichbar, Spa√üfaktor bei der Arbeit nahezu Null

Karriere/Weiterbildung

nicht die geringste Chance, wird geblockt

Gehalt/Sozialleistungen

gar keine

Umwelt-/Sozialbewusstsein

lt. Arbeitgeber wird viel versprochen, aber die Haltbarkeit ist eine wahrlich andere

Kollegenzusammenhalt

Nur Egoismus pur, jeder ist sich der Nächste

Umgang mit älteren Kollegen

da war im Gro√üen und Ganzen die Welt in Ordnung, dies sind auch die vern√ľnftigeren Kollegen, haben Erfahrung und sind mitunter die Einzigen, die Hilfestellung geben konnten.

Vorgesetztenverhalten

miserabel, das Schlechteste, was ich je in einem Unternehmen vorfand

Arbeitsbedingungen

ebenfalls sehr schlecht, keine finanziellen Unterst√ľtzungen, Arbeitgeber w√§lzte s√§mtliche Kosten auf den Arbeitnehmer, nicht mal B√ľro oder Schreibtisch ist vorhanden,

Kommunikation

mangelnde kommunikation, bisweilen keine Unterlagen und erst verspätete Reaktionen

Gleichberechtigung

durchaus gegeben, hält sich aber auch in Grenzen

Interessante Aufgaben

wären durchaus vorhanden, aber wird geblockt, seitens des Arbeitgebers

Faire und Qualitativ hochwertige Ausbildung gute Bezahlung sehr kompetente Ausbilder

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bauparkasse Schwäbisch Hall in Schwäbisch Hall absolviert.

Die Ausbilder

Sehr Kompetente. Versuchen jedes Problem egal ob privat oder geschäftlich zu lösen


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Bezirksleiter

5,0
Empfohlen
Ex-FreelancerHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bauparkasse Schwäbisch Hall in Schwäbisch Hall gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Keine Verdienstgrenze nach Oben

Work-Life-Balance

Man muss sich selbst einen Plan machen wie viel Zeit man aufwenden möchte


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Der schlimmste Arbeitgeber, den ich je erlebt habe

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Bauparkasse Schwäbisch Hall in Schwäbisch Hall gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice ist ein Lockversprechen, was in der Realit√§t f√ľr mich gar nicht gab/auch perspektivisch nicht. Ich kann diesen Arbeitgeber wirklich nicht weiterempfehlen. Liebe HR-Mitarbeiter, Sie k√∂nnen mich gerne anschreiben, ich habe da noch mehr √ľber Umgang mit mir zu berichten.

Verbesserungsvorschläge

Eigene Mitarbeiter nicht als Mensch der zweiten Klasse behandeln.

Arbeitsatmosphäre

Man musste alle 2-3 Wochen seinen Arbeitsplatz f√ľr einen Azubi frei machen. Als Festangestellter mit zwei Ingenieurabschl√ľssen und mehreren Jahren Berufserfahrung. Wo gibt es so was?

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Unsozial, was ich dort erleben d√ľrfte. Vor allem im Vergleich zu anderen Kollegen.

Arbeitsbedingungen

Alle 2-3 Wochen einen neuen Arbeitsplatz, der neu eingerichtet werden musste. Man konnte sich der eigentlichen Arbeit nicht widmen und produktiv arbeiten, da man jedes Mal um die Einrichtung eines neuen Arbeitsplatzes k√ľmmern musste. Es war leider die Realit√§t. Ich bin froh, nicht mehr dort sein m√ľssen.

Gleichberechtigung

Absolute Ungleichberechtigung - aus meiner Sicht wegen meinen Migrationshintergrund (ich war die einzige mit Migrationshintergrund). Andere Kollegen, die diesen Status nicht hatten, wurden viel besser behandelt, hatten einen festen Arbeitsplatz. Nur ich d√ľrfte st√§ndig umziehen. Anders kann ich mir das nicht erkl√§ren.


Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Tamara Speer, Managerin Personalmarketing
Tamara SpeerManagerin Personalmarketing

Lieber Bewerter, vielen Dank f√ľr Ihre offene R√ľckmeldung. Es w√§re klasse, wenn wir uns pers√∂nlich dazu austauschen k√∂nnten. Kontaktieren Sie mich daher gerne. Sie erreichen mich unter tamara.speer@schwaebisch-hall.de oder unter 0791 464163. Ich freue mich √ľber Ihre Mail oder Ihren Anruf! Viele Gr√ľ√üe Tamara Speer, HR-Managerin

Die Zukunft hei√üt Finanzierung - Vorsorge wird leider immer mehr zur√ľckgehen

2,5
Nicht empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bausparkasse Schwäbisch-Hall AG in Schwäbisch-Hall gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Grad älteren Selbständigen ein Angestelltenverhältnis ermöglichen, ein Grundeinkommen zahlen und Bewerbern bzw. Neueinsteigern nicht "das Blaue vom Himmel" versprechen

Arbeitsatmosphäre

Jeder f√ľr sich selbst, wenn man mit der Bank kann, dann gut, sonst - halt Selbst√§ndigkeit (mit Vorschriften "von oben")

Image

Bei den Leuten ab ca. 30 noch gut (trotz unpopul√§rer Ma√ünahmen in den letzten Jahren - K√ľndigungen, Regelsparaufforderungen), bei den jungen Leuten - naja, eher neutral.

Work-Life-Balance

Wer wirklich verdienen will, hat einen 12-Stunden-Tag.

Karriere/Weiterbildung

Einmal BL immer BL, außer man will BD oder VD werden.

Kollegenzusammenhalt

In unserer Mannschaft nicht vorhanden - jeder f√ľr sich selbst, wobei wenige Ausnahmen die Regel best√§tigen

Umgang mit älteren Kollegen

Kommt wie oben gesagt auf den Vorgesetzten an.....

Vorgesetztenverhalten

Kommt sehr auf den Vorgesetzten an, gibt wie √ľberall solche und solche.

Arbeitsbedingungen

So lala - man kann sich die Zeit einteilen, will man aber wirklich verdienen, dann - siehe oben.

Kommunikation

Hängt vom Vorgesetzten ab - die Informationen direkt aus der Hauptverwaltung sind zu umfangreich, um wirklich alle gelesen zu werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Grad als Vorsorger ist man mit viel Verwaltung belastet, ohne daf√ľr was zu verdienen. Man verdient nur √ľber Provisionen, die durch m√∂glichst hohe Abschl√ľsse generiert werden m√ľssen. Hier ist ein Umdenken bei der Bausparkasse dringend erforderlich.

Gleichberechtigung

Kann ich nichts dazu sagen - man muß Zahlen bringen, alles andere ist egal.

Interessante Aufgaben

Man muß mit Menschen umgehen mögen, dann ists gut. Die fachliche Seite ist eher einfach - sprich nicht wirklich herausfordernd.

Fairer Arbeitgeber

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH in Schwäbisch Hall gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gleitzeit, kein Druck.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, 30 Tage Urlaub, Bankfeiertage.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt sehr gut. Kaum mögliche Karrierestufen.

Kollegenzusammenhalt

Viele alteingesessene Kollegen. Neuen Kollegen wird zwar bei Fragen geholfen aber nicht aktiv eingearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Alles in Ordnung. Schon fast zu nett und lieb.

Arbeitsbedingungen

Veraltete B√ľros, nicht besonders sauber.

Kommunikation

Vorgesetzter spricht von offener Kommunikation.

Interessante Aufgaben

Als Kreiditbetreuer sehr stark in der Sachbearbeitung tätig. Eintönige Aufgaben.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Man muss wirklich Vieles abwägen

2,8
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bausparkasse Schwäbisch Hall AG in Region Nord gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aufgabenfelder

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

F√ľhrungskr√§fte und Verg√ľtungssystem.

Verbesserungsvorschläge

√Ąndern des Verg√ľtungssystems. Angestelltenverh√§ltnis einf√ľhren (Bei der R+V geht es ja auch). F√ľhrungsebene verschlanken (nach oben hin) und direkte F√ľhrungskr√§fte entlassten (mehr in der Hauptverwaltung organisieren).

Arbeitsatmosphäre

Mittlerweile immer mehr von ZDF (Zahlen, Daten, Fakten) geprägte Arbeit. Es gibt teilweise (intern und extern) große Unzufriedenheit, die aber runtergespielt wird.

Image

Bei älteren Kunden auf jeden Fall sehr gut.

Work-Life-Balance

Je nach Region und angebundener Bank kann das variieren.

Karriere/Weiterbildung

Man wird danach gefragt. Realistisch hat man aber im Vertrieb nur die M√∂glichkeit selber F√ľhrungskraft zu werden oder mal Trainer.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich finde die zu leistenden Arbeit steht nicht ganz im Verhältnis zum Verdienst.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das der Hauptverwaltung ist gut. Diese ist, glaube ich, CO2 neutral.

Kollegenzusammenhalt

Man ist selbstständig, also ist der Zusammenhalt ja auch nur bedingt notwendig. Aber man merkt, dass sich letztlich jeder selbst der Nächste ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe schon verschiedenes erlebt, kommt auf die F√ľhrungskraft an.

Vorgesetztenverhalten

Wie bereits erw√§hnt hat sich das leider nicht positiv entwickelt. Gef√ľhlt stehe diese auch sehr unter Druck und dadurch entstehen keine positiven Verhaltensmuster. Diese wirken sich wiederum auf die BL's aus.

Arbeitsbedingungen

Naja die Technik usw m√ľssen selbst bezahlt werden. Ich finde, dass das nicht m√ľsste.

Kommunikation

Seitens der F√ľhrungskr√§fte (meine pers√∂nliche Erfahrung) hat sich hier leider einiges in meiner Zeit zum Negativen entwickelt.

Gleichberechtigung

Da Selbstständigkeit spielt dies bei erreichen der Zahlen keine Rolle.

Interessante Aufgaben

Als Baufi Berater hat man mit einer guten Genossenschaftsbank wirklich interessante Fälle.

TOP Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Bausparkasse Schwäbisch Hall in Schwäbisch Hall gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familie und Beruf können voll in Einklang gebracht werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Fr√ľher war wirklich ‚Äěalles‚Äú besser

2,5
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bausparkasse Schwäbisch Hall in Bodensee Raum gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das kollektive Zusammengeh√∂rigkeitsgef√ľhl wird
immer noch von vielen hochgehalten. Es ist aber
nur noch ein blasser Schatten gegen√ľber fr√ľher.
Selbst die Kekse bei Meetings sollte man mitbringen.
So laufen doch heute diese ‚Äěcome together‚Äú ab,
f√ľr Treffen mu√ü mancher bis zu 60 km anreisen auf
eigene Kosten, nur um sich neue Forderungen
anzuhören und zu guter letzt demotiviert nach Hause zu
fahren,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gilt jede Vereinbarung f√ľr Max. ein Jahr, schon erlebt,
da√ü prov-Vereinbarungen unterj√§hrig gek√ľndigt wurden
und schlechtere Bedingungen mit ‚ÄěDruck‚Äú und
Androhung von K√ľndigungen durchgesetzt wurden.
In einem Fall, etwa 2014, haben etwa 150 ADM das
Unternehmen verlassen, nicht wegen mangelnder
Leistungen, sondern weil zugunsten der F√ľhrungskr√§fte
die ADM eine Prov-K√ľrzung von 30 % akzeptieren
mu√üten. Daf√ľr gab es keine Gegenleistung, was viele
verbittert hat, auch mich und ich auch die Konsequenz
gezogen habe.

Verbesserungsvorschläge

Zwei F√ľhrungsebene im Au√üendienst streichen, daf√ľr
eine Fixverg√ľtung einf√ľhren. Das wurde vor √ľber
20 Jahren mit bestandsprovisionen versucht, aber
wieder gestrichen. Durch die vielen gebietsverkleinerungen
in der Zwischenzeit bestand aber f√ľr keinen ADM
kein Interesse, dieses gezielt mit zu beachten und
durch saubere Arbeit sich dieses selbst aufzubauen.

Arbeitsatmosphäre

Korrekt, funktional

Image

Daf√ľr ist jeder durch sein eigenes Verhalten selbst verantwortlich

Work-Life-Balance

Es geht hier nur um Zahlen, der Rest ist
Augenwischerei

Karriere/Weiterbildung

Einmal Außendienstler, immer Außendienstler, alles
andere ist reine Gl√ľcksache und oftmals h√∂rt man
im Nachhinein, daß diese so beförderten Personen
gescheitert sind und das Unternehmen verlassen haben

Gehalt/Sozialleistungen

Grundsätzlich Max. ausreichend, bei extremem Fleiß,
jedoch leidet dauernd die Motivation, weil der Außendienst
mit etwa 30 % Abz√ľgen die sog. F√ľhrungskr√§fte mit
finanzieren muß!!!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf Arbeitsmaterial beschränkt wird hier Wert auf die
Materialien gelegt, sozialbewußtsein wird kommuniziert,
meist jedoch Augenwischerei

Kollegenzusammenhalt

Sofern notwendig, auf Augenhöhe

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoll, aber nur aufgrund der bisher erbrachten
Leistungen, andernfalls wären sie auch nicht mehr
f√ľr schw-Hall t√§tig

Vorgesetztenverhalten

Klare Absprachen, meist versteckte Anweisungen,
immer auf den persönlichen Vorteil bedacht

Arbeitsbedingungen

Sofern bankanbindung abhängig von den bauseitigen
Gegebenheiten, andernfalls ist sich jeder selbst
√ľberlassen

Kommunikation

Offen, locker,

Gleichberechtigung

Da allein Umsatz zählt, spielt das Geschlecht keine Rolle

Interessante Aufgaben

Routine gibt den Takt vor

MEHR BEWERTUNGEN LESEN