Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

BONITA 
GmbH
Vorstellungsgespräche

10 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 3,2
Score-Details

10 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Bewerbungsgespräch bei BONITA

4,2
Zusage
Bewerber/inHat sich 2019 bei BONITA GmbH in Hamminkeln als Kauffrau für Büromanagement beworben und eine Zusage erhalten.

Bewerbungsfragen

Das Gespräch war sehr entspannt, es wurde viel über die eigene Person gesprochen z.B. über Hobbys. Über die Schule wurde auch gesprochen. Aber auch die Ausbilderin hat was über sich erzählt.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Auszubildende/r,

vielen Dank für Dein tolles Feedback!

Es freut uns, dass Dir der Bewerbungsprozess und das Bewerbungsgespräch bei uns so gut gefallen haben. Eine angenehme Gesprächsatmosphäre sowie eine zeitnahe Rückmeldung unsererseits sind uns sehr wichtig. Es ist schön, dass Dir diese Punkte besonders positiv in Erinnerung geblieben sind.

Viele Grüße
Dein HR-Team

Angelockt und fallen gelassen

2,7
Zusage
Bewerber/inHat sich 2017 bei bonita in Hamminkeln als Storeleitung beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Mündliche Versprechungen müssen auch eingehalten werden.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Ganz ok

2,7
Absage
Bewerber/inHat sich 2017 bei Bonita in Neuss als Verkäufer beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Das Gespräch fand in einer Filiale in neuss statt, man saß dort im Lager zwischen teeküche und wäre, auf Gartenmöbeln aus Plastik ( was auch eig. Nicht sooo schlimm war), bekam nicht mal etwas zu trinken angeboten, nachdem man schon locker 20-30 min aufs Gespräch gewartet hatte.
Es kamen diverse Standard fragen, wie z.b. Erzählen sie etwas über sich und was ist Ihnen bei Bonita denn so aufgefallen wenn Sie schonmal bei uns eingekauft haben.
Daher war das Gespräch dann auch Standard mäßig nach etwa 30 min zu Ende.
Stundenlohn 13.50€ (eig. Ok), 150 Std. Ist hier Vollzeit, 36 Tage Urlaub.
Als Führungskraft/Filialleiterin ca. 15€/Std.
Ich sollte bis freitags nach dem Gespräch eine telefonische Info bekommen, das habe ich natürlich nicht.
Daher habe ich selber angerufen und mir die absage, selber abholen müssen.
Das war insgesamt leider nicht sehr wertschätzend!

Bewerbungsfragen

Gründe für Wechsel


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Fragwürdige Bewerbungsstrategie, schlechte Personalsachbearbeiter

1,7
Absage
Bewerber/inHat sich 2010 bei BONITA GmbH & Co. KG. in Hamminkeln als Einzelhandelskauffrau beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Meine Bewerbung liegt zwar schon ein paar Jahre zurück und doch hat sich die schlechte Erfahrung in meinem Gedächtnis so festgebohrt, dass sie jederzeit abrufbar ist, als sei es gestern gewesen.
Auf meine Bewerbung wurde ich zum Bewerbungsgespräch in eine 5o km entfernte Stadt eingeladen, zwischendurch auch wieder zwei Mal ausgeladen. Es klappte dann endlich, die Einstellungsbeauftragte verspätete sich zwar, doch dafür entstand daraus ein längeres Gespräch mit der anwesenden Verkäuferin, die mir ihr Leid klagte, wie schlecht Bonita mit den Mitarbeitern umgeht.

Das Vorstellungsgespräch fand in einem Hinterzimmer, ausserhalb des Verkaufsgebäudes statt. Na, ich möchte fast sagen, es war eine Rumpelkammer mit Schreibtisch. Das erschien mir schon sehr suspekt. Egal, ich wollte einen Job, immerhin war ich schon über fünfzig.

Das erschien mir für Bonita kein Problem, denn bisher sah ich in allen Filialen nicht nur ältere Beraterinnen sondern auch nur ältere Kundinnen, was auch der angebotenen Mode entspricht.
Das Bewerbungsgespräch verlief nach einem Fragenbogen, mit ankreuzen und abhaken.
Nach einiger Zeit wurde ich zum Probe arbeiten in eine noch weiter entfernte Stadt eingeladen. Die Person mit der ich das Bewerbungsgespräch führte, war mittlerweile bei Bonita ausgeschieden.
Also auf ein Neues! In der Filiale angekommen, die Filialleiterin war nicht anwesend, sie hatte meinen Termin verschwitzt, musste von der Verkäuferin her geordert werden, denn schließlich bin ich einen weiten Weg gefahren. Die Zwischenzeit, bis zum Eintreffen, nutzte die Verkäuferin der Filiale um Ihren angestauten Frust bei mir abzulassen. Sie sprach von schlechter Bezahlung, schlechte Arbeitszeitenab- sprache, Verkaufsdruck . Ich durfte dann unter Beobachtung Probe arbeiten. Nach meiner Begutachtung, machte ich meine Sache gut. Eher fand ich, dass meine Beobachterin/Filialleiterin nicht kundengerecht beraten hat. Sie konnte nicht verbergen, dass sie auf Biegen und Brechen "Umsatz" wollte. Das Abschlussgespräch mit ihr fand wieder in einem Hinterzimmer (Rumpelkammer, Lager, Büro und Aufenthaltsraum) statt. Sie versprach mir, sobald alle Favoritinnen der Einladung zum Probe arbeiten gefolgt sind, wird eine Entscheidung getroffen und sie sich dann bei mir melden werde. Sie müsse sich an den vorgeschriebenen Bewerbungsprozess halten. Schon nach zwei Tagen erfuhr ich von einer Mitbewerberin, dass sie den Job noch bei der Probearbeit bekommen hat. (In unserer Kleinstadt sprach sich zwischenzeitlich schnell rum wer sich beworben hat) Zum Teil recht gut qualifizierte Frauen , manche davon wurde in ein Textilgeschäft hineingeboren, kennen nicht nur Materie sondern auch die Kunden von der Pike auf. Bonita wollte aber diese Frauen alle nicht haben. Die Auswahl fand also ziemlich schnell statt, ohne sich an die Regeln des Bewerbungsprozesses zu halten. Ich hatte nach Wochen noch keine Absage. Die Hoffnung stirbt zuletzt! Ich weiss nicht mit welcher Strategie das Unternehmen an einen Bewerbungsprozess herangeht, ich weiss aber nur "sehr unfair." Auf meine telefonische Anfrage, wie es um meine Bewerbung steht meinte die FL, sie müsste nochmal die Personalakte nachsehen, sie würde sich umgehend melden. Es kam nichts! Nach meinem erneuten Anruf, entschuldigte sich die Dame, mit dem Vorwand sie hätte nochmal eine Bewerberin mit genau dem gleichen Namen. HaHa!!!!!! Eine Absage kränkt immer! Ist ja klar, doch im Nachhinein weiss ich, dass es so sein musste. Ich bin froh, dass Bonita sich gegen mich entschieden hat. Ich wäre niemals glücklich geworden. Ich bin ein Mensch der 100% hinter seiner Arbeit steht, das wäre bei Bonita Utopie. Eine Bonita Filiale habe ich natürlich seitdem niemehr betreten (vorher schon) und werde es auch niemals mehr
tun.

Bewerbungsfragen

Was würde Ihr Arbeitgeber über Sie sagen, wenn ich ihn nach Ihnen befragen würde?


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Sehr geehrte/r Bewerber/in,

es tut uns sehr leid, dass Sie diese Erfahrung gemacht haben.

Bei Gesprächsbedarf können Sie sich jederzeit an unsere Personalabteilung wenden, damit der Sachverhalt geklärt werden kann.

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Unmögliches Verhalten

2,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2014 bei Bonita in Essen als Modeberaterin beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich bekam telefonisch einen Termin zum Bewerbungsgespräch, den Ort desselben wollte man mir mailen oder telefonisch durchgeben. Nichts davon geschah, also rief ich vor dem Termin in der Zentrale an. Ich wurde ständig weiterverbunden, keiner wusste was von dem Gespräch, die zuständige Person war wohl nicht erreichbar. Termin fiel ins Wasser. Am selben Tag meldete man sich bei mir und entschuldigte sich mit dem Versprechen, sich bis Ende der Woche zu melden, da man einen neuen Termin für das Bewerbungsgespräch gerade nicht parat hatte. Ich möchte betonen, dass ich konstant freundlich war und all das hinnahm. Am Freitag bekam ich eine simple Mail, dass die Wahl auf jemand anders gefallen wäre. Geht man so mit Bewerbern um? Ich gehe da jedenfalls nicht mehr einkaufen.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Sehr geehrte/r Bewerber/in,

es tut uns sehr leid, dass Sie diese Erfahrung gemacht haben.

Gerne können Sie sich an unsere Personalabteilung wenden, damit der Sachverhalt geklärt werden kann.

Monatelanges warten....Probe gearbeitet..... guten Umsatz gemacht......positive Aussagen der Vorgesetzen...aber dann..

1,4
Absage
Bewerber/inHat sich 2014 bei bonita in Düsseldorf als Einzelhandelskauffrau beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Sehr schlechte Info, nach der Bewerbung und dem Gespräch, sowie nach 2 Probearbeiten Monate gewartet und hingehalten...

Bewerbungsfragen

Belanglose nicht kompetente Fragen


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Nach positiven Bewerbungsgespräch " Still ruht der See"

2,9
Absage
Bewerber/inHat sich 2013 bei BONITA GmbH & Co. KG in Hamminkeln als Teamleitung beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Zugesagt wurde, das man sich nach einer Woche melden wūrde.
Mittlerweile sind sechs Wochen vergangen, weder eine Zusage noch Absage erhalten.
Was ist das fūr eine Firmeneinstellung so mit evtl. Mitarbeitern umzugehen ??


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Sehr professionell und angenehm

4,3
Zusage
Bewerber/inHat sich 2019 bei BONITA GmbH in Hamminkeln beworben und eine Zusage erhalten.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Unkomplizierter und zügiger Bewerbungsprozess, angenehme Gesprächsatmosphäre, freundliche Gesprächspartner auf Augenhöhe

4,9
Zusage
Bewerber/inHat sich 2018 bei BONITA GmbH & Co KG in Hamminkeln beworben und eine Zusage erhalten.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Gut gelaufener Bewerbungsprozess

4,5
Zusage
Bewerber/inHat sich 2018 bei bonita in Hamminkeln als Storeleitung beworben und eine Zusage erhalten.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort