Navigation überspringen?
  

Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftungals Arbeitgeber

Deutschland Branche Finanzen
Subnavigation überspringen?
Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter HaftungBundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter HaftungBundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (3)
    75%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,36
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,67
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,36 Mitarbeiter
2,67 Bewerber
0,00 Azubis
  • 10.Aug. 2014
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wie immer gibt es Kollegen/innen die man besser leiden kann als andere. Ich war immer sehr zufrieden mit dem Umgang der Kollegen untereinander.

Vorgesetztenverhalten

Bedingt durch die Neuaufbau des Unternehmens um die Jahrtausendwende ist die Dichte an brillianten Führungskräften enorm hoch.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit war gut, nimmt jedoch mit zunehmender Organisationsstufe ab.

Interessante Aufgaben

Als Mitarbeiter kann man guten Einfluss auf die Ausgestaltung der zugewiesenen Aufgaben nehmen. Auf die Aufgaben selbst hatte ich zuweilen nicht ausreichend Einflussmöglichkeiten.

Kommunikation

Die Kommunikation im Unternehmen ist gut. Regelmäßige Besprechungen auf den verschiedenen Hierarchiestufen finden statt. Die erforderlichen Informationen liegen meistens vor.

Gleichberechtigung

Die Führungskräfte sind vermutlich 90% Männer. Wiedereinsteigerinnen könnten bessere Bedingungen geboten werden (siehe Freizeit). Diskriminierung habe ich nur in sehr geringem Umfang wahrgenommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Bedingt durch den Neuaufbau des Unternehmens um das Jahr 2000 herum hat das Unternehmen besonders Bedarf junge Mitarbeiter in die Belegschaft zu integrieren.

Karriere / Weiterbildung

Die Fluktuation im Unternehmen tendiert gegen Null. Karrierechancen sind dementsprechend gering. Das Unternehmen bemüht sich den Mitarbeitern trotzdem durch Fort- und Weiterbildung Perspektiven aufzuzeigen.

Gehalt / Sozialleistungen

Über die Gehaltsstruktur herrscht Intransparenz (wie fast in jedem Unternehmen). Mein Gehalt und die Sozialleistungen habe ich stets als sehr gut empfunden.

Arbeitsbedingungen

Moderne den Anforderungen entsprechende Arbeitsplätze. Bedingt durch die räumlichen Rahmenbedingungen gibt es ein sehr großes Gefälle zwischen den Büros was Helligkeit und Temperatur angeht. Hier hat der Mitarbeiter nahezu keinen Einfluss wie sein Büro letztendlich ausfällt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Unternehmen hat wenig soziale Verpflechtung, diese Kategorie ist wenig relevant.

Work-Life-Balance

Ich empfinde 40h/Woche (reine Arbeitszeit) als gute Arbeitszeit für einen Familienvater. Das ist insbesondere in ansprechenden Positionen zumeist die untere Grenze. Die Flexibilität des Unternehmens auf die Bedürfnisse von Frauen nach einer Baby-Pause einzugehen wird von mir als durchschnittlich bewertet. Hier könnte das Unternehmen deutlich mehr Anstrengungen und Angebote schaffen. Flexibel Urlaub zu nehmen war für mich nie ein Problem.

Image

Ich kenne den Ruf des Unternehmens nicht. Weiterempfehlen ist das Unternehmen nur für Bekannte, deren Ehrgeiz nicht an Karriere geknüpft ist. Im Kern unterstützt das Unternehmen das Finanzministerium bei Haushalts- und Liquiditätsaspekten. Es schafft keine bessere Lebensbedingungen für Menschen, vergrößert nicht den Wohlstand der Gesellschaft - nach den mir anerzogenen Wertmaßstäben hat man keinen besonderen Grund stolz zu sein für das Unternehmen zu arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich war trotz der langen Betriebszugehörigkeit nicht in der Lage zu erkennen welche Aufgaben letztendlich von der Hierarchiestufe Bereichsleiter wahrgenommen wird. Möglicherweise würde der Zusammenhalt im Gesamtunternehmen erhöht, wenn die Hierarchiestufe Bereichsleiter eliminiert wird und stattdessen ein Gremium von 5 bzw. 7 Geschäftsführern (und dann nicht nur auf dem Papier sondern auch gelebt) gemeinschaftlich verantwortet wird.
  • Die Einführung von Fachausschüssen hat die Kommunikation im Unternehmen erhöht, vergrößert jedoch außerordentlich die Intransparenz der Entscheidungswege. Da ich ein aufgrund meines Naturells ein hohes Maß an Ordnungsbedürfnis und Transparenz besitze würde ich empfehlen diese Maßnahme rückgängig zu machen.
  • Aufgrund der geringen Fluktuation innerhalb der Führungskräften ist das Unternehmen besonders gefährdet durch "Betriebsblindheit" Risiken entstehen zu lassen oder einzugehen. Es wäre zu prüfen, ob durch regelmäßige Job-Rotation (z.B. alle 3/5 Jahre) Risiken verringert und neue Impulse gesetzt werden könnten. Dies würde ein Stück weit die statische Struktur kompensieren.

Pro

Die Sicherheit der Arbeitsplätze sind konjunkturunabhängig. Lediglich die Entscheidung des Finanzministeriums die ausgelagerten Aufgaben wieder im Ministerium selbst anzusiedeln (m.E. ziemlich unwahrscheinlich) kann den Bestand des Unternehmens bedrohen.

Contra

Fluch und Segen zugleich - das Unternehmen (trotz der Ausgestaltung als GmbH) unterliegt keinem Wettbewerb und wird von mir als konservativ und sehr statisch in der Struktur und den Aufgaben eingestuft.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2014
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 19.Juni 2013
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Ab und zu werden die Entscheidungen des/der Vorgesetzten in Frage gestellt. Im Großen und Ganzen ist das Verhältnis jedoch sehr gut.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalt der Abteilung halten alle Zusammen. Außerhalb nicht immer.

Kommunikation

Es findet so gut wie keine Informationsfluss zwichen den Bereichen statt.

Karriere / Weiterbildung

Leider ist die interne Entwicklung sehr schwach. "Aufsteiger" oder "Karrieremachen" gibt es wenige bis keine. Zwar gibt es ab und zu interne Ausschreibungen, allerdings sind diese dermaßen übertrieben (mind. 10 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche, 5 Jahre Führungserfahrung, ...), sodass es so gut wie keine Chance für den "normalen" Mitarbeiter gibt.

Gehalt / Sozialleistungen

Bisher jedes Jahr eine Gehaltsanpassung erhalten. Wenn die Leistung stimmt, dann wird es entsprechend entlohnt. Löhne wurden bisher immer gezahlt. Auch gibt es ein 13. und ggf. 14. Gehalt. Zahlreiche Zulagen bei Kind, Hochzeit, Umzug...

Arbeitsbedingungen

1 Punkt abzug weil die "Klima" bzw, die Lüftungsanlage nicht wirklich gut funktioniert. Ansonsten sind es sehr moderne Büros.

Work-Life-Balance

Der Mitarbeiter kann theoretisch kommen und gehen wann er will. Sehr kurzfristige Urlaubstage sind kein Problem. Auch Freizeitausgleich ist gewährleistet.

Image

Ich bin sehr Stolz hier zu arbeiten und würde es jedem Freund + Familie weiter empfehlen.

Verbesserungsvorschläge

  • Bessere Karrieremöglichkeiten.
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2013
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 12.Juli 2011 (Geändert am 31.Juli 2011)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

das Arbeitsklima hat unter einem Wechsel in der Geschäftsführung schwer gelitten - überall in der Firma sind Informanten zu finden, die der Geschäftsführung jedwede Information zutragen, die dann gegen einen verwendet wird (wann auch immer) - kritische, aber auch sachlich begründete nicht konforme Gedanken sind offensichtlich nicht gewünscht

Vorgesetztenverhalten

Konflikte werden nicht konstruktiv gelöst, sondern per order mufti; Zielvereinbarungen sind nur auf dem Papier, ständig wechselnde Prioritäten; sehr viele Entscheidungen werden durch das BMF direkt bestimmt

Kollegenzusammenhalt

trotz der verschiedenen "Stämme" (Ex-Beamte, Angestellte TVÖD, Bankentarifler und AT) kann man gut zusammenarbeiten, wenn man denn gelassen wird

Kommunikation

Kommunikation findet nur von oben nach unten statt

Karriere / Weiterbildung

es wird gespart wo es nur geht ...

Gehalt / Sozialleistungen

jahrelang keine Gehaltsanpassungen für AT; völlig intransparentes Bonussystem, das durch das BMF gesteuert wird; das BMF behält sich zu jedem AT-Gehalt eine letzte Meinung vor

Image

das Unternehmen genießt noch einen guten Ruf - ist aber drauf und dran diesen zu verspielen (vorallem als Arbeitgeber)

Verbesserungsvorschläge

  • mehr Emanzipation vom BMF

Pro

Stellung in der Finanzbranche

Contra

das Arbeitsklima ist schwer gestört; den Mitarbeitern wird kein Vertrauen in ihre Leistungsfähigkeit entgegengebracht; das BMF regiert zu sehr hinein (bis zu den Höhen der Boni oder Gehälter einzelner Mitarbeiter!)

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2010
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (3)
    75%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,36
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,67
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung
3,06
7 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Finanzen)
3,44
35.021 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.663.000 Bewertungen