Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
BurdaForward Logo

BurdaForward
Bewertung

nicht meine beste Erfahrung

3,2
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei BurdaForward GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home-Office-Möglichkeit, Work-Life-Balance, gute Laptops, gute Handys, wirklich schönes Büro, es gibt Kaffee, Tee und andere alkoholfreie Getränke im Büro, die Leute sind im Allgemeinen sehr freundlich und verständnisvoll.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das Management ist nicht fähig. und deshalb treffen sie in der Regel Entscheidungen, mit denen sie versuchen, sich selbst zu halten. auch die Gehaltsstruktur ist wirklich sehr, sehr schlecht. Gehaltsgespräche werden einmal im Jahr geführt und jedes Jahr gibt es kein budget für Gehaltserhöhungen.

Verbesserungsvorschläge

die Transformation inmitten einer Pandemie hat die dinge wirklich schwierig gemacht. die menschen haben niemanden mehr, mit dem sie im unternehmen sprechen können. kümmern sie sich um die Mitarbeiter, bevor es zu spät ist


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

BurdaForward

Liebe/r Kolleg*in,

BurdaForward soll kein Unternehmen sein, in dem Entscheidungen ausschließlich auf der Management-Ebene getroffen werden. Meist können die Teams, die ein Thema operativ bearbeiten, und damit direkt am Markt wirken, dieses gemeinschaftlich sehr viel besser beurteilen, und somit am Ende auch bessere Entscheidungen für unser Unternehmen herbeiführen.

Dass es kein Budget für Gehaltserhöhungen gibt, ist falsch. Wir planen jedes Jahr entsprechende Erhöhungen ein, die auf Basis der persönlichen Leistung und Entwicklung vergeben werden.

Der Zeitpunkt für unsere Transformation während der Pandemie war nicht optimal. Wir hätten uns das anders gewünscht. Trotzdem müssen wir auch rückblickend sagen, dass wir den Prozess nicht länger hinauszögern konnten. Ein Ende der Pandemie ist auch nach mehr als zwei Jahren nicht abzusehen und gleichzeitig hat Corona die Entwicklungen, die die Transformation erst notwendig gemacht haben, noch weiter beschleunigt. Wir sind stolz darauf, dass wir es geschafft haben, eine Veränderung dieser Größenordnung durchzuführen, obwohl wir zu fast 100 Prozent remote gearbeitet haben. Sicherlich gibt es noch viele wichtige Baustellen. Wir arbeiten stetig an Verbesserungen und sind uns sicher, dass wir auch diese lösen können.

Herzliche Grüße