Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

C&A
Bewertungen

422 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 39%
Score-Details

422 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

146 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 227 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von C&A über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Leider unter gar keinen Umständen weiterzuempfehlen

1,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Geschäftsführung bei C&A Mode in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Familienunfreundlich

Verbesserungsvorschläge

Gerechte Bezahlung, mehr Mitarbeiter, Wertschätzung der arbeit

Arbeitsatmosphäre

Da ständig unterbesetzt, ist die Atmosphäre dauerhaft angespannt

Kommunikation

Schlechter Informationsfluss


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Umsatzdruck

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei C & A Mode GmbH & Co. KG in Ravensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fällt mir nichts ein…

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzten

Verbesserungsvorschläge

Respekt gegenüber Mitarbeiter


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Bewertung C& A

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei C&A Buying GmbH & Co. KG in Aachen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das das Gehalt immer pünktlich kommt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden Umfragen gemacht aber auf den MA wird nicht gehört ,die wissen am besten ist für ihre Filiale.

Verbesserungsvorschläge

Es lastet viel zu viel auf einem MA ( fast alles Frauen ) müssen viel zu viel Männerarbeiten übernehmen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt immer pünktlich ,aber es könnte auch mal wieder eine lohnerhöhng geben.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Rechtliche Grundkenntnisse sind von Vorteil

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei C&A Europe (RSC Commercial Services) in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man hat in der Corona-Krise sehr schnell mobiles Arbeiten (siehe dazu auch unten) eingeführt, und behält dies jetzt auch bei. Man nimmt also den Aufbruch ins 3. Jahrtausend auch wirklich ernst. Zwar hauptsächlich, weil man gemerkt hat, dass das Kosten spart, aber das soll es an dieser Stelle nicht kleiner machen.

Anmerkung zum Namen des Unternehmens: Kununu bietet nur den alten Namen RSC Commercial Services zur Auswahl, mittlerweile ist die Firma aber C&A Services.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wer letztes Jahr auf der fristgerechten Zahlung der Sonderleistung bestand, bekam von HR einen Anruf, in dem unverhohlen mit der betriebsbedingten Kündigung gedroht wurde.

Man hat zwar mobiles Arbeiten eingeführt (also im rechtlichen Sinn nicht Home Office!) um den Mitarbeiten keinen Arbeitsplatz einrichten zu müssen, erwartet aber, dass die Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, und verlangt, dass z.B. Arbeiten aus einem Ferienhaus vorher genehmigt werden müsse, und auch grundsätzlich innerhalb Deutschlands geleistet werden müsse. Das ist rechtlich natürlich Quatsch, denn mobiles Arbeiten bedeutet ja gerade, dass der Erfüllungsort freigegeben ist.

Verbesserungsvorschläge

Die Kommunikation von oben nach unten grundsätzlich überdenken, und sich gegenüber den Mitarbeitern deutlich loyaler verhalten.

Arbeitsatmosphäre

Die IT ist auf mobiles arbeiten umgestellt. Die Restatmosphäre die da noch bleibt ist ok.

Image

Altbacken

Work-Life-Balance

Bei mobilem Arbeiten gut, sonst nicht.

Karriere/Weiterbildung

Interne Workshops zum Thema Soft Skills sind vorhanden, externe Seminare zur fachlichen Fortbildung gibt es so gut wie nicht, weil das Geld kosten würde. Karrierechancen gibt es kaum welche.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr schlechte Bezahlung für die IT, seit Jahren keine Gehaltserhöhungen, und wenn die Kasse knapp ist, wird auch schonmal eigenmächtig die umsatzbedingte Sonderzahlung verschoben, obwohl die vertraglich geregelt ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man gibt sich engagiert und scheint das Thema sehr ernst zu nehmen. Aber kontrollieren können wir MA es nicht.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt in der IT ist gut, aber die Administratoren der Computer arbeiten teils gegen die Mitarbeiter, Stichwort Überwachung.

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts negatives bekannt.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten von denen ich höre (inkl. meinem) sind fair und offen für Vorschläge, aber Vorgesetzte werden in der IT teils nach Vorliebe bestimmt, nicht nach Können.

Arbeitsbedingungen

Mobiles arbeiten: Hier ist dein Laptop, sieh zu wie du klar kommst. Wer vor der Einführung schon da war, durfte den Monitor mitnehmen, wer neu ist, bekommt keinen mehr. Wer ins Büro möchte, muss sich vorher einen Tisch reservieren, es gibt aber nur für 40% der MA einen Platz.

Kommunikation

Management by Desinformation ist weit verbreitet. Es sind zwar teils nur Kleinigkeiten, aber warum wird eine Umstellung des Arbeitszeiterfassungssystem zum nächsten Montag freitags nachmittags um 17 Uhr angekündigt?

Gleichberechtigung

Kann ich nicht viel zu sagen, ich finde es ok, aber ich bin ein Mann.

Interessante Aufgaben

IT ist immer interessant.

Neue Besen kehren gut und machen alles kaputt….

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei C&A in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr sozial … man ist sehr engagiert und hat eigentlich immer ein offenes Ohr für die Belange der Mitarbeiter… man versucht jeden mit zu nehmen …. Sehr positiv

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn man merkt das etwas nicht stimmt … nicht so lange warten … sondern Verantwortung übernehmen und handeln …bevor viel zerstört wird …

Verbesserungsvorschläge

Es gibt viele Mitarbeiter die sich mit dem Unternehmen identifizieren und auch in der Freizeit noch für die Firma engagieren… das sollte man wissen …

Arbeitsatmosphäre

Bis zum heutigen Tage immer gut aber im Moment miserabel

Image

Immer noch gut … aber bitte mehr Vertrauen in die Mitarbeiter …

Work-Life-Balance

Gut

Karriere/Weiterbildung

Man versucht jeden mitzunehmen und zu schulen …

Gehalt/Sozialleistungen

Durchaus übertariflich…. Und sehr sozial ….

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man gibt sich ehrlich Mühe und setzt das auch um …

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten überwiegend zusammen

Umgang mit älteren Kollegen

Eigentlich gut …. Und auch respektvoll

Vorgesetztenverhalten

Eigentlich verantwortungsvoll…. Aber im Moment gestört … weil keiner merkt was im Haus geschieht …

Arbeitsbedingungen

Im Moment schwierig … als langjähriger Mitarbeiter enttäuschend da alles neugeordnet wird …..gut laufende Arbeitsprozesse werden aufgelöst ….und durch Mitarbeiter mit gefährlichen Halbwissen erneuert … kurz gesagt … Es wird viel Schaden augenblicklich angerichtet , der wenn es dann bemerkt wird , zu spät sein wird und wahrscheinlich großen Schaden anrichten wird … Menschen die sich bis jetzt bemüht haben die das erkennen und auch mitteilen …..werden nicht wahr genommen ….Erneuerungen ja …aber mit Köpfchen …und nicht mit der Holzhammermethode …. Town Hall und Fehlerkultur alles super aber alle mit ins Boot nehmen ….

Kommunikation

Könnte besser sein … Informationen muss man sich selber beschaffen

Gleichberechtigung

Ja

Interessante Aufgaben

Ja man kann sich ausleben und auch ausprobieren …

Wenn die Bedürfnisse für bessere Arbeitsbedingungen des Personals nicht mehr wahrgenommen werden ...geht das Fachpers..

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei C & A Mode GmbH & Co. KG in Bremerhaven gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Diese liegen zu sehr in der Vergangenheit..

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles abhängig von der Produktivität zu machen, bessere Mitarbeiterbefragungen anonym( ohne Vorgaben der Fragen oder andere...)

Verbesserungsvorschläge

Die Storeleader genauer beobachten ....warum kündigen immer mehr Mitarbeiter? Teamführer besser schulen-- Personalführung.

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist gestört

Image

Das Image hat stark gelitten

Work-Life-Balance

Keine Rücksicht auf die Vereinbarkeit Fam und Beruf

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktliche Zahlung,Zahlung nach Tarif....

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Firma ist sehr umweltbewusst.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen Teamführer und Personal überwiegend schlecht.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Wertschätzung der erbrachten Leistungen vergangener Jahre.

Vorgesetztenverhalten

Einfach nur schlecht

Kommunikation

Informationen werden wenig weiter gegeben

Gleichberechtigung

Jeder kann ungelernt kommen und darf mehr als geschultes Personal

Interessante Aufgaben

Zuviel Arbeit die man mit wenig Personal erledigen muss.Eigeninituative nicht mehr erwünscht


Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Teilen

Qualitative Ausbildung voller eigener Projekte in der IT

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei C & A Services GmbH & Co. OHG in Düsseldorf absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Ausbildung hat ein extrem hohes Niveau in der Qualität der Inhalte und Arbeitsbedingungen.
Die generelle Qualität verbessert sich stetig und merklich, zu großen Teilen dank des Ausbilders.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Veränderung im Gesamtunternehmen findet teils etwas schleppend statt,
was jedoch gerade für junges sowie IT Personal auch eine Menge Potential bietet.

Verbesserungsvorschläge

Die Ausbildung wurde im Bereich IT erst vor wenigen Jahren wieder Aufgenommen, gerade die zeitliche Planung der Aufenthalte in den Bereichen birgt noch Potential.

Arbeitsatmosphäre

Homeoffice, ein eigenes Büro sind Top ausgestattet.
Teambildung und der Versuch durch verschiedenste Projekte, auch während der Pandemie eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Karrierechancen

Eine Übernahme wird nicht garantiert, aber ausdrücklich angestrebt.

Arbeitszeiten

Extrem flexibel und angenehm.

Ausbildungsvergütung

Im oberen Bereich.

Die Ausbilder

Der Ausbilder ist das Herzstück der Ausbildung bei C&A,
es werden diverse Projekte angeregt und Teambildung sowie
Soziales, auch in Zeiten von Homeoffice, stehen an erster Stelle.
Sehr hervorzuheben auch der Beauftragte der Softwareentwicklung, welcher wöchentlich Workshops organisiert.

Spaßfaktor

Gerade durch Projekttätigkeit im Rahmen der Ausbildung entsteht ein
hoher Spaßfaktor, bei dem ein Jeder seine Aufgabe findet.

Aufgaben/Tätigkeiten

Im Rahmen der eigentlichen Ausbildung werden die verschiedensten Abteilungen durchlaufen, durch diese Diversität entstehen Aufgaben, welche sowohl Produktionalem als auch rein der Lehre dienen,
dabei finden sich interessante Aufgaben auf hohem Niveau,
allerdings natürlich auch Aufgaben, die man gern schnell hinter sich bringt.
Binnen der Azubi-Projekte besteht die Möglichkeit sowohl zu Programmieren, als auch Projektplanung oder hardwarenahe Arbeiten zu übernehmen.

Variation

Die IT bildet im Vergleich zu anderen Betrieben fast die gesamte Breite
der Bereiche ab, und fast Alle bieten den Auszubildenden gern die Chance zu ihnen zu kommen, was allerdings während der Pandemie teils noch in der Planung stockt.

Respekt

Die Zusammenarbeit findet in einer tollen Atmosphäre statt, gerade auch binnen des Teams der Auszubildenden, Ausnahmen gibt es natürlich wie in jedem großen Betrieb.

Eine spannende Erfahrung

2,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei C & A Mode GmbH & Co. KG in München gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Aushilfen respektvoller behandeln


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolle & qualitative hochwertige Ausbildung

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei C&A in Düsseldorf absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der ständige Drang die Ausbildung für die Azubis zu verbessern getrieben vom Ausbilder, dadurch wird zumindest nach meinem Gefühl die Ausbildung von Jahr zu Jahr besser.
Möglichkeit relativ frei zu wählen zwischen Homeoffice und Büro.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen bildet erst seit kurzem wieder in der IT aus (seit 2018). Da gibt es noch viel Verbesserungspotenzial im Organisatorischen.

Arbeitsatmosphäre

Gutes Ausbildungsteam: Azubis, sowie Ausbilder mit angenehmer Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Die Übernahme nach Ausbildung wird nicht garantiert.
Das Unternehmen bildet aber ganz klar mit dem Ziel aus die Azubis zu übernehmen.
Ansonsten kann ich hier erstmal nicht viel zu sagen.

Arbeitszeiten

Extrem flexible Arbeitszeiten, nur Absprache mit der Abteilung in der man eingesetz wird ist nötig. Überstunden fallen eher weniger an und können auch gut wieder abgebaut werden.

Ausbildungsvergütung

Definitv im oberen Segment was Ausbildungsvergütung anbelangt
Weihnachts und Urlaubsgeld gibt es auch.

Die Ausbilder

Sehr engagierter und motivierter Ausbilder. Auch die Ausbildungsbeauftragten interessieren sich sehr für die Azubis.
Besonders ist hier der kontinuierliche Verbesserungsdrang die Ausbildung zu verbessern. Desweiteren ist die Kommunikation sehr offen und direkt.

Spaßfaktor

Ich bin immer sehr gerne zur Arbeit/Berufsschule gegangen mit wenigen Außnahmen wie Jahresabschlussprojekt in der Schule oder ein/zwei Ausbildungsabschnitten im Unternehmen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Man bekommt Zeit zum Lernen vor großen Prüfungen.
Das Azubi-Büro ist Top modern ausgestattet und auch Hardware für das Homeoffice bekommt wird gestellt.
Aus dem Produktiv-Buisiness wird mal als Azubi eher lange rausgehalten und erstmal Grundlagen vermittelt, was für mich auch ein Pluspunkt ist.

Variation

Es gibt große Variation und abwechselungsreiche Aufgaben, da viele
verschiedene Abteilungen durchlaufen werden. Besonders ist hier das eigene Wünsche auch Berücksichtigt werden, falls Interesse an bestimmten Abteilungen vorliegt.

Respekt

Der absolute Großteil der Kollegen behandeln die Auszubildenden mit Respekt und sehen diese auch als vollwertige Mitarbeiter an.
Gab bisher ein paar Ausnahmen, aber schwarze Schafe gibt es überall.

Insgesamt ziemlich enttäuschend

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei C&A Mode GmbH & Co. KG in Düsseldorf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Unbedingt transparenter werden, HR auch wirklich als Abteilung sehen, die für die Mitarbeiter da ist, gute Mitarbeiter nicht durch leere Versprechungen vergraulen.

Arbeitsatmosphäre

Im Team selbst und im Kontakt mit anderen aus dem Department herrscht meistens eine gute Stimmung und wenn man sich selbst darum kümmert, sind auch Team-Events möglich, bei denen man auch mal über andere Dinge als die Arbeit sprechen kann. Ansonsten viel Druck "von oben", sehr vieles, das von direkten Vorgesetzen einfach runter delegiert wird und es muss alles in die Umsatzziele einzahlen..passt irgendwie nicht in die heutige Zeit.

Work-Life-Balance

Gerade bei den aktuellen Umsatzzielen sind viele Teams extrem unterbesetzt, was darin resultiert, dass Überstunden an der Tagesordnung liegen und auch als etwas völlig Normales dargestellt werden. Selbst Team Leads brechen Regeln wie, dass man keine Meetings nach 17 Uhr einstellen sollte... Es gibt aber sicherlich auch Unternehmen, bei denen dieser Punkt noch schlimmer ist.

Karriere/Weiterbildung

Wie gesagt, ist dieser Punkt nur für wenige Mitarbeiter eine Option, andere werden komplett übergangen. Die Frage, wer befördert werden kann, ist eine totale Blackbox aus Mitarbeitersicht und viele werden teils jahrelang vertröstet. Mitarbeiter mit "alten" Verträgen und in höheren Positionen werden teilweise jedes Jahr weiter befördert. Konkrete Pläne und Action Points können zwar besprochen werden, aber wenn man diese plötzlich erfüllt hat, gibt es im Zweifel doch immer wieder Ausreden, warum man sich "doch nur noch etwas gedulden" sollte.

Gehalt/Sozialleistungen

Es scheint sehr unterschiedliche Gehälter zu geben, also wenn man ganz okay verhandelt hat, ist dieser Punkt sicherlich in Ordnung. Mehr zu bekommen ist dafür nur für auserlesene Personen möglich, wenn man Pech hat, wird gerne mal Corona als Ausrede genommen, um auch bei sehr guten Leistungen und ausschließlich positiven Feedbackgesprächen einfach mal nichts anzubieten.

Aufpassen bei der Einstellung: die Gehaltsvorstellung wird bei vielen scheinbar in die 13. Gehälter (Weihnachtsgeld) verpackt, sodass man de facto durch das Weihnachtsgeld nicht mehr bekommt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Greenwashing par excellence. Nach außen hin gibt man sich super "grün" und umweltbewusst, jedoch sprechen die Wachstumsziele etc. eine andere Sprache - da gilt je mehr Billig-Kleidung verkaufen, umso besser. Zu diesem Zweck wurde sogar schon extra Initiativen aus dem Boden gestampft, durch die möglichst viele Fast Fashion Kollektionen in den Shop geworfen werden. Dass die meisten Produkte immer noch aus Poly-Materialien sind und nur zum Teil kleine Recycling-Anteile aufweisen, spricht wohl auch für sich..

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams sehr gut, mit anderen Teams im Department eher nicht. Selbst Gleichgestellte wollen ihren Aufwand gern abwälzen und schieben Aufgaben anderen zu. Auch wenn mit Town Halls etc. versucht wird, sich anders zu geben (Failure Fridays etc.), herrscht bei vielen, gerade den älteren Kollegen, eine starke Fehlerkultur und es wird viel Fingerpointing betrieben.

Umgang mit älteren Kollegen

S.o.

Vorgesetztenverhalten

Rückblickend wirklich der für mich enttäuschendste Punkt. Team-Mitglieder sind fast immer auf sich allein gestellt und Kontakt besteht nur, wenn Emails mit Aufgaben weitergeleitet werden. Vorgesetzte wissen oft überhaupt nicht, was ihre Mitarbeiter überhaupt alles erledigen. In persönlichen Gesprächen werden gerne Versprechungen gemacht und Lob erteilt, aber wenn es dann um Aspekte wie Beförderungen geht, wird man immer vertröstet oder auch schlicht angelogen. Bei Team-Events sind Vorgesetzte nie dabei, außer es sind "offizielle" Termine. Das alles mal unabhängig davon, dass es extrem viel Micro-Management gibt und Entscheidungen oft nicht fundiert, sondern basierend auf persönlichem Geschmack getroffen werden.

Arbeitsbedingungen

Sehr unansehnliches Büro, dafür aber Homeoffice-Policy seit Corona. Vorher mussten Homeoffice-Tage einzeln beantragt und vom Vorgesetzten akzeptiert werden, hoffentlich geht man zu dieser altertümlichen Praxis nicht wieder zurück.

Kommunikation

C&A ist ein recht altes Unternehmen und das merkt man auch bei diesem Aspekt. Es gibt viele Kanäle, über die teils doppelt und dreifach kommuniziert wird und viele, viele Meetings. Änderungen in Vertragsbestandteilen wie dem Bonus werden einseitig mitgeteilt, es gibt da keine Gespräche oder Verhandlungen zu. Gespräche mit Team-/Unit Leads müssen aktiv gesucht werden und selbst dann ist nicht garantiert, dass man ernst genommen wird (bei Äußerung von Frustrations-Aspekten wird gerne sowas gesagt wie "das ist im Berufsleben halt so"). Der Kontakt mit HR ist katastrophal. Entweder man bekommt keine Antwort oder schon viel zu spät, weil bestimmte Mitarbeiter gerne mal konsequent runterpriorisiert werden. Selbst für ein Exit Gespräch wurde sich keine Zeit genommen - allein das spricht für mich schon Bände.

Gleichberechtigung

Die Mitarbeiter, die schon sehr lange da sind, haben eine sehr bequeme Position, die vorteilhaftesten Verträge (mehr Urlaub etc.) und sitzen oft in Positionen, an denen keiner vorbei kommt. Für Neueinsteiger gelten ganz offensichtlich unterschiedliche Regeln, was Aufstiegsmöglichkeiten angeht, nur werden diese natürlich nicht transparent gemacht.

Interessante Aufgaben

Es gibt viel zu tun, was definitiv auch dazu führt, dass verschiedene Arten von Aufgaben anfallen.


Image

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN